luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 124

Thema: Projekt LED Display Mod an X61 und X61T von und für Elektronik-Dummies

  1. #101
    Avatar von wileE
    Registriert seit
    07.01.2012
    Ort
    Seligenstadt
    Beiträge
    1.784
    Danke
    48
    Thanked 143 Times in 119 Posts
    Themenstarter
    xiphmont hat seine Website zum Thema LED Mod komplett überarbeitet.
    Auch mit allen Design Daten zu den Bauteilen zum Nachbauen. Und mit Verkauf fertiger Kits.

    Ich kann die Nichia Daylight Kits für die AFFS Displays nicht genug loben. Sitze gerade im Liegestuhl auf der Terrasse und kann mein X61 mit 500 nit Display ohne Probleme in der prallen Sonne benutzen.

  2. #102

    Registriert seit
    07.09.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.548
    Danke
    5
    Thanked 150 Times in 144 Posts
    Danke fuer das Update! Passt der TLD3 Treiber auf einem Inverter-Board denn ohne Probleme hinter das Displaybezel? Mir kommen die Potis ziemlich hoch vor.
    Die Helligkeitswerte klingen verlockend - hast Du ein SXGA im X61?

    Toll, dass xiphmont Schaltplaene und Gerber-Files bereitstellt und moderate Versandkosten hat.

  3. #103
    Avatar von wileE
    Registriert seit
    07.01.2012
    Ort
    Seligenstadt
    Beiträge
    1.784
    Danke
    48
    Thanked 143 Times in 119 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von jal2 Beitrag anzeigen
    Mir kommen die Potis ziemlich hoch vor.
    Ja, aber die rechteckige Kunststoffisolierung passt noch drüber. Also passt es auch hinters Bezel.


    Zitat Zitat von jal2 Beitrag anzeigen
    Die Helligkeitswerte klingen verlockend - hast Du ein SXGA im X61?
    Was denn sonst?

  4. #104

    Registriert seit
    16.01.2013
    Ort
    San Francisco
    Beiträge
    157
    Danke
    1
    Thanked 13 Times in 7 Posts
    Ich habe soeben ein Daylight-Kit von Chris eingebaut. Unglaublich hell, ich sitze am Schreibtisch und hab es so auf 2/3. Das nervige Muster am unteren Rand ist komplett weg und wenn ich nicht spinne, sieht's ein klein bisschen gelbllicher aus (kommt mir korrekt vor).

    Total super, kann ich nur empfehlen!

    R

  5. #105

    Registriert seit
    05.09.2007
    Beiträge
    73
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von flyingfishfinger Beitrag anzeigen
    Ich habe soeben ein Daylight-Kit von Chris eingebaut. Unglaublich hell, ich sitze am Schreibtisch und hab es so auf 2/3. Das nervige Muster am unteren Rand ist komplett weg und wenn ich nicht spinne, sieht's ein klein bisschen gelbllicher aus (kommt mir korrekt vor).

    Total super, kann ich nur empfehlen!

    R
    Oh nein, mein X61s mit (sehr dunklem) SXGA+-Display liegt noch in der Schublade. Jetzt reizt mich die Mod auch schon wieder...
    X61s 2x1.8GHz 6GB RAM, SXGA+-Mod, intel6300 m 3 Antennen, WWAN, 256GB SSD
    T60 2x1.6GHZ 3GB RAM, XGA15", 32Gb SSD + 160GB Ultrabay HDD

  6. #106
    Avatar von wileE
    Registriert seit
    07.01.2012
    Ort
    Seligenstadt
    Beiträge
    1.784
    Danke
    48
    Thanked 143 Times in 119 Posts
    Themenstarter
    Gestern ist endlich mein daylight kit mit Montys neuem TLD3 Treiber angekommen. Die Post hat diesmal mit 4 Wochen etwas lange gebraucht.

    Die einstellbaren Potis sehen zwar sehr hoch aus, aber die Schieblehre sagt 0,5mm dicker als der original Inverter. Also wirklich kein Problem beim Einbau.



    Große Bilder Vergleich Inverter zu Treiber: http://abload.de/gallery.php?key=bD2elEPs


    Von meiner letzten Kleber & Scheibeabmachen Aktion hatte ich noch ein gutes HV12P01-101 Frontpanel. Die Innereien des Displays wurden ja leider durch Kleber beschädigt.

    Das Panel habe ich auf einen Samsung LTN121XP01 (MVA Tablet Display) Unterbau montiert. Dazu muss wegen der anderen Aulösung und damit anders positionierten Leiterbahmen der weisse Kunststoffrahmen etwas bearbeitet werden. Am oberen Rand müssen die rot markierten Teile weg.
    Das Samsung ist vorzüglich für einen LED Mod geeignet: sehr hell und keinerlei Spiegelungen am unteren Rand. Nur die XGA Auflösung ist nix für mich.


    Sonst passt das BoeHydis Panel gut auf den Samsung Unterbau. Und es gibt selbst bei direkt an den Plexikeil gepressten LEDs keinerlei Spiegelungen.

    Die Kurve der Helligkeitsstufen an den Potis einzustellen funktioniert auch prima, wenn man denn mit den Voreinstellungen nicht ganz zufrieden ist.

    Ich habe nun 14 nits bei Stufe 0 und sagenhaft helle 740 nits bei Stufe 15.

    Code:
       HV121P01-101 on Samsung frame – Monty daylight kit – 2016-07-14
     adjusted brightness curve and minimal brightness
     LED strip pressed directly against the waveguide
     
     
     21:09:46,351 Argyll 'V1.8.3' Build 'Linux 64 bit' System 'Linux #1 SMP Fri Jun 24 20:52:41
     21:09:46,351 UTC 2016 4.6.3-300.fc24.x86_64 x86_64'
     21:09:46,352 Setting up the instrument
     21:09:48,001 Instrument Type:   Datacolor Spyder3
     
     
     21:10:51,658 Uncalibrated response:
     21:10:51,660 Black level = 1.4403 cd/m^2
     21:10:51,661 50%   level = 168.33 cd/m^2
    
     21:10:51,661 White level = 740.20 cd/m^2
     21:10:51,662 Aprox. gamma = 2.14
     21:10:51,663 Contrast ratio = 514:1
     21:10:51,663 White chromaticity coordinates 0.2840, 0.3133
     21:10:51,664 White    Correlated Color Temperature = 8629K, DE 2K to locus = 12.4
     21:10:51,664 White Correlated Daylight Temperature = 8623K, DE 2K to locus =  9.7
     21:10:51,665 White        Visual Color Temperature = 7640K, DE 2K to locus = 11.9
     21:10:51,666 White     Visual Daylight Temperature = 7882K, DE 2K to locus =  9.2
     21:10:51,669 Effective Video LUT entry depth seems to be 8 bits
    Hier noch mal der Farbraumvergleich zwischen daylight Strip und einem Strip der chinesischen Fancyboost.
    Abgesehen von der angenehm neutralen und sauberen Farbdarstellung wächst der dargestellte Farbraum um 20% von 49 auf 69% sRGB.
    Ein Präzisionsinstrument ist mein alter Spyder3 hierfür allerdings nicht mehr. Monty hat es auf seiner Webseite ja schon wesentlich umfangreicher dokumentiert.

    Das gilt natürlich nur für AFFS oder IPS Displays. Bei TN müsste man mit einem Farbprofil drastisch eingreifen, weill die Farbtemperatur ganz unangenehm niedrig wird.

    Geändert von wileE (15.07.2016 um 18:36 Uhr)

  7. #107
    Avatar von joker4791
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    1.355
    Danke
    30
    Thanked 109 Times in 95 Posts
    interessant, vielleicht wäre das eine Lösung um ein IDTech 15 Zoll QXGA Panel umzubauen, ohne dass da massenhaft Lichthöfe bis zur Mitte des Bildschirms entstehen. Ich schreib' dem Kollegen gleich mal eine E-Mail...
    HW: nb51.com T70 | 15'' 4:3 Daylight-LED QXGA | Intel i7-7700HQ | 16GB RAM | 256GB NVMe-SSD | SW: leider noch kein Debian
    Sammelbestellung 21 LED-Kit für T/R/X/Z-Serie u. v. m.

  8. #108
    Avatar von wileE
    Registriert seit
    07.01.2012
    Ort
    Seligenstadt
    Beiträge
    1.784
    Danke
    48
    Thanked 143 Times in 119 Posts
    Themenstarter
    Da musst du mal schauen ob du einen Unterbau findest wo die QXGA Glasfront spannungsfrei reinpasst. XGA in 15" gibt es ja spottbillig.
    Jedenfalls zeigt mein Umbau, und auch der von el-sahef, dass es im wesentlichen der Unterbau ist der die Spiegelungen verursacht.

    Bei den schönen UXGA könnte es noch sehr viel einfacher sein. Die Auflösung gibt es ja in TN.

    Jetzt müssen nur noch die X62 und T70 Mainboards nach DE erhältlich werden.
    Geändert von wileE (15.07.2016 um 18:24 Uhr)

  9. #109
    Avatar von joker4791
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    1.355
    Danke
    30
    Thanked 109 Times in 95 Posts
    Zitat Zitat von wileE Beitrag anzeigen
    Jedenfalls zeigt mein Umbau, und auch der von el-sahef, dass es im wesentlichen der Unterbau ist der die Spiegelungen verursacht.
    ja, das ist klar. Meine Hoffnung ist ja gerade, dass durch die Anordnung der LEDs und den LED-Typ diese Anforderung obsolet wird.
    el-sahef musste ja am QXGA-Display trotzdem noch die Polarisationsfilterfolien tauschen, weil er mit den Originalen vom BOE Hydis UXGA Moire-Effekte hatte.
    Wie gesagt, wenn man das komplette Paket intakt lassen könnte, wäre so ein Umbau natürlich viiieeel einfacher und würde auch eher Nachahmer finden.




    Zitat Zitat von wileE Beitrag anzeigen
    Jetzt müssen nur noch die X62 und T70 Mainboards nach DE erhältlich werden.
    +1 .

    Grüße,
    j.
    HW: nb51.com T70 | 15'' 4:3 Daylight-LED QXGA | Intel i7-7700HQ | 16GB RAM | 256GB NVMe-SSD | SW: leider noch kein Debian
    Sammelbestellung 21 LED-Kit für T/R/X/Z-Serie u. v. m.

  10. #110
    Avatar von wileE
    Registriert seit
    07.01.2012
    Ort
    Seligenstadt
    Beiträge
    1.784
    Danke
    48
    Thanked 143 Times in 119 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von joker4791 Beitrag anzeigen
    ja, das ist klar. Meine Hoffnung ist ja gerade, dass durch die Anordnung der LEDs und den LED-Typ diese Anforderung obsolet wird.
    Ich denke beim BoeHydis UXGA würden die Spiegelungen mit einem daylight strip völlig verschwinden.
    Beim QXGA bin ich aber sehr skeptisch. Die Spiegelungen bei diesem Display spielen ja in einer ganz eigenen LIga. Aber irgendjemand muss es mal als Erster probieren.

    Hat schon irgendwer den LED Mod an einem Sharp 15" UXGA AVS Display probiert? Die Dinger sind günstig.

  11. #111
    Avatar von joker4791
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    1.355
    Danke
    30
    Thanked 109 Times in 95 Posts
    Zitat Zitat von wileE Beitrag anzeigen
    Ich denke beim BoeHydis UXGA würden die Spiegelungen mit einem daylight strip völlig verschwinden.
    Ist ja schon bei den China-Strips so, dass die Reflexionen nur minimalst sind. Ich arbeite jeden Tag damit und bin der Meinung, dass es nicht stört. Mit dem QXGA kann man aber erst gar nicht arbeiten...

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    leider hat der Kollege aus USA bis jetzt noch nicht geantwortet.
    HW: nb51.com T70 | 15'' 4:3 Daylight-LED QXGA | Intel i7-7700HQ | 16GB RAM | 256GB NVMe-SSD | SW: leider noch kein Debian
    Sammelbestellung 21 LED-Kit für T/R/X/Z-Serie u. v. m.

  12. #112
    Avatar von wileE
    Registriert seit
    07.01.2012
    Ort
    Seligenstadt
    Beiträge
    1.784
    Danke
    48
    Thanked 143 Times in 119 Posts
    Themenstarter
    el-sahef hat ja hier schon vorgemacht wie man die Komponenten eines LED Displays nutzen kann.
    Ich hab das nun an einem gebrochenen X201 Displays auch mal probiert.

    Die zum LED Treiber gehörenden Bauteile sind doch recht einfach zu finden und von der restlichen Displayelektronik klar abgegrenzt. Für + und PWM sind Testpunkte beschriftet. Den Lötpunkt für die Enable Leitung findet man vermutlich immer sehr nah am PWM. Sonst muss man schauen ob es zum Treiber ein Datenblatt gibt und die entsprechenden Pins zurückverfolgen.
    Die Platine habe ich dann mit einer Schere zugeschnitten und die Kanten fein angeschliffen. Verbunden mit meinem X6x Test LED Board funktioniert alles wie es soll.
    Mehr als 200 nits sind hierbei allerdings nicht drin. Zum Schluss hab ichs noch mal hüsch verkabelt. Die Platine ist naturlich flach genug um im Deckel hinter das Display zu passen.
    Nun braucht der Unterbau nur noch eine X200 Displaymatrix.





    Diese Möglichkeit ganze LED hinterleuchtete Unterbauten so zu verwenden gibt es ja auch bei anderen Formaten, wobei da unterschiedliche Auflösungen Anpassungen am Rahmen notwendig machen können.

  13. #113

    Registriert seit
    10.05.2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.958
    Danke
    41
    Thanked 22 Times in 20 Posts
    Als Treiber-Platine hast du die originale LED-Platine aus dem X201 genommen, oder auch hier selbst aus CCFL eine für LED umgelötet? Hab auch noch einige gebrochene LED-Displays hier - wohl wissentlich mal noch nicht entsorgt.
    Ich SUCHE: - |-| Meine Marktplatz-Angebote: einige WWAN-/UMTS-Karten mit FRU

  14. #114
    Avatar von wileE
    Registriert seit
    07.01.2012
    Ort
    Seligenstadt
    Beiträge
    1.784
    Danke
    48
    Thanked 143 Times in 119 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von T42-Freund a.k.a. Padex Beitrag anzeigen
    Als Treiber-Platine hast du die originale LED-Platine aus dem X201 genommen,
    Ja. Ausschneiden, 4 Kabel dran, fertig.

  15. #115

    Registriert seit
    10.05.2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.958
    Danke
    41
    Thanked 22 Times in 20 Posts
    Ich meinte den "Inverter", also die von wo die vier Kabel kommen
    Ich SUCHE: - |-| Meine Marktplatz-Angebote: einige WWAN-/UMTS-Karten mit FRU

  16. #116
    Avatar von wileE
    Registriert seit
    07.01.2012
    Ort
    Seligenstadt
    Beiträge
    1.784
    Danke
    48
    Thanked 143 Times in 119 Posts
    Themenstarter
    Der "Inverter" muss natürlich wie bei allen LED Mods bearbeitet werden, ist dann nur noch Status LED Board. Also Inverter und möglichst auch den alten Backlight Controller ablöten.

    Das Status LED Board vom X201 kann dafür nicht verwendet werden, da gehen ja die Leitungen fürs Backlight direkt zum Display.

  17. #117
    Avatar von u.mac
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    in der Mitte des Nordens, also zwischen den Meeren.. in Schleswig-Holstein
    Beiträge
    5.256
    Danke
    0
    Thanked 14 Times in 13 Posts
    Falls jemand demnächst bei Monty bestellt, bitte eine PN mich... bräuchte da auch noch 'was
    ******************** Kaffee - der Tod aller Träume ********************
    Ein 600x samt CPU-Upgrade ermöglicht einen Korsalflug unter 11 Parsek !

  18. #118
    Avatar von wileE
    Registriert seit
    07.01.2012
    Ort
    Seligenstadt
    Beiträge
    1.784
    Danke
    48
    Thanked 143 Times in 119 Posts
    Themenstarter
    Mein X201 hat nun auch einen Nichia LED daylight strip von Monty drin.

    Ursprünglich wollte ich das sehr bescheidene LED Backlight in meinem BoeHydis HV121WX5-111 tauschen. Musste da aber feststellen, dass das U-Profil nur 2mm breit ist und darin ein extrem schmaler LED Strip auf einem dünnem Folienleiter drin steckt. Keine Chance mit einem daylight strip.



    Das beim gleichen ebay Anbieter bestellte Samsung LTN121W4-L01 (ein PVA Panel, auch aus den HP Tablet PC) hat dummerweise die gleiche ungünstige Backlight Konstruktion.
    Das Samsung Panel habe ich dann auf den Rahmen eines LG LP121WX3-TLC1 (Standarddisplay im X201) montiert. Dazu mussten an dem LG Rahmen zwei Aussparungen für die seitlichen Folienleiter des Samsung Panel geschaffen werden. Die habe ich mit einem schmalen Teppichmesser geschnitzt, was erstaunlicherweise sehr gut funktioniert hat. Das U Profil beim LG ist schön breit (nur die original verbauten LED sind auch nicht so toll). Sonst hat alles ohne Probleme zusammengepasst.





    Resultat: Ausleuchtung tadellos, keinerlei Spiegelungen der LEDs, Helligkeit vorher 187 - nun 440 nits.
    Sehr deutlich sichtbar ist die größere Farbraumabdeckung mit den Nichia LEDs. 53 auf 71% sRGB ist sehr erfreulich.
    Der Kontrast ist mit 710:1 auch recht ordentlich.



    Code:
    22:11:08,173 Argyll 'V1.8.3' Build 'Linux 64 bit' System 'Linux #1 SMP Fri Jan 6 18:13:39 UTC
    22:11:08,173 2017 4.8.16-200.fc24.x86_64 x86_64'
    22:11:09,811 Instrument Type:   Datacolor Spyder3
    22:13:12,052 Uncalibrated response:
    22:13:12,053 Black level = 0.6206 cd/m^2
    22:13:12,053 50%   level = 104.10 cd/m^2
    22:13:12,054 White level = 440.79 cd/m^2
    22:13:12,054 Aprox. gamma = 2.08
    22:13:12,055 Contrast ratio = 710:1
    22:13:12,055 White chromaticity coordinates 0.2942, 0.3320
    22:13:12,056 White    Correlated Color Temperature = 7519K, DE 2K to locus = 15.1
    22:13:12,056 White Correlated Daylight Temperature = 7507K, DE 2K to locus = 12.8
    22:13:12,057 White        Visual Color Temperature = 6690K, DE 2K to locus = 14.6
    22:13:12,057 White     Visual Daylight Temperature = 6841K, DE 2K to locus = 12.3
    Die Leitungen für den LED Treiber müssen am Displaykabel abgegriffen werden. Platz für den Treiber ist auf der LED Sub Card natürlich vorhanden.


  19. #119
    Avatar von joker4791
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    1.355
    Danke
    30
    Thanked 109 Times in 95 Posts
    Respekt!

    Ich weiss ja nicht, aber der Thread Titel "Projekt LED Display Mod an X61 und X61T von und für Elektronik-Dummies" ist sicher nicht mehr zeitgemäß, wenn ich mir die Bilder so ansehe.
    HW: nb51.com T70 | 15'' 4:3 Daylight-LED QXGA | Intel i7-7700HQ | 16GB RAM | 256GB NVMe-SSD | SW: leider noch kein Debian
    Sammelbestellung 21 LED-Kit für T/R/X/Z-Serie u. v. m.

  20. #120
    Avatar von wileE
    Registriert seit
    07.01.2012
    Ort
    Seligenstadt
    Beiträge
    1.784
    Danke
    48
    Thanked 143 Times in 119 Posts
    Themenstarter
    Ein Ultralight Display, Toshiba LTD121ECHB, aus den X60s/X61s hat einen China LED Strip aus den Sammelbestellungen bekommen.

    Das Display hat keinen Metallrahmen, und der Plastikrahmen ist an den Ecken sehr einfach aufzuschneiden, was die Entnahme der CCFL simpel macht.



    Die LED spiegeln sich leider ganz leicht am unteren Rand. Aber nicht vergleichbar mit den Boe Hydis AFFS Displays.



    Helligkeit ist mit 246 nits recht gut für diesen Typ LED Strip.

    14:24:14,831 Instrument Type: Datacolor Spyder3
    14:25:58,775 Uncalibrated response:
    14:25:58,776 Black level = 4.6861 cd/m^2
    14:25:58,777 50% level = 61.17 cd/m^2
    14:25:58,778 White level = 246.64 cd/m^2
    14:25:58,779 Aprox. gamma = 2.01
    14:25:58,780 Contrast ratio = 53:1


    Der unfassbar miserable Kontrast von 53:1 und die sehr geringe Farbraumabdeckung machen das Display aber nur schwer erträglich. Dazu kommen ein ausgeprägter Blaustich ohne Kalibrierung und die engsten Blickwinkel die ich von einem Display überhaupt kenne.
    Der "Premium" Ruf dieses Displays ist nicht gerechtfertigt.

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon ok1.de ipWeb Campus Shop CaptainNotebook RO Electronic