[W7 Starter] Windows Explorer funktioniert nicht mehr --> Neustart Explorer

Sir Charles82

Member
Registriert
5 Feb. 2011
Beiträge
818
Hallo,

mir wurde familienintern ein 3 Jahre altes Netbook, das ich verschenkt hatte, zur Pflege zurückgegeben.
Es handelt sich um ein Acer Aspire One D270 im Originalzustand, das heißt Atom-Prozessor N2600, 1 GB RAM, 320 GB Festplatte, W7 Starter.

Das Problem:
Sobald sich das Netbook durch den Startvorgang gequält hat, dauert es unterschiedlich lange, bis die Meldung erscheint, dass der Windows Explorer nicht mehr funktioniere, es werde eine Lösung gesucht und der Prozess werde neu gestartet. Sobald er wieder läuft, stürzt er gleich wieder ab und das Spielchen wiederholt sich, bis W7 Starter das Neustarten des Prozesses aufgibt und man einen wunderschönen Desktop ohne Taskleiste hat.

Ist euch sowas schon mal untergekommen? Gibts da eine Rettung ohne Zurücksetzen auf Werkseinstellung?

Ich wollte dem Kleinen eigentlich eine 128GB Samsung Pro verpassen und 2 oder 4 GB RAM (die Meinungen, was der Prozessor ansprechen kann, gehen im Netz leider sehr weit auseinander: Intel sagt, maximal 2 GB, etliche Nutzer sagen BIOS-Update und ein 4GB-Ram-Riegel wird erkannt).

zahlt sich das noch aus oder hat der Kleine eine Macke weg? Der Besitzerin würde das Ding reichen, wie es ist, nur die Geschwindigkeit hätte in den letzten Monaten so drastisch nachgelassen.

Bin für Hinweise dankbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

think_pad

Active member
Registriert
20 Feb. 2014
Beiträge
5.467
Ist euch sowas schon mal untergekommen? Gibts da eine Rettung ohne Zurücksetzen auf Werkseinstellung?

Man versucht in solchen Fällen ein "Inplace-Upgrade":

  1. Rechner hochfahren
  2. Warmstart -> "Affengriff" [Ctrl]-[Alt]-[Entf]
  3. Taskmanager auswählen
  4. Neuer Task: "cmd"
  5. Original-Install-DVD einlegen (keine OEM-Version, DVD nicht booten)
  6. irgendwie unter WINDOWS die D:\setup.exe (D: ist DVD-LW) starten
  7. "Upgrade" der bestehenden Installation wählen
  8. Installieren (ohne Updates herunterzuladen)
  9. alle Original-WINDOWS-Dateien werden ersetzt

-> alternativ kann man vorher erst mal im Command-Fenster "sfc/ scannow" ausprobieren, was die System-Dateien checkt und notfalls ersetzt (z.B. defekte explorer.dll)
 
Zuletzt bearbeitet:

mectst

Active member
Registriert
19 Nov. 2009
Beiträge
2.389
Ich würde mir erst mal im "Abgesicherten Modus" schauen, ob das Problem dort auch auftritt.
Ansonsten mal neunen Benutzer anlegen und mit dem testen.

Grüße Thomas
 

Sir Charles82

Member
Themenstarter
Registriert
5 Feb. 2011
Beiträge
818
@ think_pad: Das wird bei einer W7 Starter-Edition aber ein wenig schwierig; zumindest ich hab leider kein Installationsmedium für die Starter-Edition.
Ich hab vorab Checkdisk und Defragmentierung laufen lassen, was aber auch keine Lösung gebracht hat.

@mectst: gut, werde mal im Abgesicherten Modus schauen, was sich da so tut. Das mit dem neuen Benutzer könnte schwierig werden, der Explorer läuft nicht mal lange genug, um das Startmenü sinnvoll aufzumachen.
 

think_pad

Active member
Registriert
20 Feb. 2014
Beiträge
5.467
@ think_pad: Das wird bei einer W7 Starter-Edition aber ein wenig schwierig; zumindest ich hab leider kein Installationsmedium für die Starter-Edition.

Braucht man auch nicht, Standard-Prof. geht auch, Version wird bei aktiviertem System normalerweise erkannt...

Ich hab vorab Checkdisk und Defragmentierung laufen lassen, was aber auch keine Lösung gebracht hat.

Kränkelnder Explorer ist fast immer eine zerschossene System-Datei...
---
scf scannow.PNG
---

 
Zuletzt bearbeitet:

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
68.742
Schon mal daran gedacht, beispielsweise eine ältere (weil kostenfrei) PartedMagic-CD (ggf. über USB-Stick) zu booten und erst einmal die SMART-Werte auszulesen?

Was Du noch machen kannst:
In Windows den Taskmanager aufrufen - Datei - Neuer Task - "eventvwr" eingeben - OK
In der Ereignisanzeige unter Windows-Protokolle - System / Anwendung nachsehen, welche Fehlermeldungen bezüglich des Explorers vorliegen.

Auch ein Blick in den Taskmanager - Prozesse kann hilfreich sein, falls dort ungekannte Prozesse sich tummeln. Vor Allem, wenn in der rechten Spalte keine besondere Erläuterung steht, sondern der Prozessname wiederholt wird, kann es sich um ein Schadprogramm handeln.
Diesen Prozess mal beenden, etwas warten, ob er wieder auftaucht. Wenn nicht, über Datei - Neuer Prozess den Explorer aufrufen versuchen.
 

Sir Charles82

Member
Themenstarter
Registriert
5 Feb. 2011
Beiträge
818
Hallo Mornsgrans,

Smart-Werte wären mal eine Idee...

die Ereignisanzeige spuckt zwischen den Abstürzen im Bereich "Anwendungen" 16.589 Ereignisse aus, im Bereich "System" gleich 57.000. Die am häufisten im bereich Anwendungen vorkommende Ereignis-ID ist 1001 bzw. mit Fehler Ereignis-ID 1000 - Application Error. hier exemplarisch heruasgegriffen: fehlerhaftes Modul: shell32.dll, ID fehlerhafter Prozess: 0x1190, Fehleroffset 0x001f1619
kann es sein, dass das System einfach viel zu wenig RAM hat? die Auslastung gondelt bei der CPU bei 7% herum, aber beim physikalischen Speicher bei 97%...und dann schmiert der Taskmanager ab.

Wäre es eine Möglichkeit, temporär einen USB-stick anzuhängen und als Boost zu verwenden?

Ich versteh das nicht, wir haben hier ein Acer Happy, das hatte lange auch nur 1 GB RAM, aber so eine Auslastung hatte es nie...

Edit: ein blick in den Rssourcenmonitor war aufschlußreich: ich ab da etliche Sachen gesehen, die "MegaBrowse" im Namen haben... also Adware / Malware drauf. Avast war da wohl nicht wirklungsvoll, hätte doch Spybot draufspielen sollen :(
 
Zuletzt bearbeitet:

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
68.742
Windows 7 muss auch mit so wenig RAM auskommen können, auch wenn es zum flüssigem Arbeiten zu wenig erscheint.
Dann wäre jetzt der nächste Schritt, die shell32.dll zu suchen.
Über den Taskmanager die Datei suchen:
In Windows den Taskmanager aufrufen - Datei - Neuer Task - "cmd" eingeben - OK
cd \windows\system32
dir shell32.dll

Vergleiche die Größenangabe mit dieser KB-Seite:
https://support.microsoft.com/de-de/kb/978433

Weicht die Größe ab, könnte die DLL beschädigt sein.

Auf der anderen Seite könnte der auf der KB-Seite erwähnte Hotfix vielleicht auch weiterhelfen, aber ich will meine Hand dafür nicht ins Feuer legen.


Hinweis:
Du solltest sicherheitshalber ein Systembackup anfertigen, bevor Du anfängst, zu experimentieren.
 

Sir Charles82

Member
Themenstarter
Registriert
5 Feb. 2011
Beiträge
818
aha, da könnte der Hund begraben sein: laut Seite sollte die Datei 12,866,560 haben, sie hat aber laut cmd-Abfrage 12.872.704 Bytes.

eine Frage: nachdem das System ja sowieso kompromittiert scheint, wäre es nicht sinnvoller, es zurückzusetzen?
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
68.742
Es ist vor Allem erst einmal die Frage zu beantworten, ob die Dateigröße auf der KB-Seite wirklich stimmt. Vielleicht gibt das Dateidatum einen Hinweis.
Dieser KB scheint neueren Datums zu sein und führt noch andere Dateigrößen auf:
https://support.microsoft.com/de-de/kb/2647401
120 verschiedene Dateigrößen sind offenbar bekannt:
http://www.file.net/prozess/shell32.dll.html


Hier eine Reparaturmöglichkeit, falls Du eine Windows 7 ISO hast:
http://www.drwindows.de/windows-anl...temdateien-windows-setup-dvd-extrahieren.html

Angaben ohne Gewähr
 

Sir Charles82

Member
Themenstarter
Registriert
5 Feb. 2011
Beiträge
818
Hallo Mornsgrans,

das werde ich mal versuchen... ich fürchte, da muß ich meine 32bit-Installationsmedien suchen gehen... mit der 64bit gehts ja anscheinend nicht
 

Helios

Active member
Registriert
23 Sep. 2009
Beiträge
12.518
Windows 7 Starter gibt es nur in 32Bit.

Hatte auch schon meine Auseinandersetzungen mit dem Windows Explorer unter Windows 7/8.1 (x64). Zwar lief er bei normalem Start von Windows richtig, aber im abgesicherten Modus nicht. Öffnete ich ihn, erschien kurz das Fenster und schwuppdiwupp, schloss es sich auch schon wieder. Wieso dies so war, habe ich nie herausgefunden. Installierte dann Windows neu.
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben