X1 Carbon Akkukapazität nach entfernten Ladeschwellen

Inissio

New member
Registriert
13 Okt. 2022
Beiträge
14
Moin moin,

nutze seid etwa 6 Wochen ein neues X1 Carbon gen 9.
Hatte direkt am Anfang Ladeschwellen eingestellt, um den Akku zu schonen.
Nachdem ich nun die Ladeschwellen entfernt und den Akkuzustandsanzeiger zurückgesetzt habe, ist die maximale Kapazität nur noch 52Wh anstatt der ursprünglichen 57Wh. Der Rückgang erscheint mir doch etwas zu erheblich für die kurze Nutzungsdauer und gerade einmal 12 Ladezyklen.

Woran kann das liegen?
Wie kann ich das beheben?
 

lain

Active member
Registriert
7 Dez. 2006
Beiträge
363
https://thinkwiki.de/Akku#Probleme_durch_Ladeschwellen

Vermutlich das. Du kannst ja mal schauen, was nach einer weiter unten im Wiki-Artikel beschriebenen Rekalibrierung für ein Kapazitätswert angezeigt wird.

Ist aber Philisophiefrage, was den Akku am besten jung und frisch hält. Manche empfehlen symmetrisches Laden und Entladen 50%+-X, andere laden immer voll, etc. Tiefentladen sollte man jedoch normalerweise vermeiden.
 

KNARZ

Active member
Registriert
18 Sep. 2005
Beiträge
639
Ich hab mehrfach das Gefühl gehabt das ich nach eine Kalibrierung weitere Kapazität/Laufzeit verloren habe die zuvor noch da war. Ich mach das jedenfalls nicht mehr.
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
69.481
Ich hab mehrfach das Gefühl gehabt das ich nach eine Kalibrierung weitere Kapazität/Laufzeit verloren habe die zuvor noch da war. Ich mach das jedenfalls nicht mehr.
Du hast das Wort "scheinbar" vergessen. Die kalibrierung hat nur das ermittelt, was der Akku tatsächlich zu leisten vermag, nachdem "Anspruch" und "Wirklichkeit" des Akkus auseinander gingen.
 

Inissio

New member
Themenstarter
Registriert
13 Okt. 2022
Beiträge
14
Du hast das Wort "scheinbar" vergessen. Die kalibrierung hat nur das ermittelt, was der Akku tatsächlich zu leisten vermag, nachdem "Anspruch" und "Wirklichkeit" des Akkus auseinander gingen.
Ob dem wirklich so ist, wage ich zu bezweifeln. Rund 10% Akkuverlust innerhalb von nichtmal 2 Wochen halte ich für übertrieben.
 

KNARZ

Active member
Registriert
18 Sep. 2005
Beiträge
639
Ich habe "Gefühl" geschrieben.. das lässt ja den Raum des scheinbaren zu. ;)
 

sego

Member
Registriert
11 Jan. 2007
Beiträge
585
Das liegt mit hoher Wahrscheinlichkeit am Lithium Polymer Akku. Ich habe noch keinen gesehen, der nicht nach kurzer Zeit ca. 10% Kapazität verloren hat. Das merkt man entweder durch eine Kalibrierung oder dadurch, dass der Laptop schneller in Standby geht als er sollte. Die Kalibrierung ansich kostet keine Akkukapazität, sie sorgt nur wieder für die richtige Kapazitätangabe, was zur Folge hat, dass keine merkwürdigen Prozent-Sprünge beim Entladen passieren nach dem Motto eben stand noch 15% Restakku und eine Minute später sagt er 5% Restkapazität und geht in Standby.
Diese gerne unterschlagene Tatsache zusammen mit den sowieso schon kleinen Akkus in den neuen Thinkpads und den neuen stromhungrigen CPUs macht die Akkulaufzeit in der Praxis meist erheblich schlechter als was Test suggerieren.
 

desertstorm

Active member
Registriert
23 Juni 2022
Beiträge
179
Ich dachte Lithium Polymer Akkus wäre die Weiterentwicklung der ursrpünglichen Li-Ionen Akkus, die es seit den 90iger auch bereits gibt..
 
  • nbreview.de
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben