B570 nass geworden - USB Anschlüsse funktionieren nicht mehr

19dimi91

New member
Registriert
9 Sep. 2012
Beiträge
5
Hallo alle zusammen,

ich habe ein kleines Problem: Mein Laptop ist nass geworden und ich hab so gut wie jeden denkbaren Fehler gemacht: ich habe ihn gleich angeschaltet, um zu schauen, ob er noch funktioniert und jeden Tag wieder probiert, ob alles ok ist. Hab mittlerweile gelesen, das man das nicht machen soll, ich bin nämlich ein ziemlicher Laie was sowas angeht und deshalb hier mein Hilferuf! Im Prinzip hatte ich Glück, weil er einwandfrei funktioniert und der Fleck auf dem Bildschirm ist auch mittlerweile weg getrocknet. Nur ein Problem ist geblieben: die USB Anschlüsse haben die ersten Wochen nach dem Unfall gar nicht funktioniert, dann haben sie wieder funktioniert, dann wieder nicht und dann wieder und dann wieder nicht... gerade funktionieren sie wieder nicht :( also er erkennt weder die Maus noch die externe Festplatte, noch einen Stick... ich war auch schon bei einem Fachmann und er hat gemessen, ob wenigstens Strom kommt, aber die waren komplett tot. Meine Frage ist folgende: Woran kann das im Allgemeinen liegen und woran liegt es, dass es mal geht und mal nicht? wie teuer ist so eine Reperatur? oder kann man da was selber machen? und kann man einen solchen Wasserschaden auch über die Haftpflichtversicherung laufen lassen?


Ich bin etwas aufgeschmissen, weil ich eigentlich wirklich auf eine Maus und so angewiesen bin.... vielen, vielen Dank schonmal für eure Hilfe :)!


19dimi91

Edit by Mod : LENOVO Essential B570
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Adun

Active member
Registriert
31 Mai 2011
Beiträge
4.804
Hey,

unbedingt AUSSCHALTEN! und lesen
http://thinkwiki.de/Erste_Hilfe_bei_Flüssigkeitsschäden


Im schlimmsten Fall gibt es Kurzschlüsse und das Board nimmt unbehabbare Schäden

Dann alles auseinanderbauen und im Isopropanolbad reinigen, trocknen lassen für 2 Tage und dann wieder zusammenbauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr. Natural

Thinkspotter
Registriert
23 Juni 2006
Beiträge
3.381
Hi,

ich glaube nicht, dass
19dimi91 schrieb:
ich bin nämlich ein ziemlicher Laie was sowas angeht
und
Adun schrieb:
Dann alles auseinanderbauen und im Isopropanolbad reinigen, trocknen lassen für 2 Tage und dann wieder zusammenbauen
so supergut zusammengehen... :huh:

Wenn dir jemand anders da Wasser (oder was auch immer) reingekippt hat und der haftpflichtversichert ist, könnt ihr das versuchen. Wenn du es selber warst und versuchst, es der Versicherung unterzujubeln, ist es Betrug... Ob du das willst, musst du selber wissen.

Viele Grüße
Matt
 

nudels

New member
Registriert
31 Dez. 2011
Beiträge
1.026
hm zurn ot nach neun board gucken und ich hätte ev ah was güngstesn zur übrückung oda als ersatz
 

t42

Moderator im Ruhestand
Registriert
11 Jan. 2008
Beiträge
2.605
Wo steht das Gerät sei ein TP, und wenn ja welches?
USB geht ,geht nicht, geht über Wochen?
Da nützt auch keine Reinigung und Trocknung mehr nach Schema Wiki. Hört sich nach präfinaler Korrosion des Motherboards an. Was war das für ein Fachmann der nur gemessen hat, sonst aber keine Lösungen angeboten hat?

Ach ja, und willkommen im Forum.
 

19dimi91

New member
Themenstarter
Registriert
9 Sep. 2012
Beiträge
5
also ich bin mir nicht ganz sicher, ob es ein TP ist, wie gesagt, ausgesprochener Laie :D also, das ist die Artikelbezeichung meines Laptops ist:
LENOVO Essential B570 M58GMGE Core i3, 4GBRAM, FREEDOS

Also ich war in einem Computerladen in Kassel und hab dann nur nachgefragt, was das sein könnte und was das kosten würde. Er hat den Strom gemessen und meinte auch etwas von Motherboard oder sowas und als er was von 300 € gesagt hat, meinte ich, dass ich es erstmal über die Versicherung probieren will, weil das viel Geld ist für einen Laptop, für den ich knapp 400 € bezahlt hab (mit Studentenrabatt).
Ich hab zwar kaum Ahnung, aber ich glaube, dass t42 Recht hat und es mit Reinigen nicht getan ist, weil es ja eine Woche geht und dann wieder nicht, was ausgesprochen merkwürdig ist, finde ich.
Was soll ich machen? 300 € bezahlen, irgendwas selbst machen oder Versicherung probieren? und kann man bei einer "präfinaler Korrosion des Motherboards" was machen? Hat jemand Erfahrung mit so Versicherungssachen?

Kurz noch zum Tathergang: ich hatte gerad eine Präsentation in der Uni und mein Laptop war in meiner Tasche mit meiner Wasserflasche zusammen... als die Präsi vorbei war und ich zu meiner Tasche bin, sah ich die Pfütze unter meiner Tasche. Hab den Laptop gleich mit Tüchern trocken gemacht und angeschaltet, um zu gucken, ob er noch geht. Ob die Tastatur nass geworden ist, weiß ich nicht, er war zugeklappt, also schätze ich, dass die Tastatur nicht so viel abbekommen hat.
 

19dimi91

New member
Themenstarter
Registriert
9 Sep. 2012
Beiträge
5
ich hab geschaut, ob ein Usertreffen ist, sieht aber schlecht für Kassel aus...
 

t42

Moderator im Ruhestand
Registriert
11 Jan. 2008
Beiträge
2.605
Also scheidet die eigene Haftpflichtversicherung aus. Wenn die USB Anschlüsse tot sind und der Laptop sporadisch läuft, sind das sicherlich Spätfolgen des Sommerbades in der Tasche.
Ein neues Motherboard kommt relativ teuer da das Gerät nicht zu den gängigen Ersatzteilspendern gehört.
Wenn an Deinem Standort oder in der Nähe kein Stammtisch ist der Dir mit Basteleien weiterhelfen kann, kommt selbermachen nicht in Frage.
Bei den zu erwarteten Kosten ist eine Reparatur auch nicht wirtschaftlich.
Es gibt zwei Möglichkeiten:
http://servion.de/ für eine Reparatur
oder
Neuanschaffung eines servicefreundlicheren Gerätes:
Bsp. hier:
http://www.ok2.de/Gebrauchtgeraete/ThinkPad-T400-6474-EC3-gebraucht-mit-Restgarantie::649.html

Viel Erfolg
 

19dimi91

New member
Themenstarter
Registriert
9 Sep. 2012
Beiträge
5
mit welcher Sicherheit kann man denn sagen, dass es wirklich am Motherboard liegt? was kostet sowas und würde es reichen, einfach nur das Motherboard auszutauschen? oder muss man da noch andere Dinge austauschen, wenn man das Motherboard austauscht? was bedeutet das für den Laptop? läuft er dann wieder ganz normal oder bedeutet das auch Datenverlust oder sowas in der Art? kann man das selbst machen? und noch eine Frage: was macht Motherboard genau? also ist das für alle Anschlüsse am Gerät verantwortlich oder nur für die USB? weil die Kopfhöreranschlüsse zum Beispiel funktionieren trotzdem noch... gibt es denn noch andere Alternativen, um eine Maus an den Laptop anzuschließen? weil die USB Anschlüsse sind mir zwar wichtig, aber es würde mir schon erstmal reichen, überhabt eine Maus benutzen zu können, weil ich für meinen Studiengang (Architektur) viel mit dem Laptop zeichnen muss und ohne Maus ist das mehr als umständig und beknackt...

Ich weiß, ich hab sehr viele Fragen und nerve euch vielleicht ein bisschen mit meiner Unkenntnis, aber ich bedanke mich sehr für eure Hilfe hier :)!
 

Alteshaus21

war noch nicht drin
Registriert
8 Nov. 2010
Beiträge
4.572
Also auf dem Motherboard ist sozusagen alles. Das Gehirn der Notebooks. Der prozessor Sitz da drauf, alle steckplätze sind da drauf, alle Controller und alle Anschlüsse. Alles ebend :D
es kann sein das ein teil davon kaputt geht, der für USB verantwortlich ist zum Beispiel.
Datenverlust hast du nicht zu befürchten, alles ist auf der Festplatte gespeichert, diese wird übrigens auch ans Motherboard angeschlossen ;)
sichrheit das es daran liegt, 99,8% :p
Kommt drauf an ob man das selber machen kann, ist aber schon sehr kompliziert, würde ich dir in keinem Fall empfehlen.
Entweder reparieren lassen, oder bei kaufen und das Defekt verkaufen.
 

t42

Moderator im Ruhestand
Registriert
11 Jan. 2008
Beiträge
2.605
Selbst mit dem Ersatzteil hast Du noch ein Problem: Wer macht das für Dich.
Siehe oben. Verkaufe das defekte Teil in der Bucht als Ersatzteilspender und gut ist.
Mit etwas anderem aus der T oder X Serie fährst Du besser.
Komm einfach zum Woodstock treffen nach Hannover und Du kannst dir ein Bild machen und auch ein Paar Freaks fragen was geht.
http://thinkpad-forum.de/threads/124187-TPT-Woodstock-Hannover-2012-29-Sep-Anmeldung
 

Pliskin707

New member
Registriert
8 Aug. 2010
Beiträge
221
also wenns dir nur um USB geht: hat dein Gerät zufällig nen Express Card Slot wo du sowas oder sowas (je nach Slot-Breite) reinpacken kannst? falls der slot noch geht hast du wenigstens wieder einen usb port (kann man ja zur not nen Hub dran hängen)

zur Maus: es gibt auch Mäuse, die per Bluetooth (BT) mit dem Laptop verbunden werden können... wenn der Laptop ein BT-Modul integriert hat kommste also zur not auch ohne USB Port aus...
 

Innocent

Stammtisch-Grüßer
Registriert
26 Jan. 2009
Beiträge
6.855
Bei einem Lenovo Essential lohnt der finanzielle Aufwand für ein neues MB imho nicht.
Der Tip mit www.ok2.de ist gut, vielleicht kommt auch ein ThinkPad von www.thinkspot.de in Frage.
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
69.225
Wenn USB sporadisch funktioniert, ist nicht alles verloren.
Es muss nur rasch gehandelt werden.

@t42:
Servion repariert nur ThinkPads

@19dimi91:
Dies hier müsste das Hardware Mainetenance Manual sein:
http://download.lenovo.com/consumer/mobiles_pub/lenovo_v570_b570_b570e_hmm_v2.0.pdf

Ich habe oben gelesen, dass Du "keinen Plan" vom Schrauben hast. - Du wärest aber nicht der erste, der sich einen Ruck gibt und den Rechner nach Anleitung zerlegt und wieder zusammenbaut.
Die erste Schraube ist die schwerste - tief durchatmen und durch.

Wichtig ist:
- Passender Schraubendreherset z.B. aus dem Baumarkt
Werkzeug.jpg
- Behälter für die Schrauben (z.B. leerer Eierkarton)
- bischen Mut und eine ruhige Hand.
Nach dem Zerlegen gehe nach dem oben zerlegten Wiki-Artikel vor.
 

Dominic83

New member
Registriert
21 Feb. 2008
Beiträge
799
Naja ich würde jemandem, der noch nicht mal weiß, was ein Motherboard (ist nicht herablassend gemeint) ist, dazu raten sein Notebook aufzuschrauben... Da kann man schon ganz schön viel falsch machen.

Wie schon gesagt wurde, ist ein neues Motherboard ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Also bleiben dir 3 Möglichkeiten:
a) auf einem Usertreffen schraubt dir jemand dein Notebook auseinander und reinigt es nach allen Regeln der Kunst und VIELLEICHT läuft dein USB dann wieder
b) versucht die Expresscard Usb Lösung, sollte das USB Problem allerdings von Korrosion herrühren, wird über kurz oder lang der komplette Laptop kaputt gehen
c) verscherbel es als Defekt und kauf was "ordentliches" Neues

Ich an deiner Stelle würde mit so wenig Kenntnissen niemals daran rumschrauben. Am Ende machst du mehr kaputt als vorher defekt war. Sollte ein Usertreffen halbwegs für dich erreichbar sein, würde ich meine drei Varianten von a - c absteigend durchgehen.
 

19dimi91

New member
Themenstarter
Registriert
9 Sep. 2012
Beiträge
5
Vielen Dank :) eure Antworten sind sehr, sehr hilfreich :) aber auch mit ein paar Antworten verbunden :D :


@Mornsgrans
:

Das macht mir große Hoffnungen, was du mir da sagst :) aber was genau ist nicht zu spät? wobei genau hilft mir die Anleitung? tut mir leid, aber sie ist sehr umfangreich und zudem auf Englisch, also weiß ich nicht ganz auf was du hinauswillst :p? geht es immer noch um den Austausch des Motherboards?

@Pliskin707:


Die Express Card slot Idee ist hammermäßig :)!
Aber ist ein Express Card slot ist nicht ein normalen Kartenleser oder? also ich hab mal in der Beschreibung nachgelesen und ich hab folgende Schnittstellen an meinen Laptop:

Card Reader: 6 in 1 ((SD/SDHC/MMC/MS/MS pro/xD)

USB 2.0: 3x

geht das dann? (falls manche Fragen von mir einen Hauch von Inkompetenz aufscheinen lassen, bitte ignorieren und einfach trotzdem antworten :D)
Und die Bluetooth Maus Idee ist auch richtig gut, falls das nicht mit dem Express Card slot geht, werde ich mir sowas morgen sofort besorgen!
Danke Pliskin707 :)
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
69.225
Die Anleitung ist zwar auf englisch, aber das Entscheidende sind die Bilder ;)

Worauf ich hinaus will?
Ganz einfach:
Rechner zerlegen - Board mit Isopropanol reinigen - Rechner zusammenbauen - einschalten - freuen

Wir haben nicht nur einmal eine/n völlig unbedarfte/n User/in Schritt für Schritt durch das Procedere hier im Forum geleitet und am Schluss lief der Rechner wieder.

Hier ist ein solcher Thread

Ich gebe ein Board erst verloren, wenn es NACH der Reinigung nicht besser geworden ist. - Immerhin haben wir eine Erfolgsquote von über 75%, was sich sehen lassen kann.

Zum Expresscard-Vorschlag:
Ist nutzlos!
Das mag vielleicht ein paar Tage oder Wochen gut gehen und dann ist Schluss.
Solange das System Board nicht gereinigt ist, besteht akute Kurzschlussgefahr, die das Board ins Jenseits befördern kann.
Die ersten Absätze sollten Erklärung genug sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

yatpu

New member
Registriert
16 März 2010
Beiträge
8.885
eine bluetooth-maus wird auch nciht viel nützen, denn selbst wenn der laptop bt haben sollte, ist das bt-modul per usb angebunden und somit sicherlich ebenfalls lahmgelegt.
 
  • nbreview.de
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben