X1 X1 Yoga 7th Gen: Eine kurze Meinung

Registriert
22 Apr. 2017
Beiträge
53
Ich habe mir nun als Nachfolger für mein X1 Carbon ein neues X1 Yoga 7th Gen mit 1260p/16 GiB/OLED gekauft.
Zu sämtlicher Ausstattung kann ich nur sagen: Fantastisch. Verarbeitung, Tastatur, Display natürlich sind absolut hervorragend.

Das Gerät hat moment nur ein großes Problem: Die Lüfter. Das Gerät insgesamt wird relativ warm, auch bei leichten Aufgaben (wie das Verfassen dieses Beitrags). Das ist erstmal okay.
Problem ist vor allem die Lüfterkurve bzw. Lüfterregelung. Ich habe die Power Consumption im Bios 1.32 auf "Balanced" gestellt, in Windows auf "Energy Saving". Mehr geht nicht.
Trotzdem geht der Lüfter, selbst im Idle, ständig für kurze Zeit an. Bei leichteren Aufgaben, z.B. eine Powerpoint erstellen, läuft er sogar dauerhaft. Dadurch, dass die beiden Lüfter extrem klein sind, ist das Geräusch auch relativ hochfrequent, was zusätzlich nervt.
Ich habe gar nichts gegen Lüfter - beim Office-Arbeiten sollte aber Ruhe herrschen. Das ist inzwischen seit Jahren absoluter Standard
Das schlimmste daran ist, dass man den Lüfter mit 3rd Party Programmen problemlos zähmen kann (TPFanControl). Das heißt, die interne Lüftersteuerung ist einfach nur verhunzt.
Ich finde es schade, dass so ein hervorragendes Produkt so einen signifikanten Fehler aufweist. Mit der Lösung über TPFanControl bin ich auch nicht wirklich glücklich, denn 1. ist der Support für dieses Programm ungewiss, wer weiß was nach Windows 11 kommt, 2. verhindert es den Umstieg zu Linux (mir ist kein Programmäquivalent bekannt).

Ich würde mich natürlich freuen, wenn Lenovo die Lüftersteuerung per Update noch anpasst, aber ich bin groß genug, um zu wissen dass dieser Wunsch naiv ist. Schade.
 

Metfan

Member
Registriert
10 Nov. 2014
Beiträge
47
Kllingt nach den "typischen" Problemen von Laptops mit den aktuellen Intel P-Prozessoren...zu viel Energieverbrauch und damit einhergehende Abwärme, die die Kühllösung an ihre Grenzen bringt!

Deshalb hab ich mich als X1-Yoga-Fan für ein Z13 entschieden, weil dort ein leistungstechnisch vergleichbarer AMD Prozessor verbaut ist. Allerdings sind die 6000er von AMD deutlich effizienter...somit ein im normalen Office-Alltag oder abends auf der Couch komplett leiser Rechner, weil der Lüfter gar nicht angeht. Zudem deutlich bessere Akkulaufzeit. Wobei ich die Einstiegsvariante mit dem 6-Kerner und dem Low-Power-Display gewählt habe, um noch mehr Ruhe und Akkulaufzeit zu haben. Weiterhin ist die Qualität des ganzen Gerätes herausragend und mindestens auf X1-Niveau.
 

SigurdWarp

Member
Registriert
1 März 2009
Beiträge
913
Ich habe ja das TP30 mit einer ähnlichen technischen Ausstattung (i7 1260P, 16GB RAM, OLED) wie das obige Yoga. Mein Lüfter geht, trotz gerade Internet, Mediaplayer und Papyrus Author Nutzung nicht an. Habe aber im Akkubetrieb auch immer den "Energiesparmodus" aktiviert. Weitere Programme oder Einstellungen nutze ich nicht. Mittlerweile sind auch die kurzen - genau wie hier beschrieben - nervig hochfrequenten Lüfteranläufe zur absoluten Seltenheit geworden.

Hilft Dir vermutlich auch nix, aber als Info gedacht, dass nicht jedes i7 1260p ein kleiner, lauter Backofen ist. Das ändert sich erst, wenn ich Prey oder The Witcher 3 spiele, aber das war mir von vorneherein klar, denn das ist ja kein Gamingbook. Trotzdem sehen die Spiele auf dem OLED Display ganz ansehnlich aus.

Ich bin jedenfalls super zufrieden.
 

lieblingsbesuch

Member
Themenstarter
Registriert
22 Apr. 2017
Beiträge
53
Danke für die Antworten.

Ja, die P-Edition ist wirklich kein grosser Wurf von Intel. Hier wurde einfach mit dem Dampfhammer gearbeitet und die Leistungsaufnahme hochgeschraubt um konkurrenzfähig zu bleiben.

Trotzdem sollte es heute möglich sein, eine CPU so zu designen, dass sie bei wenig Last kühl bleibt und hier sehe ich schon Lenovo als Schuldigen, denn wie gesagt, mit manuell angepasster Lüfterkurve ist es ein Top Gerät.

Die Geschichte mit den schlechten Lüfterkurven kenn ich noch von meinen Laptops von Gericom und Toshiba, aber das ist halt auch schon 15 bis 20 Jahre her.
 

JoePC

Member
Registriert
27 März 2022
Beiträge
45
Schon Commercial Vantage ausprobiert und bei Stromversorgung auf leise und kühl gestellt?
Bringt bei meiner alten Kiste mehr als die Windows-Einstellungen.

Zusätzlich nutze ich im Vivaldi Browser Hintergrund Tabs in den Ruhemodes setzen bei Bedarf wenn der Lüfter anspringt
 

lieblingsbesuch

Member
Themenstarter
Registriert
22 Apr. 2017
Beiträge
53
Schon Commercial Vantage ausprobiert und bei Stromversorgung auf leise und kühl gestellt?
Bringt bei meiner alten Kiste mehr als die Windows-Einstellungen.

Zusätzlich nutze ich im Vivaldi Browser Hintergrund Tabs in den Ruhemodes setzen bei Bedarf wenn der Lüfter anspringt

Danke für den Hinweis. Mit den Profilen bei Windows habe ich natürlich schon rumgespielt - leider ohne Erfolg.

Kannst du mir bzgl. Commercial Vantage sagen, was genau dort nochmal einstellbar ist? Hast du da evtl. einen Screenshot? Ich installiere nur ungern eine 500 MiB große, sich wahrscheinlich tief ins System integrierende, proprietäre Suite.

Chrome ist nur ein Beispiel, Problematik tritt bei jedem anderen Programm bzw. bei jeder anderen Belastung genauso auf.
 
Zuletzt bearbeitet:

JoePC

Member
Registriert
27 März 2022
Beiträge
45
Screenshot (333).png
Ca. 2mal im Monat vergisst es die leise und Kühl Einstellung.
Alternativ kann man noch Undervolten um den Lüfter leiser zu stellen
 

Mr Micawber

Active member
Registriert
29 Juli 2020
Beiträge
144
Hilft Dir vermutlich auch nix, aber als Info gedacht, dass nicht jedes i7 1260p ein kleiner, lauter Backofen ist.
Dazu vielleicht ganz interessant, bei reddit meldet jemand sogar 12 Stunden Batterielaufzeit und allgemein kühles Laufverhalten (mit Strompareinstellungen) unter Linux mit einem i7 1260P im X1 Nano G2. Also der flachen Flunder unter den Thinkpads schlechthin, wo es innen erst recht beengt zugeht. Auch wenn das dem TE vermutlich auch nix hilft. :giggle:
 

Metfan

Member
Registriert
10 Nov. 2014
Beiträge
47
Das ist aber auch im Idle und es wird gesagt, dass bei „light browsing“ noch 8 bis 9 Stunden übrig bleiben. Wobei das alles ja nur errechnete Werte sind…

Ich hatte grad mein Z13 an und im Idle 3 Watt Verbrauch - ergibt bei 51 Wh Akkukapazität theoretisch 17 Stunden 😅
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Und auch bzgl. der dort geschilderten Temperaturen bin ich ehrlich gesagt skeptisch. Ich hatte zwischendurch ein X1 Nano Gen1 und das wurde schon merklich warm, wenn es abends auf den Beinen lag. Wohlgemerkt mit dem kleinen i5-1135G7 und beim normalen Surfen im Netz…und auch unabhängig ob Win10 oder 11.
 
Zuletzt bearbeitet:

xxxx

Member
Registriert
9 Apr. 2020
Beiträge
39
Hi,
verhindert es den Umstieg zu Linux (mir ist kein Programmäquivalent [zu TPFanControl] bekannt)
Doch, da gibt es ganz gute Lösungen, etwas umständlicher bei der Installation vielleicht, aber in der Bedienung meiner Erfahrung nach nutzerfreundlicher und praxistauglicher (als TPFanControl). Das Protokoll der Wahl ist Fancontrol via lmsensors (https://github.com/lm-sensors/lm-sensors).
Ich nutze schon seit längerer Zeit FanControl-GUI (https://github.com/Maldela/fancontrol-gui). Hier lassen sich verschiedene Profile anlegen (z.B. "kühler", "leiser" und "stärker kühlen") mit frei wählbaren Einsatzpunkten, Endtemperaturen und Progression (siehe Screenshots unten).
Für andere Desktops und Komplexitätsanforderungen gibt es eine ganze Reihe weiterer GUIs.

Und bei der Effizienz steht Linux mittlerweile vielfach sogar besser als Windows da. Im Vergleich mit Windows 11 (schärfste Stromspar-Einstellungen) habe ich bei meinem Linux (Standard-Debian mit modifiziertem Kernel [und KDE!]) bei Normalnutzung ca. 10% längere Laufzeiten - bei deutlich besserer Responsivität.

Hier noch die Screenshots:
Fancontrol__Screenshot_leiser_[1].png
Fancontrol__Screenshot_leiser_[2].png
Fancontrol__Screenshot_leiser_[Profilmanager].png
Fancontrol__Screenshot_kühler.png
Fancontrol__Screenshot_stark-kühlen.png
 
Zuletzt bearbeitet:
  • nbreview.de
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben