aktuell im Test Test: ThinkVision 27 3D 63F1UAR3EU

andy

Administrator
Teammitglied
Registriert
5 Feb. 2004
Beiträge
3.365
Ab 1. Juli werden wir den neuen 3D-Monitor von Lenovo testen.

Lenovo ThinkVision 27 3D 63F1UAR3EU

27" UHD (3840x2160, 2D / 1920x2160, 3D) WLED, Anti-glare 16:9
2x HDMI 2.1, Displayport 1.4, 1x USB-C® 3.2 Gen 1 (DP 1.4 Alt Mode)
Ein-Kabel-Verbindung über USB-C 3.2 / max. 100W inkl. USB Hub und Ethernet

Weitere Infos dazu nächste Woche ...
 
Den Test macht https://www.nuwave-media.de für uns, das sind die Jungs, die unser Jubiläumstuch entworfen haben.

Getestet werden CAD-Modelle aber auch 3D Photo- / Filmmaterial.

Eventuell machen wir auch einen "Tag der offenen Tür" wo man sich den Monitor dann bei uns oder bei nuwave-media ansehen kann.

Ich habe den Monitor selber schon mal kurz gesehen, 3D ohne Brille funktioniert wirklich toll!

Fragen, Wünsche zum Test könnt Ihr natürlich gerne hier im Thread posten, auch wenn jemand Interesse hätte sich den Monitor bei uns in Schwandorf ( oder in Schwarzhofen bei nuwave-media) anzusehen bitte einfach mal melden.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Klingt interessant, vielleicht schaue ich die Tage mal vorbei.
 
Ich bin mal gespannt was die Profis sagen.
 
Wahrscheinlich haben wir bei nuwave-media mit dem 3D-Minitor den Betrieb lahmgelegt, die sitzen jetzt den ganzen Tag davor und zocken ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja, könnte man meinen, dass wir nur noch zocken... aktuell sind wir dabei den Monitor mit unseren Macs laufen zu lassen. In unserer Praxis haben wir nicht so viele Anwendungen im Bereich 3D. Spannend für uns sind 3d-Filmproduktionen wie z.B. mit der Canon RF 5.2mm F/2.8L DUAL FISHEYE oder 2d-Content in 3d wandeln. Wir sind im Moment nicht ganz sicher, ob der Mehrwert für einen 3d-Konstrukteur so gross ist. Sich im 3dimensionalen Raum zurechtfinden, ist eben eine ganz eigene Disziplin.
Auffällig ist auf jeden Fall schon jetzt, dass die Anwendung ohne 3D-Brille gut gelöst ist. Einzig der Eindruck, dass man den richtigen Abstand (600-1.000mm) zum Monitor einhalten muss, ist gewöhnungsbedürftig und man braucht auf jeden Fall einen Tisch mit großer Tiefe und einen ruhigen Kopf. Nächste Woche gehts weiter .. jetzt aber erstmal wieder zurück in die Realität.
 
Nach einigen Versuchen das Testgerät mit unserem Mac Studio M1 Ultra und Parallels laufen zu lassen haben wir festgestellt, dass das bei uns nicht so einfach läuft. Unsere Rettung im Moment ist ein Thinkpad P50, das seit mehr als 6 Jahren seinen Dienst im Bereich Foto- und Videoproduktion erfüllt. Wir testen gerade tatsächlich Spielplattformen und 3d-Player. Auch wenn die GPU bei manchen Anwendungen in die Knie geht und andere nicht startet, kommen wir immer mehr auf den Geschmack: Es fühlt sich so an, als ob man erst mit der Beschäftigung mit dem Gerät tatsächlich dieses 3D-Gefühl als nutzbar und sinnvoll begreift - beim Gaming ist das ja klar - aber auch beim Arbeiten. Das kleine Video unten zeigt die Darstellungsweise auf dem 2D-Display und dem 3d Monitor.
Bei der Gretchenfrage kaufen oder nicht, steht es gerade: viellicht.
 

Anhänge

  • Test_Anzeige.mp4
    849,3 KB
Danke für das Update. Schade, dass die Software vom 3D-Monitor nicht auf dem Mac Studio läuft, der hätte natürlich deutlich mehr Power als das ThinkPad P50 ;-)
 
  • ok1.de
  • ok2.de
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen

Werbung

Zurück
Oben