Fotothread - Eure schönsten Fotos

think_pad

Active member
Registriert
20 Feb. 2014
Beiträge
5.574
Mag jetzt überheblich klingen, aber ich kann die Frage von @AndreasBloechl absolut nachvollziehen. In einer guten Komposition ist nichts so zweitrangig, dass man es einfach abschneiden kann.

Da streiten jetzt die Experten über "die Kunst": Mein Großvater war promovierter Kunsthistoriker, ein Dürer-Experte, er malte selbst und hat auch mir das Zeichnen beigebracht. Danach gibt es zwei (oder mit der abstrakten Kunst natürlich noch viel mehr) Arten der Malerei und damit auch der Fotografie. Auch Zeitungsartikel sind so aufgebaut. Man "stellt ein Objekt dar" oder man "erzählt eine Geschichte". Man kann also ein ThinkPad, eine Kommode, ein Haus oder ein Windrad einfach perfekt darstellen und damit komplett abbilden, dann ist es erforderlich, alle Teile des Objektes möglichst sichtbar vollständig abzubilden. Oder man erzählt die Geschichte einer Fehlermeldung auf dem ThinkPad, einer offenen Schublade der Kommode, den menschenwuselnden Hauseingang des Hauses samt Klingelschild und Fahrradständer, dann ist es nicht notwendig, alle Teile der abgebildeten Objekte darzustellen, sondern sich auf den Charakter des Bildes und seine Konflikte einzulassen.

Dieses Bild erzählt die "konfliktreiche Geschichte" eines alten Fahrzeugs, dass moderne Windräder "bestaunt", die Erzählachse verläuft quer vom Bully zu den kleineren, übrigens vollständig dargestellten Windrädern. Das Bild wäre durch den abgeschnittenen Windradflügel tatsächlich "unvollständig", gäbe es nicht den Himmel, der über die Hälfte des Bildes ausmacht und den "Konflikt " damit vollständig deckelt. Zum ausgiebigen Wolkenhimmel kommen noch gepflügte Flächen, der Waldrand und ein Weg, die nun ihrerseits noch erzählen, dass sich bestimmte, natürliche Dinge nie ändern werden, auch wenn der Fortschritt in das Leben der unberührten Natur einbricht.

Es gibt auch "perfekte Bilder", die stellen ein Objekt vollständig dar und erzählen trotzdem eine Geschichte, allerdings ohne Konflikt: Diese Bilder nennt man kitschig. Wie man's also macht, es ist verkehrt... ;)
 

chk1987

Member
Registriert
11 Juni 2011
Beiträge
819
Mag jetzt überheblich klingen, aber ich kann die Frage von @AndreasBloechl absolut nachvollziehen. In einer guten Komposition ist nichts so zweitrangig, dass man es einfach abschneiden kann. Die Kamera einen cm höher gehalten (oder 3 mm weniger Brennweite) hättest du immernoch die Linien von der Unterkante der Karosserie zum Fuß des Windrades, von der Unterkante der Seitenfenster zum roten Streifen am Windrad und das Momentum wäre halt einen cm weiter hoch gewandert.
So sieht man nicht, daaa der Bulli nach vorne blickt, sondern dass das awindrad abgeschnitten ist.
Nimm es nicht als böse, sondern als konstruktive Kritik für das nächste Mal.
Ich habe auch tausende Fotos mit nicht fluchtenden Linien und auf denen mir nicht auffiel, dass da was abgeschnitten wird. Und deine Linien verlaufen zumindest am Smartphone betrachtet perfekt. Das macht das andere umso schader.
Das kann man doch leicht reparieren. Einfach zwei drei mm des Blatts mit Wolken bestempeln und fertig. Dann stimmt der Gesamteindruck wieder. Das das Blatt dann in Realität nen Meter zu kurz ist, merkt nur der, der weiß was manipuliert wurde.
 

think_pad

Active member
Registriert
20 Feb. 2014
Beiträge
5.574
Das kann man doch leicht reparieren. Einfach zwei drei mm des Blatts mit Wolken bestempeln und fertig. Dann stimmt der Gesamteindruck wieder.

Könnte man machen, aber dann muss man aber auch das Windblatt an der Spitze verjüngen und die roten Farbmarkierungen manipulieren. Und dann wäre es eine "echte Fälschung". Also wird man lieber die Illusion aufrechterhalten, das Blatt würde bis in den Himmel ragen und diesen zerteilen... ;)
 

Mr. Natural

Thinkspotter
Registriert
23 Juni 2006
Beiträge
3.398
Dieses Bild erzählt die "konfliktreiche Geschichte" eines alten Fahrzeugs, dass moderne Windräder "bestaunt", die Erzählachse verläuft quer vom Bully zu den kleineren, übrigens vollständig dargestellten Windrädern.

Ich glaube, was den Kritikern aufstößt, ist die Tatsache, dass der Flügel nur ganz leicht abgeschnitten ist. Wäre er deutlicher abgeschnitten, würde er deine Intention wesentlich besser transportieren, denn dann wäre gleich klar, dass das Absicht war und nicht Versehen.

Das könntest du z.B. recht einfach mit einem anderen, breiteren Schnitt lösen, der auch die Erzählachse besser unterstützt - z. B. hier 16:10. So wirst du auch noch elegant die ablenkende braune Fläche im Vordergrund los.

Ich bin mal so frei...


IMG_20220526_135353172_HDR-Kopie.jpg
 

think_pad

Active member
Registriert
20 Feb. 2014
Beiträge
5.574
Ich glaube, was den Kritikern aufstößt, ist die Tatsache, dass der Flügel nur ganz leicht abgeschnitten ist. Wäre er deutlicher abgeschnitten, würde er deine Intention wesentlich besser transportieren, denn dann wäre gleich klar, dass das Absicht war und nicht Versehen. ... Das könntest du z.B. recht einfach mit einem anderen, breiteren Schnitt lösen, der auch die Erzählachse besser unterstützt - z. B. hier 16:10. So wirst du auch noch elegant die ablenkende braune Fläche im Vordergrund los.

Ja, das stimmt. Ich gebe Euch recht, 16:10 ist besser. Durch das Panoramaformat bekommt es auch den Charakter eines modernen Gemäldes...
 

hha81667

Moderator
Teammitglied
Registriert
12 Juni 2007
Beiträge
12.916
So, nochmal zwei aus New York. Das erste ist eine 10 Minuten Langzeitbelichtung mit ND Filter zum Sonnenuntergang und das zweite die gleiche Perspektive (allerdings mit weniger Brennweite) nochmal zur blauen Stunde

IMG_7051-Bearbeitetcomp.jpg


IMG_7080-2comp.jpg
 

hha81667

Moderator
Teammitglied
Registriert
12 Juni 2007
Beiträge
12.916
@hha81667
welche Kamera Objektiv Kombi nutzt du?
Als Kamera habe ich eine Canon EOS R5, Objektive habe ich von 11mm - 600mm (bzw. 1200mm wenn ich den zweifach Konverter dranflansche 😁). Konkret in dem Fall hatte ich das das Canon EF 16-35 f/4 dran. Erstes Bild ist mit 16mm entstanden, zweites dürften 35mm sein, müßte ich aber nochmal genau nachschauen, falls gewünscht….
 

chk1987

Member
Registriert
11 Juni 2011
Beiträge
819
Ach ja... das gute 16-35. Gibt leider für Nikon nicht. Bin vor geraumer Zeit auf ne D750 umgestiegen und überlege mir das AF-S 14-24 2.8 zuzulegen.

 

Mr. Natural

Thinkspotter
Registriert
23 Juni 2006
Beiträge
3.398
Das erste ist eine 10 Minuten Langzeitbelichtung

War das sehr windig und wellig den Tag? Wundert mich, dass nach 10 Minuten immer noch so viel Struktur auf dem Wasser über ist... Geiles Motiv auf jeden Fall und tolle Farben. Das einzige, was mich abtörnt, sind die beiden sehr hellen Reflektionsstreifen im Vordergrund. Die würde ich deutlich entschärfen oder gleich ganz weg-xen, zumal die sich natürlich durch den Zug der Sonne über die 10 Minuten auch noch biegen... und vielleicht den Baukran in der Mitte auch noch mit, damit es zum Drucken taugt :ROFLMAO:

Aber das sind nur meine 2 Cents...

Die blaue Stunde ist grandios, das würde ich auch gern mal sehen. Als ich in NYC war, war ich noch klein und an Fotografie nicht zu denken. Ich hatte eine Ritsch-Ratsch-Kamera mit Diafilm und keinen Plan von irgendwas.
 

fakiauso

Active member
Registriert
25 Nov. 2012
Beiträge
586
Das einzige, was mich abtörnt, sind die beiden sehr hellen Reflektionsstreifen im Vordergrund. Die würde ich deutlich entschärfen oder gleich ganz weg-xen

Das ist jetzt aber schon auf sehr hohem Niveau;-)

Dem Wasser etwas weniger Raum durch knappen Beschnitt und schon zieht es den Blick nicht mehr in die relativ hellen Teile des Wassers und die Skyline wirkt noch panoramöser. Dann bräuchte man auch die Spitzlichter nicht weg-xen und der natürliche Eindruck bleibt erhalten. Vielleicht wollte hha81667 es ja genau so?

Mit dem "Big Apple" kann ich freilich nicht dienen, sondern nur mit ein paar eher ruhigen Nachtaufnahmen, die jetzt hier gnadenloser und vernichtender Kritik ausgesetzt werden:

img_8568.jpg

img_8570.jpeg

Beide sind am selben Standort entstanden und nach einem schönen Sommernieselregen haben uns für die diesige Atmosphäre dafür die Mücken schier aufgefressen.
 
Zuletzt bearbeitet:

hha81667

Moderator
Teammitglied
Registriert
12 Juni 2007
Beiträge
12.916
War das sehr windig und wellig den Tag?
the New Yorker Bucht ist generell brutal unruhig. Die Ausflugsfähre mit der wir zur Freiheitsstatue und nach Ellis Island sind, hat zeitwese nach dem Anlagen bei der Rückkehr aufgrund des Wellengangs so geschwankt, dass das Aussteigen unterbrochen werden musste. Ich war schon kurz davor den Mühlstein von Fotorucksack abzuschnallen, im Falle das wir doch noch kentern, denn mit dem Ding am Buckel würde ich untergehen wie ein Stein 😯
Geiles Motiv auf jeden Fall und tolle Farben
na wenigstens was 😂
Die würde ich deutlich entschärfen oder gleich ganz weg-xen
wie? Und dabei habe ich extra zwei Aufnahmen übereinander gelegt, damit ich dann beide mit drauf habe 🤣 Die sind wir für mich eigentlich der Clou, drum auch der etwas eigenwillige Beschnitt 😁
den Baukran in der Mitte auch noch mit, damit es zum Drucken taugt :ROFLMAO:
nachdem das ehrlich gesagt eher Experimente waren, denke ich nicht, dass ich das jemals drucken werde, aber wenn, dann kommt nicht nur der in der Mitte weg, sondern auch die beiden links...
Aber das sind nur meine 2 Cents...
die immer sehr willkommen sind! 👍
Als ich in NYC war, war ich noch klein und an Fotografie nicht zu denken.
ich war zwar nicht zu klein, habe allerdings auch erst ein Jahr später mit Fotografieren angefangen, drum wollte ich da auch unbedingt mal wieder hin. Allerdings habe ich die Stadt diesmal eher als extrem laut und auch extrem überteuert empfunden und die üblichen Touri Hotspots sind mittlerweile wirklich krass überlaufen. Was mich wirklich überrascht hat, war, dass weder auf der Jersey Seite (wo die letzten beidne Bilder entstanden sind) noch auf der Brooklyn Seite (wo die ersten beiden gezeigten gemacht wurden) andere Fotografen - ja noch nicht mal Insta Selfie Deppen - zu finden waren. Angesichts des Andrangs auf dem Topf of the Rock oder dem Empire State Buildings hätte ich erwartet, mich auch da um einen Platz kloppen zu müssen.
Vielleicht wollte hha81667 es ja genau so?
gut erkannt 😁
 

Mr. Natural

Thinkspotter
Registriert
23 Juni 2006
Beiträge
3.398
Die sind wir für mich eigentlich der Clou,

Hehe, und deswegen ist Fotografie so geil... Stell 10 Leute nebeneinander und du bekommst 12 Interpretationen und 26 Bearbeitungen von ein und demselben Motiv...

Ich hätte das anders gemacht, aber das tut ja überhaupt nix zur Sache, denn dir muss das gefallen. Und wie der Kollege schon sagt, das ist Jammern auf hohem Niveau.

Haste noch mehr? :geek:
 

hha81667

Moderator
Teammitglied
Registriert
12 Juni 2007
Beiträge
12.916
Hehe, und deswegen ist Fotografie so geil... Stell 10 Leute nebeneinander und du bekommst 12 Interpretationen und 26 Bearbeitungen von ein und demselben Motiv...
das geile ist, dass man sich so ständig weiterentwickelt, wenn man sieht was der andere an gleicher Stelle draus gemacht hat. Fand das immer sehr spannend, als sich unsere Fototruppe hier in München gefunden hat.
Ich hätte das anders gemacht, aber das tut ja überhaupt nix zur Sache, denn dir muss das gefallen.
Jein, bei den Motiv gebe ich Dir zwar Recht, aber mit dem "Hauptsache mir gefällt" es Totschlagargument wird halt leider auch sehr oft berechtigte Bildkritik ausgehebelt. Und das finde ich dann ehrlich gesagt Panne, denn es hat schon seinen Grund, warum es ein, zwei Regeln zur Bildgestaltung gibt und man diese erst mal kennen sollte, bevor man sie bricht...
Und wie der Kollege schon sagt, das ist Jammern auf hohem Niveau.
dem stimme ich dann allerdings vollumfänglich zu 😂
so ein zwei hätte ich schon noch... 🤪

Hier gleich mal was vom Top of the Rock. Leider brutal voll und auch erst nach dem Sonnenuntergang hochgelassen worden (obwohl wir eigentlich einen Slot für vorher hatten - meine Empfehlung für alle die dort ernsthaft fotografieren wollen: Premiumticket kaufen damit man an der Schlange vorbei kommt und schon deutlich VOR Sonnenuntergang hoch und sich dann auf der obersten Plattform so lange rumdrücken, bis man einen Platz an der Balustrade bekommt um mit Bohnensack entspannt fotografeien zu können), drum mit sehr hoher ISO Fotografiert, was man trotz Entrauschung dem Himmel zu meinem Leidweisen dann doch irgendwie ansieht. Aber auch das ist wohl eher jammern auf hohem Niveau... 🙄

IMG_6908comp.jpg

IMG_6910comp.jpg

IMG_6917comp.jpg

IMG_6924comp.jpg
 
  • nbreview.de
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben