ThinkPads 2022 (T14 G3, T16, P16, X13s etc.) Spekulationsthread

Hubot

Member
Registriert
19 Okt. 2015
Beiträge
54
Die sehen dann wieder aus wie UFOs. :D Ich weiss, mir kann man es nicht recht machen. Eigentlich wäre ein Gaming-Notebook für mich das richtige, wenn ich überhaupt was leistungsstarkes will (ist eigentlich nur in meiner aktuellen Lebenssituation mit Hauptwohnsitz am WE und Nebenwohnung für den Job unter der Woche relevant), aber die sehen alle peinlich aus, weshalb ich auf so (semi-)Workstations mit Gaming-GPU schiele.
Ist mir aber auch schleierhaft, wieso gerade die ach so tollen "Content Creator" nach Ansicht vieler Hersteller weder einen Nummernblock, noch RJ45 noch allzuviele andere Anschlüße zu brauchen scheinen, ja oft sogar nur mit USB-C auskommen sollen (gibt es irgendwen, der solche Notebooks sinnvoll findet?).
Was spricht gegen das neue P16? Ich bin froh dass es überhaupt leistungsstarke Notebooks ohne Ziffernblock gibt. Die meisten haben eh einen Ziffernblock bei Lenovo sobald sie >15 Zoll sind. Die nicht zentrierte Tastatur nervt mich persönlich und Ziffernblock könnte man auch per USB anschließen wie eine Maus
 

ibmthink

Well-known member
Themenstarter
Registriert
30 Dez. 2010
Beiträge
14.838
Ist mir aber auch schleierhaft, wieso gerade die ach so tollen "Content Creator" nach Ansicht vieler Hersteller weder einen Nummernblock, noch RJ45 noch allzuviele andere Anschlüße zu brauchen scheinen
Warum sollte ein Content Creator unbedingt einen Ziffernblock brauchen? Den braucht man doch vor allem, wenn man viele Zahlen eingibt. Im Office-Bereich ist das schon oft der Fall, weshalb Modelle wie das T16 einen Ziffernblock haben. Wenn ich Fotos bearbeite oder Videos schneide brauche ich aber keinen Ziffernblock.

RJ45 ist halt ein absolut fetter Anschluss, und heutzutage zudem oft nicht mehr unbedingt benötigt. Kann schon verstehen, dass die Hersteller das gerne weglassen und den Platz andersweitig nutzen.
 

sl500

Active member
Registriert
5 Aug. 2009
Beiträge
3.030
T14s AMD Campus wäre schön, aber da gibt's ja leider noch nix ^^ Alder Lake reißt mich nicht vom Hocker, ich warte auf AMD.
Mich auch nicht;)


War auch nicht anders zu erwarten...
 

ebastler

Member
Registriert
29 Dez. 2018
Beiträge
57
Warum sollte ein Content Creator unbedingt einen Ziffernblock brauchen? Den braucht man doch vor allem, wenn man viele Zahlen eingibt. Im Office-Bereich ist das schon oft der Fall, weshalb Modelle wie das T16 einen Ziffernblock haben. Wenn ich Fotos bearbeite oder Videos schneide brauche ich aber keinen Ziffernblock.

RJ45 ist halt ein absolut fetter Anschluss, und heutzutage zudem oft nicht mehr unbedingt benötigt. Kann schon verstehen, dass die Hersteller das gerne weglassen und den Platz andersweitig nutzen.
Blender. Die Software wird rasant besser und überholt langsam sehr viele kostenpflichtige professionelle Tools - und Blender ist ohne Ziffernblock so gut wie unbedienbar. So weit ich weiß gilt das selbe für die meisten anderen professionellen Rendering Tools.

RJ45 sollte eigentlich bei allem das sich auch an ITler im Außendienst richtet Pflicht sein. Sobald du irgendwas an der IT Infrastruktur von woanders als deinem Büro aus machst, brauchst du RJ45. Kein Management Netz, keine Industriesteuerung, kein unkonfigurierter Switch hängt im WLAN. Dongles vergisst/verliert man schnell.
 

YodaTM

Member
Registriert
8 Sep. 2008
Beiträge
33
Ich warte auch sehnsüchtig auf das T14s AMD. Ursprünglich sollte es ja im Mai schon verfügbar sein, jetzt ist Anfang Juni und von Lenovo scheint noch nichts zu kommen. Mein T440p schreit jeden Tag danach, endlich in Rente gehen zu dürfen.

Den Schmerz mit dem RJ45 Anschluss fühle ich. Wenn es Thunderbolt im T14 geben würde, würd ich auch einfach das kaufen, aber leider gibt es ja in dem "normalen" T14 weder das gute OLED Panel, noch Thunderbolt, also muss ich wohl oder eher sehr übel RJ45 adaptieren. Ich brauche RJ45 im Büro und im RZ. Im Büro kann ich mit dem T14s immerhin ein Thunderbolt Dock mit anständigem Ethernet-Controller verwenden und im RZ muss dann halt adaptiert werden, aber da häng ich eh an einem losen Kabel. Ob da dann noch ein Adapter dran hängt, macht dann wahrscheinlich auch nicht mehr den riesigen Unterschied.
 

ebastler

Member
Registriert
29 Dez. 2018
Beiträge
57
Fühle ich, YodaTM - mein Desktop PC stürzt immer öfter ab, und mein T450s kann den für meine Aufgaben nicht sinnvoll ersetzen - wobei es für ein paar Monate noch gehen würde wenn's sein muss.

Ich persönlich brauche kein Ethernet und auch keinen Nummernblock am Notebook, der Kommentar oben war nur recht allgemein gehalten. Was mich aber schmerzt ist, dass die Pfeifen den SD Karten Slot weggelassen haben. Sogar Apple hat verstanden dass das doof war und ihn wieder eingeführt ._.
 

YodaTM

Member
Registriert
8 Sep. 2008
Beiträge
33
Ja, es ist bei Lenovo echt gerade zum Mäuse melken. Im Prinzip haben sie ja alle Komponenten im Portfolio, sie verbauen sie nur auf verschiedene Geräte verteilt. Ich verstehe nicht, warum z.B. das OLED Panel nicht theoretisch auch genau so gut ins T14 passen sollte. Bauartbedingt sollte das kein Problem sein. Ebenso Thunderbolt und das 5G-Mobilfunkmodul (beim T14 gibts nämlich nur 4G und das obwohl die Karte doch ohnehin in nem Slot sitzt), das sind doch reine Produkt-Marketing-Entscheidungen. Mit dem OLED Display, Thunderbolt, 5G und dem RJ45 wäre das T14 das perfekte Laptop für mich. Aber ne... so muss ich immer irgendwo nen Kompromiss eingehen, der zumindes technisch betrachtet völlig unnötig ist.
 

ebastler

Member
Registriert
29 Dez. 2018
Beiträge
57
Das machen sie leider schon lange... Für mich ist das T14s ziemlich ideal - mit einer Ausnahme. Verlötetes Qualcomm Modul, das mit Linux wohl Ärger machen soll. Da werd ich richtig viel Spaß haben, als Dualboot User der zu 90% im Linux hängt. Das Intel Modell hätte ein AX211.

EDIT: was ich mich gerade frage - wenn man das 5G Modem nicht braucht, sollte man ja einen m.2 2230 Slot übrig haben, wo man entweder ne kompakte NVMe SSD oder eine andere WiFi Karte rein stecken können sollte, oder? Wenn ich die Qualcomm gar nicht sinnvoll zum Laufen kriege, sollte ich da ne AX211 rein werfen, und die Antennenkabel vom Onboard Qualcomm Modul umstecken können...
 

ibmthink

Well-known member
Themenstarter
Registriert
30 Dez. 2010
Beiträge
14.838
Blender. Die Software wird rasant besser und überholt langsam sehr viele kostenpflichtige professionelle Tools - und Blender ist ohne Ziffernblock so gut wie unbedienbar. So weit ich weiß gilt das selbe für die meisten anderen professionellen Rendering Tools.
Da sehe ich dann aufgrund der Leistungsfähigkeit aber eher nicht ein "Content Creator" Laptop wie das X1 Extreme oder P1, sondern ein P16, und das hat einen Ziffernblock.
RJ45 sollte eigentlich bei allem das sich auch an ITler im Außendienst richtet Pflicht sein. Sobald du irgendwas an der IT Infrastruktur von woanders als deinem Büro aus machst, brauchst du RJ45. Kein Management Netz, keine Industriesteuerung, kein unkonfigurierter Switch hängt im WLAN. Dongles vergisst/verliert man schnell.
T14 G3 / T16 haben weiterhin einen RJ45-Anschluss. Ansonsten, dafür gibt es Thunderbolt-Adapter, die gut funktionieren und teilweise auch deutlich mehr Geschwindigkeit liefern, als der typische integrierte Gigabit-Ethernet-Port.
Ich warte auch sehnsüchtig auf das T14s AMD. Ursprünglich sollte es ja im Mai schon verfügbar sein, jetzt ist Anfang Juni und von Lenovo scheint noch nichts zu kommen.
Es gab einen monatelangen Lockdown in Shanghai, die angekündigten Liefertermine sind Makulatur.
Bauartbedingt sollte das kein Problem sein. Ebenso Thunderbolt und das 5G-Mobilfunkmodul (beim T14 gibts nämlich nur 4G und das obwohl die Karte doch ohnehin in nem Slot sitzt)
Stellst du dir vielleicht etwas sehr stark vereinfacht vor. 5G Karten brauchen mehr Antennen als 4G Karten. ;)
 

iYassin

Active member
Registriert
15 Mai 2009
Beiträge
9.626
Da sehe ich dann aufgrund der Leistungsfähigkeit aber eher nicht ein "Content Creator" Laptop wie das X1 Extreme oder P1, sondern ein P16, und das hat einen Ziffernblock.
Also, ich z.B. hätte gern ein leistungsfähiges Gerät mit Ziffernblock, aber habe auch nichts dagegen, wenn selbiges eben etwas kompakter und leichter ist, so wie bei der X1E/P1-Serie. Das gibt es doch genau wie das P15 auch mit Core i7/i9 und RTX 3070 bzw. A4000, da kann man durchaus auch leistungshungrige Software wie Rendering/CAD einsetzen.

Stellst du dir vielleicht etwas sehr stark vereinfacht vor. 5G Karten brauchen mehr Antennen als 4G Karten. ;)
Und warum passen die mehr Antennen schwieriger ins dickere, schwerere T14? :D
Klar, Nachrüsten wird so schwierig, aber das erklärt eben nicht, warum im T14 kein 5G angeboten wird. Das ist einfach nur Produktpolitik, die im aktuellen Lineup meiner Meinung nach einige richtig nervige Auswirkungen hat.
 

ibmthink

Well-known member
Themenstarter
Registriert
30 Dez. 2010
Beiträge
14.838
Das gibt es doch genau wie das P15 auch mit Core i7/i9 und RTX 3070 bzw. A4000, da kann man durchaus auch leistungshungrige Software wie Rendering/CAD einsetzen.
Es ist nun mal so, dass sich die Physik nicht austricksen lässt, ein deutlich dickeres Gehäuse wird immer mehr Kühl-Potential bieten. Vollkommen egal, ob die Komponenten auf dem Papier gleich heißen.

Bei der neuesten Generation ist die Aufteilung ziemlich klar, denn nur das ThinkPad P16 erhält die nochmals deutlich stärkeren HX-CPUs. X1 Extreme / P1 nur H. Es sind Geräte für unterschiedliche Zwecke, und Sachen wie Rendering/CAD mit lang anliegender Dauerlast sind beim P16 wesentlich besser aufgehoben. X1E und P1 sind dann eher die Geräte, die man zur Präsentation der entsprechenden Projekte mit zum Kunden nimmt.
Also, ich z.B. hätte gern ein leistungsfähiges Gerät mit Ziffernblock, aber habe auch nichts dagegen, wenn selbiges eben etwas kompakter und leichter ist, so wie bei der X1E/P1-Serie
Jo, gibt auch sicher genug Leute, die den Ziffernblock im P16 nicht haben wollen. Das ist dann halt Pech^^ Es wird immer einen Use Case geben, der nicht abgedeckt wird. Ich persönlich bin sehr froh, dass Lenovo, nachdem es jahrelang kein großes ThinkPad ohne Ziffernblock gab, mit dem X1 Extreme / P1 wieder eine solche Option geschaffen hat.
Und warum passen die mehr Antennen schwieriger ins dickere, schwerere T14?
Ich habe nie behauptet, dass es schwieriger ist. 🙃 Es geht um den Preis, das T14 ist im Vergleich zum T14s immer noch das preisgünstigere Modell. Features wie USB4, 5G oder das OLED-Panel machen das T14s teurer. Es ist wie immer: Wenn diese Funktionen dann preisgünstiger werden, kommen sie dann auch in anderen Serien an.
 

Winux9_81

New member
Registriert
6 Dez. 2021
Beiträge
5
Ich hab das Thema jetzt nur am Rande mitverfolgt, ist es schon definitiv, dass das T14 G3 AMD kein Thunderbold/USB4 haben wird?

Für mich stand eigentlich ein aktuelles L14 oder T14 zur Auswahl, gerne mit der neuesten AMD CPU. Aber bei den Specs, wäre jetzt auch ein L14G2 AMD kein allzugroßer Nachteil.
 

iYassin

Active member
Registriert
15 Mai 2009
Beiträge
9.626
Ich habe nie behauptet, dass es schwieriger ist. 🙃 Es geht um den Preis, das T14 ist im Vergleich zum T14s immer noch das preisgünstigere Modell. Features wie USB4, 5G oder das OLED-Panel machen das T14s teurer. Es ist wie immer: Wenn diese Funktionen dann preisgünstiger werden, kommen sie dann auch in anderen Serien an.
Das Argument verstehe ich bei Apple, aber Lenovo hat doch Konfigurationsassistenten etc. - was hält Lenovo davon ab, ins T14 ein OLED-Panel zu schrauben? Die kleineren Panels werden am Ende ja sicherlich zwischen T14 und T14s identisch sein.
 

ibmthink

Well-known member
Themenstarter
Registriert
30 Dez. 2010
Beiträge
14.838
Ich hab das Thema jetzt nur am Rande mitverfolgt, ist es schon definitiv, dass das T14 G3 AMD kein Thunderbold/USB4 haben wird?
Korrekt, wird es nicht haben.
Für mich stand eigentlich ein aktuelles L14 oder T14 zur Auswahl, gerne mit der neuesten AMD CPU. Aber bei den Specs, wäre jetzt auch ein L14G2 AMD kein allzugroßer Nachteil.
Ich würde das L14 G2 dem L14 G3 vorziehen. Das T14 G3 ist dagegen deutlich besser, schon alleine weil es Ryzen 6000 statt Ryzen 5000 hat und zudem auch die 16:10-Displays.
Das Argument verstehe ich bei Apple, aber Lenovo hat doch Konfigurationsassistenten etc. - was hält Lenovo davon ab, ins T14 ein OLED-Panel zu schrauben? Die kleineren Panels werden am Ende ja sicherlich zwischen T14 und T14s identisch sein.
Es ist ja nicht so einfach das Panel reinzuschrauben, entsprechende Komponenten müssen getestet/zertifiziert werden, es müssen eventuell unterschiedliche Display-Cover hergestellt werden. OLED ist nochmal ein deutlich anderer Typ von Panel als LCD IPS. Ganz zu schweigen von der Frage der Panel-Verfügbarkeit, denn Lenovo muss erstmal die entsprechende Menge an Panels haben.
 

Tigerfox

New member
Registriert
19 Juni 2012
Beiträge
26
Was spricht gegen das neue P16?
Dass es ein dicker 3kg-Klotz ist, trotzdem nichtmal RJ45 hat und nur mit Workstation-Grafikkarten erhältlich? Das Gaming-Equivalent wäre wohl ein T16g, aber das ist noch nicht vorgestellt.
Trotzdem suche ich schon nach was kompakterem
 

ebastler

Member
Registriert
29 Dez. 2018
Beiträge
57
M
Ganz zu schweigen von der Frage der Panel-Verfügbarkeit, denn Lenovo muss erstmal die entsprechende Menge an Panels haben.
Panel Verfügbarkeit würde mich wundern, das gleiche Ding haben sie auch schon im Ideapad Yoga 7 Slim Pro um nen Tausender verramscht. Samsung und Asus haben auch jeweils was mit dem Panel im Angebot - ich glaube das gibts tatsächlich in guten Stückzahlen.
 

ibmthink

Well-known member
Themenstarter
Registriert
30 Dez. 2010
Beiträge
14.838
Die Standard-T-Serie ist vermutlich das ThinkPad mit dem größten Verkaufsvolumen, vielleicht sogar eines der meistverkauften Lenovo Laptops insgesamt. Ich glaube, das Volumen bewegt sich im Vergleich zu den Consumer-Teilen auf einem anderen Level
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben