X3x (X30-32) X31 XP HPA auf SSD clonen

X31rt

New member
Registriert
28 Apr. 2011
Beiträge
2
Hallo alle zusammen,
ich war in der Vergangenheit schon öfters hier, um mich an eurem geballten Wissen zu erfreuen, da ich jetzt aber nach mehreren Tagen suchen noch immer nicht fündig geworden bin habe ich mich jetzt angemeldet und hoffe hier vielleicht zukünftig auch 1-12 nützliche Informationen beisteuern zu können.
Auch wenn es vielleicht unhöflich ist als ersten Post mit einer Frage zu beginnen versuche ich dies mal:

Ich habe seit 2002 ein X31 in meiner Sammlung, ich bin sehr zufrieden mit dem Gerät, nutze es überwiegend unterwegs zum Filme gucken, dank der genialen M CPU geht das auch in der untersten Leistungsstufe sehr gut - und das Thinkpad arbeitet nahezu geräuschlos.

Leider nur nahezu, den die serienmässig verbaute Festplatte rasselt und klackt ab und zu - also schaue ich momentan nach einer SSD - mir geht es hier nicht um Geschwindigkeit, mir geht es um etwas anderes:

SSDs müssen nachdem was ich bisher gelesen habe anders "aligned" werden als HDDs, somit ist es wohl nicht ohne weiteres Möglich eine 1:1 Kopie der Platte auf der SSD abzubilden.

Da ich damals leider kein Backup von der Original-Windows XP-wiederherstellung gemacht habe möchte ich das Gerät jetzt auch gleich neu aufsetzen, die HPA ist vorhanden, ich kann also mit dem blauen Knopf beim booten die Wiederherstellung starten - CDs besitze ich nicht.

Bekommt man diese Partition irgendwie auf die SSD um von dort aus Windows neu zu installieren?

Zur Verfügung hätte ich noch einen PC, einen 2,5" IDE Adapter zum direkten Anschluss von Originalplatte und SSD

Hat jemand hier Erfahrung oder ist die Frage zu weit ab von der Realität?

Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten.
 

ibmguy

New member
Registriert
6 Okt. 2010
Beiträge
238
Das mit dem aligned halte ich für Unsinn, ich habe es schon erlebt wie ein Kollege eine HDD auf eine SSD klonte.

Am einfachsten wäre es Acronis True Image 2010 oder 2011, ob ältere Versionen das auch können weiß ich nicht.

Hier kann man entweder ein Image erstellen und es wieder einspielen oder direkt die HDD auf eine SDD klonen.

In der Trial Version kannst du meines Wissens nach einen Bootfähige CD erstellen mit der man auch klonen kann.
 

X31rt

New member
Themenstarter
Registriert
28 Apr. 2011
Beiträge
2
Hallo ibmguy,
danke erstmal für die Antwort, sowohl Acronis als auch Paragon bieten die Funktion HDD->SSD an, allerdings habe ich hier bisher nur lesen können das man damit bootfähige Windows Partitionen clonen kann, die HPA ist ja aber eine versteckte FAT32 Partition, vielleicht hat ja jemand mal so etwas probiert, ich werds, sollte ich mich für die SSD entscheiden jedenfalls auf jeden Fall hier im Forum posten wie und womit (falls überhaupt) es ging.
 

ibmguy

New member
Registriert
6 Okt. 2010
Beiträge
238
Acronis müsste doch auch Sektor für Sektor clonen können, da müssten alles andere egal sein.

Bei Knoppix gibt es glaub einen Befehl dafür, aber da sollen mal die Linux Könner sich melden.
 

ole258

Active member
Registriert
2 Sep. 2010
Beiträge
2.203
Hallo,

also hier gibt's in jedem Fall mal sehr interessanten Lesestoff zu dem Thema.

Unter XP gibt es bei SSDs einiges zu beachten und manuell einzustellen: Stichworte: Alignment, Prefetch und Defrag.

Was am schwerwiegendsten ist, ist das XP den TRIM-Befehl nicht unterstützt. (was das genau bedeutet, steht auch in dem Link)

Je nach SSD-Hersteller gibt es die Möglichkeiten den Befehl manuell, mittels Tool auszuführen - oder eben auch nicht. Falls nicht, ist die SSD binnen kürzester Zeit so langsam wie eine HDD oder noch langsamer.

Ich hatte mir das auch mit einer SSD für mein R500 mit XP überlegt, aber das bringt nicht viel - außer leeren Geldbeutel.

Deine PATA-SSD kostet auch 'ne Kleinigkeit, das würde ich mir wirklich genau(!!!) überlegen.

Ich hatte auch mal ein X31 mit nerviger Platte. Habe dann eine SAMSUNG HM160HC (HDD) eingebaut und alles war gut. Die Platte ist extrem schnell für PATA und dazu noch sehr leise. Kein vergleich zur orig. Krücke. Such' mal hier im Forum etwas...da gibt es unzählige pos. Stimmen zu der Samsung-Platte.

Wie gesagt, meiner Meinung nach lohnt sich eine SSD unter XP nicht wirklich und schon garnicht eine teure PATA-SSD.

Hoffe ich konnte etwas helfen.

ole258
 

2647-4EG

Active member
Registriert
10 März 2005
Beiträge
2.099
Willkommen hier!

Das Klonen der HPA ist tricky. Selbst habe ich das nie gemacht, aber die entscheidenden Links stehen in diesem Beitrag.
 

ibmguy

New member
Registriert
6 Okt. 2010
Beiträge
238
Kann man nicht einfach alternativ über deinen Adapter einen DVD Brenner anschließen und dann ein Wiederherstellungsmedium brennen ?
 

2647-4EG

Active member
Registriert
10 März 2005
Beiträge
2.099
Nein, soweit ich weiß, können von der HPA keine Wiederherstellungsmedien erstellt werden. Das geht erst mit "Rescue and Recovery" auf neueren Modellen.

Auf einem x31 lohnen sich größere SSDs wirtschaftlich kaum. Deshalb würde ich schon aus Platzgründen auf die HPA verzichten und stattdessen gleich ein abgespecktes XP (z.B. nLite) installieren.
 

PeterWa

New member
Registriert
23 Dez. 2007
Beiträge
6.661
Unter XP gibt es bei SSDs einiges zu beachten und manuell einzustellen: Stichworte: Alignment, Prefetch und Defrag.

Was am schwerwiegendsten ist, ist das XP den TRIM-Befehl nicht unterstützt. (was das genau bedeutet, steht auch in dem Link)

Je nach SSD-Hersteller gibt es die Möglichkeiten den Befehl manuell, mittels Tool auszuführen - oder eben auch nicht. Falls nicht, ist die SSD binnen kürzester Zeit so langsam wie eine HDD oder noch langsamer.
ich schreibe hier auf einem XP-System mit indilinx barefoot SSD, das ich alle 2 Monate mal mit wiper.exe trimme; daher kein Leistungsabfall der SSD und auch kein wirklicher Nachteil von XP; parallel dazu betreibe ich ein weiteres System mit XP und einer Intel SSD, dort wird eben mit der toolbox getrimmt

hier noch ein paar Infos zum Clonen von XP auf SSD
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben