T6x T60 Kann man noch was aufrüsten?

Micha2002

New member
Registriert
21 Aug. 2022
Beiträge
13
Huhu Community,

ich habe hier ein T60 Type 2007-5DG.
Aufgerüstet habe ich schon einen T7600, auf insgesamt 4 (3) GB, auf eine 840 EVO 120GB, und eine WLAN 5100AGN eingebaut.

Kann man sonst nochwas tun?

Anwendung: Autosoftware für meinen alten BMW und u.U. ein wenig Lernspielerei für meine Tochter, nun 1. Klasse.
 

ggrohmann

Active member
Registriert
9 Okt. 2012
Beiträge
1.448
Falls das Display schwächelt, kann man noch eine LED-Hintergrundbeleuchtung einbauen. Aber ansonsten bist du da schon am oberen Ende angelangt.
 

morini22

Well-known member
Registriert
22 Juli 2007
Beiträge
9.250
Vorallem darfst Du nicht vergessen,dass dein T60 eine ATI-Grafik hat,welche jederzeit abrauchen kann !

Daher würde ich es gut sein lassen ...

Gruss Uwe
 

Micha2002

New member
Themenstarter
Registriert
21 Aug. 2022
Beiträge
13
Ist denn die FireGL V5200 auch so anfällig?

Edit: nach Suchfunktion: jawoll
 
Zuletzt bearbeitet:

morini22

Well-known member
Registriert
22 Juli 2007
Beiträge
9.250
Vielleicht wäre es ein sinnvoller Mod den Grafikspeicher mit Kühlkörpern zu bestücken ,damit dieser nicht so heiss wird .
Allerdings rührt sich in dem Bereich kein Lüftchen ,sodass diese Maßnahme wohl nur von sehr begrenztem Erfolg gekrönt sein wird .

Gruss Uwe
 

Micha2002

New member
Themenstarter
Registriert
21 Aug. 2022
Beiträge
13
Naja, dann weiter so. Wird schon schiefgehen.
Hmm, ich hatte nun mal nachgeschaut, nach dem neuesten WIN10-Update ist der "Microsoft Basic Display Adapter" bei 1024x768 aktiv. Wenn ich bei Windows einen V5200 Treiber installieren, flackert der Bildschirm.
Ich hatte früher mal so einen Ati Legacy 10.2-Treiber. Aber irgendwie gehen meine Links ins Leere oder sehen m.E. nicht vertrauenserweckend aus.
Mag mir jemand bitte einen funktionierenden Link nennen?
 

lain

Active member
Registriert
7 Dez. 2006
Beiträge
363
Die FireGL ist erst recht anfällig, da sie die "dickste" Grafikkarte mit der größten Wärmeentwicklung darstellt.

Es gibt aber auch Mainboards mit Intel-GPU fürs T60, es würde auch ein 14" 4:3 Intel-T61-Mainboard ins T60 passen (Stichwort Frankenpad), die nVidia-GPU der T61 sind leider sogar noch ausfallgefährdeter als die ATIs der T60.:(

Ende der Fahnenstange fürs Aufrüsten ist aktuell das T700-Mainboard mit neuer Technik und einem stolzen Preis.
 

Micha2002

New member
Themenstarter
Registriert
21 Aug. 2022
Beiträge
13
*Daumen hoch für beide Tipps*

Edit
Ich habe nun auch mal alle Energiesparmassnahmen herausgenommen, das war, so glaube ich, der damalige Tip.
Scheinbar funktioniert es auch so.
 
Zuletzt bearbeitet:

einheinz

New member
Registriert
6 Jan. 2012
Beiträge
24
Vielleicht wäre es ein sinnvoller Mod den Grafikspeicher mit Kühlkörpern zu bestücken ,damit dieser nicht so heiss wird .
Allerdings rührt sich in dem Bereich kein Lüftchen ,sodass diese Maßnahme wohl nur von sehr begrenztem Erfolg gekrönt sein wird .

Gruss Uwe
Dafür gab es damals u.a. den sogenannten "Penny Mod": Kühlkörper vorsichtig (!!) so verbiegen, dass das Metall vom Kühlkörper direkt auf dem Chip sitzt, so dass Wärmeleitpaste benutzt werden kann. Dann "Pennies" unter den Befestigungsspacer, damit es hält. Hat bei meinem gut geholfen, obwohl es Centstücke sind :D.

War ein großes Thema damals, es gibt einen Thread mit 11 Seiten hier im Forum: https://thinkpad-forum.de/threads/t60-lüfterumbau.92788/ Nicht jeder der möglichen Ersatzlüfter passt auch bei einem Gerät mit ATI-Grafik in Kombination mit dem Penny Mod.
 

mac4tp

Member
Registriert
2 Feb. 2009
Beiträge
283
Ende der Fahnenstange fürs Aufrüsten ist aktuell das T700-Mainboard mit neuer Technik und einem stolzen Preis.
1100 EUR, ungefähr, nicht schlecht.

Außerdem muss man sicher noch die CCFL im Display gegen LED tauschen, hat dann aber "äußerlich" das "perfekte" ThinkPad, 4:3-Display und anständige ThinkPad-Tastatur - garniert mit "modernster" Technik.

Hat das schonmal jemand gemacht, taugt das was?
 

mac4tp

Member
Registriert
2 Feb. 2009
Beiträge
283
Umrüstung auf LED? - Oh ja, meine X61s, T60, T61, T400, R500 - das sind Welten im Vergleich zu den CCFL.
ja, habe ich auch gemacht, aber das meinte ich nicht, sondern die Umrüstung auf's neue Board.

Weil mit 'nem C2D und 4 GB RAM kann zumindest ich heute kaum noch was anfangen, selbst mein 1. Gen i7 mit 8 GB im T410 ist sehr viel flotter als mein letzter T60p und der Sprung zum i7 mit 4 Kernen und 16 GB RAM des T440p war auch ebenfalls deutlich spürbar ...
 

SunBeetle

Member
Registriert
18 Jan. 2011
Beiträge
439
Man kann auch noch wunderbar auf ein Boe Hydis Display mit 1600 x 1200 Pixel aufrüsten. Ist zwar etwas auch ein nicht ganz so einfacher Umbau, aber wenn man Glück hat und ein Boe Hydis mit LED findet, dann kann man sich den Umbau von CCFL auf LED schon mal sparen und man hat halt nochmal ein paar Pixel mehr Auflösung.

Da Du laut Hardwareauskunft das 1024 x 768 Pixel Display hast, würde sich der Umbau auf ein 1600 x 1200 Pixel Display ja auch richtig lohnen!!
 

kapqa

Member
Registriert
26 März 2017
Beiträge
87
es làsst sich eine NVME einbauen im pcmcia slot, mittels passendem adapter, aber habe ich noch probiert mangels solchem (kostet ca. 30 euro auf aliexpress, plus kosten der nvme 2242 ssd)
mein erster laptop war auch 15 zoll und 1600x1200 zoll und diese auflòsung ist fuer mich immer noch bisschen goldig.
ein 15zoll CCFL làsst sich beschaffen, nicht ganz billig.
 
Zuletzt bearbeitet:

mac4tp

Member
Registriert
2 Feb. 2009
Beiträge
283
es làsst sich eine NVME einbauen im pcmcia slot, mittels passendem adapter, aber habe ich noch probiert mangels solchem (kostet ca. 30 euro auf aliexpress, plus kosten der nvme 2242 ssd)
ja, könnte man, aber warum?

Bei so einem "Schätzchen" kann man auch eine SATA-SSD einbauen, was billiger und unkomplizierter ist. Und der Unterschied zur NVMe besteht praktisch sowieo nur auf dem Papier, bei einem solchen Rechner gibt es ganz andere "Engpässe".

Und ein neues Display mit LED könnte man auch einbauen, muss man aber finden und es ist nicht billig. Aber wenn man ein "zugelaufenes" T60 hat, will man möglicherweise nicht mehr viel Geld investieren.

Sinn machen würde das ev. wenn man die 1100 EUR in dieses T700-Board investiert hat, dann spielen ein paar hundert Euro keine große Rolle mehr, man will (und kann) den Laptop ja noch lange nutzen. Viel mehr als Gehäuse, Tastatur und Akku sind ja dann nicht mehr "übrig" vom T60.

Ich hab' noch ein T61 14" und T60 15" (und T42 und X60s/X61s und noch älteres :rolleyes: ) unterm Tisch liegen, leider komme ich nicht dazu die Platten zu löschen, sonste hätte ich die schon längst weggegeben ...
 

kapqa

Member
Registriert
26 März 2017
Beiträge
87
womòglich ist die NVME ein bisschen schneller als die sata1 -gebundene SSD, aber das muesste man dann schauen.
hab mir fuer mein T60 14'' ein 1400x1050 Panel gegònnt, im Laufe der Zeit dann werde brauchen eine Speichererweiterung, SSD, und neuen Akku.
 

mac4tp

Member
Registriert
2 Feb. 2009
Beiträge
283
womòglich ist die NVME ein bisschen schneller als die sata1 -gebundene SSD, aber das muesste man dann schauen.
hab mir fuer mein T60 14'' ein 1400x1050 Panel gegònnt, im Laufe der Zeit dann werde brauchen eine Speichererweiterung, SSD, und neuen Akku.
wie gesagt, NVMe lohnt sich bei den Laptops nicht, dass weiss man, muss man nicht testen.

Die hohe Auflösung haben meine ThinkPads immer, Ausnahme waren das X61s und X201s, die gab es nicht damit, also musste ich ein Display dafür besorgen, habe die CCFL in ersterem gegen eine LED getauscht, was man unbedingt(!) machen sollte, SSDs verbaue ich erst seit ich auf die X200er- bzw. T400er-Serie umgestiegen bin, gab es davor auch noch nicht und RAM immer "Max", denn das bringt am allermeisten!

Naja, und Batterie ist eh ein Verschleißteil, bei mir fallen die mittlerweile nach und nach aus, selbst die wenig genutzen.
 

WEBkatzii

New member
Registriert
20 Okt. 2022
Beiträge
12
Eigentlich kann man nur Zusätzliche Festplatten oder einen Bluray drive im Ultrabay Schacht einbauen.
Es gibt sogar einen exotischen 2x M.2 Adapter für die Ultrabay, jedoch kostet der sehr viel. Ansonsten währe ein Mainboard-Swap mit dem T61. Das würde auf jedenfall weitaus mehr Performance geben, jedoch sind die nVidia Grafiktreiber nicht mit Linux Kompatibel, das scheinst du aber nicht zu nutzen.
L.G.
 
  • nbreview.de
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben