aktuell im Test ThinkBook 16 G4+ 21CYA000GE

iYassin

Active member
Registriert
15 Mai 2009
Beiträge
9.645
Hi zusammen,

es geht weiter mit den Testberichten, zu mir kommt ein ThinkBook 16 G4+:

Intel Core i7-12700H 14 Core, 16 GB RAM, 1 TB PCIe-NVMe SSD, 16" WQXGA (2560x1600), IR Webcam, NVIDIA RTX 2050 4GB, WLAN, Bluetooth, 71Wh Akku, ohne Betriebssystem, 2 Jahre Bring- In Herstellergarantie, 1 Jahr auf Akku

Das Gerät kann bei ok1.de für 1279€ bestellt werden: https://ok1.de/ThinkBook/ThinkBook-16-G4-21CYA000GE::2918.html

Vermutlich trifft das Testgerät Anfang Mai bei mir ein. Habt Ihr schon Fragen? Ich bin besonders gespannt auf die neuen 12th Gen-CPUs!

Viele Grüße,

iYassin
 
Zuletzt bearbeitet:

andy

Administrator
Teammitglied
Registriert
5 Feb. 2004
Beiträge
3.238
Der Liefertermin für das Testgerät hat sich leider etwas verschoben, aktuell steht der 09.06.2022 im System.
 

iYassin

Active member
Themenstarter
Registriert
15 Mai 2009
Beiträge
9.645
Planänderung: Es wird nun ein ThinkBook 16! Somit können wir auch einen Blick auf die RTX 2050 werfen.
Das Gerät ist dafür aber bereits im Zulauf, also schießt los mit den Fragen!
 

iYassin

Active member
Themenstarter
Registriert
15 Mai 2009
Beiträge
9.645
Okay, so, ein erstes Update! Das ThinkBook ist bereits am Donnerstag angekommen und ich habe ein paar erste Sachen ausprobieren können.

Erst einmal so zum allgemeinen Design: Das ThinkBook 16 G4+ ist schick! Das Design entspricht ziemlich dem, was ich letztes Jahr mit dem ThinkBook Plus Gen 2 testen konnte. Das Gehäuse ist aus Aluminium und wirkt wertig und stabil, der Displaydeckel ist relativ verwindungssteif. Etwas schade ist, dass die Displayscharniere ziemlich deutlich nachwippen. Außerdem ist die Vorderkante des Palmrests etwas "scharf", wenn man etwas kurzärmliges trägt, ist das nicht gerade angenehm.

Von der Tastatur bin ich nicht begeistert, vom Touchpad enttäuscht. Die Tastatur hat einen satten Anschlag, allerdings nur einen sehr geringen Hub, zudem wirkt es so, als ob die Tasten etwas mehr Zwischenabstand hätten als üblich - ich messe nochmal nach, aber klar ist, ich vertippe mich ständig. Das ist sicherlich Gewöhnungssache, aber zu einer ThinkPad-Tastatur besteht einfach ein deutlicher Unterschied.
Das Touchpad (von Elan) ist schön groß und die Handballenerkennung funktioniert recht zuverlässig, wenn auch nicht so gut wie bei Synaptics. Das war es aber leider schon - es hat einen sehr weichen Anschlag und beim bloßen Antippen (ohne zu klicken) klappert es. Zudem sind Rechtsklicks bisweilen nicht 100% zuverlässig. Das kann Lenovo besser und ist in dieser Preisklasse wirklich schade.

Das Display überzeugt mich bisher. Die Auflösung bietet einen guten Kompromiss aus überzeugender Schärfe (und genug Auswahl bei der Skalierung), aber nicht so viel Akkuverbrauch wie bei 4K. Die Farbwiedergabe gefällt mir (Vermessung steht noch aus) und das Display wird sehr hell, ausreichend, um im Sommer draußen zu arbeiten.

Leistungsfähig ist das ThinkBook 16 G4+ ohne Frage. Ein Cinebench R20-Score von ca. 5500 Punkten im Multicore dringt in Bereiche der Ryzen Threadripper 1000-Serie vor, auch der Multicore-Score von ca. 700 Punkten ist beeindruckend - das eher niedrigere Multicore-Verhältnis von 8 ist vermutlich der Alder Lake-Architektur mit Performance- und Efficiency-Cores zuzuschreiben und sagt bei diesen Prozessoren also eher wenig aus. Die Nvidia GeForce RTX 2050 hat in einem ersten Spiele-Test auch eine gute Leistung abgeliefert - nach wenigen Minuten fiel die Framerate jedoch auf unter 5 fps und das ändert sich nun auch nach einem Neustart nicht mehr. Hier handelt es sich vermutlich um ein Treiberproblem, dem ich natürlich auf den Grund gehen werde.

Der größte Kritikpunkt am ThinkBook 16 G4+ ist und bleibt aber der RAM - 16GB DDR4-4800, die fest verlötet und nicht erweiterbar sind. Und daraus ergibt sich auch die Frage, für wen dieses Gerät geeignet ist. Für Office-Aufgaben im Büro? Klar schafft es die im Schlaf, aber der i7-12700H ist dafür völliger Overkill, da reicht ein Core i5-U auch völlig aus. Für Spiele? Naja, hierfür wird man wohl eher zu einem anderen Gerät greifen, zu etwas dickerem mit verbesserter Kühlung. Für Fotografen, zum Videoschnitt etc? Zumindest für letzteres sind nicht erweiterbare 16GB einfach zu wenig. Simulationen? Auch hier fehlt es wohl am RAM, zudem ist eine GeFore-Grafik verbaut, keine Quadro. Vielleicht für die Softwareentwicklung, wobei es hier natürlich mehr oder weniger RAM-hungrige Anwendungen gibt. Über die Frage werde ich wohl noch ein bisschen nachdenken müssen, bis ich den fertigen Testbericht veröffentliche.

Habt Ihr soweit Fragen zum Gerät, die ich im Test beantworten soll?
 

Philipp Beitz

Active member
Registriert
24 Mai 2015
Beiträge
1.868
Wie lange die Performance / Takt gehalten werden kann bei 100% Auslastung. Weiß nicht, ob das bereits ein Teil der Testreihe wäre.
 

iYassin

Active member
Themenstarter
Registriert
15 Mai 2009
Beiträge
9.645
Auf jeden Fall! Es gibt immer einstündige Last-Tests (Multicore-Benchmark, Singlecore-Benchmark, Volllast CPU, Volllast CPU+GPU), während derer ich dann Takt, Temperatur etc. protokolliere (und im Testbericht plotte).
 

andrgin

New member
Registriert
11 Juli 2022
Beiträge
1
So wie ich das verstehe verkauft ok1.de nur an Schüler und Studenten bzw. finde ich sonst auch nur Shops für Studenten.

Ist das Gerät überhaupt offiziell im Handel für normale Firmenkunden verfügbar?

Leider scheint es mittlerweile so gut wie keine bezahlbaren Alternativen mehr zu geben wenn man ein halbwegs vernünftiges Businessnotebook haben will, das kein 15W Krüppel ist.
 

Philipp Beitz

Active member
Registriert
24 Mai 2015
Beiträge
1.868
Hallo,

das ist ein Campus Sondermodell, das reguläre ThinkBook 16 wird es auch in Kürze für die Normalos geben werden.
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben