X1 Carbon Core temperature above threshold, cpu clock throttled

OE1FEU

New member
Registriert
26 Okt. 2015
Beiträge
3
Lenovo X1 Carbon Notebook 20BTS0UE00, Core i7, 2,3 GHz

Kein Windows mehr vorhanden, nur Fedora 22 64 Bit Linux.

Das ist eine Meldung die man mit dmesg sieht und die auch über KDE
Notifications reinkommt.

dmesg:

[446460.799287] mce: [Hardware Error]: Machine check events logged
[446576.098597] CPU1: Core temperature above threshold, cpu clock throttled (total events = 159509)
[446576.098599] CPU0: Core temperature above threshold, cpu clock throttled (total events = 159509)
[446576.098601] CPU0: Package temperature above threshold, cpu clock throttled (total events = 159595)
[446576.098605] CPU1: Package temperature above threshold, cpu clock throttled (total events = 159595)
[446576.098611] CPU3: Package temperature above threshold, cpu clock throttled (total events = 159595)
[446576.098612] CPU2: Package temperature above threshold, cpu clock throttled (total events = 159595)
[446576.109614] CPU0: Core temperature/speed normal
[446576.109615] CPU1: Core temperature/speed normal
[446576.109617] CPU2: Package temperature/speed normal
[446576.109619] CPU3: Package temperature/speed normal
[446576.109619] CPU1: Package temperature/speed normal
[446576.109627] CPU0: Package temperature/speed normal

Das passiert immer unter mehr als idle Last, also nicht nur dann, wenn alle
4 Kerne parallel auf Vollast sind; es reicht schon, wenn Firefox mal ein
wenig angestrengt Animationen zeigt und vielleicht noch ein Video läuft.

sensors
acpitz-virtual-0
Adapter: Virtual device
temp1: +85.0°C (crit = +128.0°C)

thinkpad-isa-0000
Adapter: ISA adapter
fan1: 5494 RPM

coretemp-isa-0000
Adapter: ISA adapter
Physical id 0: +72.0°C (high = +105.0°C, crit = +105.0°C)
Core 0: +72.0°C (high = +105.0°C, crit = +105.0°C)
Core 1: +70.0°C (high = +105.0°C, crit = +105.0°C)

Das Notebook wird nicht merklich warm, die Lüfterschlitze sind frei, also
eigentlich alles unkritisch. Die Meldungen kommen wohl vom BIOS und das BIOS
meint auch, die CPU dann runtertakten zu müssen und den Lüfter auf höchster
Stufe laufen zu lassen.

Ich seh eine Diskrepanz zwischen tatsächlicher Wärme/Lastentwicklung und den
Aktionen das BIOS, bin aber jetzt ratlos, wie ich da Ursachenbekämpfung
angehen soll, bzw. erst einmal eine saubere Diagnose zu stellen, was da
überhaupt passiert.

Weiß da jemand was zu, wie man da systematisch rangehen könnte?
 

blafoo

Moderator
Teammitglied
Registriert
11 März 2011
Beiträge
7.996
Nur weil der Kühler nicht warm ist heist es nicht das die CPU nicht warm wird, DAS ist meistens das Problem: Kaputte / eingetrocknete WLP bzw Wärmeleitpad.

Wenn keine Garantie / GEwährleistung mehr auf dem Gerät: Aufschrauben, WLP neu auftragen, alles saubermachen, freuen ;)
Wenn Garantie / Gewährleistung: In Anspruch nehmen! und bei Servion anrufen :)

Grüße
 

joshua666

Member
Registriert
22 Juli 2011
Beiträge
564
Wie schnell trocknet denn WLP üblicherweise ein? Das ist ja ein Gerät von 2015. Bei mir war die bisher nach 1 Jahr immer noch ok.
 

blafoo

Moderator
Teammitglied
Registriert
11 März 2011
Beiträge
7.996
Kann man nicht so wirklich genau sagen.

Ich hatte WLP welches nach 6-7 Jahren noch absolut i.O. war, ich hatte aber auch schon WLP welche nach 2-3 Monaten bröselig war.

Wenns so neu ist, hats noch Garantie ;) Servion ist top :)
 

Aviator

Meisterhoppler
Registriert
20 Juni 2007
Beiträge
5.094
Mein Thinkpad (Baujahr 2008) läuft noch mit der ersten Paste/Pad/wasauchimmer.
 

cuco

Moderator
Teammitglied
Registriert
1 Dez. 2011
Beiträge
6.516
Mein T500 (Bj. 2008/2009) hat sich nach ca. 3 Jahren unter größerer Last laufend von allein ausgeschaltet - als Schutz vor der Überhitzung. Mit neuer WLP war wieder alles ok.
 

blafoo

Moderator
Teammitglied
Registriert
11 März 2011
Beiträge
7.996
Dann müsste aber warme Luft aus den Schlitzen kommen.

Wenn da keine Warme luft rauskommt dann füjhrt er die Luft von der CPU nicht ab, daher als erstes WLP checken ob eine richtige Verbindung zwischen Kühler / CPU ist.
 

OE1FEU

New member
Themenstarter
Registriert
26 Okt. 2015
Beiträge
3
Also "volle Pulle"

Es muss nicht die Wärmeleitpaste sein. Es reicht auch, dass die CPU nicht heruntertaktet, wenn sie nichts zu tun hat. Das wiederum dürfte überwiegend am Energiemanagement liegen.

Also, das Energiemanagement funktioniert gut, die CPU bleibt zu über 90% im idle-Zustand (cc7) und taktet nur dann hoch, wenn sie was zu tun hat.

Aus Spaß habe ich jetzt mal eben OpenSUSE installiert, und zwar die aktuellst Tumbleweed-Version, die den letzten Kernel 4.3.2 hat, auch da sind die Syptome und Notifications dieselben.

Und soeben habe ich den Verursacher gefunden: Es ist ein Bug im Linux Kernel, der den Event auslöst. Abstellen kann man das, wenn der Intel Turbo Boost abgeschaltet wird.
Gefunden hier: https://bugzilla.redhat.com/show_bug.cgi?id=924570 "Disabling the intel turbo boost solved the problem for me. # echo 1 > /sys/devices/system/cpu/intel_pstate/no_turbo"

Ich habe jetzt 4 Instanzen eines Programms gestartet, das alle Kerne der CPU unter Volllast bringt und nach Abschalten des Turbo-Boosts geht die Temperatur auf maximal 72°C und der Event wird nicht mehr getriggert.

Danke für Eur Hilfe!
 

blafoo

Moderator
Teammitglied
Registriert
11 März 2011
Beiträge
7.996
Naja .. so beschneidest du deine CPU (u.U) extremst, klar das die dann nicht mehr heiß wird.

Ich würde das Problem suchen und nicht einfach umschiffen!
 

OE1FEU

New member
Themenstarter
Registriert
26 Okt. 2015
Beiträge
3
Naja .. so beschneidest du deine CPU (u.U) extremst, klar das die dann nicht mehr heiß wird.

Ich würde das Problem suchen und nicht einfach umschiffen!

Ich habe das Problem gefunden, wie in dem Link beschrieben. Das ist ein Bug im Linux Kernel - und da fehlt es mir an
Wissen, da etwas selbst zu fixen. Habe das allerdings schon weitergegeben an Leute, die ich bei Red Hat kenne. Mal schauen.
 

blafoo

Moderator
Teammitglied
Registriert
11 März 2011
Beiträge
7.996
"Also, das Energiemanagement funktioniert gut, die CPU bleibt zu über 90% im idle-Zustand (cc7) und taktet nur dann hoch, wenn sie was zu tun hat. "

Ich glaube eher, das wenn er z.B Firefox öffnet wird nur ein Kern belastet, der Kühler arbeitet nicht sauber, daher wird er im Turbomodus extremst warm und taktet dann runter.

Anstatt den Fehler mit dem Kühler zu löse, beschneidet er einfach die CPU ;)

Ich glaube nicht das die CPU auf "volle Pulle" lief, da das Gerät nicht wirklich warum wird, klar ohne ordentliche Wärmetauschung kann sich die Wärme auch nicht verteilen und das Gerät wird gefühlt kälter ;)
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben