T6x T60 - Fragen zum Aufrüsten und Zerlegen

JonnyXO

New member
Registriert
15 Okt. 2011
Beiträge
6
Hi,

ich möchte das Notebook meine Mutter aufrüsten.
Sie benutzt es nur fürs Internet, zum Bearbeiten von Fotos und Erstellen von Worddokumenten
Dazu hätte ich ein paar kurze Fragen, worauf ich keine Antwort finde.

Notebookdaten
T60 2007 CTO
T5600 (1.83 GHz)
1GB Ram
ATI Radeon X1300
Display 15 Zoll 1400x1050

1. Ich will dem Notebook 4GB (effektiv 3GB) verpassen, nur weiß ich nicht wieviel Slots das Gerät zur Verfügung stellt und welcher Speicher installiert werden kann.

2. Irgendwann, vor sehr langer Zeit, habe ich mal die Festplatte erneuert. Jetzt sind 160GB drin. Ist das die Obergrenze, soweit ich mich entsinne gab es damals Probleme mit größeren Festplatten.

3. Wie kann ich die Tastur auseinander nehmen und reinigen. Ich finde keine Anleitung auf lenovo.com zum Auseinanderbauen des Gehäuses. Wenn mir jemand eine Link zum Aufbau des Gehäuses mit Mainboard verlinken könnte wäre ich sehr dankbar.

4. Meine letzte Frage wäre, was für Software brauche ich überhaupt?
Windows 7 bringt von Hause aus doch schon sehr viel mit, dass man doch bestimmt getrost alles von Lenovo weglassen kann. Außer vielleicht die Drive Guard, Trackpoint und FN-Tasten Software oder?





T60 Treiberseite:
http://support.lenovo.com/en_US/research/hints-or-tips/detail.page?&LegacyDocID=MIGR-62928


Danke für jede Hilfe!
 
Zuletzt bearbeitet:

ra2ed

New member
Registriert
27 Juni 2010
Beiträge
955
Anleitung zum Zerlegen des Gehäuses findest Du hgier in der HMM

1) 4GB macht bei T60 keinen Sinn da der Chipsatz nur 3GB unterschtützt ( 2 Slots hat der T60, also am besten 1GB und 2GB Module)
2) Grenze gibt es glaube ich bei 750GB ( sicher bin ich mir da nicht, aber 640GB laufen problemlos aus Erfahrung)
3) siehe HMM ( MArkierung für die Schrauben zur Tastatur und Palmrest siehst Du auch neben der Schrauben-Öffnungen auf dem Deckel)
4) Software kannst Du einfacher den Systemupdate installieren und er erledigt den Rest ( findest Du auf der Treiberseite)

Grüße,
ra2ed
 
Zuletzt bearbeitet:

ra2ed

New member
Registriert
27 Juni 2010
Beiträge
955
@ Mornsgrans : hatte ich. aber nicht weitersagen :thumbsup:

nee kleiner Scherz. Beitrag geändert.
 

JonnyXO

New member
Themenstarter
Registriert
15 Okt. 2011
Beiträge
6
Danke für die Links.

Ich werde dann demnächst mal das T60 zerlegen und reinigen.
Die beschriebene Krankheit mit dem Deckelriegel hat dieser hier auch...gibt es eine Thread wo erklärt wird, wie man diesen für immer beheben kann?
http://thinkpad-wiki.org/Bild:T60_feder-deckelriegel.jpg


Und dann würde ich gerne noch mal den Arbeitsspeicher ansprechen.
Ich habe soeben die Daten mit SIW ausgelesen.

Dort steht...

Property Value
HOME-PC (LENOVO ThinkPad T60)
Memory Summary
Maximum Capacity 2048 MBytes
Maximum Memory Module Size 2048 MBytes
Memory Slots 2
Error Correction None
DRAM Frequency 332.4 MHz
Memory Timings 5-5-5-13 (CL-RCD-RP-RAS)
Device Locator DIMM 1
Bank Locator Bank 0/1
Capacity 1024 MBytes
Memory Type Synchronous DDR2
Data Width 64 bits
Total Width 64 bits
Form Factor SODIMM

Soll also heißen, ich kann 2x2GB verbauen?
Und welchen DDR-2 Ram soll ich dann nehmen?
533, 667 oder 800?
Cluster 4 oder 5? Was ist schneller?
 

ekostic

New member
Registriert
28 Juli 2011
Beiträge
118
Zum Speicher:
erfahrungsgemäss reichen für die meisten Anwender 2x1GB (nicht 1x2GB !)völlig aus und Timings sind was für sythetische Benchmarks und Gaming-PCs. Kauf also günstigen Markenspeicher mit FSB 667

zur Festplatte:
eine SSD als Systemplatte - die originale HDD als Datengrab über USB oder Ultrabay-Adapter - bringt einen enormen Performance-Gewinn und gebraucht im Forum gekauft, ein super Preis-Leistungs-Verhältnis. Auch hier keine Haarspalterei betreiben: nur wenige sind im Vergleich schlecht (aber immer noch um längen besser als Magnetscheiben) und die allermeisten in der Praxis völlig gleichwertig (sequentielle Leseraten dienen nur der Werbung). Schau Dir dazu mal einige Tests bei Tom's Hardware an. Ich persöhlich schwöre auf die Intel X25-M.
 

JonnyXO

New member
Themenstarter
Registriert
15 Okt. 2011
Beiträge
6
Ich wollte mich noch mal bedanken für die schnelle Hilfe hier im Forum.

Wie ich den Displaydeckel öffne und worauf ich achten muß habe ich jetzt verstanden.
Leider habe ich keine Anleitung gefunden wie ich die Displayverriegelung wieder repariere, aber mal schauen...evtl bekomme ichs ja selber hin.

Da ich keinen neuen Thread aufmachen wollte, aber noch ein paar Fragen habe, pack ich sie hier in meinen Thread.

Und zwar geht es um die Windows 7 installation.
Wenn alles fertig ist mache ich endlich das Ghost Backup.
Jetzt weiß ich auch warum alle von IBM so schwärmen, obwohl das Teil 4-5 Jahr alt ist sind fast alle Win7 Treiber direkt von IBM in den Microsoft Server implementiert.

Übrigens habe ich nur das nötigste installiert...

1.Das UltraNav Utility habe ich weggelassen, dafür aber die UltraNav Treiber installiert, reicht doch oder?

2.Brauche ich den Creator Business Edition? Ist das Programm sinnvoll um CDs/DVDs, evtl. auch bootfähige, zu brennen?

3.Brauche ich den Powermanagementtreiber oder reicht der von Windows 7 aus?

4.Brauche ich den EasyEject utility Treiber?

5.Gibt es sonst noch was von Lenovo was man gut gebrauchen könnte, meine Mutter hat von der Materie aber nicht viel Ahnung.

6.Gibt es einen empfehlenswerten PCMCIA CardReader für SDHC bis 16 bzw 32gb zu kaufen?

7.Wie kann ich den Piepton abschalten, wenn der Netzstecker gezogen, das Display zugeklappt oder Standby aktiviert wird.

8.Kann der andere Piepton wenn der Akku leer ist geändert werden? Wenn nicht lass ich ihn einfach so.

Ich weiß es sind viele Fragen, aber ich würde mich über Hilfe wirklich freuen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
68.738
Zu der Verriegelung weiter unten.

zu 1: Ultranav utilitiy bietet Einstellmöglichkeiten in Systemsteuerung - Maus
zu 2: da gibt es zahlreiche Alternativen
zu 3: nur mit dem Powermanagementtreiber von Lenovo stehen Dir alle Features zur Verfügung; gerade einige Lenovotreiber und Tools funktionieren nicht richtig mit dem (meist veraltetem) Treiber von MS
zu 4: gibt es unter Windows 7 nicht mehr
zu 5: weniger ist mehr; das Active protection System sei aber noch zu empfehlen
zu 6: nicht mein Metier
zu 7: BIOS Config - Alarm - "Power Control Beep" auf "disabled"
zu 8: Nicht, dass ich wüsste; Systemsteuerung - Sounds und Audiogeräte - Registerkarte Sounds wird (glaube ich) hierzu nicht genutzt, kann es aber nicht genau sagen, da ich die Lautstärke immer aus oder auf Stufe 1 eingestellt habe

Zur Verriegelung benötige ich noch Details von Dir:
Was ist daran defekt?
Lässt sich der Haken nicht mehr oder nur schwer bewegen?
Es gibt meist zwei Störarten:
- Verbindungsstange zwischen den beiden Verriegelingshaken ist ausgehängt
- Rückstellfeder rechts des linken Verriegelungshakens hat sich mit dem Widerlager rechts davon verhakt (siehe Bild)
- graues WLan-Antennenkabel behindert Verriegelung (siehe Bild) - dann klemmt es zwischen Riegel und Displayrand
Ist recht einfach zu beheben, ohne dass das Displaypanel ausgebaut werden muss.

T60_feder-deckelriegel.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

JonnyXO

New member
Themenstarter
Registriert
15 Okt. 2011
Beiträge
6
Ok danke...dann werde ich die zwei Sachen noch nachinstallieren.

Zur Verriegelung...
Es wird um die gleichen Fehler gehen...noch habe ich den Laptop nicht auseinandergebaut, da mein eigenes Gerät noch in der Reparatur ist.
Das Linke bewegt sich nicht mehr bzw nur noch selten oder teilweise mit, es klemmt also.
Das rechte sitzt trotz einer sehr geringen Federspannung im geöffneten Zustand, quasi auf halber Stellung...die Feder drückt den Mechanismus in die falsche Richtung (Offen). Evtl liegt es daran, weil die linke Siete nicht mehr zieht.

Durch den Defekt hat anscheinend auch die linke untere Seite auf der Handablage gelitten...wo der Infrarotsensor ist hebt sich das Plastik ab, evtl ist was abgebrochen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
68.738
Auf dem Bild oben siehst Du direkt unterhalb der Spiralfeder die Stange, die die beiden Deckelriegel miteinander verbindet. Folge dieser Stange nach links und sie verschwindet unter einer schwarzen Platte. In dessen Mitte findest Du einen silbrig länzenden Punkt - dort endet die Stange, die sich machmal genau hier aushängt, weshalb der linke Riegel nicht mehr entriegeln kann. Zusammen mit der nach rechts durchgerutschten Feder bis zu den gelben Markierungen bleibt der Riegel in "Offen"-Stellung hängen.
Ursache ist das Antennenkabel im Bereich des linken roten Pfeils.
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben