Treiberproblem Windows 7: Kyocera FS-1920 unbenutzbar

gearhead

New member
Registriert
10 Mai 2010
Beiträge
49
Hallo,

verzweifelt versuche ich gerade, meinen Laserdrucker zum Laufen zu bringen - Kyocera FS-1920.

Ich gehe in das Menü "Drucker hinzufügen", wähle "lokalen Drucker hinzufügen", -> "LPT1" -> möchte dann meinen Drucker auswählen, aber zwischen dem FS-1300 und dem FS-2000 klafft eine große Lücke. Auch nach einem Update erscheint der Vorschlag nicht.

Ich habe den Universaltreiber von Kyocera (ca 63MB) heruntergeladen, finde aber keine ausführbare Datei.

Kann mir jemand damit helfen? Ich bin verwundert, hat es auf dem letzten Rechner doch tadellos geklappt - mit diesem Windows 7 und diesem Drucker. Das war sogar kein X60 sondern ein einfaches Toshiba.

Danke schon jetzt,

liebe Grüße,
Sebastian
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
69.034
Ich habe den Universaltreiber von Kyocera (ca 63MB) heruntergeladen, finde aber keine ausführbare Datei.
Braucht man bei den Paralleldruckern auch nicht.

Drucker hinzufügen in der Treiberliste auf "Durchsuchen" und in den Ordner wechseln, in das das Downloadpaket entpackt wurde. - Irgendwo muss dann eine passende .INF - Datei liegen.
 

gearhead

New member
Themenstarter
Registriert
10 Mai 2010
Beiträge
49
Braucht man bei den Paralleldruckern auch nicht.

Drucker hinzufügen in der Treiberliste auf "Durchsuchen" und in den Ordner wechseln, in das das Downloadpaket entpackt wurde. - Irgendwo muss dann eine passende .INF - Datei liegen.

Danke dir! Das habe ich versucht. Aber eine Testseite kann er nie ausspucken. Es kommen beim Drucker auch keine Daten an. Liegt also nach wie vor am Treiber. Ich soll auch bei der Installation einen Druckernamen angeben. Ist der nur Schmuck oder muss der einem bestimmten Muster entsprechen? Beim Drucken der Testseite öffnet sich außerdem ein Kyocera-Fenster, in dem er nach Netzwerkdruckern sucht - obwohl das Gerät doch dezidiert ein lokaler Drucker ist. Ich bin verwirrt. Habe ich die falsche Datei ausgewählt? ("OEMSETUP" - "Setup Informationen"). Klingt nicht richtig nach .inf. Aber im ganzen entpackten Ordner finde ich keine .inf-Datei... :confused:
 

gerli09

Active member
Registriert
21 Mai 2009
Beiträge
5.329
Würde sämtliche "faulen" Drucker löschen und dann das Teil mal per USB anschließen, bei laufendem Laptop und eingeschaltetem Drucker. Normalerweise sollte sich der Treiber über Windows-Update automatisch installieren.

Edit:
Ich habe den Universaltreiber von Kyocera (ca 63MB) heruntergeladen, finde aber keine ausführbare Datei.
In dem zip ist eine setup.exe drin außerdem mehrere inf in den entsprechenden Unterverzeichnissen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
69.034
Kleiner Tipp:
Handbuch

Tipp Nr. 2:
Schau mal in den Ordner "Manual" der heruntergeladenen ZIP-Datei. Ich denke mal, dass dieser Ordner durchaus seine Existenzberechtigung hat ;)

90% aller Probleme von USB-Geräten beruhen auf falsche Reihenfolge bei der Installation der Treiber. Die meisten Geräte verlangen erst Treiberinstallation und danach Anschließen des Gerätes.
 
Zuletzt bearbeitet:

gearhead

New member
Themenstarter
Registriert
10 Mai 2010
Beiträge
49
Würde sämtliche "faulen" Drucker löschen und dann das Teil mal per USB anschließen, bei laufendem Laptop und eingeschaltetem Drucker. Normalerweise sollte sich der Treiber über Windows-Update automatisch installieren.

Edit:
In dem zip ist eine setup.exe drin außerdem mehrere inf in den entsprechenden Unterverzeichnissen.

Ich habe die eine Datei gefunden, versucht zu verwenden und das fehlerhafte Ergebnis oben beschrieben. Ich habe tatsächlich noch eine Setup-Datei gefunden, die ein Kyocera-Setup öffnet. Das dreht sich aber Minutenlang im Kreis und schafft nicht einen Prozent der Installation.

Kleiner Tipp:
Handbuch

Tipp Nr. 2:
Schau mal in den Ordner "Manual" der heruntergeladenen ZIP-Datei. Ich denke mal, dass dieser Ordner durchaus seine Existenzberechtigung hat ;)

90% aller Probleme von USB-Geräten beruhen auf falsche Reihenfolge bei der Installation der Treiber. Die meisten Geräte verlangen erst Treiberinstallation und danach Anschließen des Gerätes.

Ja, das mit dem Manual dachte ich auch. In dem Ordner steht aber genau NICHTS für mich verwertbares drin.

Und zur Reihenfolge: Bei meinem anderen Laptop ging es auch in der Reihenfolge Geräte an -> Anschließen -> Installation als Autorun...

Ich hoffe, ich wirke nicht genervt von Usern. Ich bin nur einfach frustriert, weil ich dringend wichtige Dokumente drucken muss bis morgen früh und gerade erst umgezogen bin, den Drucker vorher also nicht am Laptop hatte. Und wenns ernst wird... Man kennt das ja.
Ich lade gerade Ubuntu runter und werd vom Stick drucken. Dass ich wieder zurück zur Freeware muss, damits klappt, hätte ich aber nicht gedacht.
 

soundofsilence

New member
Registriert
6 Feb. 2006
Beiträge
1.201
Ganz blöde Frage, aber hast Du den Parallelport überhaupt aktiviert?

Edith schlägt außerdem vor: Kauf Dir für kleines Geld ne Netzwerkkarte für den Kyo, dann hast Du solche Probleme nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

lwede

Active member
Registriert
26 Juni 2010
Beiträge
2.873
Wenn das Problem bis Montag nicht gelöst ist: Wir haben in unserem Uni-Institut zwei dieser Geräte im Netzwerk betrieben. Wenn ich kommende Woche wieder da bin, kann ich nachsehen, welche Treiber ich dafür verwendet habe. Ich erinnere mich jedenfalls, dass es nicht ohne weitere "Plug&Play" funktionierte, sondern dass erst der korrekte Treiber ausfindig gemacht werden musste...

Edit: Ich hoffe mal, das die Treibersituation die gleiche ist wie beim FS-1920DN, den wir dort haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

gearhead

New member
Themenstarter
Registriert
10 Mai 2010
Beiträge
49
Wenn das Problem bis Montag nicht gelöst ist: Wir haben in unserem Uni-Institut zwei dieser Geräte im Netzwerk betrieben. Wenn ich kommende Woche wieder da bin, kann ich nachsehen, welche Treiber ich dafür verwendet habe. Ich erinnere mich jedenfalls, dass es nicht ohne weitere "Plug&Play" funktionierte, sondern dass erst der korrekte Treiber ausfindig gemacht werden musste...

Edit: Ich hoffe mal, das die Treibersituation die gleiche ist wie beim FS-1920DN, den wir dort haben.

Das wäre natürlich genial. Ich frage hier noch mal herum. Mit Linux hat es übrigens reibungslos per Plug&Play geklappt. :)

Ganz blöde Frage, aber hast Du den Parallelport überhaupt aktiviert?

Edith schlägt außerdem vor: Kauf Dir für kleines Geld ne Netzwerkkarte für den Kyo, dann hast Du solche Probleme nicht.

Ich hab ihn über USB angeschlossen. Mein X60 hat ja nicht mal einen Parallelport. Übrigens: Wer ne X6-Ultrabase übrighat... :rolleyes: Oder ist LPT-1 dann falsch? USB am Drucker ist als Schnittstelle ausgewählt.

Aber was verändert sich denn durch die Netzwerkkarte? Denn der Router ist bei mir leider nicht zugänglich - würde man ihn dann als Netzwerkdrucker ohne Netzwerk installieren?
 

-=SeB=-

Active member
Registriert
13 Sep. 2007
Beiträge
6.051
Treiber zwischen FS-1920 und FS1920DN sollte der gleiche sein, der DN hat halt Duplex und Netzwerk extra :thumbup:

MfG, Sebastian
 

gerli09

Active member
Registriert
21 Mai 2009
Beiträge
5.329
Ich hab ihn über USB angeschlossen.
Dann ist natürlich deine Einstellung mit LPT1 völlig falsch. Deshalb nochmal alle Drucker löschen und von vorne beginnen. Beim ersten Anschließen per USB sollte er irgendwas finden und dann Windows-Update durchsuchen, danach fragt er wahrscheinlich nach dem Treiber. Jetzt schickst du ihn dann an die Stelle, wo du den Treiber entzippt hast.
 

gearhead

New member
Themenstarter
Registriert
10 Mai 2010
Beiträge
49
So schade und erschreckend ich es finde, beschimpft zu werden, melde ich gerne noch einmal Status:

Ich habe heute noch einmal versucht - auf gut Glück - und auf einmal hat es geklappt. Ich weiß, einige werden sagen "auf einmal gibts nicht". Dacht ich auch. Aber Deinstallation aller Treiber hatte ich auch vorher schon gemacht. Dieses Mal hat der Autostart der Installation von Microsoft Erfolg.

Entschuldigt also die Umstände, die ich gemacht habe und danke für alle Hilfe!
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben