T480/s T480s Festplatte löschen über BIOS

lalalu

New member
Registriert
20 Juni 2022
Beiträge
5
Hallo, hatte bei dem neuen T14 eine nette Funktion entdeckt wo man im Boot Menu unter F12 mit der Software von Lenovo direkt die Festplatte anwählen und löschen/überschreiben konnte, sogar mit verschiedenen Optionen (zB DoD). Gibt es diese Möglichkeit oder etwas Ähnliches vielleicht auch beim T480s ?
Viele Grüße

Ergänzung: Das Programm heißt: "ThinkShield Secure Wipe"
 

lalalu

New member
Themenstarter
Registriert
20 Juni 2022
Beiträge
5
Ja, funktioniert wirklich super schnell und unkompliziert.
 

Fiestaodin

Member
Registriert
20 Jan. 2008
Beiträge
630
Dir ist schon bewusst das man SSDs nicht Löschen kannst? Aber wer hat schon Interesse dran viel Geld in die Hand zu nehmen und dein Privates Zeug anzuschauen. Oder gibts das schon ne Möglichkeit das auch wirklich alle Bänke beschrieben wird?
 

lalalu

New member
Themenstarter
Registriert
20 Juni 2022
Beiträge
5
Ja nach -überschreiben- und win neu installation läuft es einfach wieder runder. Habe bis jetzt immer alle Festplatten vorher ausgebaut bevor ich mich von dem Gerät getrennt habe, auch wenn es eig. sinnlos war. Aber das geht bei den neueren Modellen nicht mehr so einfach... DBAN is jedenfalls nur die letzte Alternative...lg
 

laptopheaven

Active member
Registriert
10 Juni 2008
Beiträge
6.972
Dir ist schon bewusst das man SSDs nicht Löschen kannst?
???? :unsure:

Warum soll man eine SSD nicht löschen (sprich alle Daten entfernen) können ? Genau dafür gibt es doch den ATA Befehl Secure Erase, der vom ThinkPad Drive Erase Utility (oder über die BIOS Option) ausgeführt wird. Der interne SSD Controller sorgt dann dafür dass alle Zellen genullt (Sprich gelöscht) werden.
 

Retrostyle

Active member
Registriert
5 März 2009
Beiträge
1.165
Nun, weil die Zellen nur eine bestimmte Anzahl an Schreibzyklen aushalten und die Nullung im Grunde ein unnötiger Schreibzyklus für alle Zellen wäre.
 

laptopheaven

Active member
Registriert
10 Juni 2008
Beiträge
6.972
Nun, weil die Zellen nur eine bestimmte Anzahl an Schreibzyklen aushalten und die Nullung im Grunde ein unnötiger Schreibzyklus für alle Zellen wäre.
Das ist richtig,, aber in die Zelle schreiben tust man mit z.B. dban oder anderen echten Schreibtools die sich eine HDD/SSD Blockweise vornehmen.

Der Controller basierte SATA "Secure Erase" Befehl bei eine SSD arbeitet anders. Der schreibt da nichts in die Zellen rein.
Das sieht man auch daran, dass ein Secure Erase bei einer 500GB SSD Sekunden dauert während man mit echten Überschreibtools ziemlich lange warten muss bis der durch ist.

Das liegt daran, dass der Secure Erase Befehl, den im Controller gespeicherten Schlüssel löscht, mit dem die Daten auf der SSD eh verschlüsselt sind. Danach steht zwar immer noch der Inhalt in den Blöcken drauf, kann aber ohne den Schlüssel nicht mehr entschlüsselt werden.
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben