T495 kaufen oder auf das T14 warten?

Klaue_Beliars

New member
Registriert
28 März 2020
Beiträge
2
Hallo liebe ThinkPad Community,

Ich bräuchte eure kompetente Beratung in einer für mich gerade kniffligen Angelegenheit.

Zu dem Gebrauchszweck und Vorgeschichte: ich bin Student und Selbständiger und nutze den Laptop auch privat. Für das Studium müsste der Laptop halbwegs leicht zu transportieren sein, eine gewisse Zeit ohne Netzteil auskommen und das Display müsste so hell sein, dass man auch draußen bei Sonne noch Text lesen oder schreiben kann. Für sie Arbeit muss es genug Power haben, um Office und Kanzleisoftware der nächsten Jahre zu stemmen. Letztere arbeitet mit großen Datenpools, was zu einem Gesamtbedarf von mehr als 8 GB RAM führt. Schließlich gucke ich privat auf dem Laptop Let's Play Videos und nutze ihn hin und wieder zur Bearbeitung von Fotos. Für beides sollte das Display mindestens mit FullHD auflösen und vielleicht nicht die schlechteste Farbwiedergabe haben. Zukunftssicherheit und Langlebigkeit spielen auch eine Rolle in meiner Überlegung. Ein RJ45 wahre auch nett. Deutlich mehr als 1000€ kann ich dabei gerade nicht stemmen.

Das blöde ist nun, dass ich das ThinkPad relativ dringend brauche. Mein alter Schenker Laptop hat eine defekte Netzteilbuchse und eine Reparatur lohnt wohl nicht mehr. Mein altes SL510 ist mittlerweile selbst für die Arbeit zu langsam, weshalb ich das alte ThinkPad eines Kollegen nutze. Wenn ich nett frage könnte es sein, dass er mir dieses mich bis ca Juni leiht.

Nachdem ich hier etwas gestöbert habe, habe ich das Lenovo ThinkPad University T495 (20NKS01Y00) entdeckt. Es passt relativ perfekt auf die Anforderungen. Allerdings ist es zur Zeit nirgends mehr verfügbar, weil die Produktion in Wuhan eingestellt wurde. Wenn ich das richtig gelesen habe, erfolgen erste Lieferungen erst wieder in der zweiten April-Hälfte. Dann ist ist es aber auch nur noch knapp 2 Monate zum Release des T14, von dem man viel gutes hört.

Daher meine Fragen: würdet ihr auf das T14 warten?
Wie sicher ist mit dem Release im Juni zu rechnen? Wird es voraussichtlich ein Angebot für das T14 mit vergleichbaren Specs (16GB RAM, 500GB SSD und 400 nits Display) zum vergleichbaren Preis geben? Ggf wieder als Studierenden-Angebot? Lohnt sich das Upgrade vom AMD Ryzen 5 3500U zu dem Prozessoren des T14? Oder sollte ich lieber beim t495 zuschlagen, bevor sich die Angebotsknappheit auf die Preise niederschlagen?

Auf eure Einschätzung wäre ich gespannt.

Viele Grüße
Johannes
 

laptopheaven

Active member
Registriert
10 Juni 2008
Beiträge
7.013
Auf eure Einschätzung wäre ich gespannt.
Generell gilt: Notebooks/Rechner kauft man genau dann wenn man Sie braucht.
Warten lohnt meist nicht, außer Du weisst Dein Wunschgerät kommt in einem sehr überschaubaren Zeitrahmen auf den Markt. Juni/Juli würde ich persönlich nicht als zeitnah empfinden.
 

cyberjonny

Active member
Registriert
22 Sep. 2007
Beiträge
9.629
Juni/Juli würde ich persönlich nicht als zeitnah empfinden.
Zumal es erfahrungsgemäß auch unter normalen Umständen (sprich: ohne Corona-Auswirkungen) schon eine deutliche zeitliche Diskrepanz zwischen offiziellem Marktstart und tatsächlicher Verfügbarkeit der Geräte gibt, plus ggf. zusätzliche Verzögerung, bis das gewünschte Modell im L&F-Programm landet.

Auf das T14 würde ich nur warten, wenn es wirklich keinen Zeitdruck gibt und es auf einige Monate hin oder her nicht ankommt.
Ansonsten gilt, was laptopheaven schon geschrieben hat: Man kauft dann, wenn man es braucht. Das Warte-Spielchen kann man in der Technik-Welt nämlich ewig treiben. Und aktuell muss man ja schon froh sein, wenn man das gewünschte/passende Modell überhaupt halbwegs zeitnah bekommen kann. Wer weiß, wie sich das in den kommenden Wochen und Monaten noch so entwickelt.
 

Klaue_Beliars

New member
Themenstarter
Registriert
28 März 2020
Beiträge
2
Danke euch beiden für die Kommentare. Wie gesagt habe ich es nicht ganz sooo eilig, da ich ja das Leihgerät habe. Deshalb komme ich ja überhaupt auf die Idee zu warten.

Zumal es erfahrungsgemäß auch unter normalen Umständen (sprich: ohne Corona-Auswirkungen) schon eine deutliche zeitliche Diskrepanz zwischen offiziellem Marktstart und tatsächlicher Verfügbarkeit der Geräte gibt, plus ggf. zusätzliche Verzögerung, bis das gewünschte Modell im L&F-Programm landet.

Das stimmt natürlich. Ich habe keine Erfahrung wie lange so etwas üblicherweise bei Lenovo dauert. Aber zur Zeit ist ja alles noch unsicherer, da lässt sich der Verlauf des Jahres nicht gut vorhersagen. ��
 

sego

Member
Registriert
11 Jan. 2007
Beiträge
579
Der Unterschied von Picasso zu Renoir ist schon gewaltig. Die Ryzen5 werden zu 6 Kernern. Und die Ryzen 7 werden zu 8 Kernern. Wenn man überlegt, dass man seit CoreDuo Zeiten bis zu KabyLake (ca. 1 Jahrzehnt) nur DualCore CPUs im ULV Bereich hatte, sind die Schritte, die aktuell gemacht werden, fast schon Wahnsinn. Selbst der Ryzen3 wird ein echter 4 Kerner. Der Stromverbrauch wurde auch optimiert, dazu der 7nm Prozess. Wenn ich eh neu kaufen will und dementsprechen 4 eine stellige Summe ausgeben will, würde ich warten. Wenn dir die CPU Leistung eher egal ist und gebraucht auch in Frage kommt, kannst auch jetzt schon kaufen.
 

laptopheaven

Active member
Registriert
10 Juni 2008
Beiträge
7.013

fockx

New member
Registriert
29 Mai 2020
Beiträge
2
Ich hol das Thema mal wieder vor... ich stehe vor ähnlicher Entscheidung (kommend von einem T430s)

Mittlerweile sind ja die (Intel-)Campusmodelle vom T14 veröffentlicht
https://www.lenovocampus.de/produkte/notebooks/thinkpad-t-serie.php

Leider fehlen noch die Ryzen 4 Modelle, auf die ich derzeit verstärkt schiele...
T495 als "Abverkaufsmodell" mit altem Ryzen 7
T14 mit neuem Ryzen 7
Yoga 7 Slim ebenfalls mit Ryzen 7

Selten fiel mir die Wahl so schwer, bei einem Thinkpad zu bleiben... :(
 

martina

Active member
Registriert
29 März 2010
Beiträge
3.471
Die neuen 4000er Ryzens haben deutliche Performancevorteile gegenüber den Vorgängermodellen.
 

JohnD

Member
Registriert
8 Feb. 2013
Beiträge
68
Die neuen 4000er Ryzens haben deutliche Performancevorteile gegenüber den Vorgängermodellen.

Ich würde wenn irgendwie möglich definitiv warten.
Die neuen Ryzens sind nicht nur viel schneller, sie benötigen auch viel weniger Energie, was in einem Notebook ja doch recht hilfreich sein kann.
 

cyberjonny

Active member
Registriert
22 Sep. 2007
Beiträge
9.629
Jo, schließe mich an. Generell gilt zwar: Man kauft Hardware dann, wenn man sie braucht.

Aber der Unterschied zwischen Ryzen 3000 und 4000 ist so groß, dass ich definitiv wenn möglich auch warten würde; zumal es ja hoffentlich nicht mehr allzu lange dauert.
 

Mosom

New member
Registriert
7 Dez. 2011
Beiträge
179
Das IdeaPad 5 15ARE wird schon mit den neuen Ryzen 4000 ausgeliefert, aber es hat für viele schon deutlich länger als die angegebenen 2-3 Wochen gedauert.
 

Rock Lobster

Member
Registriert
9 Mai 2007
Beiträge
873
Man kauft Hardware dann, wenn man sie braucht.
Das scheint hier ja ein oft gepredigtes Mantra zu sein; wenn aber die neue Generation schon angekuendigt ist und das jetzige Geraet noch seinen Dienst tut, was spricht dann dagegen, noch 2-3 Monate zu warten? Nur mal so als Denkansatz...
 

cyberjonny

Active member
Registriert
22 Sep. 2007
Beiträge
9.629
...was spricht dann dagegen...
Überhaupt nichts, aber dann geht es wohl auch eher ums "Wollen" als ums "Brauchen" (was vermutlich auf die meisten Kaufinteressierten hier im Forum zutrifft). :)

Wenn man ohne größere Einschränkungen auf neue Modelle warten kann, impliziert das ja bereits, dass das Dringlichkeit nicht sonderlich hoch ist.
Wenn ein neues Gerät wirklich gebraucht wird - z.B. weil sonst die Arbeit nicht mehr (sinnvoll) erledigt werden kann - dann bleibt ja kaum eine andere Wahl. Und auch Firmen kaufen ja nicht, weil sie gerade Lust auf neue Hardware haben.

Das "Mantra" drückt nach meinem Verständnis eher aus, dass man in der Hardware-Welt eigentlich immer warten kann, weil ja quasi ständig die Nachfolgergeneration hinter der nächsten Ecke wartet. Für Leute, die das Gefühl haben, sie müssten aus Prinzip immer das neuste Modell haben, um ordentlich arbeiten zu können, kann das echt stressig und frustrierend sein.

Aber am Ende kann und muss ja sowieso jeder für sich entscheiden, wie schnell es gehen muss bzw. wie lange man noch warten kann und will.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rock Lobster

Member
Registriert
9 Mai 2007
Beiträge
873
Klar kann man theoretisch ewig auf das neueste, naechste, beste warten, aber ich sag mal so, wenn die neuen Modelle gerade erst rauskamen, dann wird wohl auch der groesse Technik-Nerd nicht nochmal knapp 1 Jahr warten bis die naechste Generation am Start ist. Wenn man aber abschaetzen kann, dass es nur noch 2-3 Monate hin sind, dann eben schon.

Und den Fall, dass man eben noch warten KANN gibt es schon haeufig finde ich. Ich habe bei meinem letzten Handy ein halbes Jahr gewartet aber schlussendlich dann doch das gekauft, was ich im Auge hatte. Mein vorheriges hat noch funktioniert, aber immer oefters herumgesponnen, sodass es schon absehbar war, dass ein neues her muss. Waere es dann von heute auf morgen komplett tot gewesen, dann haette ich vermutlich umgehend das gekauft, das ich jetzt auch tatsaechlich habe. Und beim ThinkPad ist es z.B. so, dass ich meins jetzt seit 2014 habe und es so langsam an der Zeit ist, auf was neues umzusteigen, teilweise weil ich merke, dass meines langsamer ist als mein neueres das ich auf Arbeit habe, und teilweise auch weil ich einfach in den Genuss von vielleicht "banalen" Features kommen moechte wie z.B. laengere Akku-Laufzeit. Aber ich weiss schon seit nem halben Jahr, dass ich auf die kommende Generation warte, aber dann werde ich ganz sicher nicht nochmal ein Jahr warten. Es sei denn, die kommende Generation entpuppt sich als totaler Reinfall (was ich aber nicht glaube, zumindest scheinen die meisten Modelle ja eher Revisionen der letzten Generation zu sein, also die Gehaeuse usw sind ja weitgehend gleich).
 

stollen

Member
Registriert
30 Okt. 2012
Beiträge
203
Bisher ist dieses Thema lediglich durch die "mehr Leistung"-Brille betrachtet wurden. Der ein oder andere wartet auf ein neues Modell, mit der Hoffnung, dass der Vorgänger preisgünstiger wird.

Wobei ich auch zugeben muss, dass dieses Ryzen-Thema eines ist, für das ich Wartezeit in Kauf nehmen würde. Denn die Hardwarerevisionen seit der Umstellung von Festplatten auf SSDs waren so kleine Verbesserungen, dass der Großteil der Nutzer vermutlich wenig Leistungssteigerung gemerkt hat.
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben