Fahrrad-Sammelthread: Bikes, Kaufberatung, Diskussionen etc.

Koile

Active member
Registriert
7 Feb. 2010
Beiträge
2.481
Nicht nur in Münster, auch in anderen Fahrradstädten. In Göttingen am liebsten am Semesteranfang nachts an allen möglichen Ecken, ergänzt um einen Blutalkoholtest. Alternativ zu entsprechenden Tageszeiten an Hotspots für Verkehrsverstöße durch Fahrradfahrer (falsche Richtung ist da sehr beliebt).
Finde ich sehr sympathisch, da wir selbst als Radfahrer oft genug problematische Situationen erlebt haben, weil jemand nicht beleuchtet war, uns entgegenkam oder die Vorfahrt nicht beachtet hat.
Praktisch ist dann, wenn man nicht selbst pöbeln muss, weil der Nachwuchs den "Verstoßer" darauf hinweist, dass er das nicht dürfe und die Polizei ihn bestrafe, wenn sie das sieht! :eek:

Abgesehen davon: einfach nachts mal an einem Fahrrad mit dem Auto vorbeifahren, das lichttechnisch
- komplett StVZO-konform ist (also zwei Rückstrahler hinten, an den Pedalen*, seitlich in den Speichen/auf der Reifenflanke, vorne, gute Beleuchtung vorne und hinten)
- einige bis alle der Rückstrahler nicht hat (vor allem die Pedale werden am meisten unterschätzt!)
- ohne Licht nicht oder ohne ausreichend starkes (auch da gibt es Vorgaben...) Licht ausgerüstet ist
- nix von alldem hat
Und sich dann überlegen, auf welchem dieser Räder man sitzen möchte, wenn von irgendwo ein Auto kommt.


*Weil jemand fragte: ja, gibt Klickpedale mit Reflektoren. Bin selbst ganzjähriger Klickifahrer (weil es gerade bei nassen Pedalen einfach sicherer ist und außerdem gerade beim Anfahren und am Berg einiges bringt) und habe da bewusst drauf geachtet.
 

cuco

Moderator
Teammitglied
Registriert
1 Dez. 2011
Beiträge
6.530
Jup, Klickies mit Reflektoren gibt es. Meine haben auch welche. Sind natürlich ein paar Gramm schwerer und daher sicherlich "ungeeignet" in den Augen vieler Rennradfahrer...

Reflektorstreifen kann man übrigens auch als Klebestreifen für die Felge nachrüsten, wenn der Mantel keinen Streifen hat und man Katzenaugen nicht mag (verständlich) und diese Röhrchen z.B. aufgrund von Messerspeichen nicht montierbar sind oder auch nicht gefallen.

Fahrradkontrollen hab ich in Hannover leider noch nie erlebt. Wäre aber mal nötig ^^ Wobei mir aktuell leider auch einer der Rückstrahler fehlt...
 

Bambulator

New member
Registriert
2 Jan. 2015
Beiträge
356
und diese Röhrchen z.B. aufgrund von Messerspeichen nicht montierbar sind

Sind trotz Messerspeichen montierbar, sitzen dann aber nicht mehr sicher. Abhilfe schafft ein Stück Tesafilm. So präpariere ich meine Laufräder immer für Trainingseinsätze im Winter.

Speichen-Reflektoren sind in meinen Augen das beste Mittel, um im Dunkeln auf dem Rad auf sich aufmerksam zu machen. Wer die Dinger noch übersieht, kann nur blind sein...
 

Gummiente

Active member
Registriert
23 Juni 2008
Beiträge
3.596
Ab und zu staune ich aber wie einige Radfahrer es schaffen, mit ihrem Funzelchen selbst bei Dämmerung den Gegenverkehr zu blenden. :)

Von denjenigen die ein 1.000 EUR Lichtanlage an ihr Rad montiert haben will ich gar nicht reden. :)
 

Bambulator

New member
Registriert
2 Jan. 2015
Beiträge
356
Manch lustiger Zeitgenosse schraubt ne LED-Taschenlampe an sein Rad, die dafür garnicht zugelassen sind. Und die blenden für 50€ so dermaßen, dass es schon an Körperverletzung grenzt.
 

ggrohmann

Active member
Registriert
9 Okt. 2012
Beiträge
1.433
Ab und zu staune ich aber wie einige Radfahrer es schaffen, mit ihrem Funzelchen selbst bei Dämmerung den Gegenverkehr zu blenden. :)
Ich hab mal fast so einen Blender auf einem für beide Richtungen vorgeschriebenen Radweg abgeräumt. Der Typ trug so eine "Laterne" auf dem Kopf/Helm:facepalm: und das Ding blendete übelst. Schon 10 Meter von ihm entfernt hab ich nix mehr gesehen (und bin rechts ran gefahren). Ich habe den aber dafür schon aus einem km Entfernung gesehen ;).
 

chris1308

Moderator i.R.
Registriert
23 Jan. 2011
Beiträge
3.653
Hallo,

gibt es hier zufällig noch Tretroller-Fahrer.
Ich habe seit ein paar Tagen einen Yedoo Mezeq New http://www.yedoo.eu/de/produkt/mezeq-new-9FgnLI.aspx und bin wirklich begeistert.
Ich nutze es als Ausgleich zum Bürojob und dem Fahrradfahren, um auch mal Stehen und den Rest des Körpers zu belasten.
Und ich merke: Es tut mir richtig gut.
Bewusst habe ich mich für einen 20/16 entschieden, da nach einer Probefahrt der 26/20 mir einfach zu sperrig vor kam.
Jetzt muss wohl nur noch ein Licht dran, um auch bei Trübem Wetter gesehen zu werden.
Da ich kein großer Freund von mechanischen Scheibenbremsen bin und mir für den Einsatzzweck V-Brakes ausreichen, bin ich mit der Bremse sehr zufrieden
 

cuco

Moderator
Teammitglied
Registriert
1 Dez. 2011
Beiträge
6.530
Hmm ich bin einige Jahre als Jugendlicher mit einem K2 Kick Two Kickboard unterwegs gewesen und hab damit auf dem Land bei meinen Eltern alles erledigt, was für's Fahrrad "zu kurz" war und ich vorher zu Fuß zurück gelegt habe. Hat eigentlich auch großen Spaß gemacht und gerade bekomme ich Lust, das Ding Mal wieder von meinen Eltern abzuholen und wieder zu benutzen. Allerdings hatte das Teil Probleme mit der Heckrolle... Vermutlich hab ich dann bald wieder die Schnauze voll [emoji2]

Ist aber natürlich eine ganz andere Klasse als deiner.
 

iYassin

Active member
Themenstarter
Registriert
15 Mai 2009
Beiträge
9.643
Ich hab ein großes Problem mit der Lichtanlage am Rad meiner Freundin: Verbaut ist ein alter Standard-Dynamo (Nabendynamo-Upgrade soll irgendwann kommen) mit Busch+Müller LED-Beleuchtung, vorne ein Lumotec IQ Cyo Premium Senso Plus, hinten ein Toplight Flat S Plus. Für das Rücklicht habe ich ein zweiadriges Kabel vom Rücklichtausgang zum Gepäckträger gelegt, um eine zuverlässige Masseverbindung (statt Masse über den Rahmen) zu haben.

Nun zum Problem: Das Vorderlicht funktioniert einwandfrei, sofern es alleine betrieben wird, selbst mit angeschlossenem Rücklichtkabel. Sobald ich aber das Rücklicht anschließe, bleibt nun die komplette Lichtanlage dunkel. Es hat anfangs einwandfrei funktioniert, nach der zweiten oder dritten Fahrt fing das (komplette) Licht aber an, bei der Fahrt zwischen Fahrlicht und Standlicht (d.h. zwei Helligkeiten) zu wechseln und leuchtete dann kurze Zeit später gar nicht mehr. Wenn man das Rücklicht abklemmt, funktioniert das Vorderlicht wieder perfekt, und wenn ich die Spannung am Rücklichtkabel messe, während der Dynamo arbeitet, werden 5-7 Volt angezeigt. Das Rücklicht alleine hat an einer 6V-Gleichstromquelle (entsprechend der Anweisung von BUMM für E-Bike-Betrieb) auch geleuchtet. Da jedoch alles andere auf einen Defekt des Rücklichts hindeutete, habe ich dieses zum Verkäufer eingeschickt und es wurde ausgetauscht.
Nun habe ich das neue Rücklicht angeschlossen und während der ersten Probefahrt hat die Lichtanlage einwandfrei funktioniert, beide Lichter leuchteten und auch die Standlichtfunktion hat funktioniert. Gestern bei der zweiten Fahrt blieb die LIchtanlage jedoch wieder komplett dunkel. Ich habe es noch nicht getestet, aber ich gehe stark davon aus, dass alles wieder funktioniert, sobald ich das Rücklicht abklemme.

Irgendwie stehe ich hier jetzt aber wirklich auf der Leitung: Der Dynamo funktioniert, schließlich versorgt er das Vorderlicht einwandfrei, und kann ja scheinbar auch beide Lichter zusammen betreiben - ein paar Mal hat es ja funktioniert. Das Vorderlicht funktioniert einwandfrei, und auch der Rücklichtausgang sollte in Ordnung sein, schließlich liegt dort die passende Spannung an und das Rücklicht hat ja schon ein paar Mal funktioniert. Die Verkabelung hat Durchgang, und ein Kurzschluss sollte auch nicht vorliegen, schließlich sind die Kabel ja auch noch am Vorderlicht angeschlossen, wenn ich das Rücklicht abklemme. Das Rücklicht selbst ist neu und hat sicher nicht zweimal den gleichen Defekt.

Hat jemand von Euch eine Idee?
 

kokomo

Member
Registriert
12 Okt. 2011
Beiträge
30
... (entsprechend der Anweisung von BUMM für E-Bike-Betrieb) ...

Hi,
bei dem Satz oben bin ich aufmerksam geworden. Warum eBike-Rücklicht? Komponenten aus eBike-spezifischen und Dynamo-versorgten Fahrrad-Lichtanlagen zu vermischen klappt i.d.R. nicht (hatte selbst einmal den umgekehrten Fall). Evtl. Versuch mit einem 'konventionellen' Rücklicht?
Beste Grüße, kokomo
 

iYassin

Active member
Themenstarter
Registriert
15 Mai 2009
Beiträge
9.643
Hi,
bei dem Satz oben bin ich aufmerksam geworden. Warum eBike-Rücklicht? Komponenten aus eBike-spezifischen und Dynamo-versorgten Fahrrad-Lichtanlagen zu vermischen klappt i.d.R. nicht (hatte selbst einmal den umgekehrten Fall). Evtl. Versuch mit einem 'konventionellen' Rücklicht?
Sorry, das hab ich eventuell verwirrend geschrieben: Es ist ein konventionelles Rücklicht - aber man kann es auch mit Gleichstrom betreiben, sofern man es verpolt zu der aufgedruckten Polung anschließt.
 

diwo

Member
Registriert
27 Dez. 2011
Beiträge
310
@iYassin Hat das Rücklicht irgendwo Massekontakt? Wie sieht es aus, wenn Du das Rücklicht vom Fahrrad abmontierst, aber angeklemmt lässt. Funktioniert es dann wieder??
 

iYassin

Active member
Themenstarter
Registriert
15 Mai 2009
Beiträge
9.643
Das teste ich später mal, danke!

- - - Beitrag zusammengeführt - - -

Daran lags tatsächlich - einer der Stecker hatte an einer winzigen Stelle eine beschädigte Isolierung, und das gab einen Kurzschluss ans hintere Schutzblech. Licht geht wieder, vielen Dank! :thumbup:

Komisch aber trotzdem, dass es bei der ersten Fahrt funktioniert hat...
 

ggrohmann

Active member
Registriert
9 Okt. 2012
Beiträge
1.433
Na siehste so schwer sind die Verkabelungen der Räder ja nicht.

ich denke ich bastel mir mal eine LED Fahradleutchte mit 12 Volt LED Birnen. Sollte ja nicht all zu schwer sein.

Gibt es Erfahrungsberichte?

Ja. Du mußt sehr aufpassen, daß du mit so einer Konstruktion nicht blendest. Einfach eine LED in einen Reflektor eines Frontscheinerfers für Halogen einzusetzen dürfte in den meisten Fällen nicht funktionieren. Sieh dir mal andere LED-Scheinwerfer an, vor alle solche, die ordentlich Licht liefern.
 

iYassin

Active member
Themenstarter
Registriert
15 Mai 2009
Beiträge
9.643
Hab mal wieder ein Problem. Ich habe diese Fahrradpumpe hier bei Aldi gekauft (für gelegentliches Aufpumpen - klar, dass es nicht die beste ist): https://www.aldi-sued.de/de/angebot...042018/ps/p/bikemate-mini-luftpumpe-12042018/

Allerdings bekomme ich es nicht hin, den Adapter richtig zu benutzen. Auf ein Autoventil schraubt man ihn wohl einfach drauf, für ein Dunlop-Ventil hätte ich jetzt gedacht, die interne Verschraubung lösen, auseinanderziehen und dann aufs Ventil aufschrauben. Das klappt aber nicht so wirklich, auf das Dunlop-Ventil kann ich ihn höchtestens eine halbe Umdrehung aufschrauben und dann geht die Luft überall hin.

Wie funktioniert das denn richtig?
 

martina

Active member
Registriert
29 März 2010
Beiträge
3.470
Hast Du schon probiert, dann einfach zügig weiterzuschrauben, bis/ob der Adapter dann dicht wird?
 

schdrag

Member
Registriert
18 Aug. 2011
Beiträge
572
Habe eine Frage zur Felgenbandbreite: auf der Schwalbe Seite heisst es, dass Hohlkammerfelgen die Schwalbe Super HP bzw. ein Gewebeband erfordern. Nun hat mir der Hàndler meines Vertrauens ein Felgenband verkauft (von Conti), das nicht das komplette Bett abdeckt, sondern links und rechts nur die Hàlfte, sitzt aber sehr stramm. Bei https://www.schwalbe.com/de/felgenband.html unter der Rubrik: welches Felgenband soll ich verwenden? wäre das die zweite Version. So habe ich jetzt Bedenken, dass trotz des strammen Sitzes das Band irgendwan wandert und die scharfkantigeren Kreisöffnungen den Schlauch anritzen. Um ein Gummifelgenband ist es aber eher nicht (sieht nach schwarz-glänzendem Plastikmaterial aus (auf keinen Fall das gewebeverstärkte Easy-Tape, muss noch 'mal nachschauen). Habe Schlauch + Pneu.
 
Zuletzt bearbeitet:

iYassin

Active member
Themenstarter
Registriert
15 Mai 2009
Beiträge
9.643
Hast Du schon probiert, dann einfach zügig weiterzuschrauben, bis/ob der Adapter dann dicht wird?
Habe ich heute probiert - dann ist beim Aufpumpen bei 1,5 bar der Adapter auseinandergeflogen. :D Ich glaube, das war wohl einfach nix.
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben