WLAN LED Problem Lösen - wie richtig ? (T42 + 2915ABG)

karlitos

New member
Hallo

Habe hier im Forum für eine Lösung des WLAN-LED Problems gesucht. Habe eniges gefunden , aber keine so rcihtig eindeutige Anleitung. Viele Verweise führten auch zu englishschprachigen Seiten. Deswegen wollte ich bitten um eine Korrektur, wenn ich was verstanden habe.

Ich habe T42 2374-6G5 und habe eine Intel Wireless 2915ABG eingebaut (FRU unbekannt). Karte wird erkannt, Laptop fährt normal hoch, kein Centrino-Logo mehr,Fn+F5 Funktioniert, nur die LED-Anzeige funzt nicht.

So wie ich es verstanden habe (u.a. Anleitung bei Thinkwiki) muss man :

1. Das Pin 13 (auf welcher Seite ? Ich nehme an Vorderseite) mit GND (Erdigung) verbinden
2. Dabei muss das kontakt zwischen dem PIN 13 und der dazugehörigen Stelle in dem Steckplatz getrennt werden (sonst Karte inaktiv)

So jetzt :
Funktioniert die Anzeige dann tatsächlich ? Ich habe irgendwo gelesen, dass das LED-Lämpchen dan andauernd leuchtete.
Ich habe auch verstanden, dass das nahligendste GND am PIN 15 leigt.

Würde es reichen ein Silberlack zu nehmen und das PIN 13 mit Klebeband abzudecken ? Ich will nicht umbedingt löten und den PIN 13 mit Gewalt abtrennen.

Danke für eure Korrekturen.
 

karlitos

New member
Themenstarter
Hallo

Also die Lösung die bei thnikwiki steht funktioniert bei mir nicht.
1. habe ich keine Spannung auf dem PIN 11 - egal ob die Karte ein oder aus ist
2. auch wenn ich den PIN 13 abdecke und anschließend ihn mit GND verbinde tut sich gar nichts
3. meine Pinbelegung scheint nicht dem Standart zu entsprechen ?( :
- z.B. PIN 15 ist kein GND, der ist einfach blank
Kann es sein dass es einfach zich verschiedene Bauarten/Ausführungen der Karte gibt ? (Außer IBM und non-IBM)
Auf die untere Seite komme ich nicht mit meinem Multimeter, aber laut Pinout gibt es noch zwei weitere Pins, die für LED reserviert werden sollten - soll ich es noch da versuchen ? (welchen PIN soll man da nehmen ?)

Wäre ganz dankbar für jede Hilfe
K
 

twisted mind

New member
Moin karlitos,

lesen und denken hilft. Die Anleitung ohne Löten ist eindeutig!

1. Pin 13 auf der Mini-PCI Karte abkleben.
2. Eine Kabel auf Pin 13 zusammen mit der Karte einstecken, so das die Litze im Sockel Kontakt zu Pin 13 hat.
3. Das andere Ende des Kabels auf GND legen. In der Anleitung wird es einfach unter die Halteklammer der MiniPCI-Karte (dieses Blechdingens, was man wegdrücken muss wenn die Karte raus soll) geklemmt.

Das beste an der Operation ist, dass die WLAN-LED sogar leuchtet, wenn die WLAN-Karte aus ist! :thumbup:
Das ist echt Praktisch. :thumbsup:

Diese Probleme sind von IBM gewollt. Die Schlaufüchse haben einfach den Industriestandard ausgehebelt... :thumbdown:

Ach ja, und eh ich`s vergesse FN+F5 geht dann trotzdem nicht <<<<< Link>>> >>

Klaus
 

karlitos

New member
Themenstarter
Hallo[quote='Twisted Mind',index.php?page=Thread&postID=382781#post382781]lesen und denken hilft. Die Anleitung ohne Löten ist eindeutig![/quote]
Beides kann ich ziemlich gut :evil: . Das Problem ist, dass wenn ich PIN 13 mit der Masse verbinde (da ist doch egal ob das Halteklammer der MiniPCI-Karte ist oder z.B. ein von den GND Pins an der Karte ) passiert gar nichts.
Und selbstverständlich will ich nicht erreichen, dass das LED dann dauerhaft leuchtet - in der Anleitung steht, dass das mit der Spannug auf dem PIN 11 liegt. (Ein - 3,3V, aus 0V). Bei mir sind es leider dauerhaft 0V.
Was ich allerdings bischen stört ist, dass die Pinbelegung nicht dem beschriebennen Standart entspricht. ?(
K
 
Hmm weiss nicht ob das Hilft. Aber ich hatte ein Defekt meiner Karte gehabt und habe dann eine neue bekommen.
Die konnte dann komischerweise die LED Steuerung. Vorher ging es auch nicht obwohl es die gleiche Karte war.
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben