M.2 NVMe Samsung im ThinkCentre M900 Tiny ist 69 Grad heiß

StarManni

Active member
Registriert
14 Nov. 2009
Beiträge
3.645
Hallo Leute...

Es kann sein, das vieleicht nur ich das Problem hatte, aber die M.2 NVMe in meinem ThinkCentre M900 Tiny, wurde schon nach 5 Minuten Betrieb sauheiß! (69 Grad) Selbst Magician wart wegen zu hoher Temp.

Nun habe ich das Problem damit: https://www.alphacool.com/shop/neue-produkte/20838/alphacool-hdx-m.2-ssd-m01-80mm-schwarz gelöst.

Das Teil passt selbst mit einem Pad unten und oben, einwandfrei ins Tiny und kühlt tatsächlich die SSD auf konstant 38 Grad runter..

Kann ich also echt empfehlen..

Gruß
Manni
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: psx

martina

Active member
Registriert
29 März 2010
Beiträge
3.470
Danke für den Tipp!
ich hatte ein Jahr lang eine billige Intenso M.2 in meinem M700, bis sie wahrscheinlich den Hitzetod starb.
Nachdem ich von Amazon den vollen Preis zurückbekommen hatte, habe ich pragmatisch erstmal einfach eine 1TB 2,5" SSD eingebaut. ;)
 

JogHurt

Member
Registriert
4 Nov. 2018
Beiträge
333
Kann ich ebenfalls bestätigen. Hab auch eine NVME die über 73 Grad macht. Mit den Kühlern kommt sie jetzt auf max. 55 Grad. Im Normalbetrieb liegt sie so bei 40-45 Grad. Die vorher eingebaute SATA M2 blieb immer unter 40 Grad. Der von Mani verlinkte Kühler hält die NVME auf jeden Fall kühl.
 

seagate

Member
Registriert
17 Juli 2010
Beiträge
525
Habe das Problem auch, habe eben eine Samsung 980 Pro NVME SSD ins M900 Tiny eingebaut.
Die wird auch sehr warm, hatte einen kurzen Moment 84 Grad.

Werde mir nächste Woche wohl den gleichen Kühler wie @StarManni bestellen.
 

elarei

Active member
Registriert
2 Aug. 2009
Beiträge
2.994
Nice.

Aber: Ob die Hitze ein Problem für den Normalbenutzer ist? Eigentlich ist eine NVMe SSD so schnell, dass die Zeiten, in denen sie normalerweise mit voller Leistung läuft, sehr kurz sind. Bei ein bisschen Airflow dürfte da nix passieren, solange man nicht laufend riesige Datenmengen kopiert. Wenn die SSD natürlich in einem zu heißen Gehäuse bei stehender Luft "mitbackt", sieht das anders aus.
 

Herr Moehre

Member
Registriert
17 Dez. 2013
Beiträge
884
69°C ist doch nicht heiß bei SSDs, da sind die doch gerade mal auf Betriebstemperatur bei NVMEs.
Ab ~85°C sollte man sich da Sorgen machen, wenn man Performanceprobleme hat, das Throttling des Controllers kriegt man auch eher weniger mit.

Vgl: Eine CPU darf auch meist um die 100°C heiß werden, was sie auch oft tut, wenn man sie lässt, schadet auch nicht..
 

StefanW.

Active member
Registriert
1 Okt. 2008
Beiträge
2.259
69°C ist doch nicht heiß bei SSDs, da sind die doch gerade mal auf Betriebstemperatur bei NVMEs.
Ab ~85°C sollte man sich da Sorgen machen, wenn man Performanceprobleme hat, das Throttling des Controllers kriegt man auch eher weniger mit.

Vgl: Eine CPU darf auch meist um die 100°C heiß werden, was sie auch oft tut, wenn man sie lässt, schadet auch nicht..
Ich verstehe den Vergleich mit der CPU nicht. Wenn man sich Datenblätter verschiedener Hersteller ansieht, dann findet man häufig 70° als Obergrenze für die Betriebstemperatur. Warum sollte man sich dann ab circa 85° erst Sorgen machen? 85° ist teils als Lagertemperatur angegeben. Z.B. WD weisst auf "Bei Lagertemperatur ist keine Datensicherheit gewährleistet." hin.
 

Herr Moehre

Member
Registriert
17 Dez. 2013
Beiträge
884
Die Controllertemperaturen sind i.d.R. ausschlagebend für die Temperatur-Anzeige, die Flash-Zellen erreichen solche Temperaturen nicht (es sei denn man backt die SSD).
Ergo drosselt der Controller und schützt sich selbst vor Überhitzung. Ich würde das nicht überbewerten, hatte damals hier im Forum genau das Verhalten meiner WD SN750 mit und ohne Wärmeleitpad in einem T14 beschrieben.

Sobald man die SSD auch nur schräg anguckt und mal ein wenig belastet geht diese in Richtung 70 Grad..

In der Tat hast du Recht 0 - 70°C sind normale Betriebsbereiche für Consumer SSDs, Enterprise SSDs / Industrie SSDs sind da noch gnädiger.

Edit das waren meine persönlichen Erfahrungen mit der SN750 in einem T14 Gen 1, bis 90°C ging die hoch. Bei 80°C fing das thermal Throttling an und die Büchse wurde langsam.

 
Zuletzt bearbeitet:

Herr Moehre

Member
Registriert
17 Dez. 2013
Beiträge
884
So wie ich das sehe, sind aktuellere Datenblätter eher auf 0-70°C übergegangen, wobei nirgendwo wirklich definiert ist, was 0-70°C bedeutet.
0-70°C ist aber auch so der allgemeingültige Temperaturklasse für Geräte im Consumerbereich.

Muss ich einen Garantiefall aufmachen, weil während der Installation von GTA 5 die SSD überhitzt? Scheint ja ein Defekt vorzuliegen, wenn sie es tut :p

Hier hast du die Umgebungstemperatur von 0-70°C beschrieben, das sehe ich z.B.: in einem Rack-Server, der halt nicht mit 20°C Innentemperatur betrieben wird, da ist nicht die Rede von der Temperatur der SSD.


Hier genauer beschrieben bei einem anderen Modell:

Temperature (Operating)0 ~ 95 °C (Controller Temperature)
Temperature (Operating)0 ~ 85 °C (Other Components Temperature)


Bei Transcend geht es auch um die Betriebsumgebung (0-70°C).


Hier ein beispiel für eine Industrie SSD -40 - 85°C Temperaturbereich:

 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben