Festplatte noch zu retten ?

_Yeti

New member
Registriert
27 März 2007
Beiträge
68
Hallo allerseits,

ich habe eine Festplatte (Toshiba, 2.5", 500GB, SATA), die sich von externen Kontrolleren nicht mehr ansprechen läßt. Die gibt im Sekundentakt immer wieder ein Clickgeräuch. Ich habe es mit zwei verschiedenen Kontrollern ausprobiert. Ein Mal mit dem originallen von Iomega (mit einem Y-USB Kabel), und danach mit einem noname von amazon (mit normalen USB Kabel). Das Geräusch ist mit beiden zu hören und die Festplatte läuft nicht an.

Nun, ich hatte immer gedacht, es würde am Kontroller liegen. Jetzt hoffe ich, dass es an der Elektronik liegt, und dass ich sie von einer vergleichbaren Festplatte austauschen soll. Ist es wirklich notwendig, d.g. wie sind die Chancen auf Erfolg (mir gehts natürlich um die Daten) ? Wenn ja, was muss ich beim Kauf der anderen HDD beachten ?

Was kann man noch unternehmen ?

Vielen Dank im Voraus !
 

moronoxyd

mostly harmless
Teammitglied
Registriert
22 Mai 2007
Beiträge
10.480
Wenn eine per USB angeschlossene Platte nicht startet sondern nur klackende Geräusche von sich gibt, ist mein erster Verdacht, daß sie nicht genug Saft zum Anlaufen hat.

Mein Vorschlag wäre, die Platte mal testweise in einen Rechner einzubauen, bzw. per Ultrabay-Adapter in ein Thinkpad zu stecken.
 

_Yeti

New member
Themenstarter
Registriert
27 März 2007
Beiträge
68
War auch mein Verdacht, aber mit den externen Kontrolleren hat nichts gebracht. Ich probiere es mal mit Einbauen. Vielen Dank !
 

sys.

Active member
Registriert
9 Aug. 2010
Beiträge
3.177
Wenn es dann immernoch klackert ist vermutlich die Steuerung für den RW-Head hinüber.
 

Hibbelharry

New member
Registriert
20 Apr. 2009
Beiträge
1.142
Die Elektronik tauschen bringt meistens nichts.

Ich erklär auch den Grund: Auf dem Controller ist in aller Regel ein ROM mit Kalibrierungsdaten, um kleinere Schwankungen in der Fertigung auszugleichen. Tauscht man den Controller hat man die Kalibrierungsdaten einer anderen Platte, das passt meistens nicht.

Wenns soweit ist, hilft dir nur noch ein Datenretter wie Kroll Ontrack. Kostet aber vierstellig.

Grüz!
Hibbelharry
 

_Yeti

New member
Themenstarter
Registriert
27 März 2007
Beiträge
68
Die Elektronik tauschen bringt meistens nichts.

Ich erklär auch den Grund: Auf dem Controller ist in aller Regel ein ROM mit Kalibrierungsdaten

Früher ging sowas. Ich konnte meine Daten damals, bei einer 3,5 SCSI HDD so retten... Aber dass der Kontroller für jede einzelne HDD eingestimmt ist, und nicht für die ganze HDD Serie ... wenn es richtig programmiert wäre, sollte sich die Kalibrierung doch anpassen. Zumindest so meine Vorstellung.

Datenrettung von teuren Firmen kommt nicht in Frage. Letztenendlich kann ich den Datenverlust überleben, nur nicht die Tatsache, dass es eine ganz neue Festplatte war..

Beste Grüße,
 
Zuletzt bearbeitet:

LeCapse

New member
Registriert
12 Jan. 2011
Beiträge
414
Ja, wenn du die Elektronik aus einer baugleihen HDD einbaust, sollte das gehen.
Wenn allerdings der Lesekopf selbst fehlerhaft ist, bringt das auch nichts...
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
69.222
Wenn allerdings der Lesekopf selbst fehlerhaft ist, bringt das auch nichts...
Auch dafür gibt es m.E. im Netz Tipps (Platte in anderes Gehäuse einbauen) und danach schnell die Daten von der Platte retten bevor der Staub alles schreddert.
Zur Nachahmung nicht gerade als empfehlenswert zu bezeichnen...
 

blafoo

Moderator
Teammitglied
Registriert
11 März 2011
Beiträge
7.996
Ich hab nen Headcrash schon mal mitm schön saftigen Schlag mit der HDD aufm Tisch "gerettet".

Irgendwann nach 2-3-4 Stunden kein Bock mehr gehabt und die HDD aus Frust aufm Tisch fallen lassen. Es hat einmal geklackt, dann kamen die normalen Geräusche und sie lief erstmal ;)

Platte sprang an und ich konnt den Großteil retten ;) Ebenfalls nicht zur Nachahmung zu empfehlen ;)

Schau aber erstmal ob ggf. dein Kontroler nich einen weg hat und die einfach zu wenig Strom bekommt.
 

Rantanplan

New member
Registriert
25 Nov. 2006
Beiträge
458
Gab´s da nicht auch noch den Weg, die Platte tiefgekühlt ein letztes Mal zu betreiben? Oder war das eine "urban legend"? ;)
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
69.222
Nützt nur nichts, wenn:
- die HDD nicht mehr anläuft
- die S/L-Köpfe nicht funktionieren
- die Elektronik nen hau hat
 

die_matrix

New member
Registriert
7 Feb. 2007
Beiträge
6.430
Wie sieht es eigentlich mit Platten aus, die garnix mehr machen? Also weder anlaufen noch irgendwelche andere Töne?
Hilft es da vielleicht die Platine zu tauschen?



Gruß aus Trier
 

gerli09

Active member
Registriert
21 Mai 2009
Beiträge
5.330
Wenn sich garnichts mehr tut, kann es sowohl die Platine als auch der Spindelmotor sein. Probieren geht über studieren, vor allem wenn es die letzte Chance ist.
 

_Yeti

New member
Themenstarter
Registriert
27 März 2007
Beiträge
68
So Leute, auch mit Ultrabay kommt das Clackgeräusch, sogar häufiger als mit dem extrernen Kontroller. Mir ist auch zumute die Platte gegen die Wand zu schmeissen und eventuell Glück wie einige von oben zu haben.

Aber nun, was kann man so machen, als Otto-Verbraucher ...

Nützt nur nichts, wenn:
- die HDD nicht mehr anläuft
- die S/L-Köpfe nicht funktionieren
- die Elektronik nen hau hat

Wie finde ich denn die genaue Ursache in diesem Fall ?

Ja, wenn du die Elektronik aus einer baugleihen HDD einbaust, sollte das gehen.
Wenn allerdings der Lesekopf selbst fehlerhaft ist, bringt das auch nichts...

Ich werde dann versuchen, eine baugleiche HDD zu finden ... mano wird langsam alles doch teuer, wenn man nicht weiß was Ursache ist ...
 

_Yeti

New member
Themenstarter
Registriert
27 März 2007
Beiträge
68
Schade ... ich haette doch auf eine Antwort gehofft.
 

nicklos

Active member
Registriert
22 Dez. 2006
Beiträge
4.039
probiere es mal mit tiefkühlen ( keine urban legend @ rantanplan ) hat bei mir bei 2 platten funktioniert
bei einer nicht
alle drei hatten klackgeräusche
 
  • nbreview.de
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben