T4x (T40-43) T43 fährt hoch und schaltet sich aus

ThinkPad t40, T41, T42 und T43

sieben

Member
Registriert
23 Aug. 2011
Beiträge
57
Zuerst einmal ein herzliches Grüß Gott!
Wie die Überschrift es sagt habe ich dieses Problem.
Ich habe es mit anderem Netzteil, Akku und Dockingstation probiert jedoch ohne Erfolg.
Habe auch die Festplatte und DVD-Rom entfernt aber leider das selbe Problem.
Da dieses Notbook ein Desktopersatz ist wurde es sehr selten im Freien benutzt.
Einmal im Quartal entferne ich die Tastatur und reinige Lüfter usw.
Ich schalte ein, Laptop fährt hoch und schaltet sich manchmal nach zwei Minuten oder auch gleich wieder ab.
Lüfter dreht sich beim Hochfahren und verhält sich normal.
Währe schade das Notebook zu Kübeln.
Ich denke die Netzspannung, sei es vom Akku oder Netzbetrieb wird nicht stabil gehalten.

Ich bitte um eure Hilfe

tschau sieben
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
68.898
Willkommen im Forum.

Es gibt unterschiedliche Gründe, für das Verhalten. Die simpelste Abhilfe wäre das Auswechseln der Wärmeleitpaste an der CPU und ein Lüfter reinigen nach der im Thinkpad-Wiki beschriebenen Methode.
Das Wärmeleitpad auf der GPU (sofern ATI-Grafik verbaut) kann belassen werden.

Die zweite Ursache ist manchmal eine defekte Festplatte und/oder ein korruptes Windows. Eine Ersatz-HDD eingebaut mit Windows XP (ohne Produktaktivierung) kann den Fehler eingrenzen helfen.

Ursache Nr 3 ist kritischer: Schaltet das Notebook beim Bewegen des Rechners und/oder vorsichtigem ungleichmäßigem Anheben des Rechners ab, liegt offensichtlich Flexing vor. Bei T43 so gut wie gar nicht reparierbar. Abhilfe wäre ein neues Board, z.B. bei lapstore.de (leider nur mit ATI-Grafik, was bei Umrüstung von Intel-Grafik auch einen neuen Lüfter zur Folge hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

laptopheaven

Active member
Registriert
10 Juni 2008
Beiträge
6.972
Ich vermute auch ganz stark, dass die Wärmeleitpaste einfach hart geworden ist und nicht mehr Ihren Dienst tut und die CPU somit
in die Notabschaltung läuft. Das kommt mit den 2 Minuten nämlich ziemlich gut hin und reicht gerade um das Windows zu booten...
 

l0n3ly

New member
Registriert
27 Aug. 2007
Beiträge
507
Selbst wenn die Wärmeleitpaste hart geworden ist, sind die Zwischenräume von Kühler und CPU weiterhin gefüllt. Die Wärmeableitung wird dadurch also nur minimal schlechter. Solange man da nichts auseinandergebaut und wieder einfach drauf gepappt hat, kann das nicht der Grund sein.

Wieviel Watt hat denn dein Netzteil. Mit Dockingstation sollte es 90W haben, ohne Dock mindestens 72W. Wenn ich mein T43p mit einem 55(?)W Netzteil versuche zu betreiben, geht es auch beim booten einfach aus.

Ansonsten ist es wohl, wenn der Absturz nicht immer exakt an der gleichen Stelle kommt, Flexing. Dann ist ein Boardwechsel fällig.
 

laptopheaven

Active member
Registriert
10 Juni 2008
Beiträge
6.972
Hi l0n3ly,

Selbst wenn die Wärmeleitpaste hart geworden ist, sind die Zwischenräume von Kühler und CPU weiterhin gefüllt. Die Wärmeableitung wird dadurch also nur minimal schlechter. Solange man da nichts auseinandergebaut und wieder einfach drauf gepappt hat, kann das nicht der Grund sein.

da muss ich aus meiner Sicht gleich mal widersprechen:
Erst neulichst hatte ich ein Notebook auf dem Tisch, wo genau das gleiche Phänomen vorhanden war: Notebook bootet und schaltet kurz nach nachdem Windows
hochgefahren war, einfach aus. Die Zeit zischen dem Einschalten und dem plötzlichen Aus, war ziemlich genau 2 Minuten. Da konnste echt die
Uhr nach stellen....
Da war die WLP hart und nutzlos geworden und hat einfach die Wärme nicht mehr übertragen. Neue WLP drauf und nu
rennt die Kiste wieder. Auch das Alter des Gerätes käme in meinem Falle hin, es war nur kein T43 wie beim TE.

Das Netzteil sollte ruhig auch mal überprüft werden, ob es denn das richtige ist: 16V und 4,5 A muss es mindestens beim T43 sein, wenn
es ein Gerät mit Grafikkarte ist.

Vielleicht als Tipp mal das T43 ins BIOS fahren und dort anlassen, ob es auch nach ein paar Minuten ausgeht, oder ein anderes Netzteil
mal testweise probieren.
 

sieben

Member
Themenstarter
Registriert
23 Aug. 2011
Beiträge
57
Zuerst einmal Danke für die vielen Tips.
Ich dachte es wäre ein Spulenproblem wie beim T23.
An die Wärmeleitpaste hätte ich nie gedacht.
Netzteile und Dockingstation funktionieren auch bei meinem anderen T43 hervorragend.
Ich werde auf alle Fälle die WLP erneuern und mich natürlich wieder melden.
Welche WLP wäre optimal?

tschau sieben
 

laptopheaven

Active member
Registriert
10 Juni 2008
Beiträge
6.972
Hi sieben,

ich nehme immer Arctic Cooling MX-3 oder die etwas günstigere Vorgängerversion MX-2
Die Beiden haben auch in verschiedensten Test immer wieder hervorragend abgeschnitten

Grüße aus HH
 

sieben

Member
Themenstarter
Registriert
23 Aug. 2011
Beiträge
57
Habe heute den Lüfter ausgebaut und gereinigt. Die Wärmeleitpaste von der CPU war sehr kümmerlich und schon trocken. Gereinigt, neue Paste und alles wieder zusammengebaut. War sehr gespannt ob es funktioniert.
Leider keine Besserung. So wie es aussieht brauche ich ein neues Mainboard. Dürfte das sogenannte Flexingproblem sein. Schade!
Muss mich jetzt um ein gebrauchten bzw. funktionierenden T43 mit Intel Grafikkarte umschauen.
Ich habe noch einen funktionierenden T43 mit ATI Grafikkarte.
Falls ich einen gebrauchten T43 mit ATI Grafikkarte bekommen sollte kann man den Intel Grafikchip einbauen?

Jedenfalls Danke

tschau sieben
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben