USB-C Hub mit DisplayPort/HDMI für T14G3 AMD

bemymonkey

Active member
Registriert
21 Juni 2009
Beiträge
9.896
Hallo zusammen,

ich habe diese Woche eine Bestellung für den Forenbetreiber in Auftrag gegeben und brauche nun Eure Hilfe beim Aussuchen von nem passenden USB Hub o.Ä. :)

Anschließen will ich:
-Tastatur
-Maus
-4k60 Display per HDMI oder DisplayPort
-Div. andere USB Geräte bzw. einen zusätzlichen USB Hub
-Vlt. Ethernet

Das Gerät sollte natürlich auch mit Strom versorgt werden.

Verstehe ich das richtig, dass ich durch USB-C keine teure Dockingstation kaufen muss sondern auch ein "Universal-Hub" o.Ä. reicht? Auf Amazon gibt es ja scheinbar diverse Möglichkeiten... aber die Frage ist, ob das Geraffel auch tatsächlich mit der AMD Version vom T14G3 geht...

So was z.B.:

Wie ist Eure Erfahrung?
 

diwo

Member
Registriert
27 Dez. 2011
Beiträge
321
Ich hatte mir etwas ähnliches für mein X13 Gen1 zugelegt.

Es gab Probleme mit 2 Bildschirmen gleichzeitig. Auch der Netzwerkanschluss funktionierte nur sporadisch.

Das Ding ging zurück und ich habe mir eine gebrauchte Lenovo Dock (hier übers Forum) zugelegt. Die war nicht teurer als das Amazon-China-Ding aber deutlich zuverlässiger.
 

think_pad

Active member
Registriert
20 Feb. 2014
Beiträge
5.576
Verstehe ich das richtig, dass ich durch USB-C keine teure Dockingstation kaufen muss sondern auch ein "Universal-Hub" o.ä. reicht?

Nicht nur das, sondern ein mit Power gut versorgter USB-C-Hub funktioniert auch am Smartphone und anderen USB-C-Geräten. Der finanzielle Einsatz lohnt sich. Das soll aber niemand davon abhalten, sich eine ThinkPad-Dock zuzulegen.

Es gab Probleme mit 2 Bildschirmen gleichzeitig.

Zwei Bildschirme über USB-C funktionieren nur mit zwei HDMI-Ports an einem USB-C-Hub oder über einen DisplayPort-Anschluss mit Daisy Chain. Eine gleichzeitige USB-C-Ausgabe von HDMI und DisplayPort ist nicht möglich, da 5 Volt und 3,3 Volt.

Auch der Netzwerkanschluss funktionierte nur sporadisch.

Häufigster Fehler ist die Unterversorgung des Hubs durch ein eigenes USB-C-Netzteil oder die eingeschaltete Stromsparfunktion der Netzwerkkarte im Hub.
.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Korrektur:

Zwei Bildschirme über USB-C funktionieren nur mit zwei HDMI-Ports an einem USB-C-Hub oder über einen DisplayPort-Anschluss mit Daisy Chain. Eine gleichzeitige USB-C-Ausgabe von HDMI und DisplayPort ist nicht möglich, da 5 Volt und 3,3 Volt.

Es funktioniert allerdings doch, wenn der USB-C-Hub durch interne Elektronik in der Lage ist, ein über USB-C gesendetes HDMI- oder DP-Port-Signal auf die zwei Signalformen (gleichzeitiges HDMI und DP) aufzusplitten und so auszugeben. (Das habe ich zwar nie selbst ausprobiert, steht aber in der Beschreibung des oben verlinkten USB-C-Hubs von ICY BOX so drin. Muss man also ausprobieren...)
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Korrektur Nr. 2:

Jetzt habe ich es ausprobiert: Es ist möglich, auf der ICY BOX gleichzeitig einen DP- und einen HDMI-Monitor laufen zu lassen. Auch die interne Anzeige läuft dabei weiter, allerdings ist es sehr tricky, die drei Monitore alle richtig einzustellen, ohne die Originaltreiber installieren zu müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

bemymonkey

Active member
Themenstarter
Registriert
21 Juni 2009
Beiträge
9.896
Hmmm, also ein "Hat bei mir nicht funktioniert" und ein "Funktioniert total toll! Einschränkungen X Y und Z beachten!" :p

Irgendwie keine besonders tolle Bilanz. Über's Geschäft kann man dummerweise meist schlecht Dinge zurück geben, d.h. viel ausprobieren ist nicht. Die Rezensionen der ICY BOX sehen auch ziemlich vernichtend aus.

@think_pad mit welchem Thinkpad hast Du das Teil denn im Einsatz? Kannst Du denn damit Notebook-Display + 1x 4k60 Display gleichzeitig betreiben? Keine Probleme mit dem eingebauten Ethernet-Port (laut Amazon Rezensionen teilweise max. 100MBit)?
 

think_pad

Active member
Registriert
20 Feb. 2014
Beiträge
5.576
@think_pad mit welchem Thinkpad hast Du das Teil denn im Einsatz? Kannst Du denn damit Notebook-Display + 1x 4k60 Display gleichzeitig betreiben? Keine Probleme mit dem eingebauten Ethernet-Port (laut Amazon Rezensionen teilweise max. 100MBit)?

  • Ich verwende die Box zusammen mit einem Yoga Book C930 und mit einem Motorola 200 G 5G. (Dazu ein WQHD-Monitor und gestern zusätzlich ein FHD-Monitor, weitere Hubs mit viel Technik dran.)
  • Ich selbst nicht, aber Martina hat mal ein Bild gepostet, wo am Yoga Book ein 4K-Monitor läuft, außerdem steht es in den SPECS der Box und des Yoga Books C930. Also gehe ich davon aus, dass dies ohne Probleme klappt.
  • Der Ethernet-Port funktionierte problemlos.
  • Ich habe aber auch ein 100Watt-Netzteil an der Box, die 90% aller Probleme einschließlich Aufladens des Hauptgerätes beseitigt. (Viele scheitern z.B. an der HDMI-Ausgabe auf Monitore, weil die Box unterversorgt ist.)
  • Der USB-Anschluss der Box soll USB 3.2 Gen. 2 = 10GB/sec können, habe ich aber noch nicht getestet, da ich kein Gerät mit einem solchen Port habe.
Fazit: Erst ein fettes USB-C-Netzteil mit 100 Watt und ein USB 3.2 Gen. 2 = 10GB/sec-Port am Laptop reizen die ICY-Box voll aus. Dann tut sie aber, was sie soll. Die meisten Leute mit den schlechten Kritiken scheitern an den technischen Voraussetzungen, wenn die Box nicht tut, was sie soll.
 

Philipp Beitz

Well-known member
Registriert
24 Mai 2015
Beiträge
1.998
Lenovo USB-C Universal Business Dock

40B30090EU




MarkeLenovo
Unterstütztes BetriebssystemWindows 10, Windows 11
USB -Anschlüsse2 x USB -C;
3 x USB3.1
AudioanschlüsseNein
EthernetNein
Physische Sicherheitsfunktion1 x Steckplatz für Sicherheitsschloss
Maximale Anzahl externer Monitore2
Maximale Auflösung/Aktualisierungsrate2 x 3840 x 2160 bei 60 Hz
AufladestationDC-IN
Eingangsleistung90W
StromversorgungJa
Ausgangsleistung65 W bei angeschlossenem 90-W-Netzteil;
96 W bei angeschlossenem (optionalem) 135-W-Netzteil
Power-TasteNein
NetzsteckerSchlanke Spitze
FarbeSturmgrau
AgenturgenehmigungenFCC/ICES; CE; KCC; RCM; BSMI; VCCI; CB; cULus; EAC; TÜV-Prüfzeichen; LoA; Israel SII; Konformitätserklärung der Ukraine; NOM
Videoports1 Displayport;
1 x HDMI-Anschluss
Hardware-AnforderungenLenovo USB -C- und Thunderbolt-Docks funktionieren mit Notebooks, die USB -C Alt-Mode- oder Thunderbolt-Protokolle nach Industriestandard über ihren Typ-C-Anschluss unterstützen.
Driver erforderlichNein
Länge154 mm (6,06 Zoll)
Tiefe80 mm (3,15 Zoll)
Höhe24 mm (0,94 Zoll)
Produktgewicht260 g
PakettypBraune Kiste
Verpackungsmaße (L x T x H)188 x 170 x 72 mm (7,4 x 6,69 x 2,83 Zoll)
Packgewicht850 g
Minimale Betriebstemperatur0℃ (32℉)
Maximale Betriebstemperatur40 ℃ (104 ℉)
Minimale relative Luftfeuchtigkeit (%)20%
Maximale relative Luftfeuchtigkeit (%)95 % (keine Kondensation)
Smart Find-SichtbarkeitJa

https://smartfind.lenovo.com/accessories/#/products/40B30090EU
https://support.lenovo.com/de/de/ac...rsal-business-dock-overview-and-service-parts
 

sl500

Well-known member
Registriert
5 Aug. 2009
Beiträge
3.157

magog

New member
Registriert
16 März 2012
Beiträge
14
Ich hänge mich hier mal rein, das es das gleiche Thema ist.

Ich stehe hier wegen einer Bestellung mehrerer "T14s G3 AMD Ryzen 7 Pro 6850U" mit 32 GB gerade vor der gleichen Qual der Wahl.
Die Kompatibilitätsliste (die Monster-Excel Datei) habe ich schon studiert.
https://support.lenovo.com/de/de/solutions/um006391-accessories-and-options-compatibility-matrix-ocm

Es wäre wirklich schön gewesen wenn es weiterhin UltraDocks geben würde. Ich bin kein Fan der neuen Variante mit Kasten + USB-Kabel, aber es nützt ja offenbar nichts.

Da ich das komplette Featureset haben möchte (also auch Ethernet,...) gibt es nur zwei passende USB-Docks von Lenovo für das oben genannte Thinkpad. Die Herausforderung am Ende ist die maximal mögliche Auflösung@max Hz.

Aktuell stehen an jedem Arbeitsplatz 2x 27 Zoll Fujitsu P27-8 TS Pro mit einer Auflösung von 2560x1440, die aktuell per Display-Port angeschlossen sind (Monitore sind per Daisy-Chain via 1xDP vom Ultradock verbunden oder 2x DP vom Ultradock zum Monitor).
Also erfolgt die Ausgabe als 5120x1440@?Hz über einen DP mit Daisy-Chain oder wenn die Monitoren einzeln per DP angeschlossen sind 2x 2560x1440@60Hz.
Das ganze soll natürlich "halbwegs" zukunftsfähig sein.

Das Problem bei den Lenovo USB-Docks ist die im Detail teils dürftige Dokumentation wieviele Monitore mit welcher Auflösung maximal möglich sind...zumindest direkt auf der Produktseite.
Ich bin während ich das hier runter schreibe aber noch über diese Matrix gestolpert. Da sind die "40AF" / "40AS" (und auch alle anderen Docks) mit den Auflösungen im Detail noch mal genannt: https://support.lenovo.com/de/de/solutions/pd029622

Die beiden ersten Modelle sind schon ziemlich "alt" wenn man sich die Listung in Preisvergleichen ansieht (2018-04 und 2019-06) und die Nr. 2 scheint auszulaufen. Das "neue" aus 2022 stammende "40B20135EU" ist derzeit nicht für das "TP14s Gen3 AMD" freigegeben:
  1. 40AF0135EU (für ab ca. 210 EUR; letzten Monat bei Lenovo für ~290 EUR aktuell ~310 EUR) - gelistet bei Geizhals seit: 2018-04
    "DisplayPort: 3840 x 2160 @ 60 Hz; HDMI: 3840 x 2160 @ 60 Hz; Bundle DisplayPort 1 & DisplayPort 2 to the monitor: 5120 x 2880 @ 60 Hz;; "Maximum resolution" refers to what can be supported by the dock. Actual resolution will vary by laptop."
    1. Lenovo: https://www.lenovo.com/de/de/accessories-and-monitors/docking/usb-docks-universal-cable-docks/TP-Hybrid-USB-C-Dock-EU/p/40AF0135EU
    2. Preisvergleich: https://geizhals.de/lenovo-thinkpad-hybrid-usb-c-dock-40af0135eu-a1795825.html
  2. 40AS0090EU (für um die 280+ EUR; Lenovo: zuletzt ~210 EUR) - gelistet bei Geizhals seit 2019-06
    Aktuell behauptet Lenovo tatsächlich das es das Modell nicht mehr gibt. Der Link unten führt inzwischen ins "Nichts" (HTTP 400).

    Bei Lenovo bin ich nicht fündig geworden, da die Seite keine Details dazu bietet (und inzwischen nicht mehr verfügbar ist).
    Über Geizhals (kann also falsch sein) gab es aber folgende Informationen zum Dock:
    "1x HDMI (Buchse, max. 3x 1920x1080@60Hz oder 2x 3840x2160@30Hz oder 1x 3840x2160@60Hz), 2x DisplayPort (Buchse, max. 3x 1920x1080@60Hz oder 2x 3840x2160@30Hz oder 1x 3840x2160@60Hz)"
    1. Lenovo: https://www.lenovo.com/de/de/accessories-and-monitors/docking/usb-docks-universal-cable-docks/TP-Hybrid-USB-C-Dock-EU/p/40AS0090EU
    2. Preisvergleich: https://geizhals.de/lenovo-thinkpad-usb-c-dock-gen2-40as0090eu-a2069149.html
  3. 40B20135EU (um die 280+ EUR; Lenovo: ~330 EUR) - gelistet bei Geizhals seit 2022-03
    Achtung: Das Dock ist NICHT in der Kompatibilitätsliste für das "T14s Gen3 AMD" freigegeben!

    Maximal 3 Bildschirme ansonsten..."2 x 3840 x 2160 bei 60 Hz; 1 x 3840 x 2160 bei 30 Hz;"
    1. Lenovo: https://www.lenovo.com/de/de/accessories-and-monitors/docking/usb-docks-universal-cable-docks/TP-USB-C-Smart-Dock-EU/p/40B20135EU
    2. Preisvergleich: https://geizhals.de/lenovo-thinkpad-universal-usb-c-smart-dock-40b20135eu-a2698739.html

Sehe ich es korrekt das man beim neuen "T14s Gen3 AMD Ryzen" für die maximale Auflösung dann eher zum "40AF0135EU" greifen muss? Ansonsten halt das "40AS0090EU".
Das "40B20135EU" scheidet derzeit noch aus, solange es nicht in der offiziellen Kompatibilitätsliste landet.
 

Philipp Beitz

Well-known member
Registriert
24 Mai 2015
Beiträge
1.998
Du musst nach der Doku des ThinkPads gehen, diese bzw. die verbaute Grafikkarte limitiert die max. Auflösung / max. Anzahl der Monitore an der Dock.
In Kurzform
Das T14s G3 AMD kann erstmal USB 4 und hat daher auch meines Wissens Thunderbolt3. Die Grafikkarte kann DP 1.4 und steuert daher 2x WQHD Auflösung auch an. Du kannst daher auch schon eine Lenovo USB-C Universal Dock dafür verwenden.

An deiner Stelle (mehrere Firmengeräte zu bestellen) würde ich aber erst mal nur 1x T14s bestellen und das testen. Erst danach die weiteren Geräte bestellen. Es gab hier auch schon Berichte über Probleme mit den Thunderbolt4 Docks

Noch etwas zur Zukunft
Die Hersteller werden eher wechseln auf Monitore mit integrierter USB-C / Thunderbolt Dock.
Von Fujitsu gibt es auch schon entsprechende Monitore.

Wenn du Lust hast auf Testhardware für die Zukunft, schau dir den ThinkVision P27h-30 an, an diesem kannst du bis zu 100 Watt ziehen an Strom an das Notebook mit USB-C Kabel (Der Monitor lädt das Notebook max 100 Watt) , Bild und Ton kommen vom Notebook an den Monitor, am Monitor hast du 4x USB-A und Ethernet wird am Monitor verbunden, dieser leitet das Signal auch über USB-C an das Notebook (Netzwerk wird ja auch schon an ThinkPads wegrationalisiert)
Am Monitor kannst du einen zweiten Monitor mittels Daisy Chaining über DP verbinden. Ob das dann mit Fujitsu auch klappt kannst du testen, rein optisch würde es aber nicht passen :)

Zu den Docks
Kauf jetzt keine "Altgeräte" mehr. Lieber die USB-C Universal Dock oder die neue Smart Dock wenn diese kompatibel wäre.
Neue ThinkPads und "alte" Docks, testet niemand mehr bei Lenovo.
 
Zuletzt bearbeitet:

magog

New member
Registriert
16 März 2012
Beiträge
14
Zu den Docks
Kauf jetzt keine "Altgeräte" mehr. Lieber die USB-C Universal Dock oder die neue Smart Dock wenn diese kompatibel wäre.
Neue ThinkPads und "alte" Docks, testet niemand mehr bei Lenovo.
Vorab schon mal vielen Dank für die schnelle Antwort.

Tja, scheinbar hat es Lenovo noch nicht geschafft die neuen T14s Gen3 AMD Generation mit den neuen 2022er Docks zu testen, sonst würde u.a. das genannte 40B20135EU wohl auch in der "offiziellen" Kompatibilitätsmatrix als kompatibel gelistet (USB + TB).
Es ist einfach nur nervig. Noch schlimmer ist es auf dem Drittmarkt mit den "noname" Docks. Kann mit den externen Monitoren wie gewünscht funktionieren muss es aber nicht.
Ewig rumprobieren und verschiedene Docks testen will ich nicht und ich habe auch keine Zeit dafür.

Ob im T14s AMD wirklich "TB" drin steckt bezweifel ich. Das würde dann auch aktiv beworben werden. USB4 ist zumindest "ähnlich".

Es werden wohl 4 Stück T14s Gen3 AMD mit den maximal möglichen 32 GB RAM bestellt. Dann rutschen wir in die nächste LenovoPro Stufe und es gibt hoffentlich weitere Rabatte. Außerdem ist wegen der Black-Week die T14s Kombination noch mal ~350 EUR im Preis gefallen (~1700 statt ~2050). Damit kann man das Dock schon mal quer finanzieren und es bleibt noch etwas übrig.

Ohne Dock steigen uns die Entwickler aufs Dach wenn nur ein Monitor funktioniert.
Also ggf. noch mal für ~25 EUR einen USB4 auf DP1.4 Adapter zur Seite legen. ;-)
 

Philipp Beitz

Well-known member
Registriert
24 Mai 2015
Beiträge
1.998
Wenn du keine Zeit hast, dann nehme Lenovo Docks, dann haste 1x Ansprechperson bei Problemen mit ThinkPad + Dock.
Daher kauf dir 1x T14s G3 AMD (kam erst im Spätsommer, daher dauert eine Zertifizierung auch) und teste das ganze durch, bevor du dir 3x weitere holst...

Wegen Rabatten, 4x Stück ist bei Lenovo keine Großkundenbestellung ;) Hol dir von Andy (Forensponsor) ein Angebot ein und vergiss es bei Lenovo / Digital River zu bestellen.
 

magog

New member
Registriert
16 März 2012
Beiträge
14
Danke für den Hinweis, ich rufe gleich mal bei ihm an und schreibe schon mal die gewünschten Konfigurationsoptionen auf.
Die Menge erhöht sich auf mindestens 5 Stück.;)
 
  • nbreview.de
  • thinkstore24.de
  • Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen
Oben