X21 tod nach bios update

amanjit_gill

New member
Hi,

Hab gerade günstig ein x21 erstanden, top zustand, akku war voll, von lenovo updates ziehen wollen, automatische systemerkennung (active-x) verwendet, bios für controller heruntergeladen (no disc), gestartet (installer), war am strom und mit vollem Akku ... das gerät hat sich heruntergefahren (DR. DOS?)

1) das ding blieb noch im dos "stehen" ich bekam nur den prompt
2) habe dann h8flash.exe h8flash.bin selber eingetipselt
3) bekam eine meldung von wegen success und eine meldung das gerät nun zu resetten... (reset your machine oder so)
-> rechner reagierte da schon nicht mehr:
-> str+alt+entf ging nicht, power taste drücken ging nicht
-> hab den akku rausgenommen und den strom gezogen

nun startet er überhaupt nicht, beim aller ersten mal hat noch kurz die powerlampe gezuckt, nun passiert gar nichts, kein pipston keine lampe , gar nichts ... hab gerade akku und strom weg sowie CMOS batterie druaßen, mal schauen ob er nach ein paar stunden evtl doch hochfährt :-/

Ärger, kennt jemand das phänomen? War zwar günstig, aber ~200€ weg aufeinmal?

Gruss+dank
 

Overlord

New member
Oh nein, echt das arme Thinkpad, und noch ein X, du tust mir echt Leid, hoffentlich gibts ne Lösung. Ein Board Tausch ist bestimmt teuer.
 

amanjit_gill

New member
Themenstarter
Ja, ich hab hier noch ein r50e mit 2gb/60gb 7200rpm 7k60, aber eben viel zu schwer, wollte ich damit "ersetzen" (nur für office/termine/pdfs/email)..

vor allem ist das x21 ja 1000x besser verarbeitet als das r50e :/

mit 384mb und win xp war das auch vollkommen ausreichend
 

riese

New member
Moin,
sorry, aber da wirste wohl das Mobo zerflasht haben...
entweder du suchst dir wen, der die den eeprom neu flasht oder du tauschst das Board...


Hoffe, dass iwer noch ne bessere Idee hat....

MfG
Riese
 

butzel

New member
Hi,

frueher (als PC-Gehaeuse noch grau waren ;)) haben wir bei Desktops den Bios-Chip rausgenommen in ein baugleiches Board gesteckt nach dem dieses bereits gebootet hatte und den Flashvorgang erneut auf den "verblitztdingsbumsten" BIOS-Chip versucht.
Dies ist natuerlich nicht ganz ungefaehrlich gewesen (im laufenden Betrieb, den BiosChip auszutauschen) aber unsere erfolgsquote lag bei 100%
jetzt die Frage kann man bei dem X20 den chip einfach rausnehmen?
die 2. Frage wer hat noch ein x20 und hilft ...
 

riese

New member
Moin,
die Dinger sind bei den Thinkpads seit Urzeiten verlötet und ich glaub, da wird keiner sein x21 opfern....
Ich meine, man kann sie auch "onboard" flashen, man braucht nur den richtigen Flasher... aber genaueres kann ich dazu auch nicht sagen. Tippe mal, dass es auf nen Boardtausch hinauslaufen wird....



MfG
Riese
 

riese

New member
Versuch doch noch ein günstiges Board hier im Forum zu bekommen.
Wenn du mit SMDs löten kannst oder jemanden kennst, der das kann, kannste dir auch ein defektes Board holen und nur das Bios umsetzen (lassen): Wär auf jeden Fall besser, als die Kiste auszugeben....


MfG
Riese
 

butzel

New member
Original von riese
Moin,
die Dinger sind bei den Thinkpads seit Urzeiten verlötet und ich glaub, da wird keiner sein x21 opfern....
Ich meine, man kann sie auch "onboard" flashen, man braucht nur den richtigen Flasher... aber genaueres kann ich dazu auch nicht sagen. Tippe mal, dass es auf nen Boardtausch hinauslaufen wird....

MfG
Riese

OK, wusste nicht, dass Sie drauf geloetet sind...
Aber Deine weiteren Vorschlaege sind besser als das X aufzugeben...
Vlt. kann der Elektronikfachhaendler, Computerfachhaendler kulanterweise fuer wenig geld in seiner Werkstatt helfen... (Azubis sind immer froh ueber solche aufgaben)
 

rudolfka

New member
hallo,
"Powerlampe hat gezuckt".
Hast du das Notebook auch mal bei gedrückter F1-Taste gestartet? Du weißt schon. das du die Grundkonfiguration im Bios aktivieren mußt und dann restarten mußt, bevor das biosreflash vollständig ist?

mfG
Rudolf
(ist mir nach deinem Eingangspost nicht wirklich klar, nur befor du ein Interfce da anlötest...)
 

amanjit_gill

New member
Themenstarter
Hi,

Ich krieg ja nie nen POST/bios screen, außerdem müsste ja ne lampe leuchten (batterie lädt), sobald ein stromstecker reingesteckt wird. Danke trotzdem für den hinweis. hab aber trotzdem gerade 1min lang f1 + die power taste gedrückt.

sieht sehr nach neuem board aus ..
 

rudolfka

New member
hallo,
naja, wenn der embedded-controller abgehängt ist...
trotzdem scheint ja nur das Bios futsch. auch wenn du den Chip nicht wechseln kannst, wäre doch evtl ein onboard-flashen möglich. Geht ja schließlich mit den Paßworten auch. Wahrscheinlich brauchst du dazu allerdings den Flasher mit eigener Stromversorgung nach allservice. Da ich hier demnächst noch 2 600x (Paßwort) auslesen muß, könnt ich evtl ein Biosfile von einem x20 beisteuern, wenn kein anderer eins vom x21 beisteuern kann. Vielleicht würds ja funktionieren, zumindest für ein neues Update mit Standard-Bootdiskette.
mfG
Rudolf
 

amanjit_gill

New member
Themenstarter
:)

Ich habe leider keine Zeit / Werkzeug / Erfahrung / Nerven und habe jetzt einfach ein neues board gekauft (69€). Die 181€ (inkl dokingstation) dürfen nicht komplett weg sein :-/ Mit Hilfe vom Maintenance manual ist das ja alles trivial.

Trotzdem danke für die ausführliche Info

PS Argh dafür hätt ich auch ein x31 kriegen können .Grr
 

da distreuya

New member
@rudolfka
bios ist was anderes als der eeprom für Boarddaten!

@amanjit
69€ erscheint mir sehr hoch für ein neues Board.
Ich dachte immer 25€-35€ ist der Preis für ein solches (hätte auch noch eins).

mfg Tobias
 

toele1410

New member
wie butzel beschrieben hat mit den bios chip tauschen, so habe ich das mal bei 2 t21 gemacht. im eingeschalteten zustand den bios chip heraus gefönt (mit einer hotair) und dann den anderen rein zum flashen ging wunderbar.

wollt ich nur mal so erzählen. mfg und schönes we euch allen.
 

rudolfka

New member
hallo,
1. das ich genau wissen will mit dem Abföhnen!:evil:

2. Geht das wohl mit meinem X20 und dem geschrotteten X21-Board??(

3. Wenn ja, was willste für das kaputte x21-Mutterbrett haben?

mfG
Rudolf
 

tom_k

Meister
@rudolfka

3. :
ich hab noch zwei X20 600 mobos für kl Geld
bei denen die nanobombe eingeschlagen hat,
bis auf die stelle ++ sowie einen fehlenden mini Kondensator unterhalb cpu dürften die ok sein,
nen zumindest optisch gleichen K kann ich von t2 zulegen.

2.:
was genau, eeprom wechseln?

der dump wäre auch nur "kleiner voodoo" :D


@toele1410
coole aktion ;)

"hotpluggin" scheint wieder in zu sein,
wir ham das damals(TM) schon gerne mit HDs gemacht
mittlerwiele sind ja div Teile wie ram und graka hinzugekommen,
ich warte noch auf den ersten Bericht wo einer die CPU on the fly gewechselt hat :D :D :D


Gruss tom
 

rudolfka

New member
hallo,
am meistenn hat mich erstmal interessiert die Sache mit dem abföhnen!
Wie?- mit Saugnapf? Muß Lötzinn entfernt werden, oder eher nicht (z.B.Litze).
Wie lange Zeit hast du etwa mit dem Föhnen, bevor es bruzzelt. Die thermische Belastung des Chips dürfte ja doch erheblich sein.
Wenn ich das realistisch finde, würden mich die Mobos evtl interessieren, für sonen kleinen Cluster. Ehrlicherweise erst nächsten Monat, da diesen bereits mein budget mit nem neuen Prozessor fürs 600x und zwei neuen 600er ausgeschöpft ist.
mfG
Rudolf
 

amanjit_gill

New member
Themenstarter
So,

Mit nem neuen Board läuft das X21 nun wieder. Es war der alte Akku! Ich habe nach der reinkarnation des X21 erstmal den alten Akku dringelassen, der war dann bei 0% kapazität und ladend :) Battery Maximizer zeigte auch ganz unvernünftige Dinge an... Er ist wohl kurzfristig *richtig* gestorben - Ich hatte das X21 ja vor dem bios update tatsächlich ~15min im Akkubetrieb laufen, dachte also nicht daß er so abrupt abstirbt, während 30sek bios update... Gutes Timing 8o
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben