Kaufberatung für Uni-Thinkpad (light CAD und Office)

FranzHauswald

New member
Registriert
23 Okt. 2022
Beiträge
3
Hi,

ich bin jetzt im ersten Semester Maschinenbau und suche einen Laptop. In meinem Studium arbeite ich ein wenig mit SolidWorks aber da besteht die Arbeit quasi nur aus zwei Bauklötzern konstruieren. In meiner Wohnung habe ich einen starken Desktop, jedoch suche ich noch ein Notebook mit welchem ich ein wenig 3D Sachen machen kann (nichts wildes also sollte eine iGPU reichen). Außerdem arbeite ich in meiner Freizeit viel mit Siemens NX an meinem Desktop, der Laptop soll also quasi wie ein Viewer für Unterwegs sein wenn ich mal übers WE nach Hause fahre. Ich brauche eine gute Tastatur und ein Ordentliches Display, unter diesen Voraussetzungen kommen mir nur zwei Notebook Line-Ups in den Sinn und das sind zum einen Thinkpads und zum anderen MacBooks (mit Apple Mx Prozessoren). Mein Problem mit MacBooks ist allerdings das ich über z.B. Virtualbox mir Linux oder Windows emulieren lassen müsste, und ich nicht weiß wie stabil das läuft.

Meine Frage ist also jetzt welches Thinkpad mit welchen Specs (gern auch gebraucht)(max. 1000-1200€) ihr mir empfehlen würdet, oder ob ein MacBook mehr Sinn macht (gern auch aus eigener Erfahrung berichten)

was haltet ihr von den drei?


Liebe Grüße
Franz
 
Zuletzt bearbeitet:

meins

Active member
Registriert
5 Apr. 2014
Beiträge
329
Servus, ich kenne einige die während ihre Techniker bzw. Meisterschule und im Betrieb mit einem T460s (T470s) ausgekommen sind.
Aussage für kleine Projekte reicht die Intel iGPU (HD620 bzw. UHD620).

Meine Empfehlung wäre alles ab L/T480(s) oder neuer, das hängt natürlich von deinem Budget ab.
 

WEBkatzii

New member
Registriert
20 Okt. 2022
Beiträge
14
Ein T480 sollte dafür ausreichen, vielleicht mit i7 und 16gb ram die gibt es schon ab 400 Euro,
ansonsten wenn mehr leistung benötigt wird ein P15. Von den Macbooks würde ich mich fernhalten, wenn diese nicht die benötigte Software unterstützen. Da keine 2te Grafik vorhanden ist und die Grafikleistung der meisten VMs nicht für CAD ausreichen.
L.G.
 

mectst

Well-known member
Registriert
19 Nov. 2009
Beiträge
2.552
Aus meiner Sicht kann ich kein konkretes Gerät empfehlen. Aber ich wage den Hinweis, dass ein Mac in der Maschinenbauer-Welt schon ein ziemlicher Exot ist. Ich weiß zwar nicht, wie sich dein Studium weiter entwickelt (Fachrichtung und spätere Spezialisierung), aber ich bin mir nahezu sicher, dass es auf Dauer keine Freude ist, wenn man für beinah jede Spezialsoftware in eine virtuelle Maschine flüchten muss. Merke auch, Maschinenbauer sind keine Informatiker und du wirst dich mit deinen Kommilitonen sicher wesentlich besser austauschen können, wenn du mit vergleichbaren Waffen antrittst. Von daher sage ich ganz klar: Nimm ein Lenovo.

Grüße Thomas
 

kapqa

Member
Registriert
26 März 2017
Beiträge
88
wird wohl erst ab 1000 gut klappen,
meine empfehlung : 16:10 bildschirm, matt, dezidierte grafik.
AMD Professional Graphics ist im Notebook Bereich ja eher Mangelware, dann bleibt nur noch Nvidia Grafik uebrig, oder halt interne Grafik, mit den gewohnten Abstrichen in Leistung.
wenn consumer grafikkarte, dann ist die Auswahl gross (vor allem Gaming Laptops kàmen da in Frage) aber bei Maschinenbaustudium tàte ich da eher schauen eine kl. Workstation mit Nvidia RTX zu bekommen.
 

Fabian2602

Member
Registriert
2 Juni 2016
Beiträge
182
Moin,

mein Studium ist noch nicht so lang her (Abschluss vor 4 Jahren) und kann bestätigen, dass für Studienprojekte keine dedizierte Grafikkarte benötigt wird. Wenn du eine Budget Lösung möchtest, schau dich nach einem gebrauchten T480/490/T14 oder einem neuen E14/E15 um. Ich würde bei der E-Serie auf AMD setzen, dieser bietet noch mehr Leistung. Im Homeoffice nutze ich aktuell ein L14 Gen1 mit i5 und xe-Graphics-Chip und bearbeite damit kleine Baugruppen ohne Probleme. Du solltest nur auf genug Ram achten, 16 GB sollten es sein.
Interessant finde ich folgendes Gerät: https://thinkspot.de/detail/index/sArticle/1463/sCategory/9#1b652fe22a1f6fc690c416ec03e45576

Wenn du das Budget ausreizen möchtest, würde ich auf so ein Gerät setzen: https://thinkspot.de/detail/index/sArticle/1491/sCategory/25#d3d301b5993de00f61f8950a539a6b29
 

morini22

Well-known member
Registriert
22 Juli 2007
Beiträge
9.333
Mein Vorschlag wäre dieses L14 von Matt : https://thinkspot.de/detail/index/sArticle/1457/sCategory/5#a028bb83b6ccfa4452175d2bb0230da8 .
Wenn Du ihn anmailst und nett um eine PN für den Rabattcode fragst (https://thinkpad-forum.de/threads/l14-a-gen-3-amd-ryzen-5-pro-5675u-16-gb-256-gb-wifi-6e-premium-vos-07-2025-ovp-€625.233640/ ) bekommst Du dieses aktuelle TP mit noch 2 2/3 Jahren Herstellergarantie für sehr günstige € 625 bei Vorkasse (Matt ist hier unser zuverlässiger Hausdealer :D ...).
Allerdings passenen nur 2242 NVMe-SSD in das L14A G3 ,was die Auswahl bei späterer SSD-Aufrüstung momentan stark einschränkt .
Dafür kann man gegebenfalls den RAM problemlos bis 64 GB aufrüsten, da dieser gesockelt ist .

Gruss Uwe
 

meins

Active member
Registriert
5 Apr. 2014
Beiträge
329
Ein Punkt wird aber bei den meisten Modellen hier vergessen!
Der TE wollte ein ordentliches Display?!
 

Fabian2602

Member
Registriert
2 Juni 2016
Beiträge
182
Was ist denn ein "ordentliches Display"? :)
Ich finde z.b. das 300 Nits Display von meinem T440s super. Hat in der Hochschule auch helligkeitstechnisch immer ausgereicht (innen).
 

StefanW.

Well-known member
Registriert
1 Okt. 2008
Beiträge
2.413
Mein Neffe hat sich bei ähnlichen Anforderungen ein P50 gekauft und ist zufrieden mit der Entscheidung. Falls man in 2 Jahren merkt, dass man doch ein "besseres" Gerät will, dann kann man das P50 mit überschaubarem Verlust verkaufen, kennt seine Anforderungen besser und kann dann z.B. ein P53 für einen (verglichen mit heute) niedrigen Preis kaufen. Nur weil man 1200,- ausgeben kann, muss man es ja nicht.
 

FranzHauswald

New member
Themenstarter
Registriert
23 Okt. 2022
Beiträge
3
Mein Neffe hat sich bei ähnlichen Anforderungen ein P50 gekauft und ist zufrieden mit der Entscheidung. Falls man in 2 Jahren merkt, dass man doch ein "besseres" Gerät will, dann kann man das P50 mit überschaubarem Verlust verkaufen, kennt seine Anforderungen besser und kann dann z.B. ein P53 für einen (verglichen mit heute) niedrigen Preis kaufen. Nur weil man 1200,- ausgeben kann, muss man es ja nicht.
Das ist Klar nicht muss, aber die Akkulaufzeit ist mir zu schlecht :(
 

JoePC

Member
Registriert
27 März 2022
Beiträge
80
Als Student würde ich heute ein Gerät mit Stiftunterstützung verwenden. Es erleichtert das Markieren von PDFs sehr.
Für 1200 würde ich ein Surface kaufen, u.a. weil es eine Kamera hat mit der man ein Dokument fotografieren kann und man dann gleich digital weiterarbeiten kann. Alternativ Handy zum fotografieren und dann gleich in die Cloud und dann am Laptop weiterbearbeiten.

Thinkpad, das hier
https://thinkspot.de/detail/index/sArticle/1402/sCategory/23#3c52688dd9c64ed2f1af25be9c12d40d
16:10 Display, 16GB, evtl. eine größere SSD aber die kann man auch später aufrüsten.
9h Websurfing laut Test ohne volle Helligkeit
 

FranzHauswald

New member
Themenstarter
Registriert
23 Okt. 2022
Beiträge
3
Als Student würde ich heute ein Gerät mit Stiftunterstützung verwenden. Es erleichtert das Markieren von PDFs sehr.
Für 1200 würde ich ein Surface kaufen, u.a. weil es eine Kamera hat mit der man ein Dokument fotografieren kann und man dann gleich digital weiterarbeiten kann. Alternativ Handy zum fotografieren und dann gleich in die Cloud und dann am Laptop weiterbearbeiten.

Thinkpad, das hier
https://thinkspot.de/detail/index/sArticle/1402/sCategory/23#3c52688dd9c64ed2f1af25be9c12d40d
16:10 Display, 16GB, evtl. eine größere SSD aber die kann man auch später aufrüsten.
9h Websurfing laut Test ohne volle Helligkeit
dafür habe ich tatsächlich schon ein Ipad aber danke trotzdem :)
 

JoePC

Member
Registriert
27 März 2022
Beiträge
80
Und der Solid Edge Mobile Viewer zeigt keine NX Dateien an?
(kenn ich selbst nicht)
ein Kollege nutzt S-View. Ab und zu gerät er an die Grenzen aber ich weiß nicht welche CAD-Daten er verwendet

Edit: Also fürs iPad
 
  • nbreview.de
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben