X6x Qualcomm Gobi 2000 im X61

aopree

New member
Registriert
3 Feb. 2008
Beiträge
26
Hallo,

in einem X61 (7673 66G) Bios 7NETC2WW habe ich eine Qualcom Gobi 2000 erfolgreich verbaut.

Wird vom Bios unterstützt und läßt sich unter Win 7 prof. 64 bit erfolgreich installieren.
Aber leider ist das Antennenset (93p4543 und 93p4388) fürs X6x zur Gobi 2000 wohl nicht kompatibel?

Nun suche ich Infos, welche Antennen für GPS und GSM sinnvoll wären

Vielen Dank für Tips.

Gruß Axel
 

Anhänge

  • 20120521_190747.jpg
    20120521_190747.jpg
    100,8 KB · Aufrufe: 62
  • GM.jpg
    GM.jpg
    90,5 KB · Aufrufe: 34
  • GPS.jpg
    GPS.jpg
    79,8 KB · Aufrufe: 43
  • ac.jpg
    ac.jpg
    86,8 KB · Aufrufe: 37
Zuletzt bearbeitet:

yatpu

New member
Registriert
16 März 2010
Beiträge
8.885
die sind kompatibel. die stecker sind genormt und die antennen sind für die jeweiligen frequenzbänder geeignet.
problematisch wird eher sein, dass di neueren karten im x6* selbst mit bios-mod nur dann funktionieren, wenn der pin20 abgeklebt ist. andernfalls wird die karte beim booten deaktiviert und lässt sich nicht mehr anschalten. das gleiche gilt für die ericsson f3507g. bei abgeklebten pin20 wird sich die karte allerdings nicht mehr deaktivieren lassen und somit sicherlich dauerhaft strom verheizen. die akkulaufzeit wird also somit leiden.
 

aopree

New member
Themenstarter
Registriert
3 Feb. 2008
Beiträge
26
Hallo yatpu,

sorry, da muß ich widersprechen. Die Gobi ist im X61 eingebaut, und wie schon geschrieben, ohne Bios-Mod, aktiv und installiert.
Ich bekomme eben nur kein GSM Signal. Die Antennenkabel sind eigentlich zu kurz, weil bei der von lonovo vorgesehenen WWan Karte die Anschlüsse anders liegen.

Gruß Axel
 

yatpu

New member
Registriert
16 März 2010
Beiträge
8.885
:confused:
wtf? ohne bios mod? und trotzdem aktiv? nu bin ich baff!
 

aopree

New member
Themenstarter
Registriert
3 Feb. 2008
Beiträge
26
Ja, ich war auch eher überrascht, sitze gerade davor und selbt im Raum noch GPS-Fix.
Du hast recht, die Stecker der Antennen passen, rot markierte an Main und die blaue an AUX.
Dafür sind aber eigentlich die Kabel zu kurz.
 

lutheyus

New member
Registriert
2 Juni 2012
Beiträge
1
Hallo aopree,

Und mittels FN-F5 lässt sich die Gobi ein- und ausschalten? Der link für WWAN ist im FN-F5 also vorhanden?

Bei mir ist das middleton-BIOS drauf und ich musste die Pin 20 abkleben damit die Karte beim Hochfahren nicht abgeschaltet wird.

Ausser dass ich via FN-F5 die WWAN Karte nicht ersichtlich ist, funktioniert sie ansonsten schon. Jedoch sieht meine Karte etwas anders aus, obwohl die gleiche FRU drauf ist.

Anhang anzeigen 56055
Anhang anzeigen 56056

Gruss.
 

Derriell

Member
Registriert
21 Nov. 2012
Beiträge
842
Wie sieht es aus, funktioniert der Empfang? Hast du eine Loesung gefunden?

Habe neu auch eine Gobi 2000 fuers X61 mit Middleton.

Bei mir erscheint die Karte auch im Geraetemanager (Win 7) ohne Abkleben des 20 Pins. Ich erhalte aber keinen Empfang unter Ubuntu 12.04 LTS (und Win 7). Ich bin der Anleitung hier gefolgt: http://thinkwiki.de/Qualcomm_Gobi_2000_unter_Linux_installieren

Vielleicht funktioniert es mit Abkleben des 20 Pins?

Stimmt es, dass man das "AUX" Kabel fuers mobile Internet weglassen kann und nur das "MAIN" (rot) Kabel benutzen kann?
 

yatpu

New member
Registriert
16 März 2010
Beiträge
8.885
zeig mal bitte die ausgabe von
Code:
rfkill list
ich gehe davn aus, dass die karte hw-seitig deaktiviert ist. dafür ist nämlich afaik pin20 zuständig.
 

Derriell

Member
Registriert
21 Nov. 2012
Beiträge
842
Code:
$ rfkill list
0: phy0: Wireless LAN
    Soft blocked: no
    Hard blocked: no

Bei den Netzwerk-Einstellungen kann ich die WWAN-Karte aktivieren, sie wird gelistet. Wenn ich aber im Terminal "WWAN" eingebe steht,
Code:
wwan      = none (no device)
 

blafoo

Moderator
Teammitglied
Registriert
11 März 2011
Beiträge
7.996
Wichtiger ist:

Was sagt lsusb? Wird die dort angezeigt? Ist bei der usb-ID ne 4 oder 5 am Ende?

Grüße
 

yatpu

New member
Registriert
16 März 2010
Beiträge
8.885
damit hab nun nicht gerechnet...
probier es doch mal mit abgeklebtem pin20

edit:
bei den anderen karten ist rfkill aussagekräftiger, da die mc87*5 und die ericsson-karten in lsusb nciht auftauchen, wenn sie per rfkill deaktiviert wurden.
 
Zuletzt bearbeitet:

blafoo

Moderator
Teammitglied
Registriert
11 März 2011
Beiträge
7.996
Gut .. das ist ein Anfang.

wwan selber gibt bei mir auch none an!

Schau mal in meinen Thread beim Ole .. da hab ich noch 2-3 DInge machen müssen bevor sie sauber lief.

Nun kann ich unter Windows mit AC und unter Linux mit wvdial verbindungen aufbauen und alles ist toll :)

Grüße
 

Derriell

Member
Registriert
21 Nov. 2012
Beiträge
842
Gut .. das ist ein Anfang.

wwan selber gibt bei mir auch none an!

Schau mal in meinen Thread beim Ole .. da hab ich noch 2-3 DInge machen müssen bevor sie sauber lief.

Nun kann ich unter Windows mit AC und unter Linux mit wvdial verbindungen aufbauen und alles ist toll :)

Grüße

Danke fuer die Tipps, ich versuchs und melde mich, wenn es soweit ist.

@yatpu: 20 Pin wird auch getestet.

Gruss
 

Derriell

Member
Registriert
21 Nov. 2012
Beiträge
842
Hallo,

ich habe den 20. Pin abgeklebt und es funktioniert nun unter Ubuntu (ohne Wvdial) :thumbsup:, Windows habe ich noch nicht getestet.

"Nebenwirkungen":

- WWAN-LED leuchtet immer, auch wenn ich die WWAN-Karte im BIOS abschalte
- die Verbindung bricht alle ca. 10 Minuten ab und muss neu hergestellt werden
- der Stromverbrauch ist etwas höher, habe aber mehr erwartet

Könnte die Verbindung mit Wvdial stabiler sein?
 

yatpu

New member
Registriert
16 März 2010
Beiträge
8.885
setz die usb-id der karte mal bei tlp auf die blacklist fürs usb-autosuspend.
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben