T4x (T40-43) AC Power Connector defekt

ThinkPad t40, T41, T42 und T43

AKsen²

New member
Registriert
23 Juni 2011
Beiträge
22
Liebe Thinkpad-Forum-Gemeinde,

vor einigen Tagen erreichte mich ein telefonischer Hilferuf meiner kleinen Schwester: "Der Lappi (T43) piept ganz fürchterlich und tut nicht mehr."

Nach diversen Ferndiagnosezyklen gehe ich mittlerweile davon aus, dass der AC Power Connector (oder auch Strombuchse genannt ;-) mindestens einen Wackelkontakt hat, wenn nicht sogar vielleicht vom Mainboard abgebrochen ist und somit der Akku nicht mehr aufgeladen wird. Die gelbe Buchse scheint zwar noch mit dem Gehäuse verbunden, jedoch sehr wackelig zu sein. Der Netzteilstecker läßt sich wohl mit sehr viel Spiel "herumrühren".

Hat jemand vielleicht eine Idee, wie man den Defekt beheben könnte? Kann man die Buchse vielleicht austauschen? Oder versuchen, sie wieder anzulöten?

Da ich mal davon ausgehe, dass Schwesterchen als technischer Volllaie eh kaum Reparaturmöglichkeiten hat, wäre ich auch für einen professionellen Tip dankbar.

Falls hilfreich wäre auch noch ein T40 mit Flexing-Problem vorhanden, der als Ersatzteillager benutzt werden könnte...

Vielen Dank für eure Mühen und Hilfe
beste Grüße AKsen² (mein alter Account AKsen scheint sich verabschiedet zu haben, nicht mal meine eMail-Adresse beim Kennwortvergessenservice wird mehr akzeptiert...)
 

Nobby

Ritter der ThinkPad-Runde
Registriert
11 Jan. 2008
Beiträge
11.843
Hi, die Strombuchse (Gelb) lässt sich relativ einfach austauschen, ist nicht auf dem Mainboard verlötet.

Allerdings muss das komplette NB zerlegt werden, dass ist halt der Nachteil.

Die Buchse von dem geflexten T4x ist kompatibel mit dem NB deiner Schwester.

Gruss Nobby
 

AKsen²

New member
Themenstarter
Registriert
23 Juni 2011
Beiträge
22
Erst mal vielen Dank für die superschnelle und hilfreiche Antwort!

Ja, dass nahezu das gesamte NB zerlegt werden muss, hatte ich befürchtet. Leider kann ich im HMM nicht genau erkennen, was denn jetzt wirklich alles raus muss...



20 (Handballenablage) - klar
21 (Tastatur) - klar
2 (Rahmen?) - schon fraglich...

Was muss sonst noch so raus?

So wie ich die Abbildung interpretiere sitzt die "gelbe ausgeleierte Buchse" auf der Unterseite des Gehäuses. Passt das so?
Wenn die Buchse nicht mit dem MB verlötet ist, wird dann die Buchse einfach per Kabel mit dem MB verbunden? Und wie ist sie mit dem Gehäuse verbunden?

Entschuldigt die vielen Nachfragen, aber aus mir unerklärlichen Gründen scheint IBM in seiner Dokumentation davon auszugehen, dass Thinkpad-Nutzer ihre Rechner nur sehr selten am umwickelten Stromkabel tragen und dementsprechend hohen Verschleiß an dem absolut paradigmatischen FRU AC Power Connector verursachen, der dann zu regelmäßigem Tausch nötigt ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomebau

Active member
Registriert
1 Apr. 2010
Beiträge
10.745
Du musst alles so weit entfernen bis du das Mainboard ausbauen kannst. Dabei würde ich es erst mal einer Sichtprüfung unterziehen.
 

AKsen²

New member
Themenstarter
Registriert
23 Juni 2011
Beiträge
22
Du musst alles so weit entfernen bis du das Mainboard ausbauen kannst. Dabei würde ich es erst mal einer Sichtprüfung unterziehen.

Bedeutet das, dass das MB drinbleiben kann? Das wäre ja schon mal ganz nett. Gibt's für die Sichtprüfung einen besonderen Grund? So Richtung Kollateralschaden der quirligen Buchse? Oder worauf wird hier angespielt?
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
68.759
Das Mainboard kann dann drin bleiben, es reicht, Tastatur, Handauflage, Tastaturbezel, Modem und Display auszubauen.
Danach kommst Du an die DC-Buchse heran.
 

Thomebau

Active member
Registriert
1 Apr. 2010
Beiträge
10.745
Naja, die Friemelei kannst du dir dann nachher sparen wenn du das Book wieder zusammengebaut hast und feststellst dass es nicht an der Buchse lag...
Falls es denn nicht an der Buchse liegt...
 

AKsen²

New member
Themenstarter
Registriert
23 Juni 2011
Beiträge
22
[...]und feststellst dass es nicht an der Buchse lag...
Bist du wohl ruhig, du!?!
;-P

Naja, problematisch ist nur, dass Laptop und technisch unfähige Schwester in Maastricht sitzen, während ich in Berlin bin. Eine sinnvolle Sichtprüfung traue ich ihr, mal von großen, pechschwarzen Hitzeschäden abgesehen, nicht zu.

Aber gut, nützt ja nichts... werde dann also in den nächsten Tagen mal den Versuch wagen, sie mit Telefonunterstützung schrauben zu lassen. Drückt uns die Daumen ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

tobias_strothotte

New member
Registriert
9 Apr. 2011
Beiträge
188
oO daumen drück

hab ein mal jemanden schrauben lassen und bekam dann eine woche später nen paket mit nem beutel schrauben und einem total zerlegten t42 weil der männliche schrauber es nimmer zusammen bekam .... (am geschlecht kann man das nicht festmachen ob wer schrauben kann oder nicht)

viel erfolg
 

AKsen²

New member
Themenstarter
Registriert
23 Juni 2011
Beiträge
22
oO daumen drück

hab ein mal jemanden schrauben lassen und bekam dann eine woche später nen paket mit nem beutel schrauben und einem total zerlegten t42 weil der männliche schrauber es nimmer zusammen bekam .... (am geschlecht kann man das nicht festmachen ob wer schrauben kann oder nicht)

viel erfolg

Klar, am Geschlecht nicht, aber in diesem Fall an der Empirie ;-)
 

tobias_strothotte

New member
Registriert
9 Apr. 2011
Beiträge
188
dann viel erfolg ich persönlich mach das nie wieder am telefon eine reparatur anzuleiten
ein paar schrauben vertauscht und ende ists

(ist ja nicht wie bei anderen herstellern die nur eine schrauben länge haben)
 

AndreasO

Member
Registriert
10 Jan. 2006
Beiträge
462
Hi,

ich finde schon, dass man sich leichter tut, wenn man das Mainboard gleich komplett ausbaut. die Buchse befindet sich innen an diesem Metallteil, welches an das Mainboard geschraubt ist. Dieses kann man komplett mit dem Mainboard aus dem Unterteil ausbauen. Eigentlich kommt man erst dann problemlos an die Buchse, welche mit einer Schraube von oben festgeschraubt ist, und mit einem kurzen Kabel direkt am Mainbord angesteckt ist. Lötarbeiten sind nicht nötig. Für die ganze Aktion brauche ich ca. 60 Minuten.

Gruß Andi
 

erbes

New member
Registriert
9 Mai 2008
Beiträge
112
Schon mal drüber nachgedacht eine Dockingstation zu kaufen und es damit zu testen?
Dürfte für eine erste Diagnose am einfachsten sein oder nicht?

Gruss,
Michael
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
68.759
Mir wäre die telefonische Anleitung auch zu heikel - das arme Mädel bekommt ja die große Panik, wenn es schrauben soll...
 

erbes

New member
Registriert
9 Mai 2008
Beiträge
112
Deswegen Thinkpad auf Dockingstation stellen und ladekabel an Dockingstation.
Wenn geht, ist gut wenn nicht: Problem.

Gruss,
Michael
 

AKsen²

New member
Themenstarter
Registriert
23 Juni 2011
Beiträge
22
Erst mal ganz vielen Dank für die durchdachten und hilfreichen Kommentare.

Die Dockingsstation-Diagnostik wäre bestimmt sehr nützlich gewesen. Allerdings haben wir schon den Akku des T43 mit dem geflexten T40 aufgeladen und im T43 genutzt. Läuft einwandfrei. Es ist also definitiv die Buchse defekt.

Allerdings habt ihr alle mich in meinen Bedenken bezüglich der Schraubarbeit bestätigt. Es wird also erstmal nicht laienhaft geschraubt. Statt dessen gibt's einen neuen gebrauchten Rechner und ich werde mir beim nächsten Besuch mal die defekte Buchse vornehmen.

Falls es hier in den nächsten Stunden kein Veto geben sollte, werde ich einen dieser Rechner für Schwesterchens tägliche Uniarbeiten ordern: Link zum Lapstore-Shop

Beste Grüße
AKsen²
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
68.759
Das T61 würde mir auch zusagen, auch wenn es für mich bei der Auflösung ein zu großes Display hätte.
Wichtig: das T61 hat Intel Grafik - ist also langlebiger, als eines mit nVidia.
Ich empfehle aber, gegen Aufpreis eine deutsche Tastatur zu ordern, mit Tastaturaufklebern arbeitet es sich nicht so gut und unschön ist es auch ;)
 

AKsen²

New member
Themenstarter
Registriert
23 Juni 2011
Beiträge
22
Das 15,4"-Display bereitet mir auch etwas Sorgen... allerdings nicht wegen der Auflösung, sondern weil ein "R60 gar nicht geht, viel zu schwer und klobig" (Zitat Schwesterlein). Und im Gegensatz zu ihrem geliebten T43 ist das T61 mit 15,4" ja doch schon deutlich größer, wenn auch nicht allzu viel schwerer, wenn ich das richtig recherchiert habe: T43 14" ca. 2,3 kg / T61 15,4" 2,6 kg / R 60 15" 3 kg.

Ohne jetzt in die Kaufberatung abdriften zu wollen, aber falls zufällig jemand etwas zum Verhältnis von "gefühltem" Gewicht und Volumen bei T61 15,4" und T61 14,1" bzw. T43 14" äußern möchte, würde ich mich sehr freuen ;-) Gerne auch per PN.
 

Mornsgrans

Help-Desk
Teammitglied
Registriert
20 Apr. 2007
Beiträge
68.759
Suche doch nach einem T61 4:3 ;)

Type
8895
8896
8897
8898
8899
8900
8938
Die gibt es sowohl mit XGA, als auch mit SXGA+ (Intel Grafik)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben