T4x (T40-43) Rechner läuft im Akkubetrieb ohne Probleme hoch, bei Netzbetrieb bleibt er hängen.

ThinkPad t40, T41, T42 und T43

ThinkTank41

New member
Registriert
3 Feb. 2012
Beiträge
4
Hallo!

Wer kennt dieses Problem oder kann sich darunter was vorstellen?:confused:

Mein Rechner läuft im Akkubetrieb ohne Probleme hoch, bei Netzbetrieb bleibt er hängen.
Ist der Rechner jedoch schon in der Windows-Startphase kann man das Netzteil wieder anschalten und er läuft ganz normal.

Auch das BIOS-Update läuft nicht rein und der Rechner bleibt beim Herunterfahren hängen. Ob das Eine mit dem Anderen zusamenhängt
weiß ich leider auch nicht so richtig. :(



Rechner:

ThinkPad T41
23732 FG

160GB HDD

Win XP Prof. 32Bit SP 3 mit allen Updates
ThinkVantage und Lenovo System Toolbox sind installiert

1,7 MHz / 2 MB
DDR-SDRAM 2GB

Über Tipps, Hinweise oder Vermutungen würde ich mich sehr freuen.

Grüße
ThinkTank41
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
68.755
Mein Rechner läuft im Akkubetrieb ohne Probleme hoch, bei Netzbetrieb bleibt er hängen.
Willkommen im Forum.

Wie verhält sich der Rechner beim Booten im Netzbetrieb bei ausgebautem Akku?
An welcher Stelle bleibt der Rechner beim Bootvorgang hängen?
Hast Du mal eine frische Installation auf einer separaten Festplatte versucht?
 

ThinkTank41

New member
Themenstarter
Registriert
3 Feb. 2012
Beiträge
4
Hallo Mornsgrans!

Danke für den Response.

Das Startverhalten ist bei eingebautem wie bei ausgebautem Akku im Netzbetrieb gleich. Es erscheint zuerst der Screen IBM ThinkPad – To interrupt normal startup … der dann verschwindet und der Screen ist leer, hat aber noch Hintergrundbeleuchtung, ist als nicht ganz schwarz wie im AUS-Zustand.

Eine zweite leere HDD habe ich momentan nicht.
Habe aber bereits den Versuch gemacht den Rechner mit Knoppix von der DVD zu starten, was aber auch nicht ging, daß Startverhalten war das Gleiche wie unter WIN XP.
Eine Reparaturinstallation von WIN XP hatte auch keine Verbesserung gebracht.
 

ThinkTank41

New member
Themenstarter
Registriert
3 Feb. 2012
Beiträge
4
:thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup:

Er läuft wieder. Wie das?

Ich bin mal das BIOS-Problem angegangen.


  1. Zunächst habe ich mir die Einstellungen im BIOS gemerkt und dann habe ich das BIOS auf die Standardwerte zurückgesetzt. Das ging schon mal.
  2. Auch den Paßwortschutz des Rechners und des BIOS (BIOS hatte ich schon vorher gemacht) herausgenommen.
  3. Rechner neu gestartet, ohne Netzspeisung.
  4. Dann ThinkVantage System Update gestartet und BIOS-Update und Embedded Controller-Update ausgewählt – das Netzteil wieder eingestöpselt.
  5. Jetzt fuhr der Rechner runter und startete das Setupprogramm für`s BIOS-Update. Alles der Reihe nach angeklickt, alles okay.
  6. Nun fuhr der Rechner auch mit eingestecktem Netzteil wieder hoch und startete das Update für den Controller, auch alles okay.
  7. Und fertig.:)
 

ThinkTank41

New member
Themenstarter
Registriert
3 Feb. 2012
Beiträge
4
Das mach ich gerne.

Und noch einen Nachtrag:

  1. Don't stop a running system.
  2. BIOS-Update erst nach Lektüre von z.B. biosflash.comhttp://www.biosflash.com/, auch und grade wenn das ThinkVantage System Update Tool genutzt wird – s. Paßwortschutz, Virenscanner, andere Systemdienste und….
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
68.755
Och - zu 2. brauchst Du nur die Erläuterungen in System Update zu lesen (ist nur ein Mausklick) und dieses Forum, um zu erfahren, dass es unter Windows nicht ohne Risiko erfolgt.
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben