T4xx (T400-450 ohne "T440s/T450s") Mini PCI WLAN Karte in T410 nicht erkannt

udoh

New member
Registriert
12 Juni 2013
Beiträge
7
Hallo zusammen,

ich bin noch relativ neu hier im Forum. Grund meines Beitrages ist, dass ich einen T410 gebraucht in der Bucht erworben habe, welches sich in einem sehr guten Zustand befindet. Allerdings wird die Mini PCI Express WLAN Karte nicht erkannt. Es handelt sich um eine Intel Centrino Advanced N 6200. Die Karte wird weder unter Windows noch unter Linux erkannt.

Es folgt die Ausgabe von lspci unter Linux:

Code:
00:00.0 Host bridge: Intel Corporation Core Processor DRAM Controller (rev 02)
00:02.0 VGA compatible controller: Intel Corporation Core Processor Integrated Graphics Controller (rev 02)
00:16.0 Communication controller: Intel Corporation 5 Series/3400 Series Chipset HECI Controller (rev 06)
00:16.3 Serial controller: Intel Corporation 5 Series/3400 Series Chipset KT Controller (rev 06)
00:19.0 Ethernet controller: Intel Corporation 82577LM Gigabit Network Connection (rev 06)
00:1a.0 USB controller: Intel Corporation 5 Series/3400 Series Chipset USB2 Enhanced Host Controller (rev 06)
00:1b.0 Audio device: Intel Corporation 5 Series/3400 Series Chipset High Definition Audio (rev 06)
00:1c.0 PCI bridge: Intel Corporation 5 Series/3400 Series Chipset PCI Express Root Port 1 (rev 06)
00:1c.3 PCI bridge: Intel Corporation 5 Series/3400 Series Chipset PCI Express Root Port 4 (rev 06)
00:1c.4 PCI bridge: Intel Corporation 5 Series/3400 Series Chipset PCI Express Root Port 5 (rev 06)
00:1d.0 USB controller: Intel Corporation 5 Series/3400 Series Chipset USB2 Enhanced Host Controller (rev 06)
00:1e.0 PCI bridge: Intel Corporation 82801 Mobile PCI Bridge (rev a6)
00:1f.0 ISA bridge: Intel Corporation Mobile 5 Series Chipset LPC Interface Controller (rev 06)
00:1f.2 IDE interface: Intel Corporation 5 Series/3400 Series Chipset 4 port SATA IDE Controller (rev 06)
00:1f.3 SMBus: Intel Corporation 5 Series/3400 Series Chipset SMBus Controller (rev 06)
00:1f.5 IDE interface: Intel Corporation 5 Series/3400 Series Chipset 2 port SATA IDE Controller (rev 06)
00:1f.6 Signal processing controller: Intel Corporation 5 Series/3400 Series Chipset Thermal Subsystem (rev 06)
0d:00.0 SD Host controller: Ricoh Co Ltd MMC/SD Host Controller (rev 01)
0d:00.1 System peripheral: Ricoh Co Ltd R5U2xx (R5U230 / R5U231 / R5U241) [Memory Stick Host Controller] (rev 01)
0d:00.3 FireWire (IEEE 1394): Ricoh Co Ltd R5C832 PCIe IEEE 1394 Controller (rev 01)
ff:00.0 Host bridge: Intel Corporation Core Processor QuickPath Architecture Generic Non-core Registers (rev 02)
ff:00.1 Host bridge: Intel Corporation Core Processor QuickPath Architecture System Address Decoder (rev 02)
ff:02.0 Host bridge: Intel Corporation Core Processor QPI Link 0 (rev 02)
ff:02.1 Host bridge: Intel Corporation Core Processor QPI Physical 0 (rev 02)
ff:02.2 Host bridge: Intel Corporation Core Processor Reserved (rev 02)
ff:02.3 Host bridge: Intel Corporation Core Processor Reserved (rev 02)

WLAN ist im Bios aktiviert und auch er Schalter an der Seite des Gehäuses ist eingeschaltet (grün). Ich vermute, dass es ein Problem mit dem Mini PCI Express Bus oder mit der WLAN Karte selbst ist. Hat jemand vielleicht einen Tipp diesbezüglich, auch, wie ich dies weiter untersuchen könnte?

Viele Grüße,
udoh
 

yatpu

New member
Registriert
16 März 2010
Beiträge
8.885
aufschrauben, nachgucken, gewissheit haben
du hast im bios also unter security -> i/o port access geguckt, ob wlan an ist?
 

udoh

New member
Themenstarter
Registriert
12 Juni 2013
Beiträge
7
Ich habe nachgesehen. Es ist eine Karte mit der Aufschrift 1000M-622ANGU eingebaut. Nach meinen Recherchen handelt es sich dabei um die Intel Centrino Advanced N 6200.

Und ja, im BIOS ist unter Security -> I/O port access die Option WLAN aktiviert (alles weitere auch).
 

linrunner

Ubuntuversteher
Registriert
22 Juni 2007
Beiträge
12.801
Falls nicht ein Scherzkeks die Karte im falschen Steckplatz eingebaut hat – richtige Position siehe HMM S.103 – bleiben folgende Ursachen:
  1. Kontaktproblem -> Karte ausbauen und Kontakte reinigen mit Radiergummi oder -Spray
  2. Karte defekt
  3. Systemboard defekt

Vorher würde ich aber noch mal im BIOS auf Default Settings gehen und einen Hardware Reset probieren.
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben