System-Warnung USB-HD kann nicht entfernt werden

KohnenA

Member
Registriert
26 Sep. 2010
Beiträge
121
Hallo,

konnte meine externen HD´s am USB nicht mehr entfernen.
In der Ereignisanzeige steht -
1)
Protokollname: System
Quelle: Microsoft-Windows-Kernel-PnP
Datum: 17.10.2011 20:08:37
Ereignis-ID: 225
Aufgabenkategorie: 223
Ebene: Warnung
Schlüsselwörter:
Benutzer: SYSTEM
Computer: ...
Beschreibung:
Von der Anwendung System mit der Prozess-ID 4 wurde das Entfernen/Auswerfen für das Gerät USB\VID_05E3&PID_0702\5&75498b4&0&1 verweigert.
2)
Protokollname: System
Quelle: Microsoft-Windows-UserPnp
Datum: 17.10.2011 20:08:38
Ereignis-ID: 20011
Aufgabenkategorie: 7006
Ebene: Informationen
Schlüsselwörter:
Benutzer: SYSTEM
Computer: ...
Beschreibung:
Geräteaktionsanforderung für Gerät "USB\VID_05E3&PID_0702\5&75498b4&0&1" wurde von "STORAGE\Volume\{d3f98225-66de-11e0-823d-0027136982cb}#0000000000007E00" mit dem Vetotyp "5" abgelehnt.

Der Hinweis "... schliessen Sie alle Programme" ist irreführend, im Task-Manager werden keine Programme angezeigt.
Folgendes hatte ich versucht, Abmelden und wieder Anmelden, hat nicht geholfen.
Erst nach "Neu starten" konnte ich die HD "Entfernen/Auswerfen".
Gibt es eine Lösung ohne "Neu starten" eine HD am USB zu entfernen, ohne Datenverlust etc.?
Oder wie komme ich an die Info, welche Anwendung oder welcher Dienst / Prozess das "Entfernen/Auswerfen" verhindert?
 

alzi

New member
Registriert
10 Dez. 2010
Beiträge
29
Gibt es eine Lösung ohne "Neu starten" eine HD am USB zu entfernen, ohne Datenverlust etc.?

Einfach den USB Stecker ziehen!
 

Aviator

Meisterhoppler
Registriert
20 Juni 2007
Beiträge
5.085
würd ich nicht machen - hab ich mal bei nem usb stick gemacht, der war danach schrott inklusive aller daten
 

gerli09

Active member
Registriert
21 Mai 2009
Beiträge
5.325
....Von der Anwendung System mit der Prozess-ID 4 wurde das Entfernen/Auswerfen für das Gerät USB\VID_05E3&PID_0702\5&75498b4&0&1 verweigert.

PID 4 kann wahrscheinlich alles mögliche sein, offenes Explorer-Fenster usw. Hast du mal probiert, Prozesse zu vermeiden, die auf alle Festplatten im System wirken (z.B. Virenscanner, Index-Dienst usw.). Wenn die USB-Platte per NTFS formatiert ist, sollte auch beim Abziehen des USB-Kabels nichts passieren, wenn keine Zugriffe stattfinden.
 

KohnenA

Member
Themenstarter
Registriert
26 Sep. 2010
Beiträge
121
Hallo,

alzi:
Einfach den USB Stecker ziehen!
Das ist keine gute Idee.

Aviator:
würd ich nicht machen - hab ich mal bei nem usb stick gemacht, der war danach schrott inklusive aller daten
Nicht nur beim usb stick.

gerli09:
PID 4 kann wahrscheinlich alles mögliche sein
Der Task-Manager zeigt Prozess "System" mit dieser PID an. Leider ist das ziemlich ungenau. Es waren keine Anwendungen geöffnet.

Mornsgrans:
"Beliebter" Prozess: Virenscan, Indizierug etc.
Indizierung kann es nicht sein, da ich dieses Problem heute zum ersten Mal hatte.
Virenscan, Avira v12 wird eingesetzt. Hatte vorher die v10 und damit nie Probleme. Muss ich testen, ob der Scanner das Problem bereitet.
Aber ich hatte den Defender, am Samstag, auf "Echtzeit" eingestellt. Ich vermute das der Defender auf die HD zugreift. Werde ich morgen testen.
Gibt es eine Anwendung, womit man die Processe erkennen kann, die einen aktiven Zugriff auf externe Geräte dokumentiert?
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
68.760
Unter XP gab es das Tool "WhoLocksMe" - ob es unter Win7 funktioniert, weiß ich nicht.
Es bindet sich nach Installation in des Kontextmenü des Explorers ein.
 

sys.

Active member
Registriert
9 Aug. 2010
Beiträge
3.177
Einfach warten bis die LED am USB-Gerät aufhört zu blinken. Dann ziehen!

Ansonsten WhoLocksMe nehmen ;)

Andere Methode:

Wirtssystem außenrumbauen und dann einmal umount --forced /dev/sd*1 :D
 

KohnenA

Member
Themenstarter
Registriert
26 Sep. 2010
Beiträge
121

KohnenA

Member
Themenstarter
Registriert
26 Sep. 2010
Beiträge
121
Teil-Ergebnis:

Aber ich hatte den Defender, am Samstag, auf "Echtzeit" eingestellt. Ich vermute das der Defender auf die HD zugreift. Werde ich morgen testen.
Der Defender ist es definitiv nicht.
Aber es sieht so aus, das Avira v12 hier das Problem ist. Hatte inzwischen das Programm deinstalliert und wieder installiert. Mit dieser Version wird ständig meine Taskleiste, so in Abständen von 2-4 Minuten, hochgeschoben. Wenn Avira deinstalliert ist, dann ist alles OK.
Die ext. HD kann ohne Probleme eingebunden und wieder entfernt werden (ohne Avira).
Muss ich noch weiter testen.
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
68.760
Öffne mal das Hauptfenster von Avira. Wahrscheinlich führt es einen Fullscan der HDD durch und das kann bei einer wohl gefüllten HDD ewig dauern.
 

KohnenA

Member
Themenstarter
Registriert
26 Sep. 2010
Beiträge
121
Öffne mal das Hauptfenster von Avira. Wahrscheinlich führt es einen Fullscan der HDD durch und das kann bei einer wohl gefüllten HDD ewig dauern.
nee ... da würde doch HD-Anzeige dauernd leuchten ... Taskmanager etc. würde das auch anzeigen.
Aber denn SystemScan habe ich heute durchgezogen, über 2 Mio Dateien, fasst 2 Std. gedauert.
Der Scanner verhält sich sonst ganz ruhig. Nur das PopUp der Taskleiste kann ich nicht verifizieren, Anzeige d. Info <1sec!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben