X2xx/s (X200/s-260) Thinkpad X250 Review

Adama

New member
Registriert
22 Feb. 2013
Beiträge
475
Review X250

https://www.dropbox.com/s/618btl9aw2fdk83/_MG_7358.JPG?dl=0
Gestern kam das neue X250 zu mir nach Hause, ich möchte nun mit euch meine Gedanken zu diesem Laptop teilen. Ich versuche hierbei, größtenteils auf Benchmarks zu verzichten und meine eigenen Erlebnisse mit dem Gerät zu zeigen. Benchmarks kann man überall nachsehen, die muss ich nicht immer wieder neu machen. Wobei gesagt sein muss, das sich in diesem Test auch ein paar Tests befinden werden, die mir bei anderen Seiten gefehlt haben.



Verpackung

Zu Beginn sah es so aus, als käme das X250 in einer ganz normalen ThinkPad-Schachtel, doch dieser Eindruck täuscht. In Wirklichkeit befindet sich das X250 in einer wirklich edlen Verpackung - das hat zwar nichts mit dem Gerät selbst zu tun, aber das Auspacken macht da gleich doppelt soviel Spaß:thumbsup: Unter dem ThinkPad befindet sich noch der Akku und ein kurzes Schnellstart-Blatt, daneben das Ladegerät.

https://www.dropbox.com/s/jwq7nvtwl5tbtqc/_MG_7335.JPG?dl=0
https://www.dropbox.com/s/fkhlel5gnmeqejj/_MG_7337.JPG?dl=0
https://www.dropbox.com/s/zpwwnr9vfc31efa/_MG_7338.JPG?dl=0

Verarbeitung/Feeling

Nun zu dem wohl wichtigsten an einem ThinkPad, dem Feeling. Mein X250 hat bis jetzt keinerlei erkennbare Fehler ab Werk, das Display ist einwandfrei, die Base zeigt keine Kratzer und das Spaltmaß ist überall wirklich klein. Die Base lässt sich an nur einer Stelle merklich eindrücken: Beim Palmrest direkt über dem Smartcard-Reader, dort sieht man, dass das Palmrest sehr dünn ist. Beim normalen Schreiben fällt diese nicht so stabile Stelle aber nicht auf.

Der Deckel und die Unterseite sind beide leicht gummiert - das fühlt sich sehr edel an, zieht aber auch recht schnell Fingerabdrücke an, die aber auch wieder leicht zu entfernen sind. Die Innenseite besteht aus angerautem Plastik, das sich aber auch sehr wertig anfühlt und an dem kaum Schmutz hängen bleibt.

Das Display lässt sich relativ leicht verwinden, wirkt dabei jedoch nicht instabil - auf einen Druck von außen im zugeklappten Zustand ohne übertriebene Kraft dellt es nicht ein. Das Bezel auf der Innenseite hinterlässt keinen so tollen Eindruck und wirkt relativ instabil - aber seien wir mal ehrlich, wie oft fasst man das denn an?
Die Scharniere sind stramm und lassen so gut wie kein Nachwippen zu.

Allgemein ist das X250 wirklich dünn und leicht, besonders wenn man von einem nicht gerade leichten 15" kommt, wird man einfach nur begeistert sein. Obwohl es so dünn ist, fühlt es sich nie instabil oder billig an.

Tastatur/Trackpoint

Die Tastatur hat eine relativ glatte Beschichtung, die sich wirklich edel anfühlt. Auch macht sie Hoffnung darauf, dass sie nicht so schnell speckig wird wie die alten, rauen Tastaturen. Das Schreibgefühl gefällt, auch wenn der Hub etwas länger sein könnte, aber irgendwo muss sich die Dicke des Geräts auch bemerkbar machen. Die Funktionstasten für "Lautsprecher stumm" und "Mikrofone stumm" haben LEDs eingebaut, die bei Stummschaltung orange leuchten. Schade finde ich, dass man bei Capslock auf eine solche LED verzichtet hat, das wäre eine tolle Sache gewesen. Wobei man dazu sagen muss, dass mit dem Hotkeytreiber ein Aktivieren und Deaktivieren von Capslock auf dem Display angezeigt wird. Auch der FN-Schalter hat eine kleine LED, die aufleuchtet, wenn FN gelockt wird, man also die F-Tasten nutzen kann, ohne FN zu drücken. Kommt natürlich nicht an eine echte 7-Row-Tastatur ran, ist aber besser als nur die Option zu haben, die Belegung im Bios zu wechseln.
Nun zur wohl größten Änderung im Vergleich zum X240, den Trackpointtasten. Diese machen wirklich Spaß! Der Druckpunkt fühlt sich gut und wertig an. Das restliche Touchpad kann ich nicht so genau beurteilen, da ich eigentlich kein Touchpad-User bin. Der erste Eindruck ist aber nicht schlecht, der Finger gleitet gut über die Oberfläche, das Klicken hört sich auch recht wertig an und funktioniert gut.
Die Beleuchtung funktioniert und sieht dabei auch noch gut aus. Natürlich kann man mit ihr keine Zettel usw. beleuchten, und sie blendet auch etwas, wenn man seitlich reinschaut.

Bildschirm

Mein X250 hat das FullHD IPS-Panel, und das macht wirklich Spaß. Auch wenn es laut Notebookcheck nicht gerade einen großen Farbraum abdeckt, sehen die Farben für mich kräftig genug aus. Bildbearbeitung macht meiner Meinung nach auf 12" sowieso nicht so viel Spaß. Zum Arbeiten ist das Panel aber wirklich gut. Sehr hell, guter Kontrast und Blickwinkel, die sich sehen lassen können. Ich würde gerne eigene Messungen machen, jedoch steht mir zur Zeit keinerlei Kalibrier- oder Messgerät zur Verfügung. Ich nutze Windows 8 ohne Skalierung, mir ist das gerade noch groß genug. Ich denke, viele wären mit der 125 %-Skalierung besser aufgehoben, die aber eigentlich, bis auf eine etwas unscharfe Schrift, wirklich gut funktioniert.
Das Display hat ein Leichtes Backlightbleeding in den unteren Ecken, fällt jedoch im Alltag nicht auf.


Lüfter

Wenn ich beim Aufschrauben des Gerätes selbigen nicht mit eigenen Augen gesehen hätte, würde ich echt daran zweifeln, dass er vorhanden ist. Bis jetzt war er entweder nicht an oder er ist so leise, dass er unhörbar bleibt. Trotzdem wird das Gerät kein bisschen warm, so muss das sein!


Anschlüsse

Bei meinem Gerät:
2* USB 3.0
VGA
Ethernet
SD-Leser
Smartcard-Leser
mini DisplayPort
Dockingport


Hier gibt es viel Positives, aber auch Negatives. Mir gefällt, dass das X250 trotz seiner Dünne alle wichtigen Anschlüsse wie LAN und VGA hat. Was mir jedoch etwas fehlt, ist die Quantität - insbesondere bei USB, hier hätte eine Buchse mehr wirklich nicht geschadet, aber dafür gibt es ja dann auch die Dockingstation. Schön ist, dass der VGA -nschluss wie bei höherwertigen Thinkpads üblich zwei Schraubanschlüsse hat und dass auf diesen, wie bei leichten Notebooks oft üblich, nicht verzichtet wurde. Wlan funktioniert thinkpadtypisch ohne Probleme und mit durchwegs guter Empfangsleistung.

Wartbarkeit

Das Öffnen ist relativ einfach, nur die Clips benötigen ihre Zeit und etwas Geduld. Danach kommt man alle wichtigen Sachen, die man in einem Laptopleben so tauschen muss - bis auf (leider) die Tastatur.
Was mir nicht so gut gefallen hat, ist der SATA Stecker, der an die HDD/SSD kommt. Dieser hat eine eigene Platine, die leider die einzige Möglichkeit ist, etwas Nachdruck auf die Forderung des Entfernens des Speichergerätes zu geben. Das macht einem doch etwas Angst macht, hat aber gehalten. Auch sieht man dort, dass das Gerät eben nicht nur aus Kunststoff ist, sondern man kann die hübsche Magnesiumlegierung begutachten:rolleyes:



Performance

Meine Version:
i5- 5200
8 GB RAM
Samsung 840 EVO Pro


Hier gibt es echt nix zu meckern, Surfen geht ohne Probleme und Windows 8 flutscht sehr schön. Office stellt ebenfalls kein Problem dar, und wie man an der Akkulaufzeit und Temperatur sieht, kommt er dabei kein bisschen ins Schwitzen. Einziges Manko, was ich dort sehe: Es gibt leider nur Platz für einen RAM-Riegel. Einerseits limitiert das die Grafikleistung und andererseits natürlich auch die maximale RAM-Größe.


Laufzeit

Konnte ich noch nicht so richtig testen, ich habe die beiden 3c-Akkus. Gestern beim Surfen im Internet wurde mir bei 50 Prozent verbliebener Kapazität ein Wert von 5 Stunden angezeigt, den das Gerät sogar geschafft hat. Ich denke, wenn ich hier mehr Erfahrungen habe, ergänze ich nochmal was.


Webcam

Nun, was soll man dazu sagen? Genügend.
Selbst bei Dunkelheit Funktioniert sie noch ausreichend gut, die Beleuchtung des Bildschirms auf das Gesicht genügt, um einen Menschen zu erkennen. Das Bild ist jedoch etwas rauschig.

Hier nochmal ein Bild von ihr bei Tag, ich finde das ist durchaus genügend für Skype usw.
https://www.dropbox.com/sh/4cygawsxjdd3euo/AACplExI8BcVv6sP_ufdIk4Ha?dl=0

Mikrophone(ne)

Nun, ich denke hier kann man am besten selbst hören, natürlich in einem komplett fairen und nicht übertriebenen Vergleich:

ThinkPad vs. Sennheiser!
https://www.dropbox.com/s/xk8o5mzqrwsjavi/_MG_7364.JPG?dl=0
Heute tritt an, das Mikrofon des X250 gegen ein Sennheiser E845 an einem Yamaha MG 166, beide aufgezeichnet an einem X250.

ThinkPad:
https://www.dropbox.com/s/pkypxt5a425k3gn/thinkpad test thinkpad.wav?dl=0
Sennheiser:
https://www.dropbox.com/s/040nvjrdb7smsce/thinkpad test sennheiser.wma?dl=0

Lautsprecher

Klingen, wie erwartet, wirklich nicht gut. Sie sind aber - und das ist ja bei einem Mobilgerät das Wichtigste - relativ laut.

Fazit

Mir gefällt das X250 wirklich gut. Die Verarbeitung ist durchgehend top (bis auf einen Mangel) und auch der Rest kann sich sehen lassen. Natürlich hat es seine Mängel und ein sehr dünnes Gerät kommt immer mit Nachteilen und Kompromissen, die man sich vorher überlegen muss. Aber ansonsten ist das X250 wirklich ein tolles Gerät.

Wenn noch Fragen zu dem X250 bestehen oder euch etwas fehlt, könnt ihr das gerne sagen! Das Review wird mit der Nutzungsdauer natürlich erweitert und auch durch Langzeiterfahrungen ergänzt.

Feedback ist natürlich erwünscht!

https://www.dropbox.com/s/sd3ck9e0ku2rug5/_MG_7355.JPG?dl=0

(Die Bilder sind erstmal nur in der Dropbox, ein paar davon werde ich noch ins Forum hochladen)
 

Anhänge

  • _MG_7363.jpg
    _MG_7363.jpg
    230,9 KB · Aufrufe: 124
Zuletzt bearbeitet:

gazpel

New member
Registriert
2 März 2008
Beiträge
553
Danke für dein Review, liest sich ja ganz gut.

Macht sich der single-channel ram irgendwie negativ bemerkbar?
 

Adama

New member
Themenstarter
Registriert
22 Feb. 2013
Beiträge
475
Bis jetzt noch kein bisschen, ich denke das hat die größten negativen Auswirkungen auf die Grafikleistung.
 

Raph

Active member
Registriert
5 Feb. 2013
Beiträge
1.103
Kannst du die Bilder bitte direkt in den Thread einbinden? Sollte normalerweise gehen und wäre echt hilfreich. Geht mit [img]url-des-bildes[/img] , wenn du das Bild ohne hinterlegten Link haben möchtest und mit [url=url-der-website-die-du-hinterlegen magst][img]url-des.bildes[/img][/url] , wenn du einen Link dahinterlegen möchtest.
Quelle: http://forum.vbulletin-germany.com/misc.php?do=bbcode#imgcode

Aber ansonsten gut gelungen, das Review.
 

fb1996

Active member
Registriert
5 Feb. 2012
Beiträge
8.430
Danke für Dein Review.
Die Base lässt sich an nur einer Stelle merklich eindrücken [...]. Beim normalen schreiben fällt diese nicht so Stabile stelle aber nicht auf. [...] Trotz diese dünner fühlt es sich nie Instabil [...] an.
Ist das nicht etwas widersprüchlich? :rolleyes:
Konntest Du bei Deinem X250 "Backlight Bleeding" feststellen? Falls ja, wie stark ist dieses ausgeprägt?
Konntest Du bei gleichzeitiger Auslastung von CPU und GPU Throttling feststellen?
ist jedoch etwas Rauschig
Das dürfte wohl die Untertreibung des Jahres sein, wenn ich mir Dein Beispielbild ansehe... schade zu sehen, dass die Qualität der in ThinkPads verbauten Webcams offenbar weiterhin enttäuschend ist.


 
Zuletzt bearbeitet:

Adama

New member
Themenstarter
Registriert
22 Feb. 2013
Beiträge
475
Danke für Dein Review.

Ist das nicht etwas widersprüchlich? :rolleyes:

Nein ist es nicht, finde ich. Das Material ist sehr dünn, trotzdem stabil. Die eindrückbarkeit über dem Smartcard Reader ist mir im Alltag noch nicht aufgefallen

Konntest Du bei Deinem X250 "Backlight Bleeding" feststellen? Falls ja, wie stark ist dieses ausgeprägt?
Ja konnte ich, jedoch nur in einem "wissenschaftlichen" Test mit komplett Schwarzem Hintergrund, im Alltag ist das kein bisschen aufgefallen.


Konntest Du bei gleichzeitiger Auslastung von CPU und GPU Throttling feststellen?
Hab noch nicht beides wirklich ausgelastet.


Das dürfte wohl die Untertreibung des Jahres sein, wenn ich mir Dein Beispielbild ansehe... schade zu sehen, dass die Qualität der in ThinkPads verbauten Webcams offenbar weiterhin enttäuschend ist.
Wobei die Leistung in kompletter Dunkelheit echt nicht verkehrt ist. Irgendwies sogar besser als Tagsüber ;)
 

Thomebau

Active member
Registriert
1 Apr. 2010
Beiträge
10.745
Das Teil um das Display heißt übrigens Bezel und nicht Brezel, das kann man nicht essen :p

Wenn du noch ein paar Fotos machen könntest auf denen man auch etwas erkennt wäre ich dir sehr dankbar, die jetzigen sind doch leider sehr dunkel.

Ansonsten liest sich das ja doch ganz interessant, wenn die grösseren Geräte ähnlich verarbeitet sind ist das mal wieder eine interessante Generation für mich ;)
Danke für das Hands-On soweit schonmal.
 

cyberjonny

Active member
Registriert
22 Sep. 2007
Beiträge
9.629
Danke für dein schönes Review, Adama! :thumbup:

Auch ich hätte noch ein paar Fragen:

1. Warum hast du dich für das X250 entschieden und nicht z.B. für das T450s oder das New X1 Carbon? Gibt es dafür konkrete Gründe oder war das eine Bauchentscheidung?
2. Bleibt das Gerät respektive dessen Lüfter auch so leise, wenn man es wirklich mal ordentlich fordert...
3. ...und damit einhergehend auch die Frage, ob bzw. ab wann du bei CPU und/oder GPU Throttling feststellen kannst?
4. Reicht die Leistung für den einschränkungslosen Betrieb einer VM z.B. mit Win 7, 8.1 oder auch Ubuntu o.ä.?
5. Könntest du vielleicht alle Fotos zum X250 in einem Dropbox-Verzeichnis zugänglich machen (oder die Bilder wie schon gewünscht direkt einbinden)?
6. OT: Was für eine Canon-DSLR ist das? :)

Alles in allem sieht das ja nach einem wirklich schönen Thinkpad aus, das mich ziemlich reizt.

Dank dir und Gruß,
Jonny
 

Adama

New member
Themenstarter
Registriert
22 Feb. 2013
Beiträge
475
1. Ich wollte für die Berufsschule und fürs Bett Sofa ein leichtes, Kompaktes Gerät. Das T450s und das X250 standen zur Auswahl, das X1C war weit außerhalb meiner Preisvorstellung. Für das x250 sprachen halt der etwas geringere Preis sowie das es doch nochmal ein gutes Stück kleiner und leichter ist. Am ende war jedoch auch etwas Bauch drin.

2.
Das werde ich zusammen mit 3. demnächst Testen, bis jetzt habe ich nichts lauteres bemerkt, etwas mehr Belastung wird sich sicher auch mit dem VM Test einstellen.

4. Das werde ich gleich mal mit Open Suse in Hyper-V testen, wenn dir das genügt;)

5. ich werde nochmal neue Bilder mit weißem Hintergrund machen und die dann direkt einbinden ;)

6. 7D
 

cyberjonny

Active member
Registriert
22 Sep. 2007
Beiträge
9.629
Top - danke dir! :)


Weil ich noch nicht so recht einschätzen kann, ob mir die FHD-Auflösung auf 12" nicht doch etwas zu "fitzelig" sein könnte, überlege ich gerade, wie ich das am besten "testen" könnte, ohne dass ich ein entsprechendes Gerät habe. Aber mit Screenshots oder so kommt man da ja nicht wirklich weiter, die werden auf meinem FHD-Monitor ja dann einfach im Vollbiald angezeigt... ;) Hat irgendwer eine Idee? Könnte ich FHD auf 12" irgendwie "simulieren"?
 

cyberjonny

Active member
Registriert
22 Sep. 2007
Beiträge
9.629
Das ist eine gute Idee, hha! Damit werde ich es zwar auch nicht 100%ig sagen können, aber zumindest kann ich es ein wenig besser einschätzen...

@ Adama: Also falls du bei Gelegenheit mal Zeit und Lust haben solltest, mit deiner schicken 7D das schicke Display deines schicken X250 abzufotografieren, während darauf das schicke Thinkpad-Forum (und gerne auch andere bekanntere Webseiten wie Spiegel Online oder so) dargestellt werden, wäre ich sehr erfreut! :)
 

Adama

New member
Themenstarter
Registriert
22 Feb. 2013
Beiträge
475
Also, beim nutzen von VMs bzw. allgemeiner Systemlast macht sich der Lüfter doch schon etwas mehr bemerkbar, er wird eindeutig hörbar, jedoch ist der Ton nicht nervig und es passierte auch nur kurzeitig wärend der Installation der VM. Die VM an sich lauft ohne Probleme und sehr flüssig, der I-5200 hat da anscheinend keinerlei Probleme mit, die CPU bleibt fast unbelastet und muss noch nichtmal in den Turbo gehen, ich denke da sind noch viele Reserven und die wenigsten werden da mit einer VM in einen Bereich kommen in dem sie Leistungsprobleme haben.

vmtest.PNG

Edit:
Und hier noch das gewünschte Bild vom Bildschirm:
_MG_7371.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

spox

New member
Registriert
18 Sep. 2012
Beiträge
137
Könntest du das gleiche Bild nochmal mit 125% Skalierung (und eventuell 150%) im Vergleich schießen?
Ich sehe das jetzt zum ersten Mal und habe das Bild auf meinen 12,5" einfach mal Bildschirmfüllend geöffnet. Da kann man das recht gut von der Idee her simulieren. Ist schon sehr klein... 1600x900 wäre vermutlich optimal.
Oder eben 125% (wenn da nicht die Skalierungsprobleme wären) auf FHD.
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben