X300 ein erster Eindruck

Phil42

New member
Wie bereits erwähnt, hatte ich das glück für schlappe 980 Pfund (umgerechnet etwa 1250€) ein X300 zu erstehen und seit gestern ist es in Benutzung.

Als ich das Paket abholte kam mir das Ding erst verdächtig leicht vor. Aber das X300 ist ja auch sehr leicht, doch mit dem ganzen anderen Zeug dazu? Naja, ich war etwas skeptisch, bei dem Preis auch nicht allzu abwegig...zuhause schnell aufgemacht und es war drin!

Erstmal war ich ziemlich überrascht, dass es nicht mehr das alte Design ist. Also in Grundzügen schon, aber es fühlte sich anders an, vorne links steht noch "Lenovo" in schwarz drauf und auch die anderen Leuchten und Schalter wurden überarbeitet. Alles in allem ist es jetzt fast perfekt.

Erstmal also zur Verarbeitung: Gewohnt gute Qualität und noch besser als vom T61, wie ich finde. Die Oberfläche wurde etwas geglättet, wodurch es sich jetzt ein klein wenig Gummiartig anfühlt, was ich persönlich aber sehr angenehm finde. Die "scharfen" Kanten wurden etwas gerundet, wodurch es etwas schicker aussieht. Die LED's wurden ein wenig umsortiert und sowohl Trackpoint als auch Touchpad sehen anders aus. Die Tasten sind angenehmer und das Touchpadfeld schließt fast bündig mit dem Bezel ab...richtig genial, wie ich finde.

Erstmal schnell den Akku reinsetzen, Netzteil anschließen und anschalten. Leider musste ich feststellen, dass auch hier der Akku nicht ganz fest sitzt, er hat ein klein wenig Spiel (aber VIEL weniger als im T61). Die Lage ist auch anders: Er sitzt vorne unten. Wobei der 6-zellen-Akku leicht rausschaut (also nach unten hin etwas das Notebook "aufbockt" aber kaum merkbar).

Schalter gedrückt und dann leuchten noch mehr Lämpchen: Wenn das Notebook an ist, leuchtet im - inzwischen schwarz gestalteten - Powerknopf eine weiße LED. Die Thinkvantage-Taste leuchtet blau. Das Notebook ist nun im Prinzip völlig in schwarz mit dem roten Punkt und etwas blau und silber gehalten...es sieht einfach nur edel aus (werde Bilder nachreichen).

Beim Windowseinrichten wurde dann die Leistung getestet und ich bekam den ersten Schock: Meine Güte ist der Lüfter laut! Kaum war Windows eingerichtet habe ich sofort PFancontrol und RMClock installiert. Mit PFanControl kriegt man das Notebook aber nahezu lautlos. Die unterste Stufe ist bei 2000 RPM, aber die zweite dann bei 5000. Die 5000 sind sehr gut hörbar in leiser und mittellauter Umgebung (Fernsehen und Notebook auf dem Schoß), dies ist etwas ungünstig gelöst, wie ich finde. Andere Hersteller kriegen das besser hin.

Zweiter Knackpunkt ist die CPU: Ich dachte Lenovo verbaut hier eine sinvolle Komponente doch musste ich feststellen: Es ist totaler Humbug. Die schwächste LV-CPU wurde verbaut (die ULV-CPU's unterstützen scheinbar ein paar der Stromsparfunktionen der Santa-Rosa-Platform nicht). Aber wieso die schwächste?! Ein bisschen mehr Luft nach oben wäre fein gewesen. Aber die größte Frechheit ist: Die CPU geht auf maximal 0,9V runter! Fast jede T-CPU geht auf 0,85V und die Low-Voltage geht nicht unter 0,9V?! Eine reine Abzocke, wie ich finde und unter aller Sau, was Intel hier abzieht...eine LV- und ULV-CPU sollte niedrigere Spannungen bei Werkseinstellungen haben als die höheren Modelle...haben sie aber nicht.


Noch ein paar kurze Worte zum Display: Ich finde es sehr gelungen, von der ungleichmäßigen Ausleuchtung, wie es in vielen Berichten bemängelt wird, merke ich nichts. Die Helligkeit ist auch ganz gut (habe es aber noch nicht draußen getestet). Die Blickwinkelabhängigkeit ist allerdings schlechter als beim T61, wie ich finde.


Wenn ich etwas mehr Zeit hatte zum rumprobieren gibts noch nen besser strukturiertes Review mit Bildern und ein paar Zahlen, vorallem zur SSD, Akkulaufzeit/Verbrauch usw.
 

YuLs

New member
meine bei 0.700V und ~45°C ohne Lüfter - gibt hier ne anleitung, wie man noch niedrigere spannungen frei schalten kann
 

Phil42

New member
Themenstarter
Hmmm, das hatte ich auch versucht mit meiner ersten L7500, aber alles unter 0,9V hat er nicht akzeptiert und blieb bei 0,9V...ich teste es gleich mal.

Steht btw auch so explizit in dem Link. Die Intel-CPU's sind eigentlich hardlocked auf einen bestimmten Wert und das seit es den CoreDuo und CoreSolo gibt, soweit ich mich entsinne.
 

Eric

Active member
Und meine Kaffeemaschiene zieht 230V... Vergleicht doch mal nicht gleich den Core 2 mit nem P4-M.

Btw. läuft aber mein T7700 ebenfalls mit 0.85V

MfG Eric
 

Phil42

New member
Themenstarter
Also hab ich recht...schade, ich finde diese Politik unter aller Sau...0,9V darf sich nicht LV schimpfen!

Also Lenovo hätte hier entweder eine entsprechende ULV einbauen sollen (gibts auch mit 1,2GHz) oder eine vorselektierte LV mit 1,6GHz oder 1,8GHz. Aber vielleicht gibts die nicht als SFF (Apple hat ja im MBA keine LV-CPU drin, so wie ich das mitbekommen habe).

Genau das meine ich Eric. Die meisten T-CPU's laufen mit 0,85V im SLFM...die LV normalerweise auch mit 0,85V (was ist hier bitte LV, außer dem geringeren Takt?!). Aber einige eben auch mit 0,9V (das tritt auch bei T-CPU's auf). Eine LV gehört für mich garantiert unter die einer T und die ULV unter die einer LV...aber Intel verarscht halt gerne seine Kunden, kann es sich ja erlauben *seufzt*
 

schrank21

New member
Danke erstmal für den Bericht, ich finde das X300 echt interessant.
Wie sieht denn der Trackpoint aus? Und hast du evtl. noch ältere Modelle als ads T61, mit dem du das Gehäuse vergleichen kannst?
 

Phil42

New member
Themenstarter
Leider habe ich sonst keinerlei Vergleichsmöglichkeiten (außer mit einem X61t, das ich zeitweise hatte).

Der Trackpoint an sich sieht gleich aus (roter Punkt halt) aber die Tasten wurden überarbeitet. Bilder kommen bald :)
 

qwertz

New member
Denke die schwächsten CPUs sind immer in den ersten Modellen drin. Spätere X300 haben sicher etwas mehr Power. Man will ja was verkaufen...

Bin auch auf die Bilder gespannt. :)

Achso und ob es eine Tastaturbeleuchtung hat, würde mich auch interessieren. ;)
 

Phil42

New member
Themenstarter
Thinklight ist natürlich mit von der Party und wie ich finde stärker und besser zentriert als beim T61...man sieht die ganze Tastatur sehr gut!


Ich denke es hängt eher mit dem SFF-Typ zusammen, dass Intel davon aus der aktuellen Generation noch nicht soviele hat bzw nur für Apple welche und für Lenovo welche baut.

Die Leistung reicht aber total aus für das, wofür dieses Notebook genutzt werden soll...nur diese Spannungsverarsche finde ich unter aller Sau. Macht zwar nicht soo viel aus, aber bestimmt 0,5-1W und auch ein paar °C in der Betriebstemperatur...
 

cyberbob

New member
Moin!

Schöner Bericht! Danke!

Schade um den Lüfter!

Wie steht es den um die Geschwindigkeit?

Und...
BILDER....!!!!!!

Gruß,
BOB
 

Phil42

New member
Themenstarter
So, jezt versteh ich auch, wieso das MBA trotz normaler CPU genauso wenig/etwas weniger verbraucht: Die niedrigste Spannung ist identisch, da aber der Maximaltakt höher ist, kann er länger in den Sleep States bleiben --> die normale T-CPU verbraucht defakto weniger als die LV-CPU...Die LV sind also eigentlich nur Trug und Schein, man sollte Intel deswegen verklagen und in den USA würde man auch noch recht bekommen ^^

Der Verbrauche gerade wird mir so mit 7-10W angegeben bei aktivem WLAN und etwa 50% Display-Helligkeit. Unter Vista Business 32bit ohne sonderlich viele Anpassungen (nur PFanControl und mit RMClock die Spannung bei 1,2GHz auch auf 0,9V gedrückt.
Schwankt in meinen Augen ziemlich stark und die Werte finde ich auch nicht sonderlich berauschend... Ein Schwanken zwicshen 6 und 8 Watt hätte ich erwartet und für ok befunden, liegt aber vielleicht auch an Vista, hab ja den ganzen Schnickschnack noch an :D

Ich bin momentan am Überlegen, ob ich Vista drauf behalten soll oder XP installieren (hab da ja noch so nen OEM-Sticker...hoffentlich lässt sich das mit dem Key und einer normalen XP-CD überhaupt installieren).
Vermutlich werde ich das nächstes Wochenende machen, wenn das SP3 dann draußen ist und es wirklich hält, was es verspricht.
 

x60fan

New member
Wie schaut es denn mit der SSD und der Lautstärke insgesamt aus?
Bei meinem X60 höre ich den Lüfter kaum... halt nur die Platte.... Je älter die wird, umso hörbarer.... (zumindes gefühlt)

Hat die SSD eine bessere Zugriffszeit?
 

qwertz

New member
Original von Phil42
S... (hab da ja noch so nen OEM-Sticker...hoffentlich lässt sich das mit dem Key und einer normalen XP-CD überhaupt installieren).

Das geht nicht, Du brauchst eine OEM Windows XP CD, sonst wird der Key nicht akzeptiert.
 

bold.eagle

New member
@ Phil42: Danke für den netten Bericht. Photos wären super!

Bzgl. Vista Business und/oder XP: Einige OEM Hersteller haben mit Microsoft eine Vereinbarung getroffen, die es ermöglicht von Windows Business auf Windows XP Professionell "down"-zu-graden. Einfach mal nachfragen, ob dies für Deinen Laptop auch möglich ist.
 

Phil42

New member
Themenstarter
War ein Schnäppchen bei eBay.

So, das Downgraden ist ja so ne Sache...für 60€ macht Lenovo das. Hatte ma gehört, man könnte den Vista-Key einfach bei der XP-Installation angeben...andere Tipps waren mit nem original XP-key installieren und dann nachträglich in den OEM-Key ändern.
Aber das kommt gar nicht zum Tragen, da die XP-CD gar nicht booten will... da kommt immer "press any key to boot from CD" und dann steht er still.


Zur Lautstärke: Bei geringer Last mit PFanControl ist er unhörbar (2000RPM merkt man nicht, selbst wenn man das Ohr ranhält. Aber der Lüfter scheint niemals aus zu sein (zumindest nicht, wenn man es im Bett/auf dem Schoß verwendet, was bei dem guten Stück oft passiert). Liegt mal bissl mehr Last an, ist der Lüfter deutlich hörbar...muss aber mal in Ruhe mit na HDD/dem T61 vergleichen, da es sonst lautlos ist, könnte ich auch überempfindlich reagieren, obwohl der Lüfter deutlich wahrnehmbar ist, auch wenn der Fernseher auf mittlerer Lautstärke läuft. Leider wird die CPU recht warm scheinbar...Dank der tollen LV-Regelung. (Wer ist dabei, bei einer Massenklage gegen Intel? :D)

Zugriffszeit ist laut HDTune bei 0,4ms. Die Durchsatzrate liegt bei 77MB/s (Spitze bei über 90...seltsamerweise ist die Durchsatzrate nicht durchgehend gleich geblieben).
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben