X300 und rechenintensive Anwendungen

silwan

New member
Registriert
21 Aug. 2008
Beiträge
39
Hallo da draussen

Ich studier schon länger am Kauf des x300 rum, da mein HP NX7400 (Rostlaube erster Güte...) langsam in die Jahre bzw. ins Gehäusebruchalter kommt. Ich studiere Elektrotechnik im letzten Semester und habe dadruch bedingt einige mühsame und grosse SW zu installieren auf dem Notebook. Es wären dies zur Zeit: Codewarrior Entwicklungsumgebung (Freescale C-Entwicklungsumgebung), Altiumdesigner (Leiterplattendesign-SW), Matlab, Maple & Visual Studio (c#-Gemüse an der Hochschule...).

Ich möchte keinem Besitzer zumuten, dass er sich das alles testhalber installiert... deshalb die Frage an euch, ob jemand ein x300 in ähnlichem Gebrauch benutzt? Der 1.2Ghz Dualcore entspricht etwa dem 1.86Gghz Dual bei meinem HP-Notebook (so übern Daumen geschätzt) und der macht das noch gut mit =)

Ich freue mich über allfällige Auskünfte, vielen Dank im Voraus!
silwan
 
So lange du auf der MS .Net2.0 Studio Plattform 2005 arbeitest ist´s fürn DualCore schon machbar.

Das Studio (egal ob C#, C++, VB) 2008 benötigt bereits .Net3.5 --> das hat mein CoreDuo an die Grenze gebracht --> deswegen habe ich auf T7400 upgegradet!

Und da sprech ich aber von den Express Studios!

lg ...cc
 
Dank für die Info

also das ganze nun bezogen auf deinen T60? Richtig? Ja, das klappt eigentlich recht gut, für dass mein HP NX7400 dermassen beanspricht wird... habe sogar die ganze Studio 2005 (nicht express) installiert... NUR möchte ich wissen, wie obige Porgramm auf einem x300 mitarbeiten... =) ich will einfach einen kleinen Notebook kaufen (im Vergleich zum 15.4 HP-Teil) und vorherh auf Nummer sicher gehen, dass das neue NB dann auch mitarbeiten mag...

Danke für die Info & Grüsse
 
Ok ha ich überlesen --> solange du nicht auf 2008 umsteigen musst passt das 2005er mit .net2 --> das schafft er schon der kleine 13"er (4GB RAM sollten rein)!

Aber wiso nicht nen " höher gehen und´n 14" T60p bzw. T61p zwecks Leistung und billiger wirds auch noch!?

lg ...cc
 
ganz einfach =) eher aus praktischen Gründen.

Da mein alter NB kurz vor Ende Studium langsam das zeitliche segnet und ich für ca. 1/2 Jahr noch am studieren bin, muss einer her, der das verträgt rein arbeitsmässig... danach soll er aber als kleiner Notebook mit mir unterwegs sein... da möchte ich keinen T61 kaufen...

ist eher ein blödes Zusammentreffen... nach dem Studium brauche ich keinen NB mehr für solche Programme.... werd ich privat eh nicht gebrauchen, also darfs auch ein bisschen schwächer sein.... Wie gesagt.. der Haken liegt nur, dass er noch 1/2 jahr Studium überleben muss =)

Deshalb die Frage nach den Programmen....

Gruz
 
Ich sach jetzt mal --> wenns beim 2005 Studio bleibt dann ja --> wenn Ihr noch auf 2008 springt und somit ins netFramework 3.5 lahmt der Bock!

lg ...cc
 
Warum kein X200? Wegen der Auflösung? Dann vielleicht ein X200t oder x61t mit hoher Auflösung?
 
@ totalverwirrt: dankeschön, das hab gesehen :) ich wollte da nicht reinpfuschen in dieser Diskussion. Ich suche einfach einen Studenten, der sich ein x300 geleistet hat und mit SW ausm Mathematik-, Elektrotechnik- bzw. SW-Bereich arbeitet... der kann mir auch gleich sagen, ob "go" oder "nogo" ... oder ob ich wirklich auf ein x61 oder x200 abspringen soll.

@ esc: An einem Tablet hat ich noch gar nie rumstudiert... irgendwie brauch ich das nicht... oder zumundest reizt mich das nicht, ein solches zu besitzen... =) (frag mich nicht warum oder steinigt mich nicht wegen der Aussage...:)) hm... irgndwie reizt mich der 13''-Aspekt... den kenn ich vom macbook her... ist irgendwie eine angenehme Grösse... aber ich schau mir das x61s mal an... hat glaub ich auch etwas mehr Leistung im Vergleich zum x300...

nun ja... das ist glaub ich ne philosophische Frage... =) aber trotzdem vielen Dank für eure Antworten
 
".....Ich suche einfach einen Studenten, der sich ein x300 geleistet hat"

davon wirds nich all zuviele geben. :)

Hab mein Elektrotechnik Studium erst vor 2-3 Monaten abgeschlossen, aber von dem ganzen Mist den du aufm Laptop brauchst, kenn ich noch nicht mal die Hälfte. OK-jetzt im übertriebenen Sinne.

Mich hat übers komplette Studium en T42 begleitet, fürn bisschen Siemens alla WinCC, Step7 und dem 2005 Studio so wie Maple und Matlab und National Instruments gedöhns reicht die Mühle immer noch.

Naja, jetzt fließt die Kohle und ich bin auch auf der Suche nach was neuerem und kleinerem.
Ich lass mich noch von meinem Arbeitgeber überraschen was der mir so neues bestellt hat, aber schaff mir Privat dann wohl irgend wann nen x300 an.

Kannst ja deine Erfahrungen hier mal veröffentlichen, falls du dich dafür entscheiden solltest.

Gruß
Metty
 
Ja, da glaub ich dir schon. =)

Fakt ist, als ich letzhin mal geschaut habe, was ich eigentlich alles für doofe SW auf meine Notebook installiert habe (weil er ständig und schnell langsamer wird) die momentan in den Modulen verlangt wird...

es ist wirklich erschreckend... so viel Zeugs, da kratzt sogar toller Notebook langsam aber sicher ab =))

ich muss mirs überlegen wegem x300. Ich habe irgendwie das gefühl, dass ich besser noch ne Übergangslösung wie ein T42 oder so kaufe und dann nach Ende des Studiums was kleiner wie ein x300 kaufen werde. Da brauch ich eh keine solche Monster-SW mehr, da ich in der Freizeit die ET und das Programmieren nicht betreiben möchte... =) oder zumindest nicht in diesem Umfang...

ABER falls jemand einen X300 m Studium gebraucht (und ihn sich hat leisten können) so freue ich mich noch immer über Infos! =)

Gruz,
silvan
 
Ich bin (Informatik) Student und habe das X300. :)

Mathlab etc hab ich noch nicht drauf gehabt (Mathe ist nicht mein Freund). Eclipse läuft zB wunderbar.

Hatte noch nie ein Leistungsproblem. Nur wenn ich es dauerhaft auf 600Mhz runter takte merkt man das es lahm wird.. das reicht dann nur noch zum surfen, aber war ja kla ;)
 
...ich compiliere und crunche den ganzen tag mit dem x300...ich habe kein performance problem...die platte macht das geraet schnell...
 
  • ok1.de
  • ok2.de
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen

Werbung

Zurück
Oben