Think Pad Edge 11 läuft heiß - Kühllüfter CPU mit 380 RPM zu langsam?

DAU1000

New member
Registriert
31 März 2015
Beiträge
17
Hallo zusammen!

Habe seit ca. 4 Jahren ein Lenovo Think Pad Edge 11. Seit einiger Zeit ging das Gerät immer mal wieder plötzlich aus. Ein Bekannter installierte mir AIDA64 und wir sahen: Das Gerät läuft heiß und geht bei ca. 93° C aus (was ja auch gut ist). Mit einem anderen Bekannten haben wir gestern das Gerät auseinander genommen und es mit Pinsel und Druckluft gereinigt. Meine Idee war auch, neue Kühlpaste aufzutragen, aber wir kamen gar nicht erst an die entscheidenden Stellen ran. Mein Bekannter hegte ebenfalls den Verdacht, dass die Headpipe womöglich verstopft sei. Aber auch da kamen wir nicht ran. Und so bauten wir ergebnislos wieder alles zusammen. Zum Glück funktioniert das Notebook noch. Aber es läuft nach wie vor heiß.

Der Kühllüfter der CPU hat in aller Regel bis zu 380 RPM. Das kommt mir sehr langsam vor. Wenn ich mit Druckluft durchpuste, kann er zumindest rein theoretisch auch schneller. ;o)

Kann mir jemand sagen, wie schnell so ein Lüfter eigentlich arbeiten kann oder sollte???

Auf Chip.de entdeckte ich das Programm SpeedFan. Könnte das vielleicht Sinn machen? Oder sollte man lieber die Ursache für die geringe Umdrehung herausfinden? Wer kennt sich mit dem Programm aus und kann mir dazu was sagen?

Wenn das Notebook in der Vergangenheit einfach ausging, hatte ich es teilweise noch auf dem Schoß.
Deshalb meine Frage: Kann es auch sein, dass nur irgendein Sensor womöglich eine falsche Temperatur angibt?
Dass das Gerät denkt, es hat 93° C, tatsächlich liegt der Wert aber drunter?
Welcher Sensor ist für diese Steuerung zuständig? Und kann man diesen austauschen?

Ach ja, mein Bekannter guckte gestern auch ins Bios und meinte, dass das eine abgespeckte Version ist, in der man kaum Einstellungen vornehmen kann.

Für den Fall, dass hier auch jemand aus Hamburg reinguckt: Kennst du einen Laden hier in HH, die Notebooks kompetent reparieren, die also gut und günstig sind und eine Frau nicht über den Tisch ziehen?

Ich bin für jede Antwort, jeden Tipp und Hinweis dankbar!
Bitte beachtet dabei, dass ich eine Programmanwenderin bin. Mit den tieferen Tiefen eines Computers kenne ich mich weniger aus.

VIELEN DANK!

Viele Grüße
Ulrike
 

Innocent

Stammtisch-Grüßer
Registriert
26 Jan. 2009
Beiträge
6.855
Hey,
du könntest "TPFanControl" installieren und manuell die Lüfter-Einstellungen verändern und testen.

Funktioniert bei meinem Edge 11 ganz gut, wobei man jedoch merkt, das sich nicht gerade ein "erwachsenes" ThinkPad unter Edge-Gehäuse versteckt.

Edit: Link zu TPFanControl-> http://www.staff.uni-marburg.de/~schmitzr/donate.html
 
Zuletzt bearbeitet:

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
69.222
Falscher Ansatz:
Erst einmal den Lüfter RICHTIG reinigen, also mit Druckluft von außen nach innen blasen, dabei das Lüfterrad blockieren.
http://thinkwiki.de/Lüfter_reinigen

Wenn der Lüfter wirklich nur mit 380 rpm drehen sollte, dürfte es bis zum Fan-Error mit Stillstand nicht weit sein.
 

sletrabf

Member
Registriert
21 Aug. 2013
Beiträge
318
Hallo,
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass solche Sensoren so schnell keinen "Schrott" Anzeigen. Schließlich ging es ja 4 Jahre auch gut.
Es wird eher so sein, dass nach 4 Jahren die Wärmeleitpaste (== Kühlpaste) gealtert ist, dann können nämlich auch die 93 °C durchaus hinkommen. Statt den Sensor zu tauschen (der sowieso meist in der CPU integriert oder sonstwie verlötet ist - nicht tauschbar) sollte daher einfach die Wärmeleitpaste getauscht werden. Bei der Aktion bekommt man den Staub aus dem Lüfter auch viel besser heraus als mit Druckluft. Ich habe das schon sehr oft gemacht und es wirkt echt Wunder. Das Problem haben übrigens einfach ALLE Geräte, in denen Wärmeleitpaste verwendet wird - quasi jeder Laptop und jeder PC muss irgendwann auf die Weise gewartet werden. Wenn Dein Laptop noch nie beim Service war, wird hier mit großer Wahrscheinlichkeit das Problem liegen.

Lediglich die 380 RPM sind etwas mysteriös - die Umdrehungszahl sollte normalerweise deutlich höher sein, etwa bei 1200 RPM. Vielleicht ist einfach zu viel Staub drin. Oder er ist wirklich defekt, in dem Fall kann man mit einem neuen Abhilfe schaffen:
http://www.ebay.de/itm/Kuhler-Lufte...66?pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item3f47c775a6


Für beide Reparaturen muss das Notebook vollkommen demontiert werden (ja, das geht, man muss eben alles abbauen...). Ein seriöser Händler würde Dir dafür sicherlich an die 80...100 € berechnen, da das schonmal 2 h dauern kann und bei der Demontage auch nix kaputt gehen soll. Falls Du so viel nicht bezahlen möchtest, kannst Du auch zu einem Forenstammtisch oder RepairCafé gehen (in HH gibts das sicher irgendwo). In DD würde ich Dir auch helfen, aber das ist ja eine ganze Ecke weg ;)

viel Erfolg,
mfg sletrabf
 

Pferdle

Active member
Registriert
6 Juli 2012
Beiträge
1.827
Lediglich die 380 RPM sind etwas mysteriös - die Umdrehungszahl sollte normalerweise deutlich höher sein, etwa bei 1200 RPM.
Würde sogar sagen, einfach Auslesefehler.
Lüfterdrehzahlen lassen sich beim TP nur schlecht mit für die Allgemeinheit gemachten Programmen zuverlässig auslesen. Beim T61 zeigt meine Version Aida zB gar keine Drehzahl an...nicht auslesbar.

Uwe
 

DAU1000

New member
Themenstarter
Registriert
31 März 2015
Beiträge
17
Hallo Innocent,
vielen Dank für deine rasche Antwort. "TPFanControl" hatte ich im web auch schon gesehen. Auf der Seite kann ich aber nicht sehen, was das Programm kostet. Kannst du mir das sagen?
Und wo ist hier der Unterschied zu SpeedFan? Weißt du das zufällig?
 

Pferdle

Active member
Registriert
6 Juli 2012
Beiträge
1.827
Auf der Seite kann ich aber nicht sehen, was das Programm kostet. Kannst du mir das sagen?
Nichts. Man kann, wenn man möchte, aber eine Spende hinterlassen

Und wo ist hier der Unterschied zu SpeedFan? Weißt du das zufällig?
TP(ThinkPad)FanControl ist direkt und nur für die Lüftersteuerung von Lenovo/IBM entwickelt.
SpeedFan unterstützt tausende Steuerchips...uU aber eben nicht den von Lenovo.

Uwe
 

DAU1000

New member
Themenstarter
Registriert
31 März 2015
Beiträge
17
LOL Pferdle, du bist echt der Hammer. Gerade bearbeitete ich noch meine vorherige Antwort, schon hast du mir bereits darauf geantwortet. (und ich wundere mich, warum er die Änderung nicht speichern wollte ... lach)


Liebe Alle!

Boah, ich bin gerade total überwältigt von den vielen schnellen Antworten! Vielen Dank an euch alle! :thumbsup:
Jede Antwort, jeder Link ist auf seine Weise gerade total hilfreich für mich.

Ich habe jetzt eindeutig wieder einen Plan, wie es weitergehen kann.

Noch 2 Fragen (bevor unten einige persönliche Antworten kommen ...):
Was haltet ihr davon, einfach mit TP(ThinkPad)FanControl die Umdrehungszahl des Lüfters zu einem Normalmaß zu steigern?
Wenn 380 zu wenig sind, 1200 machbar für das Gerät, könnte ich damit doch eigentlich nichts kaputt machen, oder?

Seit einiger Zeit habe ich immer mal wieder Probleme mit dem Sound. Wenn ich z.B. auf youtube (aber auch im Windows Media Player etc.) ein Video gucke, geht nach einiger Zeit immer mit mal der Ton weg. Entweder klappe ich dann den Deckel zu und warte auf den "Biep" ... dann geht es wieder, oder ich warte einfach eine Weile und dann kommt er von selber wieder. Auf der Lenovo-Seite habe ich mir den aktuellen Sound-Treiber noch mal runtergeladen. Das hat aber zu keiner Verbesserung geführt.

Ist womöglich schon irgendetwas dauerhaft von der häufigen Überhitzung geschädigt?
Oder habt ihr noch eine andere Idee, was ich hierbei machen kann?

Wie hoch ist eigentlich die normale Betriebstemperatur eines solchen Notebooks?


@ sletrabf: Besonders lieben Dank für dein reizendes Angebot, mir persönlich zu helfen, hätten wir nicht so viele km zu überbrücken. Ich habe aber gerade mal gegoogelt: Anfang Mai findet in meiner Nähe ein Repair Café statt. Toller Tipp!
Dort werde ich jetzt mal hingehen. Vielleicht kann mir dort jemand die Wärmeleitpaste neu auftragen und bei der Gelegenheit alles richtig gut reinigen. Hoffentlich ist das Problem damit behoben. Wenn nicht, werde ich dann doch mal zu einer richtigen Reparaturwerkstatt gehen und evtl. den Lüfter austauschen lassen.

@ morini22: Danke! Ich fühle mich gerade SEHR willkommen! Echt toll, dass es solche Foren gibt!
 
Zuletzt bearbeitet:

li8w8

Active member
Registriert
17 Apr. 2010
Beiträge
1.385
Mein Edge11 lässt sich nicht vernünftig steuern mit tpfancontrol.

Das Problem ist der Powersensor der gelegentlich Signale sendet - mit 90°C+ bei einem Idle von ca. 40°C

Kann ich irgendwo die verwendeten Sensoren einschränken?
 

li8w8

Active member
Registriert
17 Apr. 2010
Beiträge
1.385
Was ist denn ein Idle?

Das ist ein Zustand, und zwar der wenn du kein Programm offen hast und nichts im Hintergrund arbeitet, also der Prozessor etwa bei 5% Auslastung liegt.
:)

So kann recht gut verglichen werden, wie die Temperaturen sind von den Geräten.
 
Registriert
14 Mai 2012
Beiträge
781
Moin !

Mein Bekannter hegte ebenfalls den Verdacht, dass die Headpipe womöglich verstopft sei.

Nö - da kann nix verstopfen, denn in den üblichen Heatpipes befinden sich nur einige wenige Tropfen destilliertes Wasser und ein Kupfergeflecht.
Sie kann allerdings undicht werden und damit ihre Funktion verlieren.

LG Jü
 

Pferdle

Active member
Registriert
6 Juli 2012
Beiträge
1.827
Was haltet ihr davon, einfach mit TP(ThinkPad)FanControl die Umdrehungszahl des Lüfters zu einem Normalmaß zu steigern?
Wenn 380 zu wenig sind, 1200 machbar für das Gerät, könnte ich damit doch eigentlich nichts kaputt machen, oder?
Ließ erst mal die tatsächliche Umdrehung aus!
Ich glaube schlichtweg nicht die 380U/min! So langsam dreht kein Notebooklüfter dieser Welt. Falls doch - dann ist er futsch --> neuen kaufen.
Geringste Drehzahl sollte was um die 1000 U/min liegen.

Seit einiger Zeit habe ich immer mal wieder Probleme mit dem Sound. Wenn ich z.B. auf youtube (aber auch im Windows Media Player etc.) ein Video gucke, geht nach einiger Zeit immer mit mal der Ton weg.
Klar, auch die Folge der Überhitzung.

Übrigends: Welche CPU? i3 oder AMD?

Uwe

PS
Nö - da kann nix verstopfen, denn in den üblichen Heatpipes befinden sich nur einige wenige Tropfen destilliertes Wasser und ein Kupfergeflecht.
Jupp. Tatsächlich sonst weiter nichts...Vacuum
 

li8w8

Active member
Registriert
17 Apr. 2010
Beiträge
1.385
Zum Soundproblem:
Ist wohl eine Überhitzung des Soundchips, hat ein Kumpel an seinem Toshiba auch.

Probier mal, ob wenn die Lautsprecher ausfallen du an der Ohrhörerbuchse noch was hörst mit ohrstöpseln :)
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
69.222
Kann ich irgendwo die verwendeten Sensoren einschränken?
Klar, musst nur lesen: http://thinkwiki.de/TPFanControl_richtig_einrichten


Was haltet ihr davon, einfach mit TP(ThinkPad)FanControl die Umdrehungszahl des Lüfters zu einem Normalmaß zu steigern?
Wenn 380 zu wenig sind, 1200 machbar für das Gerät, könnte ich damit doch eigentlich nichts kaputt machen, oder?
Erst einmal sehen, welche Drehzahlen TPFanControl liefert. Sind diese ebenfalls so nirdrig, muss nach der Ursache gesucht werden. Meist liegt es am Lager des Lüfters, das verschmutzt, verharzt oder ausgeschlagen sein kann. Versierte User zerlegen dann das Lüftergehäuse, hebe(l)n den Lüfter heraus, säubern Lager und Spindel, ölen sie mit einem nicht harzenden Öl und bauen alles wieder zusammen.

TPFanControl steuert auch nicht direkt den Lüfter, sondern spricht den Embedded Controller an, in dem Lüfterstufen und -drehzahlen hinterlegt sind.
Man kann also nur Lüfterstufen wählen.

Auf dem gleichen Weg liest TPFanControl auch die Temperaturen, nämlich aus Sensoren über den EC (Embedded Controller). Die meisten Sensoren liegen auf dem System Board, weshalb z.B. die Core-Temperatur der CPU um einige Grade von der des CPU-Sensors abweicht.

"Programmiert" wird der Embedded Controller durch ein entsprechendes Paket im Rahmen eines BIOS-Updates.
 
Zuletzt bearbeitet:

DAU1000

New member
Themenstarter
Registriert
31 März 2015
Beiträge
17
Hallo zusammen!

So, jetzt bin ich "aus Ostern" zurück. ;o)

Also ... mein CPU-Typ ist: DualCore AMD Athlon II Neo K345, 1400 MHz (7 x 200)

Wenn der Ton ausgeht und ich einen Kopfhörer stöpsele, ist der Sound auf den Kopfhörern sofort da. Selbst wenn ich den Stecker nur ein kleines bisschen reindrücke (und gleich wieder zurück ... da ist so ein gefühlter "Knackpunkt") ist der Ton gleich wieder da ... allerdings nur für einige Sekunden, dann beginnt das Spiel von vorne.

Was sagt uns das jetzt? Defekt von welchem Teil? Womöglich wegen Überhitzung?
Der Soundchip steuert doch bestimmt auch den Anschluss für den Kopfhörer, oder?

TPFanControl habe ich noch nicht installiert. Werde ich jetzt aber doch mal machen. Ich hoffe, ich komme dann mit den Einstellungen klar ...

"Programmiert" wird der Embedded Controller durch ein entsprechendes Paket im Rahmen eines BIOS-Updates.
Heißt das, dass ich nach der Installation von TPFan Control dann auch noch ein Bios-Update machen muss. Ich hoffe nicht! (siehe User-Name ... lol)

Meist liegt es am Lager des Lüfters, das verschmutzt, verharzt oder ausgeschlagen sein kann.
Vielleicht ist es ja auch das. Ich rauche. Und auch, wenn es im Inneren des Notebooks nicht ganz so arg wie erwartet aussah, könnte das ja schon in Zusammenhang stehen. Oder würde so eine Verschmutzung nicht einen Drehzahlunterschied von wenigstens 700 RPM schaffen???
Denn dann bräuchte ich nicht reinigen, dann würde ich direkt einen neuen Lüfter kaufen. Und dann schauen, ob jemand im Repair Café mir den neuen Lüfter einbauen kann. Ist sowas sehr anspruchsvoll? Oder könnte das so klappen?

Wenn es auf die Reinigung hinausläuft: Vielleicht kann ich den Lüfter ja auch in dem Repair-Café (mit Unterstützung beim Ausbau) vor Ort selber reinigen.
Welches Öl kann man den verwenden bzw. welches harzt nicht? Und wo bekomme ich das? Balistol-Öl hätte ich noch hier. Aber ich glaube, das harzt irgendwann auch, oder?
Was nehme ich sonst noch mit? Q-Tipps? Küchenrolle? möglichst fusselfreie Tücher? Pinsel?



Nö - da kann nix verstopfen, denn in den üblichen Heatpipes befinden sich nur einige wenige Tropfen destilliertes Wasser und ein Kupfergeflecht.
Sie kann allerdings undicht werden und damit ihre Funktion verlieren.

Ok, die Heatpipe habe ich jetzt erst mal ad acta gelegt. Sie wird ja keine Auswirkungen auf die Geschwindigkeit des Lüfters haben.

Vielen Dank erneut, dass ihr mir so grandios weiterhelft!!! ... und das auch noch in einer Sprache, die ich verstehe. ;o)
Ich bin immer wieder begeistert!!!
 

li8w8

Active member
Registriert
17 Apr. 2010
Beiträge
1.385
Woher kommst du?

Vllt ist ja hier im Forum jemand, der einen Blick darauf wirft, der schon viel Erfahrung mit Thinkpads hat :)
 

Pferdle

Active member
Registriert
6 Juli 2012
Beiträge
1.827
Noch einmal: Installier TPFanControl und gib uns Zahlen!
Am besten ein Screenshot von allen Temperaturwerten und der Lüfterdrehzahl einmal direkt nach Notebookneustart und einen zweiten nach etwas Laufzeit unter Belastung. Siehe:
http://thinkwiki.de/Datei:TPFanControl_markiert.jpg
Dabei TPFanControl im BIOS-Mode laufen lassen. Dazu muß nichts eingestellt werden, nur im oben gezeigten Bild unten im blau markierten Bereich Mode - BIOS anklicken. Zu weiteren Einstellungen kommen wir nach einem Ergebnis
Alles andere endet in Rätseln, Vermutungen, Meinungen.
Also ... mein CPU-Typ ist: DualCore AMD Athlon II Neo K345, 1400 MHz (7 x 200)
Schon mal eine wichtige Frage beantwortet :)Die Kombination ist leider bekannt dafür, schnell zu überhitzen.

Heißt das, dass ich nach der Installation von TPFan Control dann auch noch ein Bios-Update machen muss.
Nein.

Wenn der Ton ausgeht und ich einen Kopfhörer stöpsele, ist der Sound auf den Kopfhörern sofort da. Selbst wenn ich den Stecker nur ein kleines bisschen reindrücke (und gleich wieder zurück ... da ist so ein gefühlter "Knackpunkt") ist der Ton gleich wieder da ... allerdings nur für einige Sekunden, dann beginnt das Spiel von vorne.
Direkt in der Kopfhörerbuchse ist gleichzeitig ein Kontakt, der bei Einstöpseln der Kopfhörer die internen Lautsprecher abschaltet. Scheinbar funktioniert der nicht mehr richtig, so wie sich die Beschreibung ließt. Entweder verschmutzt (Rauchen) oder die Federkraft der Kontakte hat nachgelassen. Kann man sich mit beschäftigen, wenn man das Teil komplett zerlegt. Sonst kommt man da nicht ran.

Uwe
 
  • nbreview.de
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben