Research: Maßgeschneiderte Tasche/Sleeve/Case für T410s, andere Thinkpads

csb_karlchen

New member
Registriert
22 Nov. 2011
Beiträge
2
Hallo,

nachdem ich nun doch relativ viel Energie in die leidige Taschen-Suche investiert habe (und, zum ersten Mal seit Jahren, wieder sehr neidisch auf die Apple-Gemeinde war), möchte ich hier noch kurz meine Ergebnisse teilen. Gesucht war eine eine robuste Tasche oder Hardcase, um meinen Rechner täglich in einem praktisch gar nicht gepolsterten Messenger-Rucksack zu transportieren.

Und hier noch der Disclaimer vorweg: Wahrscheinlich gibt es in diesem Bereich noch viel mehr Anbieter, also bitte einfach noch ergänzen, wenn jemand da Erkenntnisse hat.


a) Tom Binh, ich würde fast sagen, der Gold-Standard aus den USA, d.h. extrem robuste Taschen passgenau für eine Vielzahl verschiedener Laptop-Modelle, darunter natürlich das komplette Thinkpad-Arsenal. Die Website sieht erstmal etwas gebastelt aus, scheint aber, so man denn dem amerikanischen Thinkpad-Forum trauen kann, absolut seriös. Toll ist auch, dass man die Taschen in vertikaler Orientierung bekommen kann, was natürlich für den Transport im Rucksack perfekt ist. Nachteilig ist allerdings der nicht geringe Preis (inklusive nicht geringer Lieferkosten) und, für mich wesentlicher, im Falle des "Vertical Braincells", die nicht gerade kompakten Abmessungen.

b) SF Bags, ebenfalls aus den USA. Auch SF Bags macht passgenaue Taschen in vertikaler oder horizontaler Orientierung entsprechend des eigenen Modells. Aus der ferne machen die ebenfalls einen guten Eindruck, für meine Zwecke erschienen sie mir allerdings als nicht robust genug.

c) Raedan aus Leipzig. Raedan taucht ja auch hier im Forum immer wieder auf und bieten ebenfalls maßgeschneiderte Taschen an. Das besondere ist hier die Vielzahl an Stoffen und Farben, was dann natürlich eine besonders individuelle Tasche ergibt. Auch die Preise erscheinen ganz ok, für mich waren sie allerdings ebenfalls nicht robust genug.

d) lap à porter aus Berlin. Und hier noch das Beste zum Schluß, das, was man eigentlich haben möchte, dessen Kauf man aber als braver Student lieber noch etwas verschieben sollte, nämlich ziemlich schöne, handgefertigte Leder-Sleeves. Die Website ist eher appleorientiert, aber ich habe mal mit denen gemailt, es wären natürlich auch Maßanfertigungen für Thinkpads möglich, auch eine dickere Polsterung wäre kein Problem gewesen. Allerdings, billiger wird es natürlich nicht, aber das soll ja manchmal kein wirklich relevanter Punkt sein.


So, nach einigem hin und her nun aber auch noch meine eigene Lösung, die dann doch, vor allem aufgrund der Kriterien Abmessungen und Stabilität, eine ganz andere war. Nämlich ein sogenanntes Ballistic Hardcase (15,4" fürs Macbook) von Covertec mittels etwas Neopren und Moosgummi für das T410s umzurüsten. Für das Covertec und gegen das ziemlich ähnliche Booq Vyper M3 habe mich vor allem aufgrund des Dokumenten-Netzes entschieden, wobei das Booq insgesamt irgendwie den hochwertigeren Eindruck macht. Das Neopren und Moosgummi habe ich einfach eingeklebt, was sauber klappt, allerdings etwas längeres auslüften notwendig macht.

Insgesamt bin ich recht zufrieden, da die zusätzliche Polsterung der schmalen Seiten natürlich gerade im Rucksack-Einsatz sehr sinnvoll ist. Was aber schon stört, ist, dass man das Case immer komplett rausholen muß, was natürlich die "Tektonik" im Rucksack schnell mal durcheinander bringt. Das wäre natürlich mit einer vertikalen Öffnung schon viel praktischer. Und ich muß auch sagen, dass so ein Hardcase trotz des Moosgummis in der Fläche nicht wirklich viel Schutz bietet, gerade im Vergleich mit einer Tom Binh Braincell beispielsweise (die aber eben auch nochmal 2 cm dicker ist). BUnd umsonst ist es auch nicht, alles zusammen kommt das Case, ohne die Arbeitszeit von auch noch mal zwei Stunden, schon auf so rund 65 €.

Aber was solls, fürs erste soll es gut sein, viel Glück aber noch bei der Suche und beste Grüße,

Karlchen

thinkpad 01.jpgthinkpad 02.jpg
 

whirpool

New member
Registriert
14 Dez. 2010
Beiträge
289
Hätte noch einen Anbieter für Hardcases.
Leider bieten die nur Cases für Äpfel an, aber evtl. passt da ja auch das eine oder andere TP rein.
Die Idee an sich finde ich aber sehr sympathisch.

http://www.blackboxcase.com/
 

csb_karlchen

New member
Themenstarter
Registriert
22 Nov. 2011
Beiträge
2
@ Elementus

Nee, das ist natürlich klar. Ich dachte eher an die Situation, dass man irgend ein kleines aber hartes Objekt im Rucksack hat und man so stürzt, dass es voll mittig auf die Fläche geht. Dafür scheint mir da einfach nicht genug Polsterung, um das abzufangen. Aber das macht dann halt auch den Unterschied in der Dicke, beispielsweise im Vergleich zur Tom Binh Braincell.
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben