X2xx/s (X200/s-260) x230 dual Display - Verzögerung - Langsam - Ruckler - Lags ...

leOm

New member
Registriert
3 Dez. 2012
Beiträge
72
Hallo,

ich habe gerade mein neues x230 über eine UltraBase Series 3 mit zwei Monitoren verbunden.
Mit bedauern muss ich feststellen, dass das Laptop die zwei Monitore nicht "bewältigen" kann, dabei sind die Auflösungen gar nicht mal so hoch: 1280x1024 und 1680x1050.

Ein gutes Beispiel, bei dem mir das auffällt, ist wenn ich auf folgender Seite mit der Maus über die kleinen Links ganz oben ("log in", "careers 2.0", usw..) von links nach rechts hin und her scrolle:

http://stackoverflow.com/

Immer wenn sich der Cursor in den "Klickfinger" verwandelt, harkt der Cursor für ein Paar Milisekunden.. und kommt meiner Handbewegung nicht ganz nach.
Wenn ich nur einen Monitor aktiviere ist die Verzögerung geringer, kaum bemerkbar.

Ich würde euch gern freundlich bitten, auch mal den Test zu machen (sofern du ein x230 besitzt und 2 Monitore benutzt) und mir zu sagen ob das normal ist, damit ich einen Hardware- bzw. Treiber-Defekt ausschliessen kann!

Immerhin hat das Laptop einen i7, SSD und 16GB Ram.... und war nicht gerade billig... und soll die nächsten Jahre meine Arbeitsmaschine sein :/


Großen Dank!
 

johnny-e

New member
Registriert
24 Nov. 2011
Beiträge
47
Hallo leOm,

dein Problem klingt sehr nach einem Software-Problem. Falls es dich beruhigt, ich verwende mein X230 mit Ubuntu 12.04 in einem Mini Dock Plus und habe per DVI zwei Bildschirme mit je 1920x1080 Auflösung angeschlossen. Da kann ich keine Ruckler oder Ähnliches feststellen.

Gruß
johnny-e
 

bemymonkey

Active member
Registriert
21 Juni 2009
Beiträge
9.875
Vermutlich ein Treiberproblem - an mangelnder Rechenpower kann's nicht liegen. Das ging ja sogar schon mit der Intelgrafik im X41 problemlos :p
 

leOm

New member
Themenstarter
Registriert
3 Dez. 2012
Beiträge
72
Einerseits bin ich beruhig, weil mir das Laptop ansonsten äußerst gut gefällt.
Andererseits frag ich mich, was ich jetzt machen kann, weil ich Windows 7 64 Pro frisch mit allen Treibern von der Lenovo Seite installiert habe und nicht weiß wo das Problem liegen könnte. Im Gerätemanager sind keine Probleme festzustellen.
Irgendeine Idee?
 

bemymonkey

Active member
Registriert
21 Juni 2009
Beiträge
9.875
Also... Strom hatteste wohl dran beim Testen mit zwei Monitoren, oder?

Trotzdem würde ich mal in dem Intel Control Center (Rechtsklick aufm Desktop, Grafikeigenschaften o.Ä.) gucken, ob irgendwelche Stromspar-Einstellungen aktiv sind (können auch für den Netzbetrieb aktiviert werden).
 

leOm

New member
Themenstarter
Registriert
3 Dez. 2012
Beiträge
72
Also... Strom hatteste wohl dran beim Testen mit zwei Monitoren, oder?
Ja.

Trotzdem würde ich mal in dem Intel Control Center (Rechtsklick aufm Desktop, Grafikeigenschaften o.Ä.) gucken, ob irgendwelche Stromspar-Einstellungen aktiv sind (können auch für den Netzbetrieb aktiviert werden).
Im Intel Grafik Einstellbereich ist alles auf Max. Leistung gestellt, sowie im Lenovo Power Manager.


Ich habe auch noch mal alle Treiber neu runtergeladen und neu istalliert, ohne Erfolg.

Ich habe auch bemerkt, dass das Problem direkt nach Neustart nicht existiert, erst nach ein paar Minuten. Allerdings habe ich keinen Trigger ausfindig machen können.
Ausserdem fallen die Ruckler immer dann am meisten auf, wenn der Cursor zwischen "Link-anklick-Finger" und "Textmarkierbalken" hin und her springt, wie in dem Stackoverflow.com Beispiel oben.
Bei Image-Links ruckelt es z.B. nicht, weil dabei der Text-Markier-Curors nicht erscheint..
Sehr komisch :/



Desweiteren ist mir aufgefallen, dass hin und wieder mal Streifen durchs Blild gehen.

Ich werde mal Memtest ein paar Stunden laufen lassen.., Speicher ist ja häufig die Ursache für alles Mögliche.

Danke schon mal sehr für euere Hilfe!

Wenn euch noch was einfällt, würde ich mich sehr freuen!

Edit: Und nun sehe ich schon zum zweiten nach einem Neustart die Nachricht: "Der Anzeigetreiber wurde nach einem Problem wiederhergestellt..."
 
Zuletzt bearbeitet:

Wayne?

New member
Registriert
18 Aug. 2005
Beiträge
249
Benutzt du auch den Monitor des Thinkpads? Also 3 Monitore gleichzeitig?
Das X220 kann das nämlich nicht - mit 2 Monitoren (einmal 1920x1200 einmal 1280x1024) gibt's bei meinem X220 aber keine Probleme - kann z.B. gleizeitig auf einem Monitor nen Film anschauen und auf dem anderen ein Spiel spielen.
Der X230 kann 3 Bildschirme gleichzeitig ansteuern - vielleicht wurde das mit einem Performanceeinbruch erkauft? Ich glaube zwar auch em ehesten an ein Software bzw. Firmware-Problem (vllt. irgendwas falsch im BIOS oder Windows bzgl. Stromsparmodi eingestellt), aber vllt. ist es auch der Dreischirmbetrieb.
Was sagt denn der Intel-Treiber?
 

leOm

New member
Themenstarter
Registriert
3 Dez. 2012
Beiträge
72
Welche Treiberversion ist es denn?
Intel HD Graphics 4000
Treiberversion: 9.17.10.2843

Benutzt du auch den Monitor des Thinkpads? Also 3 Monitore gleichzeitig?
Nein, nur 2 externe.

Was sagt denn der Intel-Treiber?
Was meinst du?


Habe eben BIOS geupdated.
Immerhin sind die Streifen, die kurz aufblinkten verschwunden und "Der Anzeigetreiber wurde nach einem Problem wiederhergestellt..." ist auch noch nicht erschienen. (Edit: die Streifen sind doch noch da, siehe weiter unten in diesem Post..)

Aber das System läuft nach wie vor nicht flüssig, man merkt das voll, die Maus harkt hin und wieder, Fenster stocken beim scrollen und minimieren/maximieren usw...

Memtest hab ich erst mal verschoben, weil ich noch weiter aktiv suchen und testen wollte. Später bin ich ein Paar Stunden unterwegs, dann lass ich das laufen!
*AHhh.. gerade wo ich das Tippe, erscheint wieder ein Streifen im Bild!!*
Also das ist doch noch nicht behoben...

Warum muss ich nur immer so ein Pech haben was Computer angeht.. kann denn nicht einfach mal was funktionieren :-(
 
Zuletzt bearbeitet:

laptopheaven

Active member
Registriert
10 Juni 2008
Beiträge
6.972
Wie hast Du denn die Treiber installiert ?
Direkt selber geladen, oder die Hilfe von TVSU in Anspruch genommen ?
Vielleicht hattest Du ja die falschen erwischt, wenn Du selber lädst. Chipsatztreiber nicht vergesen ?

Evtl. Mal einen Riegel ausbauen und nur mit einem testen. Dann den Riegel wechseln und mit dem anderen arbeiten.
Vielleicht ist ja wirklich ein Riegel defekt. So bekommst Du das am schnellsten raus. Meiner Meinung nach sollte das Gerät auch mit nur einem Riegel mehr als schnell genug für Deine Testwebseite sein.......

Streifen im Bild sind tatsächlich das erste Anzeichen von Hauptspeicherpeicherproblemen.
 

leOm

New member
Themenstarter
Registriert
3 Dez. 2012
Beiträge
72
Evtl. Mal einen Riegel ausbauen und nur mit einem testen.
Ich habe einen Rausgenommen und siehe da, es läuft schon ziemlich lange, ohne dass ich meckern könnte.

Stellt sich mir nun die Frage, ob ein Riegel kaputt ist oder ob das Laptop mit 16GB nicht gut klar kommt. Oder ob es mit 16GB klar käme, nur eben mit meinen Kingston Value Rams nicht.

Ich werde noch mal jeden einzeln testen und dann ausgiebige Memtests durchlaufen lassen.

Direkt selber geladen, oder die Hilfe von TVSU in Anspruch genommen ?
Direkt selber geladen. Also alles was Lenovo an Treibern zur Prudukt ID anzubieten hat.

Würdest du eher TVSU benutzen?

Ich kenne mich mit den Lenovo Applicationen nicht aus. Aus schlechter Erfahrung mit anderen Herstellern, hab ich die Hauseigenen Tools einfach mal weggelassen. Das Lenovo Power Management Tool ist das einzige was ich an Tools installiert habe.
 

bemymonkey

Active member
Registriert
21 Juni 2009
Beiträge
9.875
Direkt selber geladen. Also alles was Lenovo an Treibern zur Prudukt ID anzubieten hat.

Dann würde ich an Deiner Stelle direkt nochmal das Gerät platt machen und TVSU nehmen... die neueren Thinkpads sind ziemlich zickig, was Treiber-Installationsreihenfolge angeht. Da kann so was schon mal vorkommen.
 

leOm

New member
Themenstarter
Registriert
3 Dez. 2012
Beiträge
72
Dann würde ich an Deiner Stelle direkt nochmal das Gerät platt machen und TVSU nehmen...
Ok!
Ich installiere Windows neu, dann installiere ich Ethernet Treiber (für Inet) und dann TVSU. Den Rest erledigt dann TVSU?
 

laptopheaven

Active member
Registriert
10 Juni 2008
Beiträge
6.972
Stellt sich mir nun die Frage, ob ein Riegel kaputt ist oder ob das Laptop mit 16GB nicht gut klar kommt.
Ich vermute definitiv Ersteres. Die 16GB sollten ohne Probleme funktionieren, wenn der Speicher heil ist.
Kingston Speicher funzt normalerweise problemlos, aber auch bei Kingston gibt es manchmal DOAs.


Würdest du eher TVSU benutzen?
Wie unser monkey schon festgestellt hat: TVSU benutzen. Das ist wirklich mal ein sehr nützliches und brauchbares Herstellertool.
Bitte allerdings einen vorgeschlagenen BIOS Update abwählen, falls dieser angeboten wird ! BIOS Updates unter Windows können auch gerne mal schief gehen.
Und die Lenovo Bloatware brauchst Du ja auch nicht anwählen.....
 

leOm

New member
Themenstarter
Registriert
3 Dez. 2012
Beiträge
72
Super danke!!
Ich bin dann mal ne Weile am Werkeln :thumbup:
 

leOm

New member
Themenstarter
Registriert
3 Dez. 2012
Beiträge
72
Oh, habe deinen Post nicht geshen, weil wir gleichzeitig gescgrieben haben...

Hab Windows noch mal neuinstalliert und alle Treiber per TVSU installiert (geniales Tool!).
Leider besteht das Problem immer noch.. die Streifen und Ruckler sind nach wie vor da, wenn ich beide RAMs drin habe.

Ich vermute definitiv Ersteres. Die 16GB sollten ohne Probleme funktionieren, wenn der Speicher heil ist.
Allerdings habe ich gerade 5std memtest laufen lassen und keine Fehlermeldungen bekommen.

Ich bin mir trotzdem ziemlich sicher, dass es am RAM liegt. Ich hoffe es zumindest. Werde also noch mal ausgibig mit Memtesten.

Vielen Dank schon mal an alle!!
 

Mango Bango

Active member
Registriert
10 Apr. 2009
Beiträge
3.318
Allerdings habe ich gerade 5std memtest laufen lassen und keine Fehlermeldungen bekommen.
Dann probier doch bitte mal jeweils nur mit einem RAM-Riegel auf jeweils einer Speicherbank zu testen. Möglicherweise sind auch beide Speicher ganz und eine Bank hat nur einen weg, weswegen der Speicher prinzipiell läuft, es bei Bestückung der kaputten Bank aber zu sporadischen Fehlern kommt.
 

leOm

New member
Themenstarter
Registriert
3 Dez. 2012
Beiträge
72
Sieht nicht gut aus...
Egal welchen Speicher und egal auf welcher Speicherbank, immer das selbe Problem..
Ich kann mir schwer vorstellen, dass beide Speicher schrott sind..

Also entweder, das Laptop hat generell Probleme mit dem Speichertyp oder das Problem liegt woanders..

Das komische ist ja, dass das Problem nicht sofort nach dem Neustarten auftritt, sondern erst, nach ca. 1min, je nach dem wie viel ich so mache. Also wenn ich einen Browser starte erscheint das Problem erst nach ca. 1 min. Surfen.

Ich frage mich was ich jetzt machen soll?

Was kann ich sonst noch testen?

Könnte ich das Laptop einfach wieder zu meinem Anbieter zurückschicken und das zweiwöchige Umtauschrecht in Anspruch nehmen?
 

Mango Bango

Active member
Registriert
10 Apr. 2009
Beiträge
3.318
Könnte ich das Laptop einfach wieder zu meinem Anbieter zurückschicken und das zweiwöchige Umtauschrecht in Anspruch nehmen?
Das wäre möglich. Vorher solltest du aber noch a) einen anderen Browser probieren (so wie ich das verstanden habe, tritt das Problem nur im Browser auf? Dann könnte er die Fehlerquelle sein) und b) noch ein anderes Betriebssystem um das ebenso als Fehlerquelle auszuschließen. Also einfach mal Ubuntu booten. ;)
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben