X6x X61 und der 2.Fan, weg damit ohne Fehlermeldung

wileE

Active member
Registriert
7 Jan. 2012
Beiträge
1.972
Beim X61 hat Lenovo den kleinen Lüfter unter dem Palmrest eingeführt. Nicht bei allen Modellen, und nie im Tablet, aber oft wenn eine WWAN Karte ab Werk verbaut war.
Es gibt davon zwei Varianten, die mit dem Steg ist die neuere. Ich kann mir gut vorstellen , dass die alte Variante empfindlich für Druck auf dem Palmrest war.

thinkpadx612.fanbeide7sue7.jpg


Dieser sogenannte second Fan sollte das Palmrest kühler halten. Keine ganz schlechte Idee, denn das Modem und die ab Werk verbauten WLAN Karten waren schreckliche Heizkissen. Die WWAN Karte eher nicht. Nur hat der Lüfter nie wie vorgesehen funktioniert: eine totale Fehlkonstruktion.
Und dazu noch eine die lärmt, 10 Gramm wiegt, und Strom verbraucht.
Einfach ausbauen? Das geht, aber dann begrüßt uns das BIOS mit einem FAN ERROR und einem sehr lauten Beep. Durchstarten tut das Gerät dann nur nach Drücken der ESC Taste. Auch doof.

Und mir ist der Lüfter auch für meine Umbauten im Weg. Der musste weg.

Da gibt es nun die Möglichkeit statt dem Lüfter eine Schaltung zu bauen, die dem beim Boot abfragenden EEPROM die Anwesenheit des Lüfters vorspiegelt. Aber kein richtiger Platzgewinn, und ich als Elektronik Dummy ne Schaltung bauen?
Jedoch habe ich, seit ich eine 0,4mm geregelte Lötspitze besitze, keinerlei Hemmungen mehr an einem Thinkpad rumzulöten.

Angefangen habe ich mit Brücken von den Bauteilen vom 2.Fan zum Hauptlüfter. In jeder denkbaren und auch dummen Kombination die der Schaltplan hergab.
Gerüchten zufolge könnte das klappen. Was sich als Quatsch heraus gestellt hat.
Da alle Bauteile zwischen dem Chip U26b und der 2.Fan Buchse nun schon etwas mitgenommen waren, hab ich einfach alles abgelötet. Und auch noch mal versucht mit Brücken zum Hauptlüfter die Fehlermeldung wegzubekommen. Immer noch FAN ERROR. Da stehe ich nun mit einem schönen T7300 Board mit nervigem Beep beim starten.

Letzte Möglichkeit: der EEPROM der die Lüfter regelt. U99, so ein kleines schwarzes Ding mit 8 Beinchen. Spender sollte natürlich ein Board ohne 2.Fan sein. Und es sollten am Spender auch keine unbekannten Passwörter gesetzt sein.
Beim Ablöten hab ich das Teil gleich zerstört. Beim Spender EEPROM habe ich es dann besser gemacht, erst die Beinchen mit bleihaltigem Lot dick einsuppen, dann alles Lot mit Entlötlitze aufnehmen. Das geht dann recht problemlos.
Zwei im Backofen abgeschobene Teile von kaputten Boards von Nobby hatte ich zwischenzeitlich auch mal drauf, aber da blieb es im BIOS mit Fehlermeldungen stehen. Nicht ganz unerwartet.

Beim Dritten hat es dann geklappt. Keine Fehlermeldung mehr. Kein 2.Fan mehr. Alles geht. (das blaue Kabel zu GND auf dem Bild ist nur notwendig weil ich eines der Lötpads beschädigt habe)

thinkpadx61ohne2.fansqukr.jpg


Interessant wäre es ja mit einem Programmiergerät die Daten von einem Board ohne den 2.Fan auf den EEPROM eines mit zu bekommen. Hält das jemand für machbar? Schon mal probiert?
 

Nobby

Ritter der ThinkPad-Runde
Registriert
11 Jan. 2008
Beiträge
11.843
Hi, ich könnte ja mal das Eeprom flashen, die erforderlichen Dumps müsste ich da haben auch ein Board mit dem Second Fan.

Mal schauen ob ich das am Wochenende hinbekomme.

Nobby
 

Lpz3sn

Active member
Registriert
30 Dez. 2006
Beiträge
3.284
so viele stufen wird der 2. ja nicht haben... da könnte man die Drehzahlen auch mit einem µProzessor simulieren... da bräuchte man nur 5V+ und das ganze wär sogar reversibel...
 

flyingfishfinger

New member
Registriert
16 Jan. 2013
Beiträge
179
Ich nehme an dass ich nicht der einzige bin der wegen Mods nun noch MEHR Hitze als vorher hat (HDMI, USB3 + SATA und sogar meine M500 SDD geben ne ganze Menge Waerme ab).
Wuerde es vielleicht eine Moeglichkeit geben, anstatt den Luefter auszubauen, einen besseren einzubauen oder den Zufluss zu verbessern? Soweit ich erkennen kann, wird Luft direkt nach oben (also Richtung Bildschirm) entlang des Mobo geblasen, was gar nichts kuehlt. Ich wuerde fast lieber versuchen, den Luftstrom umzulenken oder kleine Loecher in den Palmrest zu pieksen..

R
.
 

wileE

Active member
Themenstarter
Registriert
7 Jan. 2012
Beiträge
1.972
Ich nehme an dass ich nicht der einzige bin der wegen Mods nun noch MEHR Hitze als vorher hat
Doch. Ein Expresscard Schacht wie bei mir ist ja grundsätzlich erst mal kalt.
Um irgendeine Wirkung mit einem so kleinen Quirl zu erzielen müsstest du ja den Luftstrom gescheit lenken können. Und direkt kalte Luft ansaugen können. Ich sehe nicht wie das vernünftig gehen soll.
Für Experimente bieten sich eigentlich nur Net- oder Ultrabook Lüfter an.

Ich fände passive Kupferbleche unterm Palmrest sinnvoller.

Hi, ich könnte ja mal das Eeprom flashen, die erforderlichen Dumps müsste ich da haben auch ein Board mit dem Second Fan.
Noch nie probiert? Du hast doch auch schon groteske Preise für diesen doofen Lüfter bezahlt.
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
68.898
Soweit ich erkennen kann, wird Luft direkt nach oben (also Richtung Bildschirm) entlang des Mobo geblasen, was gar nichts kuehlt.
Das schon, aber der Lüfter soll wohl durch den Ansaug-Luftstrom, der durch die Öffnungen an der rechten Kante der Handauflage hineinströmen soll, die Kühlwirkung erzielen. In der Praxis ist aber nicht von Erfolg gekrönt.
 

Lpz3sn

Active member
Registriert
30 Dez. 2006
Beiträge
3.284
evtl soll er auch nur einen hitzestau vermeiden...
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
68.898
Auch möglich, aber nicht einmal das macht der Quirl richtig. Irgendwie macht der zweite Lüfter auf mich den Eindruck. als wäre das eine Notlösung gewesen, zumal es auch effektivere Lüfter gibt.
 

Lpz3sn

Active member
Registriert
30 Dez. 2006
Beiträge
3.284
hat der mehrere stufen? und wenn ja wie hoch und glatt ist den die unterste stufe? attinys laufen schon ab 1,8V bei 10MHz... dann bräuchte man nichtmal ein kabel am board anlöten... dann könnte man das komplett über den lüfteranschluss lösen... anstecken, fertig.
 

wileE

Active member
Themenstarter
Registriert
7 Jan. 2012
Beiträge
1.972
hat der mehrere stufen? und wenn ja wie hoch und glatt ist den die unterste stufe?
Ich glaube mit dem Lüfter hat sich noch nie jemand wirklich befasst. Wozu auch? Es gibt gerade 1 Person auf diesem Planeten mit einem so gnadenlos vollgestopftem Palmrest, dass ein Lüfter wünschenswert erscheint.

Durch deaktivieren/ausbauen des heutzutage nutzlosen Modems und Wechsel der WLAN Karte (oder reduzieren der Leistung bei der 4965) kann man die Wärmequellen einfach direkt beseitigen.
Und wer noch sein Turbo Memory Modul eingebaut hat, und es heizen lässt, der darf sich nicht über ein warmes Palmrest beschweren.

Allerdings kann man fast froh über den 2.Fan sein. Denn ein Blick auf das Mainboard an der Stelle zeigt die Anschlüsse für ein direkt aufgelötetes Turbo Memory Modul. Glücklicherweise wurde das nie realisiert, sonst hätten wir Threads über das Auslöten von diesem Blödsinn.
 

flyingfishfinger

New member
Registriert
16 Jan. 2013
Beiträge
179
Ich plane im Moment einfach ein paar Schalter einzubauen, mit denen ich nach Wahl USB3 und HDMI ein/ausschalten kann und damit Waerme kontrollieren...
 

supertux

Active member
Registriert
11 Juli 2012
Beiträge
5.095
Denn ein Blick auf das Mainboard an der Stelle zeigt die Anschlüsse für ein direkt aufgelötetes Turbo Memory Modul. Glücklicherweise wurde das nie realisiert, sonst hätten wir Threads über das Auslöten von diesem Blödsinn.
Wieso denn auslöten? Ich hab sowas ähnliches(blos über USB) in meinem ASUS-Desktop Board und wenn man's nicht nutzt ist's auch blos toter Speicher.
Einziger Nachteil, man überlegt alle paar Monate, was man denn damit endlich mal an lustigem Murks realisieren könnte :D (irgendwann kommt da noch ein Supermario Klon drauf :p )
Was löst denn eigentlich den FAN-Error aus?
Meine erste Idee wäre ja bei sowas grundsätzlich einen Wiederstand zu verlöten, der dem Anlaufwiederstand des Lüfters entspricht,
wenn ich aber den Aufwand sehe, der hier betrieben wird frage ich mich, ob's nicht sinnvoller wäre einfach einen Teil der Lüfterblätter möglichst umwuchtneutral abzudremeln um die Geräuschkulisse zu reduzieren ;)
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
68.898
möglichst umwuchtneutral abzudremeln
Das dürfte das Hauptproblem sein. In anderen Threads zu diesem Thema 2nd Fan war m.E. mal erwähnt worden, dass der Widerstand nicht reicht, da es auch um Steuerimpulse geht, die sich nicht so einfach austricksen lassen.
 

Lpz3sn

Active member
Registriert
30 Dez. 2006
Beiträge
3.284
da der 3polig ist, wird wohl das tachosignal ausgewertet... das ist das einzige, was wirklich anzeigt, ob der lüfter dreht oder voll mit wollmäusen ist
 

Nobby

Ritter der ThinkPad-Runde
Registriert
11 Jan. 2008
Beiträge
11.843
Hi, habe gerade das X61 Board mit Second Fan mit einem anderen Dump von einem X61 ohne Second Fan geflasht.

Den Second Fan Lüfter abgeklemmt und das Board gebootet, die Fehlermeldung "Fan error" war weg bzw. poppte nicht auf.

Danach das ganze noch mehrmals gebootet und jedes mal bootet das X61 ohne Fehlermeldung.

Nochmal danke an WileE für den Tipp.

Nobby
 

wileE

Active member
Themenstarter
Registriert
7 Jan. 2012
Beiträge
1.972
Ist ja schön, dass das geklappt hat. Danke fürs Ausprobieren. Das wäre dann die elegante Variante.
Ich glaube ich möchte mal ein Flash Seminar bei dir buchen.

Mein Spenderboard lebt auch wieder. Eines dieser durchgebrochenen X61T Boards von dir hatte noch einen funktionierenden EEPROM. Der geht auch ohne Probleme auf einem X61s Board.
Machine Type habe ich dann mit der Maintenance Diskette umgeschrieben.
 

flyingfishfinger

New member
Registriert
16 Jan. 2013
Beiträge
179
Nicht schlecht. Vielleicht brauche ich den Platz fuer den SATA-Kabelsalat. Wie hast du denn geflasht? Ich hab im moment kein Spendeboard zur hand, mein voriges Mobo hatte auch den 2. Luefter...

R
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben