L440 Probleme mit Ericsson N5321gw

lagoles

New member
Registriert
26 Aug. 2014
Beiträge
2
Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem, bei unseren L440 mit integriertem Ericsson N5321gw-Modem kann ich keine Verbindung aufbauen. Sowohl in der Vodafone-Software wie auch per Access-Connection wird dieses als "Gerät ausgeschaltet" angezeigt.
Im Gerätemanager wird dieses aber als aktiviert angezeigt.


Sowohl unser Händler, wie auch Lenovo-Support tappen wie ich im dunkeln. Kennt jemand das Problem, oder hat eventuell eine Lösung dafür?
Falls noch weitere Informationen gebraucht werden, einfach schreiben.

Danke im Vorraus
Der Lago
 

gerli09

Active member
Registriert
21 Mai 2009
Beiträge
5.329
Ist das WWAN-Modem nachgerüstet worden? Außerdem ist es nicht von Vorteil, zwei unterschiedliche Programme (Vodafone und AC) gleichzeitig zu verwenden. Ich würde die VF-Software runterwerfen.

Da gibt es noch 2 Punkte zu beachten: Im Bios unter Security - I/O Access muss WWAN auf Enabled stehen. Manchmal hilft es auch, zusätzlich die Bios Defaults (F9 und dann speichern) zu laden.

Bei Win7 (hört sich so an, als wär das drauf) muss das WWAN bei Fn+F8 erscheinen und sich dort schalten lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

lagoles

New member
Themenstarter
Registriert
26 Aug. 2014
Beiträge
2
Hallo gerli09,

die Laptops (insgesammt 8 Stück) wurden alle mit integriertem WWAN bestellt. Was die Software betrifft, so habe ich alle möglichen Varianten ausprobiert:
nur Vf, nur AC und beide zusammen. Leide alles ohne Erfolg.
Im BIOS wurde geschaut und die Einstellung auf Enabled gestellt. Die Option mit den BIOS Defaults habe ich noch nicht probiert.
Mit Fn+F8 kann ich nur [Bluetooth] oder [802.11 drahtlos/WiMax] auswählen.

Deine Annahme mit Win7 ist richtig.

Gruß
Der Lago
 

linrunner

Ubuntuversteher
Registriert
22 Juni 2007
Beiträge
12.819
Starte mal ein Live-Linux und zeig die Terminalausgabe von:
Code:
lsusb
rfkill list
 

sha87

New member
Registriert
1 Sep. 2014
Beiträge
3
Hi lagoles,

ich habe genau das selbe Problem. Hab mir vom Disti schon ein zweites zuschicken lassen selber "Fehler". Verschiedene UMTS Karten Probiert...hilft alles nichts. Ich hab sogar alte Treiber getestet auch die helfen nicht.
Und der Lenovo Support will das Gerät immer nur austauschen...

Falls du auf die Lösung schon gekommen bist wär super wenn du sie hier mitteilen könntest!


Gruß Sascha
 

sletrabf

Member
Registriert
21 Aug. 2013
Beiträge
318
Zumindest bei älteren Geräten gab es zwei Stellen, an denen man die Karte abschalten konnte - einmal unter Security und auch noch unter "config". Such mal etwas herum, vielleicht ist die Karte da ja abgeschaltet. Wobei sie dann allerdings im Gerätemanager nicht mehr auftauchen sollte...
mfg sletrabf
 

sha87

New member
Registriert
1 Sep. 2014
Beiträge
3
Moin Moin,

das UMTS Modul wird im Geräte Manager angezeigt und hat auch keine Fehler. Somit schließe ich das UEFI BIOS aus, da hab ich auch alles kontrolliert. Mich wundert nur das ich bisher im Netz zu dem Problem kaum was gefunden habe...benutzt bestimmt keiner das Modul ;)

Falls noch jemand Tipps hat immer her damit ! :D


Grüße
 

gerli09

Active member
Registriert
21 Mai 2009
Beiträge
5.329
Steck die SIM doch mal in ein Handy und stell das um, dass die PIN jedesmal abgefragt wird. Dann wieder ins Laptop und versuchen, online zu gehen. Wenn dann die PIN nicht abgefragt wird, steckst du vielleicht die SIM falschrum rein.
 

stasch

New member
Registriert
3 Sep. 2014
Beiträge
1
Es gibt mehr Menschen mit dem Problem

Hallo Zusammen,

auch mich treibt das gleiche Problem an meinem neuen L440.
Ich habe inzwischen auch eine neue SIM Karte von Vodafone zugeschickt bekommen.
Diese funktioniert im Handy problemlos. Im Laptop bekomme ich die Meldung es wäre keine SIM drin. Falsch herum reinstecken kann man sie eigentlich gar nicht....

Ich habe es schon mit Access Connections, mit den Windows eigenen Mitteln und auch mit der Vodafone Software ausprobiert.
Alles ohne Erfolg.

Das Aktivierungstool von Lenovo bietet mir leider in Deutschland gar keine Telefonprovider an, so dass ich diesen Schritt nicht machen konnte.

Und wenn ich über Fn-F8 gehe kann ich nur WiFi und Bluetooth en/disablen. Im BIOS ist das Modul selbstverständlich aktiviert.

Wer hat denn noch hilfreiche Tipps???

Schöne Grüße
Thomas
 

sletrabf

Member
Registriert
21 Aug. 2013
Beiträge
318
Hallo,
manchmal reicht es auch, einfach irgendein Live-Linux zu starten (wie von linrunner vorgeschlagen), dieses aktiviert meistens alle Funkadapter (benutze ich also auch bei BT-Problemen) und selbst wenn nicht, kann man den Fehler vielleicht (wie vorgeschlagen) eingrenzen.
mfg
 

sha87

New member
Registriert
1 Sep. 2014
Beiträge
3
Hallo alle Zusammen,

habe das NB nun mit einer Koppix CD gestartet, danach nochmal Windows gestartet... und siehe an das UMTS Modul wurde erkannt. :facepalm:
Vielen Dank für den Tipp!

Lieben Gruß

Sascha
 

sletrabf

Member
Registriert
21 Aug. 2013
Beiträge
318
Da bist Du nicht der Erste (und wirst auch nicht der Letzte sein), der ein so simples Problem auf diese Weise lösen musste. Solche Probleme bestehen, wenn ich es richtig sehe, schon seit der T6x-Reihe - von daher finde ich es schon ganz schön schwach, dass weder Windows noch Lenovo da ein Programm herausgebracht hat, mit dem man diese "Initialzündung" unter Windows durchführen kann. Aber egal, dann benutzen vielleicht ein paar mehr Leute Linux :)
EDIT: Wenn nur auch die Hotline darüber etwas besser Bescheid wüsste... auf die Weise könnten sie sich auch den Austausch von vermeintlich defekten UMTS-Karten sparen ^^
mfg sletrabf
 
Zuletzt bearbeitet:

rumbledom

New member
Registriert
22 Sep. 2014
Beiträge
1
[gelöst]

Hallo Gemeinde,

"ich brech mir ins Essen" ... 10h Fehlersuche, Tests, div. Installationen, Recherchen, Treiber hin, Treiber her ... diesen Beitrag habe ich allerdings leider erst jetzt gefunden ...

Jawoll, ich kann es nur bestätigen: Es funktioniert!!!

1. von Knoppix gebootet (sonst nichts weiter gemacht)
2. wieder von Windows gebootet
3. Ericsson WWAN-Adapter N5321 wird angesprochen
4. Breitbandverbindung funktioniert auf einmal einwandfrei!

Tja, der liebe Support von Lenovo hätte hier eigentlich auch eine Lösung anbieten können ... leider habe ich, wir hier bereits von jemand anderem erwähnt, auch nur einen Retourenlabel bekommen :-(

Gruß, rumble
 

Pommbaer

Active member
Registriert
28 Nov. 2009
Beiträge
1.796
Auch wenn das die Lösung ist, ist die Ursache ja immernoch unbekannt oder ?

Bei mir hat die nachträgliche installation des Moduls zum Glück einwandfrei funktioniert. Modul eingebaut, hochgefahren, über System Update die Treiber geladen und läuft.
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben