Thinkpad-Ratten oder "Projekt optischer Diebstahlschutz"

ElGecko

Pastafari
Registriert
3 Sep. 2009
Beiträge
1.169
Nachdem in diesem Thread der User "chill" dankenswerterweise großen Mut zur Hässlichkeit zugab und ich seinem Erklärungspost nur mit ganzem Herzen zustimmen kann eröffne ich hiermit den großen Rattenthread. Anscheinend bin ich nicht der einzige hier, der den "used look" bevorzugt!
Ratten sind im KFZ-Bereich Fahrzeuge, die möglichst "roh und minimalistisch" daherkommen. Stolz zur Schau gestellter Rost, fehlende Karosserieteile, eine möglichst dilettantische Lackierung ("mattschwarz gerollt") und (täuschend!) echte Schäden übelster Art lassen das Herz des Rattenfans höher schlagen. Bei vielen Ratten stecken die Schrauber viel Ehrgeiz und Arbeit in einen Look, der kaputt aussieht, es aber nicht ist. Unter der rostigen Haube findet sich manchmal auch erheblich bessere Technik, als es der erste (und zweite, dritte etc.) Blick vermuten lässt. "Mehr sein als scheinen" ist die Devise, "Understatement" heißt das auf neudeutsch.
Vieles, was für Autos und Mopeds gilt kann man auch auf Rechner übertragen; in beiden Bereichen gibt es mittlerweile Schrauber, User, Nostalgiker, Casemodder und Fetischisten. Und wie im Automobilbereich gleichen sich die Modellreihen und Modelle immer mehr einander an, von ein paar rühmlichen Ausnahmen mal abgesehen, bei denen die außergewöhnliche Optik aber oft nur zur Kaschierung mediokrer Technik dient...
Wie dem auch sei: Meiner Meinung nach sind Thinkpads die idealen Notebooks für Rattenmods!

-Das Design der Modellreihen ähnelt sich stark, wie man bei ebay immer wieder sehen kann, wenn mal wieder ein X2x als X6x angeboten wird. Etwas auf alt trimmen ist also unproblematisch!
-Thinkpads sind schrauberfreundlich. Sowas ist immer praktisch!
-Die technische Dokumentation ist anderen Marken Welten voraus.
-Es gibt eine große, vernetzte Schraubercommunity! Hurra!
-Teilebeschaffung ist unproblematisch und vergleichsweise preiswert.

Und so weiter.
Eine Sache jedoch ist auch für TP-Besitzer interessant, die beim Anblick von vergammelten, beklebten, lackierten oder halbzerstörten Brettern Brechreiz verspüren: Sowas klaut keiner mehr. Thinkpads sind/waren Statussymbole, sie gelten als teuer und exklusiv (ob das noch so ist lasse ich mal offen). Dass es hier Extrathreads für geklaute TPs gibt spricht, glaube ich, Bände.
Also: Mut zur Ratte!
Alles, was wesentlich älter, kaputter oder verbrauchter aussieht als es in Wirklichkeit ist, ein Thinkpad, das aussieht, als sei es einem hyperaktiven 5jährigen mit Zugang zu Werkzeug in die Finger gefallen, ein Gehäuse ohne Buchstaben im Modellnamen, in dem aber ein Mehrkernboard verbaut ist, Displaydeckel mit Einschusslöchern: All das sind Ratten.

Ich bin gespannt, wer sich hier noch outet. Die Zeiten, als man hier für einfache Anfragen zur Oberflächenverschönerung schon verbal gesteinigt wurde sind ja hoffentlich vorbei!


Grüße aus dem Saarland, dem Land der Knauber
ElGecko




tl;dr: Vergammelte Thinkpads können auch ganz geil sein. Beweise, Zustimmung und Anleitungen bitte hier rein!
 
Zuletzt bearbeitet:

gru3n3r

Active member
Registriert
23 Nov. 2010
Beiträge
1.552
Interessanter Gedankengang... so ein abgerocktes Xie hätte schon was.
 

puntohgt2008

New member
Registriert
17 Feb. 2009
Beiträge
12.124
Hmm, die ein oder andere Schramme lasse ich mir gefallen, doch meinen optischen Ansprüchen würde so ein total abgerocktes Thinkie nicht gerecht. Die einzigen Aufkleber, die ich dulde, sind die Intel/Microsoft Sticker auf dem Palmrest...
Aber jedem "Bekloppten" seinen Geschmack ;)

Just my 2 cents
 

Kai W.

Member
Registriert
17 Juni 2009
Beiträge
307
Moin!

Meine Erfahrungen aus dem Kradbereich: ehrliche, "gewachsene" Ratten mag ich ganz gerne leiden, denn die erzählen irgendwie so eine Art Geschichte. Allerdings gibt es da auch die Variante, bei der alles auf Krampf in kurzer Zeit zurechtgefrickelt wird. Der Unterschied ist schwer zu erklären aber meist einfach zu erkennen.

Ich selbst bin ja da eher ein Freund des patinierten Originalzustandes (halbwegs). Das wiederum gilt auch für meine "Panzer" aka T23 & T30. Sprich: eine echte Ratte habe ich leider nicht zu bieten, dafür aber Produkte in der für sie vorgesehenen Verwendung mit den dazugehörigen Gebrauchsspuren. :thumbup:

Trotzdem: guter Thread!


Gruß,

Kai
 

gesa-

New member
Registriert
21 Jan. 2011
Beiträge
242
ein Thinkpad, das aussieht, als sei es einem hyperaktiven 5jährigen mit Zugang zu Werkzeug in die Finger gefallen,
Einspruch! Sowie die Kleinen laufen können (egal welchen Geschlechts), ist ein Thinkpad in höchster Gefahr. Dafür wird nicht mal irgendeine Art von "Werkzeug" benötigt. Schwerkraft reicht vollkommen.
 

Lpz3sn

Active member
Registriert
30 Dez. 2006
Beiträge
3.284
Und so weiter.
Eine Sache jedoch ist auch für TP-Besitzer interessant, die beim Anblick von vergammelten, beklebten, lackierten oder halbzerstörten Brettern Brechreiz verspüren: Sowas klaut keiner mehr.

die hemmschwelle kann aber auch niedriger ausfallen ^^
 

chill

New member
Registriert
29 Okt. 2011
Beiträge
1.227
Ich dokumentiere meinen Umbau dann. Ich bin ein alter Ex- Punk und stand eh immer auf so nen Look. Bei Autos kann ich nicht mitreden, aber ich habe für nächtliche Besuche der Reeperbahn ein Fahrrad an dem auch das allerletzte Teil noch vollkommen verschandelt ist bis hin zu künstlichem Rost per Effektlack auf Aluteilen. Mit der Feile überall Schraten gemacht, Lenker mit dreckigen Bandagen gewickelt, Teil verbaut, die keiner haben will weil sie nicht gut funktionieren im Originalzustand, die dann aber modifiziert so dass das hässlichste Fahrrad der Stadt tatsächlich ein agiler und richtig schneller Renner ist. Nichts macht mehr Spass als mit so einem Fahrrad ein kleines Rennen mit einem Rennradler zu veranstalten. :)

Ich habe das Ding auf dem Kiez auch schon nachts stehen lassen ohne Schloss- nicht mal die Betrunkenen wollen damit nach hause fahren, es sieht gefährlich aus- Speichen und Felgen mit Rostlack usw.
 

rastagandalf

New member
Registriert
26 Dez. 2008
Beiträge
33
Ich denke da der Deckel im offenen und geschlossenen Zustand immer so als erstes sichtbar und für Diebe nicht "mal eben" tauschbar ist, wäre so ein richtig zerkratzter Deckel (Schraubenzieher, grobes Schleifpapier) sicher interessant. Auch das knallbunt lackierte Thinkpad aus dem Thread mit krassen eBay-Angeboten wäre sicher ein effizienter Diebstahlschutz, der allerdings mit abgerockt nicht viel zu tun hat sondern einfach nur Brechreiz hervorruft :cursing:

Was interessant wäre ist Metalliclack, z.B. aus diesen Metallic-Lackstiften für Grußkarten etc. oder natürlich Autolackstifte. Den auf Papier, einen Borstenpinsel durchziehen sodass dieser recht dünn voll damit ist, dann an den Kanten bürsten, hat sehr hohe Ähnlichkeit zu durchscheinendem Metall unter Lack. Habe das mal als Kind an einer schwarzen Plastikpistole gemacht, die sah sehr abgenutzt aus....dass bei Thinkpads das Metall nicht direkt unterm Plaste ist, weiß der weniger geneigte Dieb schonmal eher nicht...

Desweiteren könnte man ja z.B. das Touchpad ausbauen (oder grob raussägen :D, wenn schon Ratte dann richtig, drunter halt mit Epoxy versiegeln oder so)

Genug der bösen Ideen, ich denke der zerkratzte Deckel ist schonmal ein absolutes Verkaufshindernis für Diebe...
 
Zuletzt bearbeitet:

Volvo-Berti

Active member
Registriert
10 März 2006
Beiträge
2.227
sehr interessanter Ansatz als Diebstahlverhinderung :)
mein ex T23 hatte mal i-wie Kontakt mit Lösungsmittel...das Bezel war angegammelt. Mein T60 sollte keine Aufkleber haben im Gegensatz zu
Die einzigen Aufkleber, die ich dulde, sind die Intel/Microsoft Sticker auf dem Palmrest..
....mich nerven die eher.

ansonsten ist das T60 ein normalen Arbeitsgerät für mich. Es wird nicht besonders behandelt, nur "ganz normal" genutt halt.
 

Dilbert

New member
Registriert
25 Jan. 2008
Beiträge
2.628
Mein bester Diebstahlsschutz damals war das A31p, welches in der Bibliothek problemlos im Schließfach übernachtete. Nicht mal am Tisch musste ich es anketten, wenn ich mir einen Kaffee holen ging.
Das A31p hatte einen 9 Zoll Akku und die beiden Ultrabays hatte ich randlos mit zwei Bleiplatten gefüllt und auf dem Unterboden mit einer Security Schraube zugeschraubt. Das A31p hatte niemand geklaut. :thumbsup:

Seltsamerweise kamen mir auf dem Rückweg von der Cafeteria manchmal komische Gestalten entgegen, die sich einen gezerrtem Arm reibten. Vermutlich haben die irgendwo zu schwer gehoben... :rolleyes:
 

ElGecko

Pastafari
Themenstarter
Registriert
3 Sep. 2009
Beiträge
1.169
mein ex T23 hatte mal i-wie Kontakt mit Lösungsmittel...das Bezel war angegammelt.

So wie hier? Aceton war das Zauberwort, ich fand den Effekt gar nicht mal uncharmant!

@chill: Cool, Vorausdank für die Dokumentation! Dein Bike klingt übel; meins kann nur durch den unteridisch geschmacklosen Originallack punkten: Polarsilber aka gold-metallic...
Und die fehlenden Schutzbleche, die zerdepperten Reflektoren, den verbogenen Lenker...
Am Motorrad hatte ich früher Drahtspeichen, die ich mit Kettenspray behandelt hatte: klebt weil zäh, schützt vor Rost, Dreck setzt sich dran fest und die Sache war mit Seifenwasser einfach abwaschbar. Speichen entrosten ist nämlich üble Arbeit...
 
Zuletzt bearbeitet:

ThinkBrett

Active member
Registriert
6 März 2011
Beiträge
3.728
Ich bin - nicht bei Thinkpads sondern bei Mopeds - auch ein Rattenfreak.

Vielleicht käme ich ja auf den Geschmack, wenn es hier Bilder der TP-Ratten gäbe :thumbup:

Also das Motto lautet: Zeigt her eure Ratten!
 

root@bt

New member
Registriert
10 März 2012
Beiträge
108
@ElGecko
Der Aceton-Effekt sieht irgendwie cool aus.

Wenn man die Aufkleber und den Dreck (auf meinen ThinkPad's gibts das nicht) von einem alten TP-Deckel abmacht und den mit etwas Aceton behandelt...
 

Rosendoktor

New member
Registriert
8 Aug. 2011
Beiträge
144
Also: Mut zur Ratte!
Alles, was wesentlich älter, kaputter oder verbrauchter aussieht als es in Wirklichkeit ist, ein Thinkpad, das aussieht, als sei es einem hyperaktiven 5jährigen mit Zugang zu Werkzeug in die Finger gefallen, ein Gehäuse ohne Buchstaben im Modellnamen, in dem aber ein Mehrkernboard verbaut ist, Displaydeckel mit Einschusslöchern: All das sind Ratten.

Hm, mein X24 sieht genau so alt und verbraucht aus wie es ist. :D Genauso wie mein BMW E34, der geht auch bald als Ratte durch... Aber beide funktionieren, und halten dem mit Schraubenzieher und Farbstiften bewaffneten 2jährigen ("Emil repariert da!") noch tapfer stand... Mit Fotos kann ich aber leider mangels Kamera gerade nicht dienen.

Wenn jemand einen Tip hat wie man blaue Wachsmalstift"bilder" vom ThinkPad Deckel abbekommt, immer her damit. ;)
 

ElGecko

Pastafari
Themenstarter
Registriert
3 Sep. 2009
Beiträge
1.169
Rattig wäre es, das Kunstwerk mit blauem Lackstift nachzuziehen und dem Filius das Gerät später als "my first Thinkpad" zukommen zu lassen...:thumbup:
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben