aktuell im Test ThinkPad T14 G3 21AJS00300 & 21AJS00400

kug

Member
Registriert
23 März 2007
Beiträge
247
- Seit (manuellem) Treiberupdate von 20245 auf auf 10.0.22000.20250 zeigt auch die interne Kamera wieder ein brauchbares Bild. (war viel zu dunkel und vergrieselt)
Die Vantage Software hat weder das letzte BIOS Update noch dieses Treiberupdate angezeigt)
- Lüftersteuerung wie bekannt vollkommen unbrauchbar.
- Throttling
- wie auch cuco schrieb - die Zusmmenarbeit mit der USB-C Dock ist mehr als hakelig , meistens gehts , manchmal hilft nur merhfaches hoch- und runterfahren
- zu wenige Schnittstellen (nur ein freier USB-C Steckplatz), kein SD-Kartenslot)
- Lautsprecher sehr "billig" nur dünner Klang
- Bug IR-Kamera
- An diesen Tastenhub kann ich mich nicht gewöhnen...
- Spulenfiepen
 

iYassin

Well-known member
Themenstarter
Registriert
15 Mai 2009
Beiträge
9.769
Benutzt du externe Peripherie? Ich habe in den letzten Tagen festgestellt, dass die Abbrüche, die ich mit der Dock habe (Bild weg und/oder Ton vom externen Audio-Interface weg und/oder Netzwerkabbrüche) selbst dann noch auftreten, wenn ich die Dock gar nicht dran habe und die Geräte direkt verbinde. Wäre Mal interessant ob du auch solche Aussetzer hast...
Da alles am T480s funktioniert hat (gleiche Peripherie, gleiches Betriebssystem, gleiche Treiber für die externen gerade) und sonst nichts verändert wurde, kann es bei mir nur am P14s G3 liegen.
Bisher noch nicht, ich habe noch keine USB-C/Thunderbolt-Dock. Meine Samsung T7-SSDs funktionieren auf jeden Fall einwandfrei.

- Seit (manuellem) Treiberupdate von 20245 auf auf 10.0.22000.20250 zeigt auch die interne Kamera wieder ein brauchbares Bild. (war viel zu dunkel und vergrieselt)
Die Vantage Software hat weder das letzte BIOS Update noch dieses Treiberupdate angezeigt)
- Lüftersteuerung wie bekannt vollkommen unbrauchbar.
- Throttling
- wie auch cuco schrieb - die Zusmmenarbeit mit der USB-C Dock ist mehr als hakelig , meistens gehts , manchmal hilft nur merhfaches hoch- und runterfahren
- zu wenige Schnittstellen (nur ein freier USB-C Steckplatz), kein SD-Kartenslot)
- Lautsprecher sehr "billig" nur dünner Klang
- Bug IR-Kamera
- An diesen Tastenhub kann ich mich nicht gewöhnen...
- Spulenfiepen
Ich bin vom Kamerabild bisher tatsächlich echt überzeugt. Werde mal den neuen Treiber installieren und vergleichen.

Die Lüftersteuerung ist eher aggressiv, das stimmt. Da werde ich auch nochmal versuchen, etwas nachzuregeln.

Throttling haben wir ja schon ausführlich behandelt :)

Bei den Schnittstellen würde ich mir mit einer Dock behelfen. Ich sehe es im mobilen Betrieb eher als Vorteil - so habe ich nun vier USB-Schnittstellen, wenn ich das Gerät nicht gerade lade. Das T470p hatte nur drei.

Die Lautsprecher sind nicht gut, das stimmt auch. Besser als beim T470p, aber es ist eben kein Dolby Atmos-System. Schade, dass Lenovo hier gespart hat.

Von der Tastatur bin ich tatsächlich begeistert. Ich hatte nun auch einige Geräte mit 1.35mm Hub zum Testen, vielleicht bin ich dadurch nun etwas verwöhnt... aber für mich klappt es zum 10-Finger-Tippen wirklich einwandfrei.

Und das Spulenfiepen ist für mich im Rahmen, wie bereits gesagt - ich hatte schon lange kein Gerät mehr ohne das.

Mittlerweile sind übrigens 48GB RAM verbaut, ich werde nun mal einige Benchmarks wiederholen und schauen, inwieweit das nun verfügbare Dual Channel die Performance noch steigern kann.
 

Leshyk

New member
Registriert
6 Nov. 2022
Beiträge
1
Hallo! Wann kommen nun die Tests zum Lenovo T14 Gen 3 raus? Bin sehr gespannt auf Ihren Artikel. Kann mich schwer zwischen AMD und Intel entscheiden. Zum AMD gibt es von notebookscheck einen Artikel. Bin aber auf Ihre Testergebnisse sehr gespannt. Danke
 

iYassin

Well-known member
Themenstarter
Registriert
15 Mai 2009
Beiträge
9.769
Der Test nähert sich der Fertigstellung! Aktuell bin ich noch dabei, die recht vielen Messungen (mit und ohne TDP-Anhebung etc.) auszuwerten. Ich denke, du kannst damit nächste Woche rechnen!
 

mcb

Active member
Registriert
18 März 2009
Beiträge
4.307
Hallo! Wann kommen nun die Tests zum Lenovo T14 Gen 3 raus? Bin sehr gespannt auf Ihren Artikel. Kann mich schwer zwischen AMD und Intel entscheiden. Zum AMD gibt es von notebookscheck einen Artikel. Bin aber auf Ihre Testergebnisse sehr gespannt. Danke
Vielleicht helfen auch die Berichte zu den T16, die haben die gleichen Mainboards soweit ich weiß.
 

R52

New member
Registriert
19 Sep. 2022
Beiträge
6
Hallo, ich möchte hier noch etwas anfügen, vor allem im Blick auf den bevorstehenden Test von @iYassin
Inzwischen habe ich auch ein 21AJS00400, 32 GB, Win10.
Etwas erschreckend finde ich den Stromverbrauch. Laut HWiNFO64 v.7.32-4900 liegt der durchschnittlich bei 17 Watt, wenn ich in Chrome diese Seite hier offen habe, der Bildschirm auf halber Helligkeit ist und die Energieeinstellungen auf "Bessere Leistung" stehen. Selbst im "Stromsparmodus" komme ich nicht auf unter 15 Watt im Durchschnitt. Viel mehr als drei Stunden, ohne Last sind damit nicht drin.
Würde mich interessieren, ob das jemand bestätigen kann.
 

kug

Member
Registriert
23 März 2007
Beiträge
247
Ja, schau Dich Mal im Forum um. Da gibt es mittlerweile viele Beiträge genau zu dem Thema "unterirdische Akkulaufzeit" , man könnte es auch "Betrug" nennen. Beim Kauf war von bis zu 12h Laufzeit die Rede...
 

cuco

Moderator
Teammitglied
Registriert
1 Dez. 2011
Beiträge
6.649
Ja, die Laufzeit ist wirklich unterirdisch. Das P41s G3 hier kommt - nachdem ich einiges "optimiert" habe in den Einstellungen - nun vielleicht gerade so auf 3 Stunden. Ohne Optimierung war ich eher so bei 2 Stunden. Dass sie nicht gut sein würde bei der Ausstattung, das war mir schon klar. Aber dass sie so grausam sein würde, dass hat mich schon überrascht :(
 

desertstorm

Active member
Registriert
23 Juni 2022
Beiträge
180
Also nachdem ich hier schon nun mehrfach gelesen habe wie schlecht die Akkulaufzeit bei den 2022er Modellen ist, muss ich sagen, das hat schon was Erstaunliches....Was sind denn konkret die Ursachen dafür? Sind die HW Komponenten nicht aufeinander abgestimmt, ist das Energieprofil nicht effizient voreingestellt, sind die neuen CPUs so stromhungrig, dass sie ohne Throttlestop nicht zu bändigen sind? Sind bei AMD die Werte vergleichbar unterirdisch oder muss man hier ganz klar Intel an den Pranger stellen?

Ist Lenovo vielleicht auch einfach nur nachlässig geworden bei der Auswahl der Hardware, die insgesamt nicht miteinander harmonieren? BIOS ineffizient? Windows kann ja normalerweise sogar noch im direkten Vergleich zu Linux (ohne TLP) sogar mit spürbar und messbar besseren Laufzeiten überzeugen, heisst das Linux würde ohne SW Optimierungen auf Akkubasis gar nicht mal über den Vormittag hinauskommen?
 

iYassin

Well-known member
Themenstarter
Registriert
15 Mai 2009
Beiträge
9.769
Ja, die Laufzeit ist wirklich unterirdisch. Das P41s G3 hier kommt - nachdem ich einiges "optimiert" habe in den Einstellungen - nun vielleicht gerade so auf 3 Stunden. Ohne Optimierung war ich eher so bei 2 Stunden. Dass sie nicht gut sein würde bei der Ausstattung, das war mir schon klar. Aber dass sie so grausam sein würde, dass hat mich schon überrascht :(
Was hast du denn so optimiert? Fände ich auch mal echt interessant :)
 

ebastler

Active member
Registriert
29 Dez. 2018
Beiträge
289
Also nachdem ich hier schon nun mehrfach gelesen habe wie schlecht die Akkulaufzeit bei den 2022er Modellen ist, muss ich sagen, das hat schon was Erstaunliches....Was sind denn konkret die Ursachen dafür? Sind die HW Komponenten nicht aufeinander abgestimmt, ist das Energieprofil nicht effizient voreingestellt, sind die neuen CPUs so stromhungrig, dass sie ohne Throttlestop nicht zu bändigen sind? Sind bei AMD die Werte vergleichbar unterirdisch oder muss man hier ganz klar Intel an den Pranger stellen?

Ist Lenovo vielleicht auch einfach nur nachlässig geworden bei der Auswahl der Hardware, die insgesamt nicht miteinander harmonieren? BIOS ineffizient? Windows kann ja normalerweise sogar noch im direkten Vergleich zu Linux (ohne TLP) sogar mit spürbar und messbar besseren Laufzeiten überzeugen, heisst das Linux würde ohne SW Optimierungen auf Akkubasis gar nicht mal über den Vormittag hinauskommen?
Scheint nur die Intel Modelle zu betreffen, und halt die OLED Notebooks.
In erster Linie, Intel und ihre Treiber. Die haben ja nun eine big.little architektur, aber es wirkt, als würden die Notebooks die Effizienzcores nur für Multicore Load ausfahren, und alles (inkl Idle Prozesse) laufen auf den Performance Cores. Ob das an Intel oder Microsoft liegt weiß ich nicht, da es auf den Qualcomm Windows Notebooks aber klappt eher Intel.

Alder Lake scheint allgemein eine miese Notebook Architektur zu sein, und dazu kommt der komplett kaputte Scheduler... Nicht gut. Immerhin ein Teil des Problems wäre in Software behebbar.
 

iYassin

Well-known member
Themenstarter
Registriert
15 Mai 2009
Beiträge
9.769
Ich bin bisher auch kein großer Fan von Alder Lake. Die Performance ist zwar wirklich beeindruckend, aber dafür nur 2-3 Stunden Akkulaufzeit - da war mein T14 im Jahr 2007 besser. Ich teste das T14 aktuell mit deaktivierten E-Cores, mal sehen, ob das etwas bringt...
 

Argosax

New member
Registriert
26 Dez. 2013
Beiträge
17
Grundsätzlich muss die CPU tiefe Package C-States (C6, C8 oder C10) erreichen, damit niedrige Verbräuche möglich sind. Mit einem offenen Chrome auf Akku erreiche ich durchaus C10 und niedrige einstellige Verbräuche (Total System Power). Sobald aber eine Dock dran ist, bestimmte USB-Geräte oder die nVidia-GPU zu oft geweckt wird komme ich nicht mehr in die tiefen C-States.
Schaut mal, wie das bei euch so aussieht.


2022-11-22 11_29_14-HWiNFO64 v7.32-4900 - Sensors Status.png
 

iYassin

Well-known member
Themenstarter
Registriert
15 Mai 2009
Beiträge
9.769
Aber was verbraucht dein Gerät gerade insgesamt? Ich bin gerade bei einer Package Power von 4W, das Gerät zieht aber trotzdem 17W. WLAN an, Display auf 40%, außer Firefox nichts offen und keine USB-Geräte angeschlossen.
 

cuco

Moderator
Teammitglied
Registriert
1 Dez. 2011
Beiträge
6.649
Was hast du denn so optimiert? Fände ich auch mal echt interessant :)
Im BIOS bin ich mir gerade nicht mehr ganz sicher, aber auf jeden Fall steht dort einiges auf "Balanced" für den Akkubetrieb, außerdem habe ich den Standby auf den "alten" S3 (Linux S3) gestellt.

Ansonsten halt im Energiesparplan von Windows für den Akkubetrieb:
- Festplatte nach 1 Minute ausschalten
- JavaScript-Timerfrequenz: Maximale Energieeinsparungen
- Diashow: Angehalten
- Drahtlosadapter-Energiesparmodus: Mittlerer Energiesparmodus
- Standby nach 6 Minuten
- Ruhezustand nach 15 Minuten
- Zeitgeber für Aktivierung zulassen: Deaktiviert
- selektives USB-Energiesparen: Aktiviert
- Intel-Grafikenergiesparplan: Maximale Batterielebensdauer
- PCI-Express Verbindungszustand-Energieverwaltung: Maximale Energieeinsparungen
- Maximaler Leistungszustand des Prozessors: 90%
- Bildschirm ausschalten nach: 5 Minuten
- Qualitätsausgleich bei Videowiedergabe: Energiesparender Bias für die Videowiedergabe
- Bei der Videowiedergabe: Ausbalanciert

Davon war sicherlich einiges schon vordefiniert, aber der Vollständigkeit halber habe ich es mal mit aufgelistet.
Außerdem im Intel Grafik-Kontrollraum: System, Energie, Erweiterte Energieeinsparung: Aus (das nervt zu sehr), aber Automatische Display-Aktualisierung: Ein und Energiesparendes Display: Ein, Energiesparplan: Maximale Batterielebensdauer
 

desertstorm

Active member
Registriert
23 Juni 2022
Beiträge
180
Junge, junge..kein Wunder das der Run auf AMD Geräte so groß war dieses Jahr..
Alder Lake scheint allgemein eine miese Notebook Architektur zu sein
Das Gefühl hab ich auch.

Ich glaub es war schon nicht ganz sinnfrei die letzten Jahre U-Prozessoren für den Mobile Bereich auszufahren, scheint mir ganz so als wäre die 12. Gen schon eine Experimentiergeneration gewesen. Jetzt bleibt nur abzuwarten ob Intel bei Raptor Lake, 'mobile' versteht sich, nachbessert.
 

TheGrey

Active member
Registriert
24 März 2008
Beiträge
1.681
Ich bin bisher auch kein großer Fan von Alder Lake. Die Performance ist zwar wirklich beeindruckend, aber dafür nur 2-3 Stunden Akkulaufzeit - da war mein T14 im Jahr 2007 besser. Ich teste das T14 aktuell mit deaktivierten E-Cores, mal sehen, ob das etwas bringt...
T14 in 2007? Die kamen doch erst 2020... ;)
 

R52

New member
Registriert
19 Sep. 2022
Beiträge
6
Im BIOS bin ich mir gerade nicht mehr ganz sicher, aber auf jeden Fall steht dort einiges auf "Balanced" für den Akkubetrieb, außerdem habe ich den Standby auf den "alten" S3 (Linux S3) gestellt.

Ansonsten halt im Energiesparplan von Windows für den Akkubetrieb:
- Festplatte nach 1 Minute ausschalten
- JavaScript-Timerfrequenz: Maximale Energieeinsparungen
- Diashow: Angehalten
- Drahtlosadapter-Energiesparmodus: Mittlerer Energiesparmodus
- Standby nach 6 Minuten
- Ruhezustand nach 15 Minuten
- Zeitgeber für Aktivierung zulassen: Deaktiviert
- selektives USB-Energiesparen: Aktiviert
- Intel-Grafikenergiesparplan: Maximale Batterielebensdauer
- PCI-Express Verbindungszustand-Energieverwaltung: Maximale Energieeinsparungen
- Maximaler Leistungszustand des Prozessors: 90%
- Bildschirm ausschalten nach: 5 Minuten
- Qualitätsausgleich bei Videowiedergabe: Energiesparender Bias für die Videowiedergabe
- Bei der Videowiedergabe: Ausbalanciert

Davon war sicherlich einiges schon vordefiniert, aber der Vollständigkeit halber habe ich es mal mit aufgelistet.
Außerdem im Intel Grafik-Kontrollraum: System, Energie, Erweiterte Energieeinsparung: Aus (das nervt zu sehr), aber Automatische Display-Aktualisierung: Ein und Energiesparendes Display: Ein, Energiesparplan: Maximale Batterielebensdauer
Ich kann bei "Balanced" deutlich weniger konfigurieren:
- Desktop-Hintergrundeinstellungen
- Energie sparen
- Bildschirm
- Akku

Das war's. Kann das an dem installierten Vantage liegen?
 

caputo

Active member
Registriert
13 Sep. 2010
Beiträge
2.190
Das seltsame ist aber, dass zwar die meisten Tests den Alder Lakes eher schlechte Akkulaufzeiten bescheinigen, aber zumindest manche Geräte scheinen trotzdem auf ziemlich gute Werte zu kommen, z.B. das T16 mit i5 beim Notebookcheck-Test mit knapp 11h beim Websurfen: https://www.notebookcheck.com/Lenov...op-im-Test-16-Zoll-Dauerlaeufer.641127.0.html

Wäre schon interessant, herauszufinden, woher dieser Riesenunterschied kommt
 

ibmthink

Well-known member
Registriert
30 Dez. 2010
Beiträge
14.988
Großer Akku plus vergleichsweise effiziente Komponenten (FHD Low Power).

Angesichts des großen Akkus sind die Laufzeiten nicht sooo beeindruckend. Das ThinkPad Z13 hat zum Beispiel einen deutlich kleineren Akku, erreicht aber dennoch quasi die gleichen Laufzeiten.
 
  • nbreview.de
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben