Notebook für Unternehmensberater

NeoDei

New member
Registriert
21 Aug. 2015
Beiträge
2
Guten Tag liebes Forum,

ich habe mich in diesem Monat als Unternehmensberater selbständig gemacht.
Nun bin ich auf der Suche nach einem passenden Laptop für mich.

Nutzung: Sowohl im Büro als auch viel Unterwegs (beim Kunden, Zug, Flieger etc.)
Anwendungen: Hauptsächlich Office. Wobei ich gemerkt habe, dass auch Excel mit mehreren Reitern und den richtigen Formeln den Rechner sehr beanspruchen kann.
von einem i3 mit 4GB RAM würde ich deshalb Abstand nehmen.
Hin und wieder muss auch ERP Software oder ähnliches getestet oder Verbunden werden.

Anforderungen:
- Nummernpad (Pflicht für Excel)
- SSD (soll beim Kunden schnell hochfahren etc.)
- lange Akkulaufzeit (kann ja nicht immer nach Strom fragen)
- UMTS / LTE Modul (ist meist jedoch nachrüstbar)
- Laufwerk brauche ich eigentlich keins (wenn es geht)
- nicht spiegelndes Display
- leicht sollte es sein
- am Besten 15 Zoll (alles darunter ist mir zum arbeiten mit mehreren Tabellen etc. zu klein)

*edit* Budget: Da ich es täglich brauche und damit quasi mein Geld verdiene ist dem Budget erstmal keine Grenze nach oben gesetzt. Allerdings möchte ich ungern für etwas zahlen, was ich später nicht nutze. Sollte mir ein 500€ teureres Modell jedoch merkliche und vor allem von mir nutzbare Vorteile bringen, so ist dies OK für mich.

Bisher hatte ich von meinem Arbeitgeber immer ein EliteBook, bzw ein ZBook.
Diese waren mit einer Dockingstation ausgerüstet. Ich war damit auch soweit zufrieden.
Jedoch waren diese Dinger nicht gerade leicht. Und im Preisvergleich scheinen diese auch wesentlich teurer zu sein.

Nach meiner Recherche und der Durchsicht im Forum bin ich nun bei dem T540p oder T550, bzw. W550s gelandet.
Komme von da an jedoch nicht weiter. Jedes Modell scheint es in ähnlicher Konfiguration zu geben.
Oder soll ich mich doch bei HP umsehen?

Für Hinweise wäre ich sehr dankbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

independence

Active member
Registriert
16 Nov. 2010
Beiträge
1.545
Also wenn ein Nummernpad Pflicht ist dasnn kommt nur etwas ab 15 Zoll und der 40er Serie in Frage. Zb. T540/W540 etc. Vorher wurde ein extra Nummernpad nicht verbaut bei den Standard Thinkpads. Also bist du mit deiner Recherche grundsätzlich auf dem richtigen Weg.
Ein T540p hat mit dedizierter Grafikkarte eine hohe Leistung die du mMn nicht wirklich brauchst. Daher würde ich schon eher ein T550 in Betracht ziehen aber auch das W550s ist ne Option wenn der Geldbeutel mitspielt.
Das mal als erster Anhaltspunkt.
Wenn du noch ein Budget mitteilst kann man weiter einschränken. Da du auch im Office arbeitest wäre eine Dockingstation wahrscheinlich sinnvoll.
 

ibmthink

Well-known member
Registriert
30 Dez. 2010
Beiträge
14.840
W550s/T550 trifft auf dein Profil auf jeden Fall eher zu als das T540p - leicht ist das nämlich nicht. Und diese beiden Modelle haben auch eine wesentlich bessere Akkulaufzeit.

Ich würde ein Modell mit 3K IPS Display empfehlen, dieses hier z.B.: http://www.notebooksandmore.de/lenovo-thinkpad-t550-20ck0000ge-ultrabook.html

Falls die Auflösung etwas zu hoch ist kann man ja dann immer noch Skalierung nutzen - die Qualität des Displays ist auf jeden Fall wesentlich besser als bei der FHD Variante.
 

NeoDei

New member
Themenstarter
Registriert
21 Aug. 2015
Beiträge
2
Guten Abend.
Danke für die Infos.
Habe mir das oben verlinkte Modell mal angesehen und finde es bisher als gutes Preis/Leistungsverhältnis in der T550er Reihe.
Was genau ist der Vorteil des 3K Displays? Abgesehen von der offensichtlich höheren Auflösung?

Zudem hatte ich in der W550s Reihe noch dieses hier gefunden.

Lohnt sich der Wechsel auf das W550s? Abgesehen von der größeren Festplatte und dem Arbeitsspeicher (könnte ich ja auch im T550 nachrüsten).
Ich sehe den Vorteil vor allem in der Grafikkarte und der Akkulaufzeit.

Gibt es sonst noch Gründe für ein W550s Modell, anstelle einem T550?

Schönen Sonntag Abend noch.
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben