Linux Upgrade von Debian 8 (Jessie) auf T43

Linux Betriebssystem

lotsawa

Member
Registriert
4 Mai 2008
Beiträge
279
Hallo, ich habe gerade mal mein T43 nach einigen Jahren Tiefschlaf aus dem Schrank geholt und gestartet. Debian 8 mit KDE 4 startet einwandfrei und ich konnte es mit apt udate / dist-upgrade aktualisieren. Nun würde ich gern auf etwas Aktuelleres upgraden. Eigentlich geht es mir hauptsächlich um einen aktuelleren Emacs und texlive, ein funktionierender Browser für Internet-Recherche / Downloads wäre auch wichtig (der installierte 32bit Firefox scheint soweit noch zu funktionieren, aber ein Update wäre sicher sinnvoll ...).

Kann mir jemand einen Tipp geben was bei Debian möglich bzw. sinnvoll ist? Das T43 hat 2GB RAM und eine 120GB-Platte.

Danke,
Christof
 

hikaru

Active member
Registriert
1 Okt. 2013
Beiträge
1.284
Auf dem T43 kannst du durchaus ein aktuelles Debian 11 "Bullseye" installieren. Allerdings wird das mit KDE (oder Gnome) wegen der Grafik nichts mehr.
Als Desktop würde ich Xfce, Mate oder LXDE empfehlen. LXQt sollte wohl auch gehen, abder damit kenne ich mich nicht aus.
Ein dreistufiges dist-upgrade von Jessie auf Bullseye mit Desktopwechsel wäre prinzipiell machbar, aber ich halte eine Neuinstallation für sinnvoller.

Ein Full-Feature-Browser wie Firefox macht im aktuellen Bloatweb auf dem Gerät nicht mehr wirklich Spaß. Für rein passives Surfen würde ich da eher Netsurf nehmen und Firefox nur für Interaktive Seiten nutzen.
 

lotsawa

Member
Themenstarter
Registriert
4 Mai 2008
Beiträge
279
Danke dir. Gut, wenn sowieso eine Neuinstallation ansteht, stellt sich die Frage, ob sich statt Debian eine sinnvollere Alternative anbietet. Ich würde aber gern bei einem gewohnten "Debian-Derivat" bleiben und die Installation sollte nicht zu kompliziert sein (habe sonst Ubuntu, aber das kommt ja für 32bit nicht mehr in Frage).
 

hikaru

Active member
Registriert
1 Okt. 2013
Beiträge
1.284
Das hängt davon ab, was du mit "sinnvoll" meinst. Wenn ich mir anschaue, was Distrowatch ausspuckt, wenn man nach debianbasierten i686-Desktop-Distributionen sucht [1], dann sehe ich wenig auf der Liste, das ich auch nur als Alternative in Betracht zöge.
Um offen zu sein, wäre das aber bei mir auch nicht anders, wenn es keine einschränkenden Randbedingungen gäbe. Ich installiere eben Debian auf allem, außer auf meiner Katze.

[1] https://distrowatch.com/search.php?...uage=All&defaultinit=All&status=Active#simple
 

lotsawa

Member
Themenstarter
Registriert
4 Mai 2008
Beiträge
279
Alles klar. Mit "sinnvoll" meinte ich, bei den Ressourcen der alten Hardware angemessen, mit guter Doku im Netz und rel. einfach zu installieren.

Dann werde ich wohl bei Debian bleiben. Merkwürdigerweise taucht Debian selbst in der Liste gar nicht auf. ;-)
 

hikaru

Active member
Registriert
1 Okt. 2013
Beiträge
1.284
Alles klar. Mit "sinnvoll" meinte ich, bei den Ressourcen der alten Hardware angemessen, [..]
Man könnte nun zu einer "Lightweight"-Distribution wie Sparky greifen, aber dieses "Lightweight"-Attribut ist eigentlich Augenwischerei.
Debian selbst ist schon sehr leichtgewichtig, wenn man darauf achtet, was man installiert. Und zaubern können die abgeleiteten Distributionen auch nicht.

[..] mit guter Doku im Netz und rel. einfach zu installieren.
Dann viel Spaß auf der Suche nach einer Doku die mit dem Debianwiki mithlten kann!*
Der Debianinstaller mag zwar etwas altbacken wirken, aber ist doch eigentlich einfach zu bedienen.

Merkwürdigerweise taucht Debian selbst in der Liste gar nicht auf. ;-)
Das liegt am Distrowatch-Suchalgorithmus. Wenn du nach ubuntubasierten Distributionen suchst, taucht Ubuntu selbst auch nicht auf.


*) Ich bin der Meinung, dass das Arch-Wiki und das Ubuntuusers-Wiki an vielen Stellen besser ist, weshalb ich sie auch oft zu Debianproblemen verlinke, aber wenn es wirklich distributionsspezifisch sein soll und die beiden aus dem Rennen sind, dann fällt mir nichts ein, das besser wäre.
 

lotsawa

Member
Themenstarter
Registriert
4 Mai 2008
Beiträge
279
Ich kenne den Debianinstaller noch von meiner Vor-Ubuntu-Zeit als textbasiertes Tool, schwieriger wird die Installation seitdem nicht geworden sein. ;-) Dann bleibe ich mal dabei.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben