luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 105

Thema: Komische Anrufe aus den USA

  1. #61

    Registriert seit
    31.05.2011
    Ort
    Bad Säckingen
    Beiträge
    4.783
    Danke
    24
    Thanked 35 Times in 21 Posts
    Ja... aber was hat das mit dem Thema zu tun? Mit dem Titel...
    Apple | Macbook Pro 13" 2017 - i5 - 512GB - 4 Thunderbolt Ports - Touchbar

  2. #62
    Avatar von think_pad
    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.572
    Danke
    27
    Thanked 403 Times in 371 Posts
    Zitat Zitat von Adun Beitrag anzeigen
    Ja... aber was hat das mit dem Thema zu tun? Mit dem Titel...
    Wenn man früher "komische Anrufe aus den USA" oder sonst woher bekam, war das bedeutungslos, schlimmstenfalls waren ein uralter Onkel oder eine Tante dran, die einem etwas vererben wollten. Es war auch auch belanglos, ob man diese Nummer zurückwählte, aber heute hat man vielleicht einen Sniffer dran, der die Kommunikationstechnik des Angerufenen ausschnüffeln will, um an die neue Währung, die Daten des Nutzers zu kommen. Kommt er an die Daten, kommt er an die Persönlichkeit des Nutzers, seine Interessen, sein Bankkonto und seine Lebenseinstellung, und mit dem, was ein Mensch liebt, kann man aber auch wirklich jeden Menschen beeinflussen.

    Wenn ein Mensch einen anderen hemmungslos ausfragt, wird dieser irgendwann misstrauisch. Wenn es aber eine Maschine oder ein Algorithmus tun, ist der Mensch ahnungslos, weil er der Maschine keinen eigenen, persönlichen Willen unterstellt. Das ist die neue Qualität dieses Problems, und es ist seit ELIZA eigentlich auch grundsätzlich bekannt.

    P.S. Das allererste Schlüsselwerk zu dieser Problematik ist dieses hier, für die jüngeren Computerfreaks sei jenes wärmstens empfohlen...
    Geändert von think_pad (03.07.2014 um 10:32 Uhr)

  3. #63

    Registriert seit
    01.12.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    5.270
    Danke
    83
    Thanked 383 Times in 298 Posts
    Themenstarter
    Tja und es gibt neues im USA-Fall. Heute haben sie auch mich angerufen. Faszinierend - gehen die gerade alle mit dem gleichen Nachnamen in Deutschland durch? Vermutlich... Das wäre der einzige Zusammenhang zwischen meinem Vater und mir.

    Das Telefon klingelte also und "00557" rief an. Die Dame mit leicht indischem Akzent meldete sich und erzählte ihre Story, dass sie vom Windows Support sei und mein Rechner von Viren infiziert sei. Sie müssen auf den Rechner und sie würde mich mit einem Techniker weiterverbinden. Ich willigte ein und man verband mich mit einer anderen Frau. Die war sehr nett (nicht agressiv wie bei manch anderem im Netz angeblich), machte Späße und erzählte mir mit ebenfalls leicht indischem Akzent die gleiche Geschichte nochmal und was ich tun solle. Da ich ein bisschen fitter in der Englischen Sprache bin und auch fit in PCs habe ich mitgespielt.

    Ich sollte die Fernwartungssoftware "Ammyy Admin" runterladen und ausführen. Habe ich nach kurzem Virencheck getan. Die Software aber ohne Adminrechte gestartet und die ID durchgegeben. Man versuchte sich mit mir zu verbinden, aber ich habe nur "Bildschirmübertragung" freigeschaltet. Keine Dateiübertragung, keine Fernsteuerung und eben keine Adminrechte. Die Frau versuchte es immer und immer wieder, aber komischerweise konnte sie ja nicht fernsteuern. Ich habe wohl eine alte Version der Software geladen, meinte sie. Getrollt zum ersten.

    Dann hat sie mich gebeten, Teamviewer zu downloaden und zu installieren. Mit Teamviewer kenne ich mich aus Also runtergeladen und statt einer Installation die Standalone-Version ohne Adminrechte benutzt. Auf dem zweiten Monitor das Protokoll im Auge behalten, was da passiert.

    Sie öffnete die Eventanzeige. Ab dann konnte sie leider nichts mehr anklicken, denn ohne Adminrechte geht das leider nicht. Getrollt die zweite Ich klickte also stellvertretend für sie und der Eventviewer zeite 993 Meldungen. Sie meinte, alle Warnungen seien Hackversuche und alle Fehler seien Malwaredownloads. Ich fragte nach, sie sei doch vom Windows Support. Sie bejahte. Ich sagte, jeder Rechner hat doch eine Firewall von Microsoft, warum die denn nicht funktioniere. Man merkte, wie ich sie in die Bedrängnis brachte, aber dann antwortete sie, dass die Hacker einfach allermodernste Technologien benutzen und daher die Firewall und auch Antivirussoftware machtlos sei. Klingt plausibel Ich schaute mir also weiter an, was sie macht.

    Im Hintergrund verriet mir der Log inzwischen, dass die Verbindung von der IP 115.187.63.234 kommt. Laut Internet eine IP aus Kolkata/Indien vom Provider "Alliance Broadband Services Pvt. Ltd.". Aber keine Firma, die direkt diese IP hat, wie es scheint. Schade eigentlich

    Nachdem ich für sie die Eventanzeige minimiert und auf den Startbutton geklickt hatte, konnte sie wieder übernehmen und sie öffnete den Taskmanager. Dort musste dann wieder ich für sie klicken. Sie zeigte mir dann, dass meine CPU-Auslastung bei 0-1% liegt. Das sei ganz schlecht. Mein Rechner sei bestimmt totaaaal langsam jetzt. Ich verneinte - das brachte sie etwas aus dem Konzept. Immerhin hätte ich doch nur noch 0% CPU zur Verfügung. Ich sagte, das sei nicht die zur Verfügung stehende Leistung, sondern die aktuelle Auslastung.

    Sie änderte ihre Meinung, willigte ein und meinte aber, dass das ganz schlecht sei, wenn die so lange bei 0-1% sei. Das zeige, wie langsam mein Computer durch die Viren geworden sei... Natürlich Ich schloss also den Taskmanager für sie, damit sie weitermachen konnte. Nun öffnete sie den Zertifikatsmanager. In der Zwischenzeit behielt ich den Teamviewer Log im Auge. Keine Dateiübertragung von oder auf meinen Rechner, keine Auflistung von Ordner oder Dateien, alles noch im grünen Bereich.

    Im Zertifikatsmanager musste ich wieder für sie klicken, da sie ja keine Berechtigungen hatte. Ich öffnete den Schlüssel für sie, den sie suchte. Dort stand, dass das Zertifikat (Windows Hardware Compatibility oder so) von 1997-2002 gültig sei, also "abgelaufen oder noch nicht gültig". Sie sagt, das sei ein Beweis, dass die Hacker meine Windows-Lizenz geklaut haben und ich keine gültige mehr habe. Ich solle nun quasi Support kaufen, der mir auf bis zu 5 Rechnern meine Windows-Lizenzen wiederherstellt.

    Aha, nun kommen wir der eigentlichen Sache näher. Langsam ging es mir auch auf den Zeiger, immerhin waren inzwischen 20min. um. Das koste mich nur 9€, ich könne per Visa oder Mastercard bezahlen. Das Formular würde sie mir zuschicken (offenbar per Dateiübertragung, per Mail konnte ich sie nicht überreden). Ich habe keine Kreditkarte, habe ich dann behauptet. Ob denn einer meine Freunde oder in der Familie eine hätte. Ich verneinte, in Deutschland gäbe es sowas kaum, nur EC-Karten. Getrollt die Dritte

    Dann wollte sie wissen, bei welcher Bank ich sei. Die erst beste Bank, die mir einfiel, war die Commerzbank. Sie hatte Probleme, das zu verstehen und schien dann was zu suchen. Dann wolle sie Rücksprache mit der Finanzabteilung halten. Nach einer Weile war sie zurück und wollte mir nun ein Formular zuschicken, mit dem ich das Geld überweisen könne.

    In der Zwischenzeit verband sich ein zweiter Rechner mit meinem PC. Nun wurde es mir zu bunt. Auch wenn der Log immer noch harmlos war (nichts passiert, was ich nicht "live" gesehen hatte), zog ich nun "aus Versehen" das Netzwerkkabel. Ups Getrollt die Vierte.

    Das ließ sie aber nicht davon abbringen, dass sie mir das Formular zuschicken wolle, was "3D-Secured" sei, so dass das absolut sicher sei und auch sie da nicht reinschauen könne. Ich solle aber meine Bankdaten da gleich eintragen. Ich sagte, sie weiß ich gerade nicht auswendig und müsse die mal eben raussuchen. Inzwischen waren gut 30 Minuten vergangen.

    Ich legte das Telefon beiseite, beendete alle Teamviewer Verbindungen, schaute nochmal in den Log - nichts schlimmes drin, schloss Teamviewer und steckte das Netzwerkkabel wieder ein. Dann surfte ich gemütlich im Netz. Getrollt die Fünfte

    Nach 10 Minuten ging ich wieder ans Telefon. Sie war tatsächlich noch dran. Ich sagte, ich könne die Daten gerade nicht finden, sie solle mir das Formular per Mail schicken, damit ich das dann irgendwann in Ruhe machen könne. Sie wollte nicht einsteigen, sie meinte, wegen diesem "3D-Secure" müsse ich das jetzt machen. Ich solle weiter meine Bankdaten suchen. Gut, sie hat es nicht anders gewollt, also Telefon beiseite gelegt, auf Klo gegangen, in die Küche gegangen und was zu Essen gesucht und gemütlich im Internet gesurft und gegessen. Getrollt die Sechste

    Nach weiteren 10 Minuten (ich "suche" nun also seit 20 Minuten meine Bankdaten) konnte ich im Telefon ein erstes "Hello?" vernehmen. Etwas später nocheinmal. Bis es im Minutentakt und dann im 20 Sekundentakt weiterging. Nach gut einer Stunde hat sie dann aufgelegt.

    Ooooooh... Ich hätte dieser netten Dame doch gerne noch weiter zugehört, wie sie - ohne Teamviewerverbindung und ohne Gesprächspartner - weiter "Hello??" ins Telefon säuselt. Schade, dass sie keine Lust mehr hatte. Ich freue mich schon aufs hoffentlich nächste freundliche Telefonat mit ihr!
    Geändert von Mornsgrans (04.07.2014 um 22:58 Uhr) Grund: Absatzformatierung
    T500 W520 T500, T480s: i7-8550U, 16GB, 1TB 970 Pro, MX150, PC: Asus Z97-A, i7-5775C@4,1GHz, 16GB 2400, 1TB SSD Homesrv: 32,5/24,5TB brt/net, Supermicro X11SSH-CTF, Xeon E3-1240v6, 32GB, SSD, LTO: 3x LTO (5&6), 125TB, Srv: einige Supermicro PDSML-LN2+, Xeon 3220, 8GB

  4. #64
    Moderator Avatar von Phil2009
    Registriert seit
    30.07.2009
    Ort
    Aalen (bei Stuttgart)
    Beiträge
    5.082
    Danke
    22
    Thanked 114 Times in 92 Posts
    Weltklasse
    Elvis lebe, fahre Memphis
    Arbeitsplatz: X220 mit IPS aus dem Tablet, 8GB Ram, Samsung 840 256GB //Win7 Pro //Mini Dock Plus Series 3 mit 2x Dell U2412 und IBM Model M

  5. #65

    Registriert seit
    12.06.2009
    Beiträge
    3.354
    Danke
    9
    Thanked 42 Times in 36 Posts
    Zitat Zitat von think_pad Beitrag anzeigen
    Es war auch auch belanglos, ob man diese Nummer zurückwählte, aber heute hat man vielleicht einen Sniffer dran, der die Kommunikationstechnik des Angerufenen ausschnüffeln will, um an die neue Währung, die Daten des Nutzers zu kommen. Kommt er an die Daten, kommt er an die Persönlichkeit des Nutzers, seine Interessen, sein Bankkonto und seine Lebenseinstellung, und mit dem, was ein Mensch liebt, kann man aber auch wirklich jeden Menschen beeinflussen.
    Du kannst diesen Absatz ja nichtmal belegen, bleibt für mich also weiterhin Unsinn.
    Desktop: Core2Quad Q9400 4x2,66 GHz, AMD Radeon HD 7970 und Dell U2412M
    R500: Core2Duo P8700 2x2,53 GHz, ATI Mobility Radeon 3470
    T420s: i5-2520M 2x2,50 GHz, Intel HD 3000, 1920x1080 IPS

  6. #66
    Avatar von think_pad
    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.572
    Danke
    27
    Thanked 403 Times in 371 Posts
    Zitat Zitat von schoerg Beitrag anzeigen
    Du kannst diesen Absatz ja nichtmal belegen, bleibt für mich also weiterhin Unsinn.
    Das muss ich auch gar nicht belegen! Was ich aber sagen kann, ist, dass gerootete/gejailbreakte Handys gleich welchen Geschlechts mit Hilfe "stiller Messages" de facto offen sind. Daraus darf jeder persönlich seine Schlussfolgerungen ziehen...

    (Nochmal im Klartext: Wer auf gerooteten Handys persönliche Daten speichert und dann noch irgend welche unbekannten Nummern zurückruft, ist doof! )

    Zitat Zitat von cuco Beitrag anzeigen
    Tja und es gibt neues im USA-Fall. Heute haben sie auch mich angerufen.
    Wow! Die "Enkel-Trick-Mafia" hat auf WINDOWS umgeschult und ruft jetzt gestandene Administratoren an! Ich lache mich scheckig...
    Geändert von think_pad (04.07.2014 um 18:41 Uhr)

  7. #67

    Registriert seit
    01.12.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    5.270
    Danke
    83
    Thanked 383 Times in 298 Posts
    Themenstarter
    Naja ich bin immer noch traurig darüber, dass ich weder auf der Toilette, noch im Kühlschrank Bankdaten von irgendeinem Commerzbankkonto finden konnte Dabei hätte ich doch so gern beim Microsoft Support gekauft! Und dabei hab ich doch so ausgiebig gesucht. Vielleicht hab ich ja gar kein Commerzbankkonto? Egal im Kühlschrank hab ich immerhin leckeres Essen gefunden.
    T500 W520 T500, T480s: i7-8550U, 16GB, 1TB 970 Pro, MX150, PC: Asus Z97-A, i7-5775C@4,1GHz, 16GB 2400, 1TB SSD Homesrv: 32,5/24,5TB brt/net, Supermicro X11SSH-CTF, Xeon E3-1240v6, 32GB, SSD, LTO: 3x LTO (5&6), 125TB, Srv: einige Supermicro PDSML-LN2+, Xeon 3220, 8GB

  8. #68
    Avatar von Koile
    Registriert seit
    07.02.2010
    Ort
    Vorgebirge
    Beiträge
    2.445
    Danke
    256
    Thanked 467 Times in 286 Posts
    Zitat Zitat von think_pad Beitrag anzeigen
    ...gerootete/gejailbreakte Handys...
    Das klingt auf einmal anders, als bisher... Diese Einschränkung formuliertest du bisher nämlich nicht.


    Aber cuco: Geil! Und Respekt für deinen Mut! Ich hätte das höchstens in einer Sandbox laufen lassen xD
    HackBook Pro:Miix 720! ; BetterHalfBook: X220i; Kinderbook Air: X61s
    Kaffee muss sein, wie Frauenaugen: Tiefschwarz & glänzend. ThinkPads müssen sein, wie Männerfüße: Tiefschwarz & matt!

  9. #69
    Avatar von think_pad
    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.572
    Danke
    27
    Thanked 403 Times in 371 Posts
    Zitat Zitat von Koile Beitrag anzeigen
    Das klingt auf einmal anders, als bisher... Diese Einschränkung formuliertest du bisher nämlich nicht.
    Also kommt, Leute... Diese Einschränkung gilt ja auch nur für gewöhnliche Kriminalität. Meint ihr wirklich, es ist so sagenhaft schwer, ein Handy remote temporär zu towelrooten und dann wieder zu entrooten, wenn jeder auf jede Mail, jede SMS klickt und jeden Anruf zurückruft? Das Problem ist doch nicht die ohnehin nicht vorhandene Sicherheit des Handys, sondern die ungesteuerte Kommunikationsbereitschaft des Benutzers! Der zweibeinige Virus sitzt vor dem Display, er ist jung, unerfahren und hat meistens keine Ahnung, wer warum an seinen Daten interessiert ist...
    Geändert von think_pad (04.07.2014 um 22:04 Uhr)

  10. #70
    Avatar von Koile
    Registriert seit
    07.02.2010
    Ort
    Vorgebirge
    Beiträge
    2.445
    Danke
    256
    Thanked 467 Times in 286 Posts
    Du hast die hackbaren Handys dadurch aber deutlich reduziert. Während du erst von nahezu jedem bis jedem sprachst, kommen jetzt nur noch Android und einige iPhone-Geräte in Frage.
    Von deiner ursprünglichen Aussage bleibt immer weniger über. Und Quellenangaben fehlen immer noch. Zumal ja, so lapidar wie du es darstellst, fast jedes der o.g. Smartphones bereits gehackt sein müsste.
    Kurzum: Es wird immer alberner.
    HackBook Pro:Miix 720! ; BetterHalfBook: X220i; Kinderbook Air: X61s
    Kaffee muss sein, wie Frauenaugen: Tiefschwarz & glänzend. ThinkPads müssen sein, wie Männerfüße: Tiefschwarz & matt!

  11. #71
    Moderator Avatar von Phil2009
    Registriert seit
    30.07.2009
    Ort
    Aalen (bei Stuttgart)
    Beiträge
    5.082
    Danke
    22
    Thanked 114 Times in 92 Posts
    Zitat Zitat von think_pad Beitrag anzeigen
    (Nochmal im Klartext: Wer auf gerooteten Handys persönliche Daten speichert und dann noch irgend welche unbekannten Nummern zurückruft, ist doof! )
    Das Problem ist, dass ich auf einem nicht gerooteten Handy genausowenig kontrollieren kann, wohin irgendwelche Apps meine Daten verschicken.
    Wenn man sich anschaut, welche Berechtigungen die Apps heutzutage verlangen:
    - Opera will Zugriff auf meinen Standort, auf die Phone-ID und auf ein/ausgehende Anrufe
    - die VVS-App [Fahrplanauskunft für Stuttgart] möchte meine Kontaktliste und meine Anrufliste lesen
    - warum die Taschenlampen-App meine Phone-ID braucht ist mir ebenfalls schleierhaft.
    Von den richtigen Datenkraken wie Whatsapp, Skype und Facebook mal gar nicht zu reden, die wollen eh alles wissen.

    Mit einem gerooteten Telefon und entsprechenden Apps kann man diesen Datenhunger einigermaßen im Zaum halten, ohne Root allerdings nicht. Auch bei Telefonen gilt: Brain.exe ist das A und O - die Schädlinge fallen nicht vom Himmel. Ich bin unter Windows einige Zeit ohne jeglichen Virenschutz im Internet gewesen und der Rechner ist immer noch sauber (ja, ich habe es überprüft.)

    So wie du diese Angriffe darstellst, hat man nach einem einzigen Anruf bei einer unbekannten Nummer alles "von Aids bis Zahnbelag" auf dem Telefon, das Bankkonto wird komplett nach Nigeria überwiesen, bei der NSA geht eine rote Lampe an und draußen fährt binnen Minuten ein dunkler Lieferwagen vor. So einfach ist das nicht.
    Elvis lebe, fahre Memphis
    Arbeitsplatz: X220 mit IPS aus dem Tablet, 8GB Ram, Samsung 840 256GB //Win7 Pro //Mini Dock Plus Series 3 mit 2x Dell U2412 und IBM Model M

  12. #72
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    61.247
    Danke
    24
    Thanked 1.110 Times in 997 Posts
    @cuco:
    YMMD
    68. ThinkPad-Forum - Stammtisch - 08.12.18 ab 10:00 Uhr im "Baron", Mainz ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  13. #73

    Registriert seit
    12.06.2009
    Beiträge
    3.354
    Danke
    9
    Thanked 42 Times in 36 Posts
    Zitat Zitat von think_pad Beitrag anzeigen
    Das muss ich auch gar nicht belegen! Was ich aber sagen kann, ist, dass gerootete/gejailbreakte Handys gleich welchen Geschlechts mit Hilfe "stiller Messages" de facto offen sind. Daraus darf jeder persönlich seine Schlussfolgerungen ziehen...
    Natürlich musst du es belegen. Was sind zB "stille Messages"? Was hat ein Anruf/SMS mit einem gerooteten Handy zu tun? Das müsstest du mal erklären.
    Desktop: Core2Quad Q9400 4x2,66 GHz, AMD Radeon HD 7970 und Dell U2412M
    R500: Core2Duo P8700 2x2,53 GHz, ATI Mobility Radeon 3470
    T420s: i5-2520M 2x2,50 GHz, Intel HD 3000, 1920x1080 IPS

  14. #74
    Avatar von todims
    Registriert seit
    14.03.2009
    Beiträge
    1.348
    Danke
    14
    Thanked 29 Times in 29 Posts
    ich würd dem user think_pad gerne meine Nummer geben dann kann er sie von mir aus weitergeben und die können dann gerne versuchen nur mit der nummer irgendetwas auf meinem gerooteten Nexus5 anzustellen


    so nun aber zum cuco

    das war eine tolle aktion von dir und zeigt mal wieder das die auch nur mit wasser kochen . dennoch denke ich das diese anrufer bei den meißten deutschen auf granit beißen , allein wegen der sprach barriere
    The older stock nozzles are good for terrorist diesel fuel. ( Dieselforum in US und A) R400 8gb Ram, Samsung 840 ( Dock Rente)
    Thinkpad Yoga I5 8gb Ram 256 SSD, Nexus 5 (Rente), Moto X force (away) OnePlus3 T

  15. #75
    Avatar von Koile
    Registriert seit
    07.02.2010
    Ort
    Vorgebirge
    Beiträge
    2.445
    Danke
    256
    Thanked 467 Times in 286 Posts
    todims, darf ich dich virtuell küssen? Ich habe leider ein unrootbares Windows Phone, sonst hätte ich mich auch zur Verfügung gestellt.
    HackBook Pro:Miix 720! ; BetterHalfBook: X220i; Kinderbook Air: X61s
    Kaffee muss sein, wie Frauenaugen: Tiefschwarz & glänzend. ThinkPads müssen sein, wie Männerfüße: Tiefschwarz & matt!

  16. #76

    Registriert seit
    12.06.2009
    Beiträge
    3.354
    Danke
    9
    Thanked 42 Times in 36 Posts
    Naja laut think_pad sollte das ja mit jedem Handy funktionieren.

    Siehe hier und folgende.
    Desktop: Core2Quad Q9400 4x2,66 GHz, AMD Radeon HD 7970 und Dell U2412M
    R500: Core2Duo P8700 2x2,53 GHz, ATI Mobility Radeon 3470
    T420s: i5-2520M 2x2,50 GHz, Intel HD 3000, 1920x1080 IPS

  17. #77
    Moderator Avatar von gatasa
    Registriert seit
    08.11.2005
    Ort
    nördliches Münsterland
    Beiträge
    6.425
    Danke
    68
    Thanked 234 Times in 188 Posts
    Zitat Zitat von think_pad Beitrag anzeigen
    Was ich aber sagen kann, ist, dass gerootete/gejailbreakte Handys gleich welchen Geschlechts mit Hilfe "stiller Messages" de facto offen sind.
    Der User think_pad meint eventuell einen "stealth ping" = stille SMS?
    Aber insgesamt er hat etwas im Internet gelesen und einiges dabei falsch verstanden. Wenn es so einfach wäre, Android-Handys oder Iphones zu kapern, würden es Verbrecher häufiger machen, da es fast gefahrlos Geld einbringen kann. Noch ist dies aber nicht alltäglich wie Spam (Nigeria-Connection oder ähnliches), Enkeltrick- bzw. Schockanrufe oder Anrufe aus den USA.

    Gruß in't Huus

    gatasa

    Upps, ich schäme und entschuldige mich bei schoerg.
    Geändert von gatasa (08.07.2014 um 20:28 Uhr) Grund: Zitat etwas korrigiert
    Spass: Asus Eee PC, 560, 760DC, 240, i1200, 2x T20, A31, X31, X41t, X60s, X61, X200 unterwegs: X250 (i5-5300U, 8GB RAM, 240 GB SSD Intel, IPS) zu Hause: T530, Lenovo TAB 2 A7 zur Pflege: R400

  18. #78
    Avatar von todims
    Registriert seit
    14.03.2009
    Beiträge
    1.348
    Danke
    14
    Thanked 29 Times in 29 Posts
    @ gatasa : vollste Zustimmung , aber du hast das Zitat etwas falsch zitiert ursprünglich kam die aussage ja vom user think_pad und nicht vom schoerg, aber diejenigen die hier mitlesen werden das schon verstanden haben

    das man ein bischen quatsch bei älteren Handys mit SMS machen konnte oder kann , war mir bekannt . aber bei neueren glaub ich davon nix bis ich es selbst gesehen oder erlebt habe
    The older stock nozzles are good for terrorist diesel fuel. ( Dieselforum in US und A) R400 8gb Ram, Samsung 840 ( Dock Rente)
    Thinkpad Yoga I5 8gb Ram 256 SSD, Nexus 5 (Rente), Moto X force (away) OnePlus3 T

  19. #79
    Avatar von ibmthink
    Registriert seit
    30.12.2010
    Ort
    MKK ("Mich-Kennt-Keiner")
    Beiträge
    13.663
    Danke
    256
    Thanked 873 Times in 640 Posts
    Blog-Einträge
    4
    Lenovo ThinkPad P51 | lenovo ThinkPad X301 | lenovo ThinkPad X1
    New Thinking . New ThinkPad .

  20. #80
    Avatar von todims
    Registriert seit
    14.03.2009
    Beiträge
    1.348
    Danke
    14
    Thanked 29 Times in 29 Posts
    sowas muss in deutschland ganzseitig in der Bild stehen damit es wahrgenommen wird
    The older stock nozzles are good for terrorist diesel fuel. ( Dieselforum in US und A) R400 8gb Ram, Samsung 840 ( Dock Rente)
    Thinkpad Yoga I5 8gb Ram 256 SSD, Nexus 5 (Rente), Moto X force (away) OnePlus3 T

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon ok1.de ipWeb Campus Shop CaptainNotebook RO Electronic