T14*/T15* T14 Gen 3 Intel: Frage zu Power Limits

iYassin

Active member
Registriert
15 Mai 2009
Beiträge
9.707
Hi zusammen,

ich habe ein paar Schwierigkeiten mit den Power Limits beim T14 Gen 3 (i7-1260P) und wollte Euch da mal um Hilfe fragen. Erst einmal die Screenshots zur CPU aus HWInfo, links das Datenfenster, rechts das Sensorfenster:

CPU HWInfo.png CPU HWInfo Sensors.png

Die CPU hat ja eine TDP von 28W. Das wird im HWInfo-Datenfenster auch korrekt angezeigt. Bei den Power Limits wird es aber verwirrend: Ich dachte bisher, PL1 ist das dauerhafte Limit (entspräche der TDP, oder einem höheren oder niedrigeren Wert, wenn der Hersteller das anpasst). PL2 als Boost ist für eine kurze Zeit (Tau) abrufbar, danach wird auf PL1 gethrottled.
Nun steht im Datenfenster aber ein PL1 von 35.75W. Das müsste dann bedeuten, dass Lenovo eine TDP-up konfiguriert hat? Und warum wird bei PL1 eine Zeit angegeben? Die PL2 von 64W, das macht soweit Sinn - die Zeit von 2.44 ms wirkt aber arg kurz?
Dann werden noch ein konfigurierbares TDP-Level 1 und 2 angegeben. Was für Werte sind das?

Im Sensor-Fenster zeigt HWInfo dann eine PL1 von 64W und eine PL2 von ebenfalls 64W an. Rufe ich nun Leistung ab, steigt die Leistungsaufnahme auch kurz auf fast 64W, PL2 scheint also wirklich bei 64W zu liegen. PL1 ändert sich allerdings dynamisch - wenn ich Leistung abrufe, sinkt PL1 (auch nach einem Neustart ist PL1 erstmal etwas niedriger), und nach ca. 10 Minuten Volllast im Benchmark liegt PL1 bei 20W. Das ist mit Windows-Einstellung "Bessere Leistung", bei "Ausbalanciert" geht PL1 auf 13W und bei "Bessere Akkulaufzeit" sinkt auch die PL2 auf 13W.
Bedeutet das nun, dass Lenovo also eine TDP-Down auf 20W konfiguriert hat? Dann kann ich mir schlecht vorstellen, schließlich ist das T14 hier ja sogar die Variante dGPU, also mit größerer Kühlung und Alu-Boden.
Und meinem bisherigen Verständnis nach sollten doch (bei konstanten Energie-Einstellungen) die PL1- und PL2-Werte konstant sein und die CPU eben in ihrer Leistungsaufnahme entsprechend variieren, nicht aber der PL1-Wert sich verändern.

Funktioniert das bei Alder Lake nun anders? Und könntet Ihr mir helfen, die o.g. Werte zu interpretieren?

Danke schonmal :)
 

kug

Member
Registriert
23 März 2007
Beiträge
214
Hi,
guck mal da:

das Teil regelt abhängig von der Raumtemperatur innerhalb von Sekunden oder Minuten auf genau die 20W und komplett 1,6 GHz herunter....

Mal eine andere Frage: Wackelt der Stromversorgungs USB-C Stecker bei Dir auch so jämmerlich in der Buchse? ich finde das eine ganz miese Lösung, wie lang soll das halten?

gruß Karsten
 

iYassin

Active member
Themenstarter
Registriert
15 Mai 2009
Beiträge
9.707
Bei mir ist es kein Thermal Throttling. Wenn die CPU noch 20W verbraucht, dann liegt die Temperatur bei 67°C - das Kühlsystem ist also nicht mal annährend an der Grenze. Da greift einzig und allein das Power Limit. Was ich mich halt frage, ist, ob das ein Fehler in irgendeinem Treiber ist oder ob man aus den Einstellungen irgendwie ablesen kann, dass Lenovo das tatsächlich so gesetzt hat .

Der USB-C-Stecker wackelt ein bisschen, ja - auf jeden Fall mehr als der eckige beim T460p/T470p. Ich denke aber auch, das ist notwendig, damit er nicht kaputtgeht, wenn mal jemand übers Kabel fliegt - wenn das alles extrem stramm sitzen würde, bricht schneller etwas. Bisher haben sich von den X270 etc. noch nicht so viele Leute gemeldet, dass die USB C-Ports kaputt sind, und die sind nun auch ihre fünf Jahre alt. Beim T480s meiner Mutter ist aber tatsächlich einer der beiden Ports locker und lädt nur, wenn man leicht am Kabel zieht. Das kann aber gut sein, dass der Port nicht nur ausgeleiert, sondern einfach etwas beschädigt ist.
 

kug

Member
Registriert
23 März 2007
Beiträge
214
Dann hast Du ein anderes Kühlsystem. Meine P Kerne sind alle zwischen 90 und 100°C.

Die Sinnhaftigkeit der E-Kerne ist für mich vollkommen fraglich. Idee vielleicht gut, aber Umsetzung mangelhaft.
Beispiel: Ich arbeite auf Akku am Laptop. Es werden ausschließlich die P Kerne verwendet und nudeln den Akku leer.

Realtest1: Youtube-Video im Firefox. Ausschließlich P Kerne auf etwa 5-7%, Akkulaufzeit ca. 3,5 Stunden

Realtest2: Youtube-Video im Edge. Ausschließlich P Kerne auf etwa 4-5%, Akkulaufzeit ca. 4,5 Stunden

Ich habe da echt was anderes erwartet. Da hält mein alter T460p wesentlich länger durch beim gleichen Szenario ohne diesen P/E Kernequark... Beides unter Windows 11...anhand welcher Kriterien will denn das BS erkennen/auswählen welchen Kern es verwenden soll?
 
Zuletzt bearbeitet:

desertstorm

Member
Registriert
23 Juni 2022
Beiträge
70
Beides unter Windows 11...anhand welcher Kriterien will denn das BS erkennen/auswählen welchen Kern es verwenden soll?

Soweit ich das verstanden habe macht das der Task Scheduler. Manche Programme sind da etwas feiner getunt als andere weshalb zum Beispiel MS's Edge da mehr rausholt als ein Fremdling aka Fuchs...Ist aber auch echt nicht geil mit den Kernengefummel. Ich glaub dass hier mit Alder Lake viel herumprobiert wird noch. Stichwort "Early Adopter" und "Bleeding Edge".
 

iYassin

Active member
Themenstarter
Registriert
15 Mai 2009
Beiträge
9.707
Dann hast Du ein anderes Kühlsystem. Meine P Kerne sind alle zwischen 90 und 100°C.
Habe ich in der Tat - ich habe auf deinem Taskmanager-Screenshot in deinem Thread gesehen, dass du keine Nvidia-GPU hast. Mein Gerät mit Nvidia hat einen größeren Kühler und eine Bodenplatte aus Metall, deins dagegen aus Plastik. Das ist interessant zu wissen, dass der Unterschied so krass ist - ich packe derweil das Gerät mit i5 (und ohne Nvidia) aus und schaue mal, wie es sich da verhält.

Vielleicht liegt da auch das Problem, dass sich meine CPU so verhält wie deine bzgl. PL-Limit, obwohl sie es dank des besseren Kühlsystems nicht müsste...

Soweit ich das verstanden habe macht das der Task Scheduler. Manche Programme sind da etwas feiner getunt als andere weshalb zum Beispiel MS's Edge da mehr rausholt als ein Fremdling aka Fuchs...Ist aber auch echt nicht geil mit den Kernengefummel. Ich glaub dass hier mit Alder Lake viel herumprobiert wird noch. Stichwort "Early Adopter" und "Bleeding Edge".
Genau, das ist der Job des Task Schedulers :) da ist daher auch Windows 11 deutlich im Vorteil auf so einem Gerät.
 

kug

Member
Registriert
23 März 2007
Beiträge
214
Moin,
ich sehe da überhaupt keine Aktion von Windows 11, weil W11 ja genau diese wunderlichen E-Kerne selbst auf Akku nicht aktiviert...

Da hab ich ja echt in die Sch..kiste gegriffen. habe extra das Modell ohne Nvidia gekauft, da ich annahm das das tendenziell weniger Strom verbraucht, kühler läuft und längere Akkulaufzeiten ermöglicht. Wenn nun durch diese Entscheidung der Laptop weniger CPU-Leistung wegen des Throttling hat, ist das natürlich total toll...!

Ich habe jetzt nochmal bei 23°C Raumtemperatur laufen lassen. Das sehen die CPU-Temperaturen doch ein wenig besser es wenn der Prozessor heruntertaktet (ca. 70°C)

läuft denn TPFanControl auf dem T14 ? Edit: lt. https://nbreview.de/thinkpad-t14-2/ gehts zuminest auf dem G2. ich werde es mal testen
 

Anhänge

  • CPU2.png
    CPU2.png
    258,4 KB · Aufrufe: 16
Zuletzt bearbeitet:

Argosax

New member
Registriert
26 Dez. 2013
Beiträge
13
Bei mir ist es kein Thermal Throttling. Wenn die CPU noch 20W verbraucht, dann liegt die Temperatur bei 67°C - das Kühlsystem ist also nicht mal annährend an der Grenze. Da greift einzig und allein das Power Limit. Was ich mich halt frage, ist, ob das ein Fehler in irgendeinem Treiber ist oder ob man aus den Einstellungen irgendwie ablesen kann, dass Lenovo das tatsächlich so gesetzt hat .

Hast du mal geprüft ob ThrottleStop 9.5 etwas bzgl. der Power Limits ausrichten kann? Das Changelog erwähnt "Alder Lake desktop and mobile support" ich finde aber bzgl. 12th Gen Notebooks nur negative Erfahrungsberichte, sowohl in Bezug auf Undervolting als auch PL. Manchmal funkt auch gerne BD ProcHot dazwischen und drosselt den Chip.
 

rager

Member
Registriert
2 Apr. 2018
Beiträge
46
Geht mit ThrottleStop. Mein NBC-Testbericht zum T16 mit gleichem Mainboard müsste heute online gehen, da habe ichs getestet. 30 W waren dauerhaft kein Problem, 35 W waren ein bisschen heiß, obwohl das T15 mit Tiger Lake das standardmäßig konnte. Hart find ich ja auch, dass im Akkumodus noch weiter auf 10 W begrenzt wird.
 

iYassin

Active member
Themenstarter
Registriert
15 Mai 2009
Beiträge
9.707
Könntest du mir mal erklären, wie du das genau mit ThrrottleStop gesetzt hast? Ich komme da leider nicht weiter... konnte auch online kein Tutorial finden, um die PLs anzupassen. Einfach nur bei PL1 35W einzutragen scheint beim T14 nichts zu tun, was die "Lock"-Option tut, weiß ich nicht.

Hast du Intel VT-d/VT-x im BIOS aktiv? Mir wurde auf Reddit mitgeteilt, dass man das deaktivieren müsse, damit ThrottleStop funktioniert. Das ist für mich (persönlich) aber leider keine Option.
 

rager

Member
Registriert
2 Apr. 2018
Beiträge
46
Hab im BIOS nix eingestellt. Hab gerade geschaut, VT is alles auf "On", allerdings ausgegraut, könnte es ohne Weiteres also gar nicht deaktivieren.

Für ThrottleStop klick ich immer noch "Sync MMIO". Dann halt apply/OK und "Turn on"

btw: durchs Wählen von "optimize for Performance on battery" im BIOS, gibts nun doch wieder adequate Leistung im Akkubetrieb.
 

Anhänge

  • Screenshot 2022-09-21 173202.png
    Screenshot 2022-09-21 173202.png
    384,4 KB · Aufrufe: 14

iYassin

Active member
Themenstarter
Registriert
15 Mai 2009
Beiträge
9.707
Cool, vielen Dank dir! Das werde ich mal so probieren. Was machen denn die Punkte "Clamp" und "Lock" jeweils im Power Limit-Feld?

Und interessant, dass PROCHOT bei dir bei 100°C ist, bei mir sind es 97°C. (Im Anhang noch ohne Einstellungen)
 

Anhänge

  • Throttlestop.png
    Throttlestop.png
    678,1 KB · Aufrufe: 5

rager

Member
Registriert
2 Apr. 2018
Beiträge
46
Also bei "MMIO" stehen bei dir für PL1 noch 64 W, aber du hattest noch nicht auf "apply" geklickt oder? PL2 sollte auch nur um die 15-25 Sekunden durchzimmern, keine 2 Minuten :D

Clamp: Drosselt die CPU zum gesetzten PL, auch wenn dabei der Basistakt unterschritten werden muss. Ohne "Clamp" wird nur der TurboBoost gedrosselt. Dürfte hier also nicht relevant sein.

Lock: Intel CPUs verwendet drei verschiedene Layer von Throttling-Methoden. Man weiß nie, welcher Methode sich der Hersteller bedient. Um die anderen Methoden zu deaktivieren, damit die von uns gesetzten Power-Limits Wirkung zeigen, locked man jene, sodass die anderen Methoden unsere gesetzten Limits quasi nicht überschreiben können. Zusätzlich klickt man "disable controls" an, um die anderen "Layer" der Leistungskontrolle zu deaktivieren. Ich hab' jetzt nicht ausprobiert, ob es beim T14/T16 nötig ist, es kann jedenfalls nie schaden, es anzuwählen, damit unsere gesetzten Einstellungen in Kraft treten. Kann sein, dass man danach manchmal auch ersmal neustarten muss, damit es klappt.

So ausgiebig hab ich mich aber auch noch nicht mit beschäftigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

kug

Member
Registriert
23 März 2007
Beiträge
214
es wird doch ein bisschen besser:
Habe jetzt mal die ersten Ergebnisse mit Throttlestop ergänzt!

Messergebnisse:
Cinebench R23
Windows 10 / Windows 11
Singlecore 1555 / 1541
Multicore 6976 / 6589
MP-Ratio 4,49 / 4,28

Cinebench R23 Throttlestop (ca. 32W / 80°C dauerhaft) mit TPFanControl auf Maximum, die TP eigene BIOS Lüftersteuerung taugt gar nichts, die lässt den Ventilator selbst bei 100° bei nur 2500 RPM....

Windows11
Multicore 7869

Cinebench R20
Windows 11

Multicore 4050
Single core 636
MP-Ratio 6.37
 

iYassin

Active member
Themenstarter
Registriert
15 Mai 2009
Beiträge
9.707
Also bei "MMIO" stehen bei dir für PL1 noch 64 W, aber du hattest noch nicht auf "apply" geklickt oder? PL2 sollte auch nur um die 15-25 Sekunden durchzimmern, keine 2 Minuten :D

[...]
Danke dir für die ausführliche Antwort! Ich werde das spätestens am Wochenende mal durchprobieren und bin gespannt, ob man das T14 auch etwas aufbohren kann :D

Die Ergebnisse von @kug sind ja schonmal vielversprechend!
 

iYassin

Active member
Themenstarter
Registriert
15 Mai 2009
Beiträge
9.707
Könntest du auch mal CB R20 testen? Das ist bei uns bei NBReview der Standard, da wir mit dieser Version losgelegt haben.
 

iYassin

Active member
Themenstarter
Registriert
15 Mai 2009
Beiträge
9.707
Ah nee, leider nicht. Antworte dir gleich!
 

rager

Member
Registriert
2 Apr. 2018
Beiträge
46
CB R20 Multi: 3547 Punkte @33W @ThrottleStop. CPU sitzt bei 97°C, weil der Lüfter während des gesamten Tests nich anspringen will :D Mit TPFancontrol @ max (4500rpm) bei 84 °C. Zuvor 2950 Punkte.
CB R20 Single: 618 Punkte.
CB R23 Multi: 8071, zuvor 6600 Punkte.
CB R15 Loop wird hingegen 30 % schneller (siehe Test).

Wie erwartet den meisten Zuwachs im CB R23, wegen längerer Last. CB R20 und CB R15 profitieren hingegen mehr vom Kurzzeit-Turbo.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • nbreview.de
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben