nvidia-bug: t60/61 nvs 140, fx 1500 (und linux ati-vs5200)

michha

New member
Registriert
6 Juni 2011
Beiträge
17
ok, das ist eine geballte anfrage aus mehreren fragen bestehend, aber schliesslich dreht sich alles um die graphik:

Ich benötige zu semiprofessionellen zwecken ein notebook (u.a. auch CAD, GIS) und war schon drauf und dran ein entsprechendes (gebrauchtes zwischen 400-500 €) mit nvidia quadro nvs 140 graphikchip zu bestellen ... dann habe ich von dem nvidia-bug gelesen und damit ist für mich klar, dass ich diesen chip prinzipiell umgehen werde.

Daher nun meine anfrage. betrifft der nvidia bug auch den nvidia fx 1500 (ich hoffe ich irre mich jetzt nicht bei der genauen bezeichnung)? Ich habe dazu nichts gefunden möchte aber auf nummer sicher gehen.

Obwohl ich nvidia gegenüber ati bevorzugen wollte, nehme ich nun doch auch den ati V?5200 ins visier. Da ich jedoch vor allem privat unter linux arbeite möchte ich gerne wissen, ob es hier erfahrung mit diesem ati chip und 3D *unter lionux* gibt?

Abschliessend: Ich habe bislang bei Ralf Scharbert, lapstore und luxnote-hannover gesucht, gibt es weitere verlässliche händler für *gebrauchte* lenovo notebooks?

Danke für hilfreiche hinweise bereits hiermit.

MH
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
68.759
Willkommen im Forum.

Pauschal kann man sagen, dass der nVidia-Chip der T61(p)/R61* den Bug besitzt. Lediglich die nach August 2008 hergestellt Boards sollen über fehlerfreie Chargen des Chips verfügen. Aber finde das mal raus.

Die T60(p) besitzen einen ATI Grafikchip. Empfehlenswert für CAD wäre eher ein W500/T500 mit nVidiaATI-Chip, die nach bisherigen Erkenntnissen funktionieren.

Edit:
Chipart korrigiert
 
Zuletzt bearbeitet:

rumbero

Active member
Registriert
9 Dez. 2007
Beiträge
1.201
Ich benötige zu semiprofessionellen zwecken ein notebook (u.a. auch CAD, GIS) und war schon drauf und dran ein entsprechendes (gebrauchtes zwischen 400-500 €) mit nvidia quadro nvs 140 graphikchip zu bestellen ... dann habe ich von dem nvidia-bug gelesen und damit ist für mich klar, dass ich diesen chip prinzipiell umgehen werde.
Alle T61(p), deren nVIDIA-Grafikchip vor August 2008 produziert wurden, sind ziemlich sicher von dem Fertigungsfehler betroffen. Alle danach produzierten sind wieder problemlos, aber das war leider schon gegen Ende des Produktionszyklus der T61(p), so dass nur noch wenige solcher Geräte hergestellt worden sein dürften.

Es gibt aber auch noch T61 aus Garantiereparaturen, deren Austauschboard nachweisbar mit nVIDIA-Chips ohne diesen Fertigungsfehler ausgerüstet sind. Genau ein solches Gerät hätte ich gerade zu verkaufen. Bei Interesse einfach mal unter Verkaufe T61p 6460-6XG mit WUXGA und Garantie bis 03/2012 nachschauen.
 

u.mac

Active member
Registriert
25 Juni 2007
Beiträge
5.286
Ich benötige zu semiprofessionellen zwecken ein notebook (u.a. auch CAD, GIS)

Semiprofessionell... also am ext. Monitor... dann geht auch eine ext. GraKa und schon hast Du das vermeindliche Problem umschifft und kannst zu mobilen Notebooks greifen.
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben