Win7 von HDD auf SSD bei Erstinstallation

Toad-

Member
Registriert
24 Okt. 2011
Beiträge
314
Hallo und einen schönen grauen Tag!

In ein paar Tagen werde ich ein fabrikneues T420 erhalten, und es zum Ersteinsatz vorbereiten. Win7 ist auf einer 320er HDD vorinstalliert, jedoch noch nicht in Betrieb genommen (so hoffe ich).
Falls sich der Endanwender zu einer SSD durchringen kann, wie gehe ich da am geschicktesten vor?
Hier gibt es jede Menge Tipps, wie man aus einer bestehen Umgebung auf eine SSD umziehen kann. Ganz so ist es in meinem Beispiel nicht.

Mal so ins Unreine gedacht.

Bootbarer USB-Stick mit einer Linux-Distri
HDD raus und ab in den Ultrabay-Schacht
SSD an einbauen
Vom USB-Stick booten

Meine Fragen:
1.) Muss ich die SSD vorbereiten (im UEFI oder per Linux-Befehl) ?
2.) Welche Dateien muss ich von der HDD auf die SSD kopieren, um die Erstinstallation von dort vornehmen zu können?


Oder ist meine Überlegungung ganz und gar abwegig und ich muss
das Win-7 Geraffel erst auf die HDD installieren,
alle Lenovo-Treiber, dann Win-Treiber einspielen
und mir per R&R eine DVD erstellen.
Dann die SSD einbauen, um von der DVD eine Neuinstallation vornehmen zu können.

Mich interessiert eure Meinungen und ob ihr so etwas schon mal gemacht habt.

Vielen Dank!
Gruß
Toad-
 

PeterWa

New member
Registriert
23 Dez. 2007
Beiträge
6.658
falls du ein Acronis true image neuer als 2010 hast, kannst du als ersten Schritt überhaupt mal die HDD sichern; dann SSD einbauen und image zurückspielen; falls du irgendwo eine Seagate- oder WD-HDD herumfliegen hast, kannst du auch die kostenlosen Editionen von Acronis verwenden
 

Toad-

Member
Themenstarter
Registriert
24 Okt. 2011
Beiträge
314
ah, das wäre dann die Methode, wie ich sie auch mit einem laufenden System durchführen würde.

Mir fiel noch eine Möglichkeit ein:
Win7 von einer Iso-DVD direkt auf die SSD installieren und mit dem Code auf dem CoA-Sticker aktivieren. Dann quasi ein Clean Install nach Anleitung durchführen und mit R&R eine DVD zur Sicherheit erstellen.
Ist das rechtlich zulässig? Auch wenn ich die HDD anschließend "platt" mache?
Oder muss ich von der HDD noch etwas aufheben/sichern ?

Mmh, bin da sehr unsicher - will halt nichts unwiederbringlich zerstören!
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben