WLAN-Antenne auch für UMTS

D

dunni

Guest
Hi zusammen,
ich habe in meinem X61t eine interne UMTS-Karte nachgerüstet. Da der Tablet nicht für UMTS-Betrieb ausgerüstet war, und damit auch keine Antenne im Display liegt, liegt die Antenne momentan einfach so im Gehäuse. Nun kam mir der Gedanke, da meine UMTS-Karte nur eine Antennenbuchse hat (die für AUX fehlt), dass ich einfach eine der drei WLAN-Antenne von der WLAN-Karte umklemme auf die UMTS-Karte. Das würde mir den Kauf einer richtigen UMTS-Antenne und den Umbau ersparen. Aber würde das auch funktionieren? Von der Qualität her müssten zwei Antennen für WLAN ausreichen, zumal ich eh nicht im n-Betrieb funke, wo vllt. 3 Antennen nötig wären.
 

Eric

Active member
UMTS und WLAN nutzen nicht die selben Frequenzen. Bei WLAN isses ja nu 2.4hz oder eben 5Ghz, UMTS bei 1,9-2-1 Ghz. Zudem kannst du deinen WLAN-Adapter grillen, wenn dieser ohne Antenne betrieben wird. Einzig möglich wäre Draft n abzuschalten und die RICHTIGE Antenne zu enfernen. Für mich wär das nix.

MfG Eric
 

riese

New member
Kann man nicht den Antennenanschluss durch nen geeigneten Widerstand terminieren, wie das "früher" mal ging?

Haut mich bitte nicht, falls es falsch sein sollte^^
 

Volker1965

New member
...die Original-WWAN-Antenne FRU 93P4365 kostet bei Thinkpad4You 9 Euro zzgl. Versand.

Mein X61t hat auch das WWAN-Board mt SIM und DIP, aber keine Antenne im Display. Eine Sierra MC8775 habe ich schon gekauft, jetzt warte ich auf die Antenne. Mal sehen, wie ich die Antenne garantieunschädlich "removable" unterbringe.

Gruß
 

Eric

Active member
ann man nicht den Antennenanschluss durch nen geeigneten Widerstand terminieren, wie das "früher" mal ging?

Das mit dem Widerstand sollte laufen, aber bei WLAN-Adaptern hab ich das noch nie probiert.

MfG Eric
 

Phil42

New member
Wo kriegt man eigentlich die Sierra MC8775 günstig her? Habe weder bei geizhals.at noch ebay was gefunden.
 

dk5ras

New member
RE: RE: WLAN-Antenne auch für UMTS

[quote='Eric',index.php?page=Thread&postID=376289#post376289]
UMTS und WLAN nutzen nicht die selben Frequenzen. Bei WLAN isses ja nu 2.4hz oder eben 5Ghz, UMTS bei 1,9-2-1 Ghz. Zudem kannst du deinen WLAN-Adapter grillen, wenn dieser ohne Antenne betrieben wird. Einzig möglich wäre Draft n abzuschalten und die RICHTIGE Antenne zu enfernen. Für mich wär das nix.

MfG Eric

Das wird funktionieren, da habe ich keine Bedenken. Gegrillt wird bei den kleinen Leistungen schon mal gar nix, außerdem müssen solche devices mit extremen Fehlanpassungen klarkommen. Oder meinst Du, wenn Dein Handy in der Hosentasche steckt, daß dessen Antenne dann noch eine besonders gute Anpassung aufweisen wird?

Fakt ist, für WLAN und GSM und UMTS tut eine aufgebogene Büroklammer als Antenne bei mittelmäßiger performance, viel mehr ist in all den mobile devices nicht vorhanden, und die WLAN-Antenne wird sicher auch zufriedenstellende performance bieten.

Ich bekomme dieser Tage für mein x61t die UMTS-Karte und werde da die freie WLAN-Antenne anschließen und die performance testen. Ist sie OK, dann bleibt das so, andernfalls werde ich halt das Ding irgendwann mal komplett zerlegen und die Original-Antenne fachgerecht nachrüsten, was soll's :)

Ralph.


[/quote]
 

kopernikus

New member
moin,

optimaler empfang ist aber nur mit einer für die frequenz ausgelegten antenne möglich. bei einem ukw-radio ist das nicht ganz so wichtig, da meist starker empfang vorhanden ist, bei umts würde ich aber auf jeden fall versuchen, das optimum rauszuholen, weil der empfang ja nicht überall gut ist. wei das beim rüchfall auf gprs ist, weiss ich nicht (bin noch zu müde ;) ), aber geht das nicht sogar dann mit nur 900mhz?

wlan und mobilfunk haben unterschiedliche wellenlängen,, das wurde ja schon erwähnt.
um das mal bildlich darzustellen. das ist etwa so, als wenn jemand mit schuhgröße 42 mit schuhen in der größe 44 oder 45 rumlaufen muesste. es geht zur not, ist aber nicht angenehm....und er wird ab und zu stolpern...


gruß
 

dk5ras

New member
[quote='kopernikus',index.php?page=Thread&postID=446851#post446851]>moin,

>optimaler empfang ist aber nur mit einer für die frequenz ausgelegten antenne möglich.[/quote]
Ja, nun, mit etwas von Wellenlängen zu erzählen ist wie Eulen anch Athen tragen, ich habe Nachrichtentechnik studiert und baue mir ggf. meine Antennen selbst *g* Fakt ist, bei der Dichte der Mobilfunknetze ist der Versorgungsgrad hoch genug, daß auch Behelfsantennen funktionieren. An sich sind all die Handyantennen Behelfsantennen, da sie sich dem Design unterordnen müssen und damit Kompromiss-Teile sind. Ich habe die Versuche durch, eine aufgebogene Büroklammer ist genauso gut oder schlecht :) Die Reichweite der meisten Mobilfunkstandorte ist heute absichtlich verringert duch nach unten schielende Antennen, und in deren Bereich ist dann die Feldstärke so hoch, daß die popeligste Antenne reicht. Ist man aus diesem direkt bestrahlten Feld 'raus, geht so oder so nicht mehr viel, egal, wie gut die Antenne ist. Nur im ländlichen Bereich gibt es überhaupt noch Mobilfunksendeanlagen, die "auf Reichweite" getrimmt sind, ansonsten ist auf Kapazität und hohe Feldstärke optimiert. Erst recht bei UMTS, da baut eigentlich nur E+ hin und wieder Standorte auf Reichweite, die sog. UHS.

Zum X61 tablet, ich habe gestern meine UMTS-Karte eingebaut und die dritte WLAN-Antenne angeschlossen. UMTS-Empfang ist dem Handy absolut ebenbürtig, GSM900 vielleicht eine Idee schlechter, aber prinzipiell hatte ich auch an der Stelle heute morgen im Zug, wo der Empfang immer etwas mau ist, eine durchgehende Verbindung. Somit taugt dieser Behelf auf jeden Fall, bis ich die Originalantenne bekomme und im Bildschirm an ihren Platz gebaut habe. Das wird so bald nicht sein, da ich in nächster Zeit kaum einen freien Sonntagnachmittag habe, an dem ich mich hingebungsvoll dieser Aktion widmen kann :-( Ist ja schon bissl mehr Geschraube als der Einbau der Karte, der eine Sache von ein paar Minuten war...

Viele Grüße

Ralph.
 

DVormann

New member
Hier![/url] (Wobei Du sicherheitshalber nachfragen solltest, ob es sich wirklich, wie abgebildet, um die Sierra MC8775 handelt. Selbst bei Lenovo finde ich keine genauen Informationen.)
Die 43R9153 ist keine MC8775 sondern eine Ericsson F3507g.

- Auf der verlinkten Lenovo Seite steht: "HSPA: 7.2 Mbps DL; 2.0 Mbps UL". Den Upload kann die MC8775 nicht.
- Die genannten TP Modelle (z.B. X200) verwenden diesen Treiber. Er nennt die Bezeichnung Ericsson F3507g.
 

kopernikus

New member
[quote='dk5ras',index.php?page=Thread&postID=447356#post447356]bei der Dichte der Mobilfunknetze ist der Versorgungsgrad hoch genug, daß auch Behelfsantennen funktionieren[/quote]


moin,

ich bestreite ja garnicht, daß behelfsantennen funktionieren, aber die netzabdeckung mit umts ist ja alles andere als flächendeckend . und da ist man mit etwas besserem empfang dann gleich an 30% mehr orten via umts, statt mit gprs verbunden, wenn man ne bessere antenne hat. oder man hat ne stabile verbindung, anstatt ständiger lags.

und der empfang mit dem handy ist generell etwas schlechter, als mit ner pcmcia karte. genauso guter (also schlechter) empfang wie beim handy beweist also nur, dass eine ungeeignete antenne schlechteren empfang bringt, und nicht, dass eine behelfsmäßige antenne ausreicht. auch wenns provisorisch ud stellenweise funktionieren mag.

ich würde jedenfalls nicht an den 5 euro für ne antenne sparen, und mich dann ständig ärgern. wer nur im zentrum von großstädten unterwegs ist,, dem wird ne behelfsantenne reichen, aber da wohnen und klleben nun mal nicht alle....

schau Dir doch mal die netzabdeckungskarten für umts/hsdpa an, die sind bei weitem nicht flächendeckend. und da bringt jedes bisschen mehr-empfangsleistung erhebliche verbesserung.
ne behelfsantenne mag besser sein, als garkeine, aber ne richtige antenne ist das beste.

gruß
 

Joehittn

New member
Hi!

ich wollte nochmal fragen ob ihr nun das original antennenkabel schon nachgeruestet habt (und wie das funktioniert hat) oder ob du mit dem dritten (weißen) wlan-antennenkabel nun auch bei gsm-verbindungen zufrieden seid?

ich habe bei gsm-empfang (gprs/edge) schwere probleme mit den uebertragungsraten... so ist das surfen eigentlich nicht moeglich...

lg, joehittn
 

DVormann

New member
RE: umts

[quote='HermHoll',index.php?page=Thread&postID=480261#post480261]im übrigen gibt es auch modelle mit sim halter und antenne auf der karte- so braucht man nichts mehr umbauen- karte rein fertig ;) [/quote]Ob Thinkpads derartige Karten einfach so akzeptieren? Ich habe Zweifel. Mit gepatchtem BIOS geht es bestimmt.
 

Joehittn

New member
die antwort auf meine gsm-uebertragungsgeschwindigkeits-problematik, gibt fuer wien mal wieder der betreiber (A1)...

auf grund des ausbaues des hsupa-netztes wurde vor einiger zeit das edge-netz im raum wien auf ein minimum reduziert, es ist jetzt eigentlich gar kein edge mehr sondern nur noch gprs mit ~56 kbit/s... :-(

und ich such wieder bei hardware und treibern herum... *evil*
 
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben