R500 Nerviges Fiepen bei R500

Menetekel

New member
Registriert
8 Jan. 2010
Beiträge
8
Hallo zusammen,

Habe seit zwei jahren ein "Lenovo ThinkPad R500 NP29VGE - T5870 2GB". Bin an sich sehr zufrieden mit dem Gerät. Seit fast einem Jahr habe ich ein dual-Bootsystem mit Ubuntu 10-04 und Windows XP.
Mein Problem ist das ich seit einiger Zeit ein sehr unangenehmes Fiepen höhre (nur beim Ubuntu. beim windows is ruhe)
Es tritt auf sobald der Bootvorgang vom ubuntu anläuft und ist dann fast dauerhaft vorhanden, ruhig ist es nur manchmal wenn der rechner garnichts macht, aber auch nicht immer.
einen text mit der tastatur schreiben reicht schon aus das es fiept, maus bewegen auch. geschweige denn es arbeiten irgendwelche programme im vordergrund *fiep*fiep*fiep*...
was ich auch beobachtete, nachdem der rechner mehrere stunden an ist, wird es weniger, und nach einem tag etwa ist es ganz weg. dann reboote ich und sofort gehts wieder los.
hab in nem forum gelesen das wenn ich das CPU-Power-Managment im Bios ausstelle, würde es weggehen, hilft aber nüscht...
Orten konnte ich es auch noch nicht so wirklich, irgendwo mittig weiter hinten im rechner...
manchmal hört man es mehrere meter weit, es nervt. hat jemand ne idee was das sein kann???

danke,
grüße felix
 

Menetekel

New member
Themenstarter
Registriert
8 Jan. 2010
Beiträge
8
hallo,

über das "c4 fiepen" habe ich mich auch schonmal belesen. habe es jetzt nach folgender anleitung auch noch einmal probiert die prozessor modi C4 und C3 zu unterbinden. jedoch war das fiepen immer noch zu hören.

http://wiki.ubuntuusers.de/Baustell...n=diff&new_rev=158041&rev=158040&format=udiff

habe die einstellungen jetzt wieder zurückgenommen.
das "C4 fiepen" kann es auch denke ich nicht sein, da das Fiepen nur auftritt wenn der prozessor etwas zu tun hat, dass heist ein programm öffnet, arbeitet oder ich nur einen text schreibe, oder die maus bewege. manchmal ist es auch so, das es im akkubetrieb lauter ist als im netzbetrieb.
habe das geräusch jetzt auch mal näher geortet. es scheint aus der region wo die usb-ports und die netzwerkbuchse sitzen zu kommen...

ja, danke schonmal für die hilfe...
felix
 

Grobie

Member
Registriert
7 Sep. 2009
Beiträge
356
Selbiges habe ich bei meinem T500 und auch insbesondere dann, wenn der Rechner etwas zu tun hatte.
Ich habe im Bios die Stromsparfunktion der CPU ausgeschaltet und seither ist nahezu ruhe.
 

Menetekel

New member
Themenstarter
Registriert
8 Jan. 2010
Beiträge
8
Ich habe im Bios die Stromsparfunktion der CPU ausgeschaltet

habe ich auch schon einmal probiert, ohne erfolg. habe jetzt mal alle power-managments im bios ausgeschalten, ebenfalls ohne erfolg *fiep*fiep*fiep* und die sind ja auch nur für den ruhezustand des prozessors zutreffend.
 

flameKuchen

New member
Registriert
18 Juli 2010
Beiträge
58
hm hast du tlp drauf? Kannste ja mal an den usb einstellungen rumspielen...ansonsten weiss ich auch nichts...ansonsten würde ich im linux bereich nachfragen, scheint ja wohl ein ubuntu problem zu sein, wenn unter windows nix is..
 
Zuletzt bearbeitet:
E

enrico65

Guest
@Menetekel:

Das ist beim Penryn unter Volllast (auch wenn es nur Sekundenbruchteile sind) öfter der Fall, dass es hochfrequent pfeift. Im BIOS solltest Du das Thermal Management abstellen, dann gibt es sich.

Gruß
enrico65
 

Menetekel

New member
Themenstarter
Registriert
8 Jan. 2010
Beiträge
8
ola,

also. im BIOS habe ich alle möglichkeiten die ich unter "Power" habe ausprobiert, hilft nichts. tlp werd ich mal ausprobiern, vieleicht bringst ja was (obwohl ich es mir nicht vorstellen kann).
naja, ich werds nochmal im ubuntu forum probieren... oder aber ich werde mit sekundenkleber in meinem Rechner rumschmieren. Super Vorschlag!!!

danke
 
  • nbreview.de
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben