Win 7 / Nvidia Optimus: Auflösung von Fernseher wird falsch erkannt

feklee

Member
Registriert
22 März 2013
Beiträge
286
In einer Wohnung, die ich gemietet habe, steht ein Fernseher vom Typ Panasonic Viera TX-L26C20E:

Typenschild.png

Laut Bedienungsanleitung beträgt die Auflösung des Panels 1366×768. Ich habe das Gerät mit meinem ThinkPad T420si verbunden, über ein DisplayPort-HDMI-Kabel. Der ThinkPad hat eine Optimus-Grafik, und der DisplayPort wird vom Nvidia-Grafikchip angesteuert. Windows erkennt nun eine 720p-Auflösung:

recommended.png

Wenn ich die Auflösung manuell höher stelle, dann erhält der Fernseher ein 1080p-Signal mit dem 1366×768-Bild und schwarzen Rändern:

1080p_input.jpg

Im Nvidia-Control-Panel kann ich einstellen, dass das Panel das Bild skalieren soll, und die schwarzen Ränder sind weg. Die Qualität sieht in Ordnung aus, nur Schriften mit ClearType werden unschön gerendert, was vielleicht einfach an den großen Pixeln liegt. Eine ClearType-Anpassung habe ich bereits vorgenommen. Außerdem habe ich am Fernseher die Schärfe auf 0 geregelt, um Artefakte zu vermeiden.

Es scheint also alles zu funktionieren, auch wenn es in dem einen oder anderen Menü unter Windows eine Warnung gibt, dass der Fernseher nicht in seiner angeblich nativen 720p-Auflösung angesteuert wird.

Wo bekomme ich einen Display-Treiber her, der die native Auflösung von 1366×768 wiederspiegelt? PowerStrip?
 

laptopheaven

Active member
Registriert
10 Juni 2008
Beiträge
7.068
Meist kannst Du bei den Einstellungen des Fernsehers auch noch Skalierungsoptionen einstellen oder es gibt einen speziellen PC Eingang den Du nutzen solltest.
Probiere also mal einen anderen HDMI Eingang (sofern vorhanden)

Edit: Beim schnellen Überfliegen des handbuches hatte ich so etwas wie 16:9 Overscan gelesen. Spiel damit mal rum

Noch ein Edit: Seite 63 durchlesen da wird auch etwas von DVI Eingang erwähnt
 
Zuletzt bearbeitet:

feklee

Member
Themenstarter
Registriert
22 März 2013
Beiträge
286
Meist kannst Du bei den Einstellungen des Fernsehers auch noch Skalierungsoptionen einstellen
Muss ich gar nicht. Interessanterweise kann ich in den Nvidia-Optionen einstellen, dass das Panel skalieren soll, und das funktioniert.

Der Fernseher selbst bietet nur die üblichen Optionen: Auto, 16:9, 4:3, Zoom, usw.

oder es gibt einen speziellen PC Eingang den Du nutzen solltest.
Nein. Der Unterschied zwischen den Anschlüssen HDMI1 und 2 ist, dass HDMI2 "Audio Return Channel" unterstützt, was ich nicht brauche.

Probiere also mal einen anderen HDMI Eingang (sofern vorhanden)
Habe beide ausprobiert. Macht keinen Unterschied.

Beim schnellen Überfliegen des handbuches hatte ich so etwas wie 16:9 Overscan gelesen.
Overscan ist natürlich schon deaktiviert.

Was mich primär irritiert: Windows denkt, dass das Panel eine 720p-Auflösung hat.

Wenn ich das Gerät aber mit 1366×768 ansteuere, dann sieht die Qualität soweit in Ordnung aus. Die Unschärfe liegt wohl eher an den großen (Sub-)Pixeln, die auffallen wenn man direkt davor sitzt. Wenn ich z.B. den Mauszeiger bewege, dann bleibt der linke schwarze Rand in jeder Position scharf. Das lässt darauf schließen, dass die Auflösung stimmt.
 
  • nbreview.de
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben