Windows Externe USB-3.0-Festplatten werden manchmal nur als USB 2.0 erkannt

Windows Betriebssystem

dark_rider

Active member
Registriert
7 Aug. 2008
Beiträge
1.680
Hallo zusammen,

bei mir kommt es seit Jahren gelegentlich (schätzungsweise jedes 8.-10. Mal) vor, dass externe USB-3.0-Festplatten beim Verbinden mit dem TP zunächst nur als USB 2.0 erkannt werden. Die Datentransfergeschwindigkeit sinkt dann rapide von gut 100 MB/s auf unter 20 MB/s, was speziell bei großen Image-Backups unpraktikabel ist.

- In aller Regel hilft es, die HDD wieder zu trennen und dann sofort neu zu verbinden. Dann wurde sie bisher immer als USB 3.0 erkannt.
- Das Phänomen tritt immer mal wieder mit verschiedenen HDDs auf.

Kennt Ihr das, und liegt es an Windows, dem TP-USB-Port, dem Treiber oder ggf. auch den HDDs?
 

elchmartin

Member
Registriert
1 März 2020
Beiträge
71
1) welches Format haben die externen HDDs? 2,5" oder 3,5"?
2) welche Art interface ist das? SATA->USB3?
3) gibt es ein externes Netzteil für die HDDs oder kommt der Strom vom Laptop?
4) Ist das Kabel intakt? Ggf Tausch gegen ein anderes?
 

LZ_

Active member
Registriert
17 Mai 2007
Beiträge
3.026
wie verhält es sich bei USB3 Sticks?
welches TP? verschiede?
Welche Platten?
Windows 3.1?
Kenne ich so nicht und kann ich auch nicht nachvollziehen.
 

dark_rider

Active member
Themenstarter
Registriert
7 Aug. 2008
Beiträge
1.680
Es sind externe 2,5"-Festplatten ohne externes Netzteil. Ob USB-Sticks auch betroffen sind, kann ich leider nicht sagen, da ich solche kaum verwende, und wenn dann nur ganz kurz für kleine Datenmengen, bei denen der Unterschied nicht auffällt. Allerdings trat das Phänomen auch mit anderem Kabel am anderen TP (W530 statt T460s) schon auf, so dass ich persönlich eher auf den USB-Treiber (Windows/Standard) oder Windows selbst tippen würde.
 

Quichote

Member
Registriert
10 Dez. 2008
Beiträge
954
Hallo,

Würd auch beim Kabel schauen.

Hm, ich eher nicht:
Allerdings trat das Phänomen auch mit anderem Kabel am anderen TP (W530 statt T460s) schon auf,

Wenn das Phänomen nicht verbreitet ist (und so wirkt es ja), spricht das m.E. auch gegen einen generellen Windows-Fehler. Sind es denn Festplatten oder SSDs? Identische/ähnliche Modelle? Identische/ähnliche Gehäuse? Die hätte ich nämlich eher im Verdacht ...

Gruß
Quichote
 

schoerg

Active member
Registriert
12 Juni 2009
Beiträge
3.616
Dann beim Port, eventuell hat da ein Pin einen schlechten Kontakt.
 

Flexibel

Active member
Registriert
7 März 2007
Beiträge
3.973
USB-Kabel immer 100% eingeschoben.

Ansonsten immer vorher einen Kaltstart machen,
um die selben voraussetzungen zu setzen.
Und dann erst USB-Kabel verbinden.
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
68.347
Vor Abziehen des USB-Gerätes dieses erst sicher trennen (Tray-Icon).
 

Quichote

Member
Registriert
10 Dez. 2008
Beiträge
954
Ist zumindest im Standard die Notwendigkeit dieses Verfahrens nicht seit vier Jahren obsolet?
 

elchmartin

Member
Registriert
1 März 2020
Beiträge
71
Ich tippe mal, dass die Platten beim (kalt-) anlaufen zu viel Strom ziehen und wer Controller dann verrückt spielt.
Passiert das mit sata-ssd auch?
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
68.347
Ist zumindest im Standard die Notwendigkeit dieses Verfahrens nicht seit vier Jahren obsolet?
Zumindest in der Theorie. In der Praxis ist es nicht obsolet, da der Schreibcache noch Daten enthalten oder noch ein Programm darauf zugreifen kann.

Nicht selten verschluckt sich auch der USB-Treiber, bei einfachem abziehen.

Darum:
Einfach mal eine zeitlang testen, wobei das Gerät vor dem abziehen sicher entfernt werden sollte.
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben