Knackpunkt Display: T420 vs. X220

ccyx

New member
Registriert
24 März 2011
Beiträge
168
Hallo,

ich bin gerade auf der Suche nach einem neuem ThinkPad der *20-Generation als Allroundgerät (einziger Rechner). Da ich öfter unterwegs bin, sind Gewicht und Akkulaufzeit wichtige Kriterien. Deshalb bin ich im Endeffekt beim T420 oder dem X220 hängen geblieben.

Da ich unterwegs aber eigentlich keinen optischen Leser/Schreiber brauche (zu Hause steht ein esata blu-ray-brenner) und es wohl auch keine bay-akkus mehr für den T420 zu geben scheint wäre das Bay für mich obsolet und damit wäre wohl theoretisch das ~500g leichtere X220 die bessere Wahl. Das einzige was mich eigentlich noch abhält zuzuschlagen ist das Display.

Ich habe im Moment unterwegs 14" mit 1440x900. Als Entwickler ist für mich angenehmes Lesen wichtiger als Farbtreue und auch eher 2 Codefenster mit 80 Zeichen Breite wichtiger als die vertikale Auflösung. Im status quo habe ich das gerade so erreicht. Meine Befürchtung ist im Moment, wenn ich jetzt auf 12,5" gehe mit 1366x768 könnte ich durch die Kombination weniger Auflösung + kleinere Displaygröße (Schrift größer stellen?) zu viel Platz verlieren. Vielleicht bringt mir hier das IPS-Display aber auch irgendwelche Vorteile in Sachen Lesbarkeit die entgegenwirken?

Vielleicht hat ja mit dieser Problematik hier zufällig jemand Erfahrungen gemacht dann würde ich mich über Berichte freuen.

Ansonsten, spricht vielleicht noch etwas wichtiges für bzw. gegen das T420 / X220?
Was vielleicht für mich relevant wäre: SSD-Nachrüstbarkeit. Gibt es da Unterschiede?
Ansonsten auf nvidiagrafik kann und möchte ich gerne verzichten und auch usb 3 gegen esata ist mir eher gleichgültig, da ich eher noch viel esata-hardware habe und vermutlich das meiste was in naher Zukunft über usb 2 Geschwindigkeiten hinausgehen wird, Speicher sind.
 

ImpCaligula

New member
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
2.221
Das T420 kannst Du doch mit einem Slice Akku noch aufpeppen... dann hast Du 2x 9 Zellen Akku.
---

Fenster? Code? Programmieren??? Ich hatte ja bereits ein x200s, x201 und muss sagen, dass die Auflösung des x2** auf 12" mir zu klein ist. Und das, obwohl ich das x2** stationär an einen externen TFT gehängt hatte. Aber dann schreibt und arbeitet man doch mal auf dem Balkon, auf der Couch oder im Cafe / Biergarten... und da sind mir a) 12" und b) die Auflösung zu klein.

Ein IPS Panel hat natürlich was für sich.

Aber 14" und dann die 1600er Auflösung?! Wow... da freu ich mich drauf. Hoffe nur auf eine anständige Qualität des Display`s.
 

caputo

Active member
Registriert
13 Sep. 2010
Beiträge
2.183
Wenn der Kompromiss der zwischen Portabilität und Auflösung ist, würde ich mich als Entwickler immer für die Auflösung entscheiden.

Ich bin selbst viel unterwegs und und natürlich ist es angenehmer, ein kleineres Notebooks dabeizuhaben. Aber wenn ich an einem Tag vielleicht 30 Minuten tatsächlich am Schleppen und ca. 8 -10 h am Arbeiten bin, dann ist es m. E. leichter zu verkraften, in den 30 Minuten 500, 1000 oder 1500 g mehr zu schleppen, als mich die restlichen 8h mit einer zu niedrigen Auflösung herumschlagen zu müssen und weniger produktiv zu sein.
 

ccyx

New member
Themenstarter
Registriert
24 März 2011
Beiträge
168
Danke für euren Rat. Hmm irgendwie scheint das mit dem 1600er-Display an mir vorbei gegangen zu sein. Ich war irgendwie auf 1440x900 bei dem T420 aus, vermutlich hab ich das mit dem T410 durcheinander gebracht. Aber ja, dann bringt das 1600er-Display im Endeffekt wirklich mehr als das Gewicht, was ich mit dem X220 sparen würde.
 

ImpCaligula

New member
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
2.221
Dann nimm doch das T420s in HD+ ... 1,7kg sind doch ein Wort. Dann den 6 Zeller plus den Bay Akku... dann passt das doch.
 

ibmthink

Well-known member
Registriert
30 Dez. 2010
Beiträge
14.870
Das T420s wäre für dich sicherlich ideal, da es Mobilität und hohe Auflösung vereinigt. Das gibt es nämlich nur mit WSXGA (HD+). OB mit s oder ohne ist halt nur eine Frage des Geldes, die s Variante ist schon wesentlich teurer.
 

SF6

New member
Registriert
11 Jan. 2010
Beiträge
1.794
Wenns nicht unbedingt das neuste sein muss, ich hätte noch ein T410s (Signatur).
Nutze den auch meist stationär. An Leistung mangelt es nicht.
 

ccyx

New member
Themenstarter
Registriert
24 März 2011
Beiträge
168
Das T420s scheint ja doch nochmal einen halben Tausender teurer zu sein. Wenn ich das mit dem T420 vergleiche, dann ist es wohl um die 300g leichter, was ne schöne Sache ist. Allerdings gibts wohl auch Laufzeitunterschiede von 5,5h gegen 9h. Wenn man die bay im T420s mit dem Akku bestückt um auch auf die 9h zu kommen, wird der Gewichtsunterschied bestimmt auch wieder kleiner. Ich glaub dann sind mir das die Mehrkosten irgendwie nicht wert.

@SF6:
Danke für den Hinweis, aber ich hätte schon ganz gerne ein TP aus der neuen Generation.
 

ImpCaligula

New member
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
2.221
Wenn Du mal ein T410 und T410s in den Händen hast - dann weißt Du, wenn man auf Mobilität Wert legt, wie enorm der Unterschied in der Handlichkeit und Gewicht ist. Das T410 wiegt übrigens rund 2,3kg, das T410s wiegt 1,7kg. Der Unterschied beträgt rund 600 Gramm. Beim Bay Akkubetrieb sind es immer noch knapp ein halbes Kilo. Zudam ist das s Modell wirklich sehr (!) flach gegenüber dem T410 Modell.

Und nimm da nicht nur die reinen nackten Zahlen / Daten. Du müsstest wirklich mal beide Books in den Händen halten. Da ich sehr viel auf Mobilität Wert lege - für mich kommt ein T410 / T420 nicht mehr in Frage, nachdem man mal eine Weile mit einem T410s gearbeitet hat. Daher auch bei mir - ich nehme das T420s.
 

caputo

Active member
Registriert
13 Sep. 2010
Beiträge
2.183
Danke für den Hinweis, aber ich hätte schon ganz gerne ein TP aus der neuen Generation.

Das würde ich mir überlegen.

Die neuen Geräte sind zwar, was CPU-Leistung und Akku-Laufzeit angeht, top, aber...

T400s und T410si sind teilweise schon für um die 850€ zu haben, T410s um die 1000-1100€.

Wenn man nicht jetzt und sofort die maximale Leistung braucht (sondern zusätzliche Leistung lediglich als Zukunftsabsicherung gedacht ist) dann lohnt es sich, etwa 15-18 Monate hinter den aktuellen Modellen herzuschwimmen, günstig Auslaufmodelle zu kaufen und dann später beim nächsten Kauf wieder zu verkaufen.

Das T420 / T420s bekommst Du auf diese Weise auch, nur eben ein gutes Jahr später und wesentlich billiger.
 

ImpCaligula

New member
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
2.221
Einzig gegen das T410s würde die miese Akkulaufzeit sprechen, die beim T420s ja - laut Lenovo - deutlich angestiegen ist. Aber er könnte ja auch - sobald das T420s erhältlich ist - nach einen Studentenangebot suchen / kaufen. Irgendwo findet sich doch immer jemand, der studiert oder Angestellter einer Uni etc ist...
 

ccyx

New member
Themenstarter
Registriert
24 März 2011
Beiträge
168
Das T400s habe ich hier und das soll ersetzt werden, da bin ich eigentlich bis auf ein paar Kleinigkeiten (der ominöse Knacks im Gehäuse in der linken unteren Ecke, gelegentliche Zicken mit dem Lüfter beim Hochfahren) zufrieden mit. Mittlerweile gibts nur einige Unzulänglichkeiten, für mich insbesondere die fehlende native AES-Unterstützung des Prozessors und einige Limitierungen der älteren Intelgrafik unter Linux (Hardwaredekodierung, ...) und so ein Expresscardslot wäre irgendwie auch ne schöne Sache.

D.h. ich hätte hier sogar noch 'nen Bayakku (falls der noch kompatibel sein sollte).

Also ich kenn' die Unterschiede nur grob vom T400s gegen den T400 (den ich mal für ein paar Minuten in der Hand hatte), aber wenn du sagst, dass das in der Praxis wirklich so ein himmelweiter Unterschied ist, dann werde ich wohl erst einmal abwarten, bis die T420s gelistet sind. Ich habe auch gesehen, dass ich meine Aussage mit dem halben Tausender wohl ein wenig relativieren muss, die T420s mit denen ich verglichen habe, hatten schon eine SSD, das würde da einiges erklären.

An die Uni / Studentenmodelle ließe sich denke ich auch rankommen, also mal abwarten, wanns da Preise für die T420s gibt.
 

ImpCaligula

New member
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
2.221
Vergiss den Unterschied vom T400s zum T400 - das hatten wir auf dem TP Spätzle Treffen auch mal - das Thema. Da meinte flgbaerle, dass sich ein T400s (seines damals) nicht so lohne, wenn er das jetzt gegen ein T400 / T410 vergleiche. Dann haben wir mal ein T410s dabei gehabt. Und flugbaerle hat nun auch ein T410s. Das ist ein Unterschied - allerdings.

Das T400s zu den T400 / T410 kaum. Aber das T410s und das T400 / T410 aber deutlich! Flugbaerle kann da auch vielleicht als Ex-T400s und Neu-T410s Besitzer was dazu sagen.

Ja aber - wie kann das sein von den Abmessungen? Schon die Boden Gummi auf der Unterseite sind beim neuen T410s anders und somit ist das T410s im Stand deutlich nicht so hoch wie das T400s / T400 / T410. Wir haben beim Treffen mal alle nebeneinander gelegt.
 

bemymonkey

Active member
Registriert
21 Juni 2009
Beiträge
9.882
Ich denke, dass die Akkulaufzeiten endlich ein Knackpunkt sind, der die neue Serie deutlich von den Älteren abhebt... So nen Sprung gab's bei den letzten paar Serien nie. Da würde ich mir doch mehrmals überlegen, ob ich wirklich noch ein T400(s) oder T410(s) kaufe... Gerade jetzt, wo's in die Richtung geht, dass man fuer nen kompletten Arbeitstag wirklich auch ohne Ersatzakku (ein 9-Zeller reicht ja schon meist) kein Netzteil mitschleppen muss...
 

Nobby

Ritter der ThinkPad-Runde
Registriert
11 Jan. 2008
Beiträge
11.844
Hi, gebe auch mal meinen Senf dazu.
T400 vs. T400S

Ein kleiner Vergleich zwischen den beiden Geäten.

Das T400 hat noch die herkömmliche CCFL Röhre verbaut während dessen das T400S schon mit neuer LED Technik aufwartet.

Das T400 wirkt ggü. dem T400S wie ein Panzer, grob massig, der dicke 9Zeller schaut hinten bedrohlich heraus und macht das T400 auch schwerer.

Das T400S ist etwas dünner so ca. 0,5cm wirkt zierlich dagegen.

Das entriegeln und Aufklappen des Displays geht etwas schwer, die Scharniere sind schön stramm und verhindern ein wackelendes Display, ist bei unserem T400 aber genauso.

Gleichzeitiges einschalten der Geräte, hier hat das T400 die Nase vorn, liegt aber auch evtl. an den derzeitigen Einstellungen und Programmen die im Hintergrund laufen.

Das Display dess T400S ist eine wahre Augenweide, hell einfach nur hell, dagegen verblast das CCFL gesteuerte Display vom T400.

Die Tastatur vom T400S ist gut, guter Druckpunkt, knackig, da wackelt nichts und man hat nicht den Eindruck man drückt ins nirgendwo.
Die Maustaten sind völlig anders als beim T400, ergnomisch angepasst, auch diese haben einen satten knackigen Punkt,

Das Touchpad ist nicht mehr glatt, sondern ist mit feinen Noppen versehen.

Die Handballenauflage ist nach vorne hin abgerundet und knarrt und knirscht nirgendes.

Auch die Kanten sind leicht abgerundet.

Vorne am Basecover wird nichts mehr eingesteckt und somit ist die Gefahr des schnellen abbrechens beseitigt,

Beim T400 ist das leider noch so (Headset).

Der Lüfter vom T400S werkelt fast geräuschlos vorsich hin, man kann ihn aber hören, wenn alles ringsherum still ist.

Der verbaute Akku ist nicht so der Hit, ich denke mit ein paar Energieinstellungen kann man auf 4 Stunden kommen, bei normaler Officearbeit und ein wenig Internet.

Auf der Unterseite ist endlich wieder eine Serviceklappe, wo die Speichererweitetrung und ggf. die UMTS Karte ohne grosse Probleme eingebaut werden kann.
Der COA Sticker befindet sich im Akku fach, eine gute Lösung gegen Abrief.

Festplatte:
T400 jede herkömmliche 2.5 SATA oder SSD
T400S nur 1.8 HDD und somit auch nur 1.8SSD

Der Windows Leistungsindex vergibt beiden Geräten 3.4

Selbst mein kleines X301 bekam diese Note, kann also gut mit den grossen Brüdern mithalten.

Fazit, wer ein mobiles, leistungsstarkes Notebook sucht, ist mit einem T400S gut bedient, trotz des schwachen Akkus.

Nobby






 

bemymonkey

Active member
Registriert
21 Juni 2009
Beiträge
9.882
Allerdings gibt es T400 ja inzwischen auch mit LED Display... so Einige der Geraete, die jetzt noch rausgehen und/oder auf dem Gebrauchtmarkt gehandelt werden, haben LED Displays - zumindest den Angeboten im Marktplatz nach zu urteilen :)
 

flugbaerle

New member
Registriert
1 Apr. 2007
Beiträge
2.398

Mahlzeit,

beim letzten Treffen am Samstag waren wir ja doch noch 11Menschlein mit vielen Books zum vergleichen. Zum T410s, habe noch das ungläubigeStaunen von vbfd`s Freundin in Erinnerung, als Sie das Teil in die Handgenommen hat. Das zweite Staunen kam als das Display auf volle Helligkeitgeregelt wurde und die Gesichter im Lokal erhellt wurden.

Fazit, stand Heute nach ca. 20 Jahren Thinkis, das besteTeil was ich je hatte. Das T420s wird es da wohl schwer haben.

Die Akkulaufzeit hat sich jetzt auch auf ein für micherträgliches Maß von ca. 3,5 Stunden nach umstellen im Bios auf die Inteleingestellt. Bedeutet aber nach wie vor, dass die Nvidia bei nicht Akkubetrieb automatischaktiv ist. Das mit der Akkulaufzeit ist/war für mich mit einem Reisenetzteilaber auch noch nie ein Problem.

Grüßle und eine erfolgreiche Woche.
 

flugbaerle

New member
Registriert
1 Apr. 2007
Beiträge
2.398
....mhh, Lehrzeichen werden wohl teilweise bei einem in Word geschriebenem Text nicht übernommen :-( Und ändern ist wohl auch nicht?
 

bemymonkey

Active member
Registriert
21 Juni 2009
Beiträge
9.882
Also 3,5h sind schon hart - die neue Serie kommt wohl eher auf 8+ (~12 beim ganz normalen X220 mit nem 9-Zeller). Mobil ist das nicht wirklich, oder?
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben